slide1 l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Das Labyrinth PowerPoint Presentation
Download Presentation
Das Labyrinth

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 79

Das Labyrinth - PowerPoint PPT Presentation


  • 156 Views
  • Uploaded on

Präsentation von Herbert Leuninger Bericht. Das Labyrinth. seine Geschichte und Aktualität. Wetzlar. 2005. Labyrinth-Platz Meine erste Begehung. Wetzlar. 2005. 3. Internationaler Labyrinth-Kongress Frauensache. ALTERTUM. Menschheitssymbol.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Das Labyrinth' - mai


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Präsentation vonHerbert LeuningerBericht

Das Labyrinth

seine Geschichteund Aktualität

slide2

Wetzlar

2005

Labyrinth-PlatzMeine erste Begehung

slide3

Wetzlar

2005

3. Internationaler Labyrinth-KongressFrauensache

slide5

Menschheitssymbol

  • Das Labyrinth gehört zu den ältesten symbolischen Zeichen der Menschheit.
  • Seit Jahrtausenden wird es in Fel-sen oder Ton geritzt, in alte Handschrif-ten gezeichnet, auf Keramiken gemalt, oder mit Steinen am Boden ausgelegt.
slide6

Pylos

1200v.Chr.

  • Das Labyrinth entstand wohl im Mittelmeerraum.
  • Das älteste Labyrinth fand man bei Ausgrabungen eines Palastes in Pylos in Griechenland.
  • Im ganzen Mittelmeerraum gibt es viele Felsritzungen von Labyrinthen, die auch noch älter sein könnten.
slide7

Römer

  • Die Römer verwendeten das Labyrinth in erster Linie zur Dekoration ihrer Villen und Bäder.
  • Mehrere prachtvolle Mosaike mit Labyrinthen haben sich erhalten. --
slide8

Römer

  • Besonders beliebt war die Sage von Theseus, der den Minotaurus im Labyrinth von Knossos tötete.
slide9

Indianer

  • Das klassische Labyrinth hat sich über die ganze Welt verbreitet.
  • In östlicher Richtung nach Persien, Afghanistan, Pakistan, Indien, Indone-sien und Amerika.
  • Die Hopi, Navajo, Pima und Papa-goindianer verwenden das klassische Labyrinth seit vielen hundert Jahren.--
slide10

Skandinavien

  • Vom Mittelmeerraum aus gelangte es zu den seefahrenden Völkern des Nordens,
  • vorbei an der spanischen Atlantikküste, nach England, nach Island, und nach ganz Skandinavien. --
slide11

Trojaburgen

  • Es sind Steinsetzungen in Form unverzweigter Labyrinthe aus etwa faust- bis kopfgroßen Steinen. Die Durchmesser betragen zwischen 5 und 20 Metern.
  • Heute gibt es noch etwa 200 davon in Schweden, 141 in Finnland , etwa 60 in Russland und Norwegen. --
slide12

Trojaburgen

  • Auf der unbewohnten schwedi-schen Insel Blå Jungfrun gibt es eine solche Trojaburg.
  • Sie hatte im schwedischen Hexenglauben die selbe Stellung wie der Brocken in Deutschland.
  • Hier sollen die Hexen am Grün-donnerstag mit dem Teufel tanzen.--
slide13

Trojaburgen

  • Seefahrer haben den Platz gemie-den. --
slide14

Trojaburgen

  • Aufschluss über die Verwendung der Trojaburgen im Mittelalter geben Fresken in skandinavischen Kirchen.
  • So ist in der Kirche von Sibbo an der finnischen Küste eine weibliche Figur mit erhobenen Armen im Zentrum des Labyrinths dargestellt.--
slide15

Trojaburgen

  • Überlieferungen aus Finnland kennen noch so genannte "Jungfrudanser“.
  • Während solcher Frühlingsriten wurde eine Jungfrau im Zentrum des Labyrinths von einem jungen Mann, der dem Spiralgang folgte, umtanzt.
  • Schließlich befreite er sie aus der „Festung“. --
slide16

Trojaburgen

  • In Steigra (Sachsen) wurde ein solches Frühlingsfest am Wochenende nach dem St.Georgstag (23. April) begangen.--
slide18

Trojaburgen

  • St. Georg, der eine Jungfrau aus den Fängen des Drachen befreite, ist dabei die christliche Umformung des vorchristlichen Brauchs.
slide19

Christen

324

  • Das älteste christliche Labyrinth befand sich in der Basilika des hl. Reparatus in Nordafrika (Al Asnam)
slide20

Christen

324

Algier

slide21

Christen

324

Zentrum:ECCLESIASANCTA

Kathedrale von Algier

slide23

Jericho

1325

Labyrinth-Darstellung in Fahri-Bibelmit Ariadne-Faden

slide24

Jericho

1325

  • Da sagte der Herr zu Josua: Jetzt gebe ich Jericho mit seinem König und allen seinen Kriegsleuten in deine Gewalt...
  • Zieh mit allen kriegstüchtigen Männer täglich einmal um die Stadt sechs Tage lang...
  • Am siebten Tag aber zieht siebenmal um die Stadt ... Dann wird die Mauer einstürzen... (Jos 6)
slide25

Jericho

1325

Erstes begehbares Labyrinth der Geschichte?

slide26

Jericho

1325

Klassisches Labyrinth mit 7 Umgängen

slide27

CHARTRES

1220

gotische Kathedrale

slide28

CHARTRES

1220

  • Schon in vorchristlicher Zeit gab es wohl an diesem Ort eine Wallfahrts-stätte.
  • Seit Urzeiten wurde dort, so die Legende, die virgo parituraverehrt, die Jungfrau, die den Sohn Gottes gebären wird.
  • Chartres war im Mittelater ein berühmter Marienwallfahrtsort
slide30

CHARTRES

1220

  • Der Pilger, der die Kathedrale durch das Königsportal betrat und sich ein Stück weit auf den Hauptaltar zu bewegte, traf auf den Eingang des großen Bodenlabyrinths.
  • Von Westen her, aus der Richtung des Sonnenuntergangs, dem Ort des Todes und der Sünde durchschritt er die Windungen.
slide31

CHARTRES

1220

  • In pendelnder Bewegung näherte er sich dem Zentrum , um sich auch wieder von ihm zu entfernen.
  • Am Ende gelangte er sicher in die als sechsblättrige Blüte gestaltete Mitte.
slide32

CHARTRES

1220

  • Das Besondere an diesem Labyrinth ist, dass es mit der Fensterrosette im Westen korrespondiert.
  • Würde man die Westmauer umle-gen, deckte sich das Labyrinth mit der Rosette.

Die gothische Kathedrale

steht für das

HIMMLISCHE JERUSALEM

slide35

REIMS

Weg nachJerusalem--

Notre Dame

slide36

Ravenna

547

San Vitale

slide37

Ravenna

16.Jhdt

  • Das Bodenmosaik verbindet ein siebengängiges Labyrinth mit der Jakobsmuschel.
slide38

Ravenna

16.Jhdt

  • Der Weg zur Mitte führt wieder zum Ausgang und mündet dann in den Pilgerweg nach Santiago de Compostela.
slide40

Deutschland

begehbare und einwegige Labyrinthe

slide41

Die Frau im Labyrinth

2005

Internationaler Labyrinth Kongress

  • Der 3. Internationale Labyrinth Kongress für den deutschsprachigen Raum fand 2005 in Wetzlar statt.
  • Dabei wurde der 13. Oktober zum Internationalen Labyrinthttag erklärt:
  • Ab 18:00 Uhr (Ortszeit) versammeln sich alle Interessierten auf einem Labyrinth ihrer Wahl.
slide42

Die Frau im Labyrinth

Internationaler Labyrinth Kongress

  • Sie wissen sich verbunden mit den Versammelten auf andern Labyrinth-plätzen,
  • “versorgen” einander mit Wünschen und guten Energien für das Zusam-menleben aller Wesen auf diesem Planeten.
  • Darin ist die Hoffnung und das Begehren verborgen, dass diese Kräfte sich über die ganze Erde ausbreiten.
slide43

Die Frau im Labyrinth

LABYRINTH international

slide44

Die Frau im Labyrinth

LABYRINTH international

  •   Eine Interessengemeinschaft von selbstständigen öffentlichen Labyrinth-plätzen und -Projekten in verschiede-nen Ländern.
  • Es geht um Schutz, Pflege und Weiterentwicklung des Labyrinthge-dankens. --
slide45

Die Frau im Labyrinth

LABYRINTH international

  •  Die Frau bildet mit ihrem Körper das Orientierungskreuz der Labyrinthstruktur.
slide46

Die Frau im Labyrinth

LABYRINTH international

slide47

Die Frau im Labyrinth

LABYRINTH international

  •   Ihr Herz ist Integrationsorgan für die unterschiedlichen Kräfte der Extreme. -
slide48

Die Frau im Labyrinth

LABYRINTH international

  •   In ihrem Herzen sind alle Kräfte im Gleichgewicht
slide49

Die Frau im Labyrinth

LABYRINTH international

  •   Die senkrechte Achse erinnert an die Verbindung von Körper und Geist, von oben und unten, von Himmel und Erde.
slide50

Die Frau im Labyrinth

LABYRINTH international

  •  Die waagerechte Achse erinnert an den Handlungsspielraum der linken und der rechten Seite und an die Fähigkeit des Umarmens.
slide51

Die Frau im Labyrinth

LABYRINTH international

  •   Verbunden mit dem Kopf, dem Fuß, den Armen der Frau, bezeichnen sie die Grenzen des menschlichen Maßes. -
slide52

Die Frau im Labyrinth

LABYRINTH international

  •   Der Mann als Maß aller Dinge ist abgelöst (Leonardo da Vinci)
slide53

Irrgarten

  • Im heutigen Sprachgebrauch werden Irrgarten und Labyrinth meist miteinander gleich gesetzt.
  • Ein Irrgarten ist ein verschlungenes Netz von Wegen, das vor immer neue Wahlmöglichkeiten stellt, die jeweils in die Irre führen können.
  • Ein Labyrinth ist ein kreuzungsfreier, wahlfreier Weg, der auf eine Mitte - dem Ende des Weges – hinführt.
slide54

Irrgarten

  • Sehr gern werden heute sogenannte Mais-Labyrinthe angebaut.
  • Mais wächst schnell zu einer hohen Pflanze.
  • In England hatte sich ein Bauer in seinem eigenen Mais-Labyrinth verirrt und musste schließlich querfeldein den Weg nach draußen suchen.
slide55

Sonnenblumen

2007

Holzgerlingen(Baden-Würtemberg)

  • Größe: 60 m DurchmesserLänge: 1000 Schritte
  • Material: Sonnenblumen und Kräuter
  • Barfußweg: Sägemehl, Rindenmulch, Schafwolle, Sand, Kies, Achersteine, Stroh und Splitt
slide56

Sonnenblumen

2007

Holzgerlingen

  • Der Weg des Labyrinths, mit den vermeintlichen Umwegen, auf dem das Ziel mal ganz nah, dann wieder ganz entfernt scheint, kann mit dem eigenen Lebensweg verglichen werden.
slide57

Sonnenblumen

2007

Holzgerlingen

  • Vertrauen, Freude, Ausdauer, Mut, Zuversicht und wache Sinne werden notwendig sein, um diesen Weg zu meistern ...
slide58

Sonnenblumen

2007

Holzgerlingen

slide59

Sonnenblumen

2007

Holzgerlingen

slide60

Autobahnkirche

1998

St. Christophorus, Himmelkron

slide61

Autobahnkirche

1998

St. Christophorus Himmelkron

angeregt von Pfr. Karl-Heinz Weißer, Bad Berneck

slide62

Autobahnkirche

1998

St. Christophorus Himmelkron

Der Weg zur Mitte beträgt 750 m

slide63

Autobahnkirche

1998

St. Christophorus Himmelkron

Es ist der Chartres-Typ mit 11 Umgängen

slide64

Autobahnkirche

1998

St. Christophorus Himmelkron

Man muss allerdings zu Fuß gehen

slide65

Kerzenlabyrinth

2003

Seeheim-Jugenheim

  • Von Karfreitagabend bis Ostermon-tag ist ein Kerzenlabyrinth auf dem Parkplatz hinter der Hl. Geist-Kirche für alle zum Begehen und Er-fahren aufgebaut.
slide66

Kerzenlabyrinth

2003

Seeheim-Jugenheim

  • Von Karfreitagabend bis Ostermon-tag 2003 war ein Kerzenlabyrinth auf dem Parkplatz hinter der Hl. Geist-Kirche für alle zum Begehen und Er-fahren aufgebaut.
  • Es ist ein klassisches, kretisches Labyrinth mit 7 Umgängen, das nachts von ca. 450 Kerzen beleuchtet wurde.
slide67

Kerzenlabyrinth

2003

Seeheim-Jugenheim

  • Neben dem Labyrinth steht ein Zelt für Gespräche zur Verfügung.
slide68

Kerzenlabyrinth

2003

Seeheim-Jugenheim

  • Das Osterlabyrinth ist eine ökume-nische Aktion der evangelischen und katholischen Gemeinde.
slide69

Waldlabyrinth

2004

Benediktinerkloster Damme(Niedersachsen)

slide70

Waldlabyrinth

2004

Benediktinerkloster Damme

  • Das Waldlabyrinth hat sieben Um-gänge wie das griechische von Knidos.
  • Es besteht aus 50 Tonnen Wacker-steinen und hat einen Durchmesser von 25 m.
slide71

Waldlabyrinth

2004

Benediktinerkloster Damme

  • Die Steine wurden ca. 40 cm hohen Mauern geschichtet.
  • Die vorhandenen Bäume wurden integriert.
slide72

Waldlabyrinth

2004

Benediktinerkloster Damme

  • Das Labyrinth sollte eine große Mitte haben.
  • Dies kommt dem Bedürfnis vieler Menschen entgegen, sich in der Mitte länger aufzuhalten,
  • oder auch gemeinsam mit anderen in der Mitte zu verweilen.
slide73

Waldlabyrinth

2004

Benediktinerkloster Damme

  • Die Gestaltung der Mitte selbst ist variabel.
  • Manchmal steht ein Baumstumpf darin, manchmal ein Tisch, manchmal ist sie leer.
slide74

Waldlabyrinth

2004

Benediktinerkloster Damme

  • Das Leben ist ein beständiges Gehen im Labyrinth
  • Ein Ankommen und Aufbrechen.
  • Ein zur Mitte finden und sie wieder verlassen.
  • sich wenden müssen und doch immer weiterkommen.
slide75

Lebendiges Labyrinth

2007

Kath. Frauengemeinschaft Deutschland

Kloster Helfta(b.Eisleben)

von Zisterzienserinnen neu besiedelt

slide76

Lebendiges Labyrinth

2007

Kath. Frauengemeinschaft Deutschland

Das Labyrinth ist herzförmig mit siebenUmgängen um das Kreuz im Zentrum angelegt.

slide77

Lebendiges Labyrinth

2007

Kath. Frauengemeinschaft Deutschland

Die Bepflanzung besteht aus verschiedenen Heil- und Heckenpflanzen (Lavendel und Rosmarin, Sommerflieder, Hibiskus und Ebereschen, Hainbuchen, Weiden und Liguster u.a.)

slide78

Lebendiges Labyrinth

2007

Kath. Frauengemeinschaft Deutschland

An ausgewählten Stellen stehen Figuren ("Leibräume« ), die aus frischen Weiden um ein Gerüst aus Ästen geflochten sind.

slide79

Lebendiges Labyrinth

2007

Kath. Frauengemeinschaft Deutschland

Mittelpunkt des Labyrinthes ist eine pavillonartige Figur. Sie symbolisiert den Schoß Gottes und einen Ort göttlichen Erbarmens.