slide1
Download
Skip this Video
Download Presentation
Marktformen Vollkommene Konkurrenz

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 7

Marktformen Vollkommene Konkurrenz - PowerPoint PPT Presentation


  • 122 Views
  • Uploaded on

Marktformen Vollkommene Konkurrenz Die Preisbildung im Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage wird unter der Bedingung der „Vollkommenen Konkurrenz“ betrachtet, so dass kein einzelner Anbieter oder Nachfrager das Marktgeschehen beeinflussen oder dominieren kann. Man nimmt an, dass.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Marktformen Vollkommene Konkurrenz' - lysandra-crawford


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1
Marktformen

Vollkommene Konkurrenz

Die Preisbildung im Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage wird unter der Bedingung der „Vollkommenen Konkurrenz“ betrachtet, so dass kein einzelner Anbieter oder Nachfrager das Marktgeschehen beeinflussen oder dominieren kann.

Man nimmt an, dass

slide2
Marktformen
  • Vollkommene Konkurrenz
  • Die Preisbildung im Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage wird unter der Bedingung der „Vollkommenen Konkurrenz“ betrachtet, so dass kein einzelner Anbieter oder Nachfrager das Marktgeschehen beeinflussen oder dominieren kann.
  • Man nimmt an, dass
    • Eine grosse Anzahl Marktteilnehmer aktiv ist
  • .
slide3
Marktformen
  • Vollkommene Konkurrenz
  • Die Preisbildung im Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage wird unter der Bedingung der „Vollkommenen Konkurrenz“ betrachtet, so dass kein einzelner Anbieter oder Nachfrager das Marktgeschehen beeinflussen oder dominieren kann.
  • Man nimmt an, dass
    • Eine grosse Anzahl Marktteilnehmer aktiv ist
    • Vollständige Markttransparenz vorherrscht – jeder ist über alles informiert
  • .
slide4
Marktformen
  • Vollkommene Konkurrenz
  • Die Preisbildung im Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage wird unter der Bedingung der „Vollkommenen Konkurrenz“ betrachtet, so dass kein einzelner Anbieter oder Nachfrager das Marktgeschehen beeinflussen oder dominieren kann.
  • Man nimmt an, dass
    • Eine grosse Anzahl Marktteilnehmer aktiv ist
    • Vollständige Markttransparenz vorherrscht – jeder ist über alles informiert
    • Die Güter homogen, also gleichartig, sind und es keine Präferenzen gibt
  • .
slide5
Marktformen
  • Vollkommene Konkurrenz
  • Die Preisbildung im Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage wird unter der Bedingung der „Vollkommenen Konkurrenz“ betrachtet, so dass kein einzelner Anbieter oder Nachfrager das Marktgeschehen beeinflussen oder dominieren kann.
  • Man nimmt an, dass
    • Eine grosse Anzahl Marktteilnehmer aktiv ist
    • Vollständige Markttransparenz vorherrscht – jeder ist über alles informiert
    • Die Güter homogen, also gleichartig, sind und es keine Präferenzen gibt
    • Freier Marktzutritt für alle möglich ist, ohne Ausschluss von einzelnen Anbietern oder Nachfragern
slide6
Marktformen
  • Vollkommene Konkurrenz
  • Die Preisbildung im Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage wird unter der Bedingung der „Vollkommenen Konkurrenz“ betrachtet, so dass kein einzelner Anbieter oder Nachfrager das Marktgeschehen beeinflussen oder dominieren kann.
  • Man nimmt an, dass
    • Eine grosse Anzahl Marktteilnehmer aktiv ist
    • Vollständige Markttransparenz vorherrscht – jeder ist über alles informiert
    • Die Güter homogen, also gleichartig, sind und es keine Präferenzen gibt
    • Freier Marktzutritt für alle möglich ist, ohne Ausschluss von einzelnen Anbietern oder Nachfragern
    • Der Preismechanismus kann frei spielen, ohne z. B. staatliche Eingriffe
slide7
Sind diese Bedingungen nicht erfüllt, kann die Preisbildung und damit die Funktionsfähigkeit von Märkten beeinträchtigt werden.