slide1 l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Gendiagnostik-Gesetz (GenDG) Beratung und Qualifikation ab 01.02.2012 Dr. med. Albrecht Storz – 18.01.2012 PowerPoint Presentation
Download Presentation
Gendiagnostik-Gesetz (GenDG) Beratung und Qualifikation ab 01.02.2012 Dr. med. Albrecht Storz – 18.01.2012

Loading in 2 Seconds...

  share
play fullscreen
1 / 8
lotte

Gendiagnostik-Gesetz (GenDG) Beratung und Qualifikation ab 01.02.2012 Dr. med. Albrecht Storz – 18.01.2012 - PowerPoint PPT Presentation

189 Views
Download Presentation
Gendiagnostik-Gesetz (GenDG) Beratung und Qualifikation ab 01.02.2012 Dr. med. Albrecht Storz – 18.01.2012
An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author. While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Gendiagnostik-Gesetz (GenDG)Beratung und Qualifikation ab 01.02.2012Dr. med. Albrecht Storz – 18.01.2012 Untersuchungsarten nach §3 GenDG: Diagnostische genetische Untersuchungen Prädiktive genetische Untersuchungen Vorgeburtliche genetische Untersuchungen

  2. Gendiagnostik-Gesetz (GenDG)Beratung und Qualifikation ab 01.02.2012Dr. med. Albrecht Storz – 18.01.2012 Untersuchungsarten: Diagnostische genetische Untersuchungen: GenDG § 3 Abs.7: „Abklärung einer bereits bestehenden Erkrankung“ „Abklärung ob genetische Faktoren vorliegen, die zusammen mit der Einwirkung äußerer Faktoren eine Erkrankung auslösen können“ In unserem Fachgebiet: Thrombophiliescreening /Faktor V – Leiden, Prothrombin-Mutation u.a.)

  3. Gendiagnostik-Gesetz (GenDG)Beratung und Qualifikation ab 01.02.2012Dr. med. Albrecht Storz – 18.01.2012 Untersuchungsarten: Prädiktive genetische Untersuchungen: GenDG § 3 Abs.8: „Abklärung einer erst zukünftig auftretenden Erkrankung“ „Abklärung einer Anlageträgerschaft für Erkrankungen bei Nachkommen“ In unserem Fachgebiet: BRCA-Gen, Untersuchungen auf Erbkrankheit bei Kinderwunsch

  4. Gendiagnostik-Gesetz (GenDG)Beratung und Qualifikation ab 01.02.2012Dr. med. Albrecht Storz – 18.01.2012 Untersuchungsarten: Vorgeburtliche genetische Untersuchungen: GenDG § 3 Abs. 2 und 3: „eine auf die Feststellung genetischer Eigenschaften gerichtete Analyse der Zahl und Struktur der Chromosomen, der molekularen Struktur der DNA, der Genprodukte“ „ die vorgeburtliche Risikoabklärung des Embryos oder Fötus…“ In unserem Fachgebiet: Pränataldiagnostik, invasiv und nicht-invasiv (CVS, AC, Ersttrimester-Screening)

  5. Gendiagnostik-Gesetz (GenDG)Beratung und Qualifikation ab 01.02.2012Dr. med. Albrecht Storz – 18.01.2012 Erforderlich nach GenDG: Diagnostische genetische Untersuchungen: (z.B. Thrombophilie-Screening) Nur schriftliche Einwilligung, und Angebot einer genetischen Beratung, keine Beratungspflicht!

  6. Gendiagnostik-Gesetz (GenDG)Beratung und Qualifikation ab 01.02.2012Dr. med. Albrecht Storz – 18.01.2012 Erforderlich nach GenDG: Prädiktive genetische Untersuchungen: (z.B. Erbkrankheiten bei Kinderwunsch) Beratungspflicht durch qualifizierte Ärzte! Qualifikation: 72-Stunden-Kurs für fachgebundene genetische Beratung. Übergangszeit 5 Jahre: In Baden-Württemberg: Wissensprüfung (20 Fragen) nur nach Refresherkurs(ein Sa 9-15 Uhr) Beachte: Fachgebietsübergreifende genetische Beratung nur durch Humangenetiker oder Ärzte mit der Zusatzbezeichnung Medizinische Genetik.

  7. Gendiagnostik-Gesetz (GenDG)Beratung und Qualifikation ab 01.02.2012Dr. med. Albrecht Storz – 18.01.2012 Erforderlich nach GenDG: Vorgeburtliche genetische Untersuchungen: (gesamte Pränataldiagnostik) Beratungspflicht durch qualifizierte Ärzte. Qualifikation: 8-Stunden-Kurs für „fachgebundene genetische Beratung im Kontext der vorgeburtlichen Diagnostik“ Übergangszeit 5 Jahre: In Baden-Württemberg nur zusammen mit der „großen“ fachgebundenen genetischen Beratung (Refresherkurs und 20 Fragen, ein Sa 9-15 Uhr).

  8. Gendiagnostik-Gesetz (GenDG)Beratung und Qualifikation ab 01.02.2012Dr. med. Albrecht Storz – 18.01.2012 Refresherkurse + Wissenskontrolle Baden-Württemberg: Nordwürttemberg (Stuttgart): Sa 21.01. , 9 – 15 Uhr Sa 28.01. , 9 – 15 Uhr Südwürttemberg (Reutlingen): Sa. 18.02., 9 – 17 Uhr Sa. 10.03., 9 – 17 Uhr Infos: www.-aerztekammer-bw.de - Infos zur Umsetzung des GenDG und zu den Refresherkursen, dort auch: Originaltext des GenDG (Juris-Datenbank) und Richtlinie der Gendiagnostik-Kommission am RKI.