slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Unterrichtsbesuche Pädagogische Konferenz 07.11.2006 PowerPoint Presentation
Download Presentation
Unterrichtsbesuche Pädagogische Konferenz 07.11.2006

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 30

Unterrichtsbesuche Pädagogische Konferenz 07.11.2006 - PowerPoint PPT Presentation


  • 73 Views
  • Uploaded on

Unterrichtsbesuche Pädagogische Konferenz 07.11.2006. Unterrichtsbesuche. Wesentlicher Bestandteil der Ausbildung Nach der Ausbildung Besonderes Ereignis? Bedrohliches Potential? Herausforderung? Integriert in Schulalltag? Positive Erfahrungen?. Ziele.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Unterrichtsbesuche Pädagogische Konferenz 07.11.2006' - lazaro


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1
Unterrichtsbesuche

Pädagogische Konferenz

07.11.2006

unterrichtsbesuche
Unterrichtsbesuche
  • Wesentlicher Bestandteil der Ausbildung
  • Nach der Ausbildung
    • Besonderes Ereignis?
    • Bedrohliches Potential?
    • Herausforderung?
    • Integriert in Schulalltag?
    • Positive Erfahrungen?
ziele
Ziele
  • Zur professionellen Weiterentwicklung
    • Gestaltung des Unterrichts
    • Effizienz des Unterrichts
    • Lernatmosphäre
    • Entwicklung der Schülerkompetenzen
    • Einsatz von Tafel, Medien
ziele1
Ziele
  • Zur Lösung von Problemen mit Schülern
    • Erkennen der Faktoren
    • Einholen von Feedback
    • Suchen von angemessenen Lösungen
    • Vorschlag von Änderungsmaßnahmen
ziele2
Ziele
  • Zur Beurteilung durch Schulleitung
    • Auf Antrag
    • Bei besonderen Anlässen
    • Klare Trennung Beratung / Beurteilung
  • Beratung auch kollegial möglich!
kollegiale beratung
Kollegiale Beratung
  • Voraussetzungen
    • Vertrauensverhältnis
    • Vertraulichkeit
    • Hauptverantwortung beim Beobachteten
    • Begrenzte Teilbereiche
    • Strenge Trennung Beobachtung / Wertung
kollegiale beratung1
Kollegiale Beratung
  • Ablauf
    • Bildung des Teams
    • Vorbesprechung
    • Beobachtung
    • Nachbesprechung
bildung des teams
Bildung des Teams
  • Teamgröße: 2 – 3 (Ausnahme: 4)
  • Vertrauensverhältnis notwendig
  • Vorteile / Nachteile
    • Verwandte / fremde Unterrichtsbereiche
    • Junge / erfahrene Kollegen/innen
    • Wechselnde / gleiche Teams
vorbesprechung
Vorbesprechung
  • Beobachtungsschwerpunkt vereinbarenBeispiele:
    • Unterrichtsablauf
    • Medieneinsatz
    • Lernkontrolle
    • Differenzierung
    • Organisationsform
    • Konfliktsituationen
vorbesprechung1
Vorbesprechung
  • Konkretisierung des Schwerpunktes notwendigBeispiel:
    • Beobachtung der Verständlichkeit
      • Einfachheit: Einfache Wörter, Sätze, …
      • Gliederung: neue Abschnitte hervorheben, Tafelbild
      • Kürze und Prägnanz: Konzentration auf Kerninformationen, treffende Begriffe, …
      • Anregung: persönlicher Bezug, interessante Vergleiche
vorbesprechung2
Vorbesprechung
  • Beobachtungsvereinbarung
vorbesprechung3
Vorbesprechung
  • Beobachtungsvereinbarung
beobachtung
Beobachtung
  • Inhaltlicher Aspekt
    • Schwerpunkt, Kriterien, …
  • Beobachtungstechnischer Aspekt
    • Angewandte Methode
    • Objektivität
    • Keine Wertung
    • Hilfsmittel
beobachtung1
Beobachtung
  • Mögliche Fehler
    • Notiz nur von auffälligen Vorkommnissen
    • Schluss von Teilen auf das Ganze
      • Z.B. von einzelnen Schüler auf Klasse
      • Gesamteindruck nach kurzer Zeit
    • Eigene Vorstellungen einfließen lassen
beobachtung2
Beobachtung
  • Beobachten
    • Beschreiben, AufzeichnenBeispiel:
      • Die Lehrerin setzt den Vortrag fort, nach dem Ende reagiert sie auf das Handzeichen einer Schülerin.
  • Werten
    • Wiedergabe von persönlichen EindrückenBeispiel:
      • Während des Vortrags schenkt die Lehrerin den aufzeigenden Schülern keine Beachtung.
beobachtung3
Beobachtung
  • Unstrukturierte Beobachtung
    • Extrem schwierig
    • Beobachtungsfehler kaum zu vermeiden
    • Häufig Wertungen statt BeobachtungenBeispiel:
      • Der Lehrer schreibt Formeln auf die Tafel, er wendet längere Zeit den Schülern den Rücken zu. Es wird unruhig…
strukturierte beobachtung
Strukturierte Beobachtung
  • Beispiel: Verbale Interaktionen Protokollierung nach Zeitintervallen (z.B. 10 sec.)

Nach Ned A. Flanders

strukturierte beobachtung1
Strukturierte Beobachtung
  • Beispiel: GesamtbeobachtungWarnung: Komplex, Trennung Beobachten/Werten schwierig
strukturierte beobachtung2
Strukturierte Beobachtung
  • Beispiel: Verlaufsprotokoll (Struktur der UE)
strukturierte beobachtung3
Strukturierte Beobachtung
  • Beispiel: Beobachtungsbogen für einzelne Aspekte (hier: Unterrichtsstörungen)
strukturierte beobachtung4
Strukturierte Beobachtung
  • Beispiel: Kategoriensystem
strukturierte beobachtung5
Strukturierte Beobachtung
  • Beispiel: Strichliste
strukturierte beobachtung6
Strukturierte Beobachtung
  • Beispiel: Zeiterfassung
nachbesprechung
Nachbesprechung
  • Schwierigster und sensibelster Teil
  • Ziel
    • Kollegialer Dialog zwischen Experten/innen mit dem Ziel Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten
    • Herausforderung und Förderung der Reflexionsfähigkeit und Problemlösungsfähigkeit aller Beteiligten
nachbesprechung1
Nachbesprechung
  • Gesprächsklima
    • Ausreichend Zeit (nach Erholungspause)
    • Ungestörter Ablauf
    • Freundlichkeit und Wärme
    • Echtheit und Offenheit
    • Fragen der Beobachteten wichtig
    • Metakommunikation
nachbesprechung2
Nachbesprechung
  • Förderliche Lernsituation für alle
    • Weniger ist mehr
    • Rückmeldungen nur auf gemeinsam entwickelte Kriterien zum vereinbarten Schwerpunkt!
    • Ausgangspunkt: konkrete Beschreibung
nachbesprechung3
Nachbesprechung
  • Förderliche Lernsituation für alle
    • Schwerpunkt auf positive Rückmeldungen
    • Kritisches Feed-back nur auf Verhaltensweisen, nicht auf Persönlichkeitsmerkmale
    • Gemeinsame Suche nach alternativen Handlungsmöglichkeiten
    • Keine Beurteilung!
interessen landkarte nach nisbet
Interessen-Landkarte (nach Nisbet)

Mandat

Macht

Dialog

Kommunikation

Externe Rechenschaft

Kontrolle

Wachstum Entwicklung

Verantwortungs-

bewusstsein

Professioneller Eigenantrieb

Vertrauen

vorteile
Vorteile
  • Basis für Austausch
  • Gegenseitige Anregung
  • Gemeinsame Lösung von Problemen
  • Aufbau einer Feed-back-Kultur
  • Stärkung des Teamgeistes
  • Bestätigung, Bestärkung