7 forschungsrahmenprogramm n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
7. Forschungsrahmenprogramm PowerPoint Presentation
Download Presentation
7. Forschungsrahmenprogramm

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 16

7. Forschungsrahmenprogramm - PowerPoint PPT Presentation


  • 52 Views
  • Uploaded on

7. Forschungsrahmenprogramm. Informations- und Kommunikationstechnologien im 7. Forschungsrahmenprogramm (RP7) - Stand der Vorbereitungen -. Pamela Weber Nationale Koordinationsstelle IST Projektträger im DLR. Aufgabenspektrum:

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

7. Forschungsrahmenprogramm


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
7 forschungsrahmenprogramm
7. Forschungsrahmenprogramm

Informations-und Kommunikationstechnologien im 7. Forschungsrahmenprogramm (RP7)- Stand der Vorbereitungen -

Pamela Weber

Nationale Koordinationsstelle IST

Projektträger im DLR

slide2

Aufgabenspektrum:

  • NCP und nationale Kontaktstelle (NKS-IST) des BMBF - Beratungsstelle für das IST-Programm
  • Unterstützung des BMBF bei forschungspolitischen Entscheidungen (IT2006 & EU)
  • Fachliche Unterstützung des BMBF im Programm-ausschuss der Mitgliedstaaten (IST Committee)
  • Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission und deren Beratungsstrukturen (ISTAG, ETPs)
  • Mitarbeit im europäischen NCP-Netzwerk (ideal-ist)

Bundesministerium

Antragsteller

EU-Kommission

Nationale Koordinationsstelle im Auftrag des BMBF

Wir sind ein fester Bestandteil in einem europaweiten Netzwerk von Kontaktstellen, die auf europäischen Ebene als „National Contact Point (NCP)“ bekannt sind:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Projektträger des BMBF im DLR

Infoline: +49 2203 601 3400

E-Mail: eu-ncp@dlr.de

Internet: http://www.nks-ist.de

slide3
Überblick(1)

Budgetangaben

Erfahrungen aus dem 6. Rahmenprogramm

Das spezifische Programm „Zusammenarbeit“: Informations- und Kommunikationstechnologien

Das Arbeitsprogramm als Grundlage für die Ausschreibungen

Wichtige Fragen bei einer Antragstellung

berblick 2
7. Rahmenprogramm (2007-2013)Überblick (2)

Spezifisches Programm Zusammenarbeit: IKT(2007-13)

Arbeitsprogramme (Themen werden angepasst)

2007-2008

2009 - ?

? - 2013

slide5

Politische Einigung zum 7. Forschungsrahmenprogramm (Juli 2006)

  • SPEZIFISCHE BUDGET THEMEN:
  • PROGRAMME: IN MIO. €:
  • Zusammenarbeit 32.365 - Gesundheit 6.050
  • - Lebensmittel, Landwirtschaft, Biotechnologie 1.935
  • - Informations- und Kommunikationstechnologien 9.110
          • - Nanowissenschaften, Nanotechnologien, Werkstoffe
          • und neue Produktionstechnologien 3.500
          • - Energie 2.300
          • - Umwelt (einschl. Klimaänderung) 1.900
          • - Verkehr (einschl. Luftfahrt) 4.180
          • - Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften 610
          • - Weltraum 1.430
          • - Sicherheit 1.350
  • Ideen 7.460 - wissenschaftlich angeregte Forschung (Forschungsrat)
  • Menschen 4.728 - Humanpotenzial (Marie-Curie-Maßnahmen)
  • Kapazitäten 4.217 - Forschungsinfrastrukturen 1.850
  • - Forschung zugunsten von KMU 1.336
  • - Wissensorientierte Regionen 126
  • - Forschungspotenzial 370
  • - Wissenschaft und Gesellschaft 280
  • - Kohärente Entwicklung von Forschungspolitiken 70
  • - Maßnahmen der internationalen Zusammenarbeit 185
  • Nicht-nukleare 1.751- Maßnahmen der Gemeinsamen Forschungsstelle (GFS)
  • Maßnahmen der GFS außerhalb des Nuklearbereichs
  • GESAMT: 50.521
slide6

Erfahrungen mit dem 6. Forschungsrahmenprogramm (1)

Umfasst 1.-5. IST-Ausschreibung (inkl. Gemeinsame Ausschreibungen, Neue und künftige Technologien – Ergebnisse der 6. IST-Ausschreibung noch nicht verfügbar)

Förderung allgemein:

► 948 Projekte ►ca. 3,4 Mrd. € EU-Förderung

Anzahl nach Projektarten:

► 208 IPs ►52 NoEs ►516 STREPs ► 123 SSAs ► 49 CAs

Anteil Budgetzuweisung nach Projektarten:

► 54% IPs ►8% NoEs ►34% STREPs ► 3% SSAs ► 1% CAs

►62% des Budgets für neue Instrumente (IPs, NoEs)

Durchschnittliche EU-Fördersumme (in Mio. €) nach Projektarten:

► 8,9 IPs ►5,4 NoEs ►2,3 STREPs ► 0,8 SSAs ► 0,9 CAs

Durchschnittliche Teilnehmerzahl nach Projektarten:

► 21 IPs ►32 NoEs ►9 STREPs ► 8 SSAs ► 12 CAs

slide7

Erfahrungen mit dem 6. Forschungsrahmenprogramm (2)

Umfasst 1.-5. IST-Ausschreibung (inkl. Gemeinsame Ausschreibungen, Neue und künftige Technologien – Ergebnisse der 6. IST-Ausschreibung noch nicht verfügbar)

Beteiligte Organisationen:

►4.270 verschiedene Organisationen beteiligt durch 11.794 Beteiligungen

BeteiligungAnteil an EU-Förderung40% private commercial 42% private commercial

42% government 39% government

15% private non-profit 15% private non-profit

3% public commercial 3% public commercial

1% other 1% other

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU):

19, 9% Beteiligung15,3% Anteil an EU-Förderung

slide8

Vorschlag zum spezifischen Programm Zusammenarbeit: Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT)

Ziel:Stärkung der Europäischen Wettbewerbsfähigkeit

IKT für Gesellschaft und Wirtschaft (Bürger, Unternehmen, Regierungen)

Säulen der IKT-Technologie:

► Nanoelektronik, Fotonik und integrierte Mikro-/Nanosysteme

►Allgegenwärtige Kommunikationsnetze von unbeschränkter Kapazität

► Eingebettete Systeme, Datenverarbeitung und Steuerung

►Software, Rechnergitterverbunde, Sicherheit und Zuverlässigkeit

►Wissens-, kognitive und lernende Systeme

►Simulation, Visualisierung, Interaktion und gemischte Realitäten

Integration von Technologien:

►Persönliche Umgebungen

►Heimumgebungen

►Robotersysteme

►Intelligente Infrastrukturen

IKT-Anwendungsforschung:

► Gesellschaftliche Herausforderungen: Gesundheit, soz. Einbeziehung, Mobilität, Umwelt, Regierungen

►Inhalte, Kreativität und persönliche Entwicklung: Medien, Lernen, kulturelle Ressourcen

►Unterstützung von Unternehmen und Industrie: Unternehmen, Geschäftsprozesse, Fertigung

►Förderung des Vertrauens: Identitätsverwaltung, Authentifizierung, Privatsphäre, Rechte, Schutz

Sowie:Neue und künftige Technologien, Internationale Kooperation, IKT Trends

Weiterentwicklung der

IST-Themen von

FP6 zu FP7

berblick
7. Rahmenprogramm (2007-2013)Überblick

Spezifisches Programm Zusammenarbeit: IKT(2007-13)

Arbeitsprogramme (Themen werden angepasst)

2007-2008

2009 - ?

? - 2013

slide10

Erstellung der zukünftigen IKT-Arbeitsprogramme

►IKT-Arbeitsprogramm beschreibt konkrete Forschungsthemen

Was fließt ein?

► Rahmenprogramm, spezifisches Programm, Beteiligungsregeln

►Ergebnisse von Beratungsworkshops

► Strategische Forschungsagenden der Europäischen

Technologieplattformen

http://cordis.europa.eu/ist/about/techn-platform.htm

►Empfehlungen der IST Advisory Group

(Beratungsgremium der Europäischen Kommission)

http://cordis.europa.eu/ist/istag.htm

►Kommentare des Programmausschusses der Mitgliedstaaten (IST Committee)

In Vorbereitung

slide11

Europäische Technologieplattformen (ETPs) im Bereich IKT

►ENIAC: European Nanoelectronics Initiative Advisory Council

http://www.cordis.lu/ist/eniac

►ARTEMIS: Advanced R&D on Embedded Intelligent Systems

http://www.cordis.lu/ist/artemis

►eMOBILITY: Mobile and wireless communications technology

www.emobility.eu.org

►NEM: Networked and electronic media platform

http://www.nem-initiative.org

►NESSI: Networked European Software and Services Initiative

www.nessi-europe.com

►EUROP: European Robotics Platform

www.roboticsplatform.com

►PHOTONICS21:The Photonics Technology Platform

www.photonics21.org

►ISI: The Integral Satcom Initiative

http://www.isi-initiative.eu.org/

►EPoSS: Smart Systems Integration

http://www.smart-systems-integration.org/public

JTIs in FP7?

slide12

Orientierungen für ein zukünftiges IKT-Arbeitsprogramm in RP7

  • Herausforderungen und Ziele:

1. Überall vorhandene & zuverlässige Netze und Dienstleistungsinfrastrukturen

    • Das Netz der Zukunft
    • Dienste und Softwarearchitekturen, Infrastrukturen und Engineering
    • Sichere, zuverlässige und vertrauenswürdige Infrastrukturen
    • Vernetzte Medien
    • Neue Versuchsumgebungen
    • Schutz kritischer Infrastrukturen

2. Kognitive Systeme, Interaktion, Robotik

    • Kognitive Systeme, Interaktion und Robotik

3. Komponenten, Systeme, Engineering

    • Nanoelektronische Bauteile der nächsten Generation, Integration von Elektronik
    • Organische und großflächige Elektronik- und Display-Systeme
    • Entwicklung eingebetteter Systeme
    • Rechensysteme
    • Fotonische Komponenten und Teilsysteme
    • Mikro-/Nanosysteme
    • Vernetzte, eingebettete und Steuerungssysteme

technologisch

slide13

Orientierungen für ein zukünftiges IKT-Arbeitsprogramm in RP7

  • Herausforderungen und Ziele:

4. Digitale Bibliotheken und digitaler Inhalt

    • Digitale Bibliotheken und Lernen
    • Schaffung und Management von intelligentem Inhalt

5. Nachhaltige und personalisierte Gesundheitsfürsorge

    • Personalisierte Gesundheitssysteme zur Überwachung, „Point of Care“ Diagnostik
    • Fortschrittliche IKT für Einschätzung von Risiken und Sicherheit für den Patienten
    • Virtueller physiologischer Mensch

6. IKT für Mobilität, nachhaltige Umwelt und Energieeffizienz

    • IKT für das intelligente Auto und Mobilitätsdienste
    • IKT für kooperative Systeme
    • IKT für Umweltmanagement und Energieeffizienz

7. IKT für unabhängiges Leben und Einbeziehung

    • IKT und das Älterwerden
    • Zugängliche und einbeziehende IKT

Künftige und neu entstehende Technologien

Horizontale Unterstützungsmaßnahmen

sozio-ökonomisch

slide14

Chancen nicht verpassen!

Vorläufiger Zeitplan für die ersten IKT-Ausschreibungen in RP7

- IKT-Arbeitsprogramm 2007-08 -

1. IKT-Ausschreibung - Start: ca. Januar/Februar 2007

2. IKT-Ausschreibung - Start: ca. Mai/Juni 2007

3. IKT-Ausschreibung: Start: ca. Dezember 2007

Was ist bislang geplant?

  • Drei IKT-Ausschreibungen in 2007 (Abgabefrist ca. 3 Monate nach Start)

Überarbeitung der Themen für nächstes Arbeitsprogramm (2009-…?), Herausforderungen bleiben – Ziele werden angepasst

  • Jedes Thema wird nur 1 Mal pro Arbeitsprogramm ausgeschrieben!
  • Genaue Vorgaben, welches Förderinstrument für welches Thema zulässig
  • Ungefähre Budgetangabe pro Thema und Förderinstrument (STREP, IP …)
slide15

Wichtige Fragen bei einer Antragstellung:

  • Ist meine Projektidee innovativ?
  •  z.B. Recherchen in Datenbanken (CORDIS)
  • Passt ein EU-Projekt in meine Firmenstrategie?
  •  Zusammenarbeit mit europäischen Partnern, Eigenanteil bei Forschungsprojekten
  • Passt meine Projektidee in eine IKT-Ausschreibung?
  •  Ausschreibungstext, Arbeitsprogramm
  • Kenne ich alle Antragsbedingungen?
  • Ausschreibungstext, Arbeitsprogramm, Leitfäden für Antragsteller, Mustervertrag,
  • Beteiligungsregeln, etc.
  • Habe ich kompetente Partner im Projekt mit klaren Aufgaben, Pflichten?
  • Konsortialvertrag
  • Ist der Projektantrag klar und verständlich geschrieben und sind alle
  • Bewertungskriterien berücksichtigt?
  • Begutachtungshandbuch und Leitfäden für Gutachter („mit den Augen eines Gutachters lesen“
  • Sind alle Formalitäten bei der Antragstellung berücksichtigt?
  • Vorabregistrierung, elektronische Einreichung, Abgabefristen, Leitfäden für Antragstellung
slide16

Kontakt und weitere Informationen

Die Nationale Koordinationsstelle für IST erreichen Sie

http://www.nks-ist.de

  • Informationsangebot zu IST
  • Ansprechpartner:

Fr. Köndgen andrea.koendgen@dlr.de

Tel.: 02203 601 3402

Fr. Weber pamela.weber@dlr.de

Tel.: 02203 601 2589

Hr. Dr. Gillessen friedhelm.gillessen@dlr.de

Tel.: 02203 601 3403

  • eMail-Informationsdienst „it-kompakt“
  • Projektpartnersuche über „ideal-ist“

http://www.ideal-ist.net

IST-Homepage

http://www.cordis.lu/ist/home.html

Dokumente zum 7. Rahmenprogramm

 http://ec.europa.eu/research/future/index_en.cfm