slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Vortragsgliederung PowerPoint Presentation
Download Presentation
Vortragsgliederung

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 16

Vortragsgliederung - PowerPoint PPT Presentation


  • 87 Views
  • Uploaded on

DGB-Fachtagung, 13.September, Berlin Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten Dr. Eva Munz. Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz. Vortragsgliederung. Definition und betriebliche Ausgestaltung selbstgesteuerter Arbeitszeiten

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Vortragsgliederung' - kamali


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

DGB-Fachtagung, 13.September, BerlinChancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten Dr. Eva Munz

slide2

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Vortragsgliederung

  • Definition und betriebliche Ausgestaltung selbstgesteuerter Arbeitszeiten
  • Betrieblicher Einsatz selbstgesteuerter Arbeitszeiten
  • Nutzung und Bewertung durch die Beschäftigten
  • Faktoren die die Nutzbarkeit und faktische Nutzung der Selbststeuerung beeinflussen
  • Fazit
slide3

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Selbstgesteuerte Arbeitszeiten liegen vor, wenn die Beschäftigten einen Spielraum bei der Festlegung ihrer täglichen Anfangs- und Endzeiten haben.

Eine Selbststeuerung der Arbeitszeit kann im Rahmen von unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen wie Gleitzeitregelungen, Arbeitszeitkontenmodellen,Vertrauensarbeitzeit, kann aber auch auf informeller Ebene erfolgen.

slide4

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Der Grad der Selbststeuerung ist dadurch bestimmt, wie groß der Spielraum ist, den die Beschäftigten bei der Festlegung ihrer täglichen Anfangs- und Endzeiten haben.

Der Grad der Arbeitszeitsouveränität ist dadurch bestimmt, in welchem Maße die Beschäftigten außerberufliche Zeitinteressen bei der Verteilung ihrer Arbeitszeit geltend machen können.

slide5

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

  • Betriebliche Ausgestaltung selbstgesteuerter Arbeitszeiten:
  • Grad der Selbststeuerung
      • Beschränkung der Gestaltungsspielräume durch
        • Kernarbeitszeiten, Service- oder Funktionszeiten
        • Verpflichtende Absprache mit Vorgesetzten oder Kolleginnen und Kollegen
  • formelle Regulierung des Zeitausgleichs
      • verbindliche Zeiterfassung
      • Dokumentation der Arbeitszeiten auf einem Arbeitszeitkonto
      • Ausgleichsregelungen (Obergrenzen für Plusstunden und/oder Ausgleichszeiträume)
slide6

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Selbststeuerer mit formeller Regulierung des Zeitausgleichs nach Betriebsgröße in %

Quelle: ISO-Beschäftigtenbefragung 2003

slide7

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Selbststeuerer mit formeller Regulierung des Zeitausgleichs in %

Beschäftigte mit ...

Quelle: ISO-Beschäftigtenbefragung 2003

slide8

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Beschäftigte mit selbstgesteuerter Arbeitszeitverteilung in %

Quelle: ISO-Beschäftigtenbefragung 2003

slide9

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Selbstgesteuerte Arbeitszeiten werden vor allem eingesetzt ...

  • bei Tätigkeiten, bei denen es am rationellsten ist, wenn die Beschäftigten ihre Arbeitszeiten selbst an den Arbeitsprozess anpassen.
  • bei Beschäftigten, denen die Bereitschaft und Kompetenz zu einer am Arbeitsanfall orientierten Arbeitszeitsteuerung zugeschrieben wird.
  • im Kontext indirekter Steuerung, die das Arbeitszeithandeln an den betrieblichen Erfordernissen orientiert.
slide10

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Reaktion der Selbststeuerer auf Zeit- oder Leistungsdruck in %

Arbeitsintensivierung

erhöhteKonzentration

erhöhtesArbeitstempo

VerzichtaufPausen

Arbeitsextensivierung

längeramArbeitsplatzbleiben

Arbeit mit nach Hause nehmen

Quelle: ISO-Beschäftigtenbefragung 2003

slide11

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Grad der Arbeitszeitsouveränität

Möglichkeit, die täglichen Anfangs- und Endzeiten an den außerberuflichen Zeitbedarf anzupassen

Möglichkeit, aufgrund außerberuflichem Zeitbedarf an einem Arbeitstag kürzer zu arbeiten

Quelle: ISO-Beschäftigtenbefragung 2003

slide12

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Faktische Nutzung der Selbststeuerung

Nutzung der Selbststeuerung zur Variation der Arbeitszeiten ...

Selbststeuerer mit entgrenzten Arbeitszeiten

Quelle: ISO-Beschäftigtenbefragung 2003

slide13

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Beschäftigte mit regelmäßigem außerberuflichen Zeitdruck nach Art der Arbeitszeitsteuerung in %

selbstgesteuerte variable Arbeitszeitverteilung

darunter ...

... mit hoher Arbeitszeitsouveränität

... mit geringer Arbeitszeitsouveränität

betrieblich gesteuerte wechselnde Anfangs- und Endzeiten

konstant festgelegte Anfangs- und Endzeiten

alle Beschäftigten

Quelle: ISO-Beschäftigtenbefragung 2003

slide14

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Quelle: ISO-Beschäftigtenbefragung 2003

slide15

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Faktoren, die die Nutzbarkeit und Nutzung der Selbststeuerung beeinflussen

  • Gestaltungsspielräume in der Arbeit (+/-)
  • betriebliche Flexibilitätsanforderungen (-)
  • interaktive Tätigkeiten (-)
  • erfolgsabhängige Bezüge (-)
  • regelmäßiger Zeit- oder Leistungsdruck (-)
  • formelle Regulierung des Zeitausgleichs / Betriebsrat (+)
slide16

Chancen und Risiken selbstgesteuerter Arbeitszeiten - Eva Munz

Fazit

  • Beschäftigte mit selbstgesteuerten Arbeitszeiten leisten einen erheblichenBeitrag zur Bewältigung der betrieblichen Flexibilitätsanforderungen...
  • ...und nehmen dafür häufig im außerberuflichen Leben Kosten in Form von Mehrarbeit und kaum vorhersehbaren Schwankungen ihrer Arbeitszeiten in Kauf.
  • Ein fairer Interessenausgleich setzt voraus, dass unter der Bedingung hoher und steigender betrieblicher Flexibilitätsanforderungen die sozialverträgliche Begrenzung der Arbeitszeiten nicht alleine den Beschäftigten überlassen bleibt, sondern explizit zum Thema innerbetrieblicher Aushandlungsprozesse gemacht wird.
  • Arbeitszeitregulierung bleibt auch bei selbstgesteuerten Arbeitszeiten eine wichtige betriebliche Aufgabe.