slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Strategisches Positionspapier - Leitlinien PowerPoint Presentation
Download Presentation
Strategisches Positionspapier - Leitlinien

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 20

Strategisches Positionspapier - Leitlinien - PowerPoint PPT Presentation


  • 104 Views
  • Uploaded on

Information vernetzen – Wissen aktivieren Strategisches Positionspapier zur Zukunft der wissenschaftlichen Information in Deutschland Christa Schöning-Walter. Strategisches Positionspapier - Leitlinien.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Strategisches Positionspapier - Leitlinien' - jerry


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Information vernetzen – Wissen aktivierenStrategisches Positionspapierzur Zukunft der wissenschaftlichenInformation in DeutschlandChrista Schöning-Walter

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

strategisches positionspapier leitlinien
Strategisches Positionspapier - Leitlinien
  • Optimierung der Informationsversorgung als integraler Bestandteil des Bildungs-, Wissenschafts- und Forschungssystems

Standortsicherung und Stärkung der Zukunftsfähigkeit als gesamtstaatliche Aufgabe

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

strategisches positionspapier leitlinien1
Strategisches Positionspapier - Leitlinien
  • Aufbau von durchgängigen digitalen Informationssystemen und Gestaltung von Informationsprodukten, die sich an den Bedürfnissen der Nutzerinnen und Nutzer ausrichten

Anforderungen der Nutzer sind Dreh- und Angelpunkt der Förderpolitik

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

strategisches positionspapier leitlinien2
Strategisches Positionspapier - Leitlinien
  • Schaffung optimaler Bedingungen für einen schnellen und ungehinderten Zugriff auf die weltweit verfügbare wissenschaftliche Information für alle Nutzerinnen und Nutzer

Ansatzpunkt für staatliches Handeln:Zugang erleichtern

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

bereiche der f rderpolitik
Bereiche der Förderpolitik

Infrastrukturelles Ziel:

  • Neuausrichtung der Informationsinfrastrukturen

Wissenschafts- und bildungspolitisches Ziel:

  • Stärkung der Informationskompetenz
  • Verbesserung der Informationsversorgung

Forschungspolitisches Ziel:

  • Entwicklung/Erforschung neuer Dienste und Verfahren

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

f rderbereich entwicklung erforschung neuer dienste und verfahren
Förderbereich: Entwicklung/Erforschung neuer Dienste und Verfahren

Hinwirken auf neue technische und organisatorische Lösungen für den Umgang mit digitaler Information

  • Innovative Methoden und Werkzeuge zum Suchen, Finden, Aufbereiten und (Weiter-)Verarbeiten von Informationen
  • Personalisierte Zugangssysteme
  • Sicherung von Qualität, Authentizität und Datensicherheit
  • Sicherung der Langzeitverfügbarkeit
  • vertrauenswürdige Verfahren der Authentifizierung
  • Beteiligung an der internationalen Standardisierung

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

f rderbereich st rkung der informationskompetenz
Förderbereich: Stärkung der Informationskompetenz

Vermittlung von Informationskompetenz auf allen Ebenen der Aus-, Fort- und Weiterbildung

Studie der Sozialforschungsstelle Dortmund (STEFI-Studie):

  • Die Fähigkeit, Information gezielt zu suchen und zu finden, um das persönliche Wissen zu erweitern, aber auch die Herausbildung der Urteilskraft, um Informationen in ihrem Wert und ihrer Relevanz richtig einschätzen zu können, sind Schlüsselqualifikationen für den Erfolg in Studium und Beruf ... und bedürfen einer stärkeren Förderung.

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

f rderbereich verbesserung der informationsversorgung
Förderbereich: Verbesserung der Informationsversorgung

Weiterentwicklung/Optimierung der Informations-versorgung in den lokalen Einrichtungen vor Ort

  • Verbesserung der Transparenz der lokal verfügbaren Informationsangebote und des Zugangs der Nutzer dazu
  • Verbesserung des lokalen Informations- und Wissensmanagements
  • Verbesserung des Zusammenwirkens von Bibliotheken, Rechenzentren und Medienzentren
  • konsequentes Zusammenführen von internen und externen Informationsressourcen

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

f rderbereich neuausrichtung der informationsinfrastrukturen
Förderbereich: Neuausrichtung der Informationsinfrastrukturen

Gestaltung zukunftsfähiger – verteilter und miteinander vernetzter – Informationssysteme auf der Grundlagearbeitsteiliger Strukturennach dem Prinzip:Vernetzung und Flexibilisierung

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

neuausrichtung der informationsinfrastrukturen 1
Neuausrichtung der Informationsinfrastrukturen (1)

Maßnahmen (u.a.):

  • Aufbau eines – auch im internationalen Vergleich – leistungsfähigen Netzwerkes der Informationseinrichtungen in Deutschland (Bibliotheken, Fachinformationseinrichtungen, u.a.)

neue Formen der Kooperation und Aufgabenaufteilung

Modernisierung und Restrukturierung

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

neuausrichtung der informationsinfrastrukturen 2
Neuausrichtung der Informationsinfrastrukturen (2)

Maßnahmen (u.a.):

  • Aufbau eines umfassenden interdisziplinärenZugangssystems für wissenschaftliche Information in Deutschland

Verknüpfung der Informationsangebote der einzelnen Informationseinrichtungen

leichter Zugang der Nutzer zu allen Nachweis-systemen, Volltexten und Mehrwertdiensten

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

neuausrichtung der informationsinfrastrukturen 3

Gestaltung bedarfsgerechter und integrationsfähiger Informationsprodukte

Erprobung neuer Formen der Produktion, Publikation und Distribution wissenschaftlicher Information

Neuausrichtung der Informationsinfrastrukturen (3)

Maßnahmen (u.a.):

  • Aufbau innovativer fachspezifischerPlattformen, auf denen Information, Kommunikation und Wissensaustausch stattfinden

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

beispiel 1 aufbau von informationsverb nden

durchgängige Informationsversorgung

verlagsübergreifendes Angebot

Beispiel (1)Aufbau von Informationsverbünden
  • Institutionenübergreifende Zusammenarbeit zur Verknüpfung von Fachinformation und Volltextversorgung

fachspezifischer Zugang

  • Direkte Verfügbarkeit der elektronischen Volltexte
  • Realisierung neuer Modelle für den Zugriff auf lizenzpflichtige Informationsprodukte

Überwinden von Zugangsbeschränkungen

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

slide14

Informationsverbünde im Überblick

  • www.ECONDOC.de (Informationsverbund Wirtschaft)

GBI München, HWWA Hamburg, ZBW Kiel, USB Köln

  • www.GETINFO-doc.de (Informationsverbund Naturwissenschaften und Technik)

FIZ Karlsruhe, TIB Hannover

  • www.INFOCONNEX.de (Informationsverbund Bildung, Sozialwissenschaften, Psychologie)

DIPF Frankfurt, IZ Sozialwissenschaften Bonn, ZPID Trier, UB Erlangen-Nürnberg, UB Köln, UB Saarbrücken, TU Darmstadt

  • www.MEDPILOT.de (Informationsverbund Medizin)

DIMDI, ZBMed Köln

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

beispiel 2 integration von informationsverb nden und virtuellen fachbibliotheken
Beispiel (2) Integration von Informationsverbünden und Virtuellen Fachbibliotheken

abgestimmtes Zusammenwirken von DFG und

BMBF bei der Neuausrichtung der Informations-infrastrukturen

Einbettung von Informationsverbünden und Virtuellen Fachbibliotheken in ein gemeinsames technisches und organisatorisches Gesamtkonzept

„Verdichtung“ der Informationsangebote durch Kooperation und Integration

Realisierung eines gemeinsamen Zugangssystems

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

vascoda informationsverb nde virtuelle fachbibliotheken elektronische zeitschriftenbibliothek
VASCODA: Informationsverbünde + Virtuelle Fachbibliotheken + Elektronische Zeitschriftenbibliothek
  • Bündelung relevanter – konventioneller und digitaler – Information eines Fachgebiets (Monografien, Zeitschriften, Internet-Ressourcen, elektronische Verlagsangebote, Metadaten, u.a.)
  • Profilierung der Informationsdienstleistungen
    • Fachbezogene Mehrwertdienste
    • Portalfunktionen für die Nutzer
    • Servicefunktionen für andere Informationsanbieter
  • Nachweis lokaler Zugangsrechte

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

beispiel 3 kompetenznetzwerk neue dienste standardisierung metadaten
Beispiel (3)Kompetenznetzwerk Neue Dienste, Standardisierung, Metadaten

Erarbeitung von Grundlagen und abgestimmten Konzepten zu Forschungs- und Entwicklungsthemen, z. B.:

  • Langzeitverfügbarkeit
  • Offene Navigation und Suchmaschinen
  • Webservices
  • Metadaten
  • Personalisierte wissenschaftliche Portale

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

historie grundlagen des strategischen positionspapiers 1
Historie: Grundlagen des Strategischen Positionspapiers (1)
  • Strategiestudie zur Zukunft der wissenschaftlichen und technischen Information in Deutschland. Arthur D. Little GmbH/Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung, 2002
  • Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur digitalen Informationsversorgung durch Hochschulbibliotheken, 2001
  • Nutzung elektronischer wissenschaftlicher Information in der Hochschulausbildung. Barrieren und Potenziale der innovativen Mediennutzung im Lernalltag der Hochschulen. Sozialforschungsstelle Dortmund, 2001

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

historie grundlagen des strategischen positionspapiers 2
Historie: Grundlagen des Strategischen Positionspapiers (2)
  • Digitale Bibliotheken und Portale – Konzepte zur Gestaltung einer Infrastruktur für elektronische Fachinformations- systeme. Ergebnisse des Projektes DL-KONZEPTE, 2002
  • Digitale Bibliotheken – Rahmenbedingungen, Perspektiven, Anforderungen und Empfehlungen zur Neuordnung von Strukturen der Information und Kommunikation in den Wissenschaften. Dokument der IuK-Initiative, 2002

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)

weitere perspektiven rahmenprogramm wissensgesellschaft 2006
Weitere Perspektiven: Rahmenprogramm Wissensgesellschaft 2006

Ziel: Bildung und Wissen für alle

Programmschwerpunkte:

Zugang vereinfachen

Vernetzung ausbauen

DLR Projektträger NMB+F, 11.3.2003 (IuK-Tagung, Osnabrück)