italien l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Italien PowerPoint Presentation
Download Presentation
Italien

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 19

Italien - PowerPoint PPT Presentation


  • 615 Views
  • Uploaded on

Italien. Geographie Referat. Hauptstadt: Rom Fläche: 301.336 km² 58.751.711 EW Bevölkerungsdichte: 193 EW pro km² Geburtsrate: 8,72 pro 1000 EW Sterberate: 10,40 pro 1000 EW. BIP:1.836 Mrd. $ BIP/Einwohner: 31.874 $ Anteil am BIP:

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Italien' - issac


Download Now An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
italien

Italien

Geographie Referat

statistik
Hauptstadt: Rom

Fläche: 301.336 km²

58.751.711 EW

Bevölkerungsdichte: 193 EW pro km²

Geburtsrate: 8,72 pro 1000 EW

Sterberate: 10,40 pro 1000 EW

BIP:1.836 Mrd. $

BIP/Einwohner: 31.874 $

Anteil am BIP:

Landwirtschaftlichenproduktion: 34.348.420.000 $

Industrieproduktion: 520.378.563.000$

Dienstleistungen: 1.162.694.017.000

BSP/EW: 28.940$

Statistik
gro landschaften
Großlandschaften

Alpen

  • Trennen im Norden Italien von der Schweiz, Österreich und Slowenien

Apenninen

  • Erstrecken sich Südwärts der fruchtbaren Nordebene bis zur Stiefelspitze und bilden das Rückgrat der Halbinsel

Gliederung

  • Italienische Alpen, die norditalienische Tiefebene, die eigentliche Apenninenhalbinsel. Im Süden, Südwesten und Südosten wird das Land vom Mittelmeer abgegrenzt
landschaftsformen
Landschaftsformen
  • Küstenlänge: 7.600 km
  • Hochgebirge: Alpen mit dem Mont Blanc an der französischen Grenze (4.807 m) und Mont Rosa (4.634 m) an der Schweizer Grenze.
  • Inseln: Sizilien, Sardinien, Elba, Ischia und Capri
  • Italien liegt auf der Apenninen-Halbinsel, die die Form eines Stiefels hat.
  • Flüsse: Po (652km), Etsch (410km), Arno (241km), Tiber (405km).
  • Seen: Lago Maggiore, Comer See, Iseosee und Gardasee.
klima
Klima
  • In den Alpen herrscht ein mitteleuropäisches Gebirgsklima, Überwiegend Sommerniederschläge und Temperaturen entsprechend der Höhenlage. Heiße Sommer und kalte feuchte Winter.
  • Im Süden, typisches mediterranes Klima mit trockenen Sommern und milden, feuchten Winter.
soziales und bildung
Soziales und Bildung

Bildung:

  • Allgemeine Schulpflicht von 6- 14 Jahren. Danach gibt es verschiedene Formen Sekundärschulen.
  • Analphabeten (Bevölkerung über 14 Jahren): 651.444

=1,3 % der Bevölkerung über 14 Jahren

  • Die ältesten Universitäten Europas:
    • Parma(1066)
    • Bologna(1088)
verwaltung
Verwaltung

Insgesamt 95 Provinzen davon die 10 größte:

  • Mailand - 3.839.216 EW
  • Rom - 3.827.992
  • Neapel - 3.092.859
  • Turin - 2.236.941
  • Bari - 1.594.109
  • Palermo - 1.239.272
  • Brescia - 1.169.259
  • Salerno - 1.089.770
  • Catania - 1.071.883
  • Bergamo - 1.022.428
slide10
Soziales:
  • Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 4,5%
  • Med. Versorgung (Anz. Ärzte je 1000 EW): 4,9%
  • Säuglingssterblichkeit (je 1000 Geb.): 4%
  • Muttersterblichkeit (je 100000 Einw.): 11%
  • HIV – Infektionsrate: 0,37%
  • Lebenserwartung Männer: 75%
  • Lebenserwartung Frauen: 82%
wirtschaft
Wirtschaft
  • Handelsbilanzüberschuss: 16,693 Mrd. $
  • Export: 253,631 Mrd. $
    • Davon:
      • Maschinen und Transportausrüstung: 38%
      • Fertigwaren: Fertigwaren: 21,3%
      • Industrielle Vorprodukte: 21,1%
slide12
Import: 236,938 Mrd. $
    • Davon:
      • Maschinen und Transportausrüstung: 35,3%
      • Industrielle Vorproduktion:15,7%
      • Chemische Erzeugnisse: 12,7%
  • Hauptlieferländer:
    • Deutschland
    • Frankreich
    • Niederlande
industrie
Industrie
  • Italien zählt zu den Rohstoffarmen Industriestaaten. Die größte Bedeutung kommt der Eisen, -Metallverarbeitenden Industrie und auch dem Maschinenbau, gefolgt von Elektrotechnik usw.
  • Produktion und Regionen: Maschinenbau, Eisen und Stahl, Erdöl, chemische Erzeugnisse, Lebensmittel, Textilien, Fahrzeuge, Bekleidung, Schuhe, Keramik, Tourismus
verkehr und fremdenverkehr
Verkehr und Fremdenverkehr
  • Straßennetz: 479.688 km,100 % befestigt
  • Motorisierung: 591 KFZ/1000 EW
  • Verkehrsart: Rechtsverkehr
  • Schienennetz: 16.499 km
  • Int. Flughäfen: 8 (darunter Rom, Mailand, Venedig, Neapel)
  • Fluggesellschaft: Alitalia
  • Beförderte Passagiere: 31,031 Mio.
slide15
Haupthäfen: Genua, Livorno, Neapel, Palermo, Savona, Triest, Venedig
  • Binnenschifffahrt: 2400 km
  • Handelsflotte: 1.457 km
  • Tonnage in BRT: 8,73 Mio.

Tourismus

  • Besucher: 39,8 Mio., pro Jahr ca. 1% Zunahme
  • Wichtigste Herkunftsländer: D 23%, CH 20%, F 17%, A 11%, Slo 5%
  • Einnahme: 25,787 Mrd.$
land forstwirtschaft und fischfang
Land, -Forstwirtschaft und Fischfang
  • Nutzfläche: 36,8% davon 24,3% bewässert
    • Produkte: Getreide, Wein, Südfrüchte
  • Bewaldet: 100.000 km²
    • 295 km² Aufforstung/Jahr
  • Vieharten: 25 Mio. Puten, 11 Mio. Schafe, 8,41 Mio. Schweine, 100 Mio. Hühner
  • Fischfang: 513.757 t pro Jahr
bergbau und rohstoffe
Bergbau und Rohstoffe
  • Braunkohle, Pyrit, Flussspat, Bauxit, Blei, Zink, Asphalt, Marmor, geringe Erdgas und Erdölreserven und Fisch
  • Italien besitzt an sich sehr wenige natürlich Ressourcen wie Eisen, Kohle oder Öl
slide18
Wein
  • Fast jede der 95 Provinzen des Festlandes und der großen wie der kleinen Inseln können im Weinbau auf besondere Gewächse verweisen. Die Italiener sind maßvolle, doch regelmäßige Weintrinker. So konsumieren sie den Großteil ihres Weines selber doch der Export gewinnt zunehmend an Gewicht.
  • 55 Mio. Hektoliter produzieren die Italiener pro Jahr.
wir danken f r ihre aufmerksamkeit

Wir danken für ihre Aufmerksamkeit!!!

Von Emanuel Stipsits, Oliver Heschel und Carmen Hofer