slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Heimische Pilze PowerPoint Presentation
Download Presentation
Heimische Pilze

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 20

Heimische Pilze - PowerPoint PPT Presentation


  • 240 Views
  • Uploaded on

Heimische Pilze. Was sind Pilze?. Pflanzen. Tiere. Pilze.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

Heimische Pilze


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide2

Was sind Pilze?

Pflanzen

Tiere

Pilze

Merke: Pilze gehören nicht zu den Pflanzen (Kein Chlorophyll) oder Tieren (Aufnahme organischer Nahrung) sondern bilden ein eigenständiges Reich (Fungi). Ihre Zellwände bestehen nicht aus Cellulose wie bei Pflanzen sondern in der Regel aus Chitin.

Der Organismus Pilz ist das im Boden liegende lebende Fadengeflecht. Es kann große Flächen einnehmen. In Oregon gibt es einen Pilz auf einer Fläche 880 Hektar. Er hat ein Alter von ca. 2400 Jahren und eine Masse von etwa 600 Tonnen. Was wir als Pilze im Wald ernten sind die Fruchtkörper des unterirdischen Pilzes.

Fruchtkörper

Pilz (Mycel)

Bildnachweis: http://etc.usf.edu/clipart/

slide3

Ein Vergleich:

Samen

Frucht

Baum

Sporen

Pilzgeflecht

Fruchtkörper

slide4

Einteilung von Pilzen

  • Man kennt ca. 100 000 Arten.
  • Man kann einzellige Pilze (Hefen) und mehrzellige (Mycelpilze) unterscheiden.
slide5

Wie können systematisch Pilze eingeteilt werden?

Pilze

Echte Pilze

Schleimpilze

Niedere Pilze

Höhere Pilze

Ständerpilze

Schlauchpilze

slide6

Hutpilze – typische Vertreter der Ständerpilze

Röhrenpilze

Lamellenpilze

Hut

Manschette

Stiel

Scheide

Mycel

slide7

Die Fruchtschicht

Röhrenpilze

Eine Familie mit ca. 50 Arten

Sporen werden in Röhren gebildet

Lamellenpilze

Eine Familie mit ca. 30.000 Arten.

Sporen werden auf Lamellen gebildet

Hutpilze sind die auffälligsten Ständerpilz. Der Begriff bezieht sich auf die Entwicklung der Sporen, die auf einer keulenförmigen Ständer (Basidie) stehend heranreifen.

slide8

Nachweis der Sporen:Schwarzes und weißes Papier nebeneinander legen. Stil des Pilzes abschneiden und auf

zwei Streichhölzer legen. Dort einige Stunden liegen lassen. Danach abheben und die

herausgefallenen Sporen betrachten. Sie können nun auch mikroskopiert werden.

Ständerpilz

Schlauchpilz

Sporen reifen in Schläuchen

Vertreter: Morcheln, Trüffel, Becherlinge,

Sporen reifen auf Ständern

Vertreter: Alle bekannten Hutpilze

slide9

Das Mycel

Das Mycel ist der eigentliche Pilz. Er besteht aus allen Pilzfäden (Hyphen), die sich im Boden befinden. Der für uns sichtbare „Pilz“ ist nur der Fruchtkörper. Gelangen die Sporen

auf den Boden wachsen sie aus. Es gibt „Plus“ und „Minus“ Formen, die wenn sie sich treffen

miteinander verschmelzen. Da die Kerne nicht verschmelzen spricht man ab diesem Zeitpunkt

von einem Sekundärmycel.

Minus

Plus

Das Mycel kann mikroskopisch klein aber auch gigantisch groß sein.

Das Myzel einer Hallimasch Art im Malheur National Forest in den USA hat eine Fläche von 8,8 km2 und ist ca. 2400 Jahre alt.

= 1200 Fußballfelder

Hallimasch

Malheur National Forest

slide10

Fortpflanzung am Beispiel Ständerpilz

Hut

Fruchtschicht (lamellen oder porenartig)

Frucht-

körper

Herausfallen der Sporen

Auskeimen der Sporen

Stiel

-

+

Primärmycel

Sekundärmycel

slide12

Vielfalt bei Pilzen - Hutform

halbkugelig

gewölbt

glockig

niedergedrückt

ausgebreitet

eiförmig

walzenförmig

glockenförmig

kugelig

trichterig

genabelt

spitz gebuckelt

Stumpf gebuckelt

kegelig

slide13

Vielfalt bei Pilzen - Fruchtschicht

Lamellen getrennt stehend

Lamellen untermischt

Lamellen gegabelt

slide16

Vielfalt bei Pilzen -

Destruenten III

Merke:

Mineralsalze gelangen mit dem

Wasser in die Pflanze und damit

auch in die Blätter.

Fallen die Blätter im Herbst ab, so

sorgen Pilze, die sich von diesen

Blättern ernähren dafür, dass die

Mineralsalze wieder freigesetzt

werden.

slide17

Vielfalt bei Pilzen - Speisepilze

Merke:

Eine allgemeingültige Regel

zum Erkennen eines Giftpilzes

oder Speisepilzes gibt es nicht.

Pilze sind schützenswerte Organismen!

  • Nur sicher bekannte Arten sammeln
  • Nur so viele wie für eine Mahlzeit ausreichen sammeln
  • Im Zweifelsfall einen Fachmann zu Rate ziehen
  • Nicht wahllos sammeln, um sich die essbaren aussortieren zu lassen
  • Zu junge oder alte, sowie nicht bekannte unversehrt stehen lassen!
  • Essbare Pilze prüfen auf Schädlinge am besten durch
  • Anschneiden des Hutes (Siehe Abbildung)
  • Danach vorsichtig abdrehen oder besser mit Messer abschneiden um das Mycel nicht zu beschädigen
  • Pilze im Wald säubern und in einen Korb legen(keine Plastiktüten)
slide19

Schleimpilze

Die Gruppe der Schleimpilze umfasst ca. 1000 Arten. Ihre

Lebensweise zeigen sie Formen die auch bei pflanzlichen

und tierischen Organismen beobachtet werden können,

ohne dass sie zu einer der Gruppen gehören würden.

Umfassende Informationen finden sich auf der Homepage von Planet Schule.

Hintergrundinformationen, Kennzeichen und Entwicklungszyklus

Einsatz im Unterricht

Arbeitsblätter

Filme

Die Filme des WDR findest du bei you tube unter Verwendung

der Suchbegriffe „Als wären sie nicht von dieser Welt“

zurück

slide20

Schimmelpilze

Das verbindende Merkmal der Schimmelpilze ist die Tatsache, dass

alle sich von Nährstoffen wie Kohlenhydrat , Proteinen und Fetten

ernähren. Diese Ernährungsweise bezeichnet man als heterotroph.

Daher spielen diese Organismen auch in unserem Alltag eine große

Rolle.

Weiterführende Informationen:

http://www.schimmel-schimmelpilze.de

http://de.wikipedia.org/wiki/Schimmelpilz

zurück