wolfskinder n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
„Wolfskinder“ PowerPoint Presentation
Download Presentation
„Wolfskinder“

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 31

„Wolfskinder“ - PowerPoint PPT Presentation


  • 1056 Views
  • Uploaded on

„Wolfskinder“. Ein Referat von Jan Bühlbecker. Gliederung. Bezug zum Thema Was sind Wolfkinder Über Wolfskinder 3 bekannte Fälle Resozialisierung und Spracherwerb bei Wolfskindern Fazit Mehr zum Thema. Bezug zum Thema.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

„Wolfskinder“


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
  1. „Wolfskinder“ Ein Referat von Jan Bühlbecker

  2. Gliederung Bezug zum Thema Was sind Wolfkinder Über Wolfskinder 3 bekannte Fälle Resozialisierung und Spracherwerb bei Wolfskindern Fazit Mehr zum Thema

  3. Bezug zum Thema • Uns sind im Wesentlichen zwei Theorien zum Spracherwerb bekannt: • Nativistische Theorie • Sozial-deterministische Theorie Leitfrage: Können Wolfskinder uns dabei helfen, die Überlegungen einer Theorie zu untermauern

  4. Was sind Wolfskinder? Kinder, die eine Zeit lang isoliert gelebt haben Sie unterscheiden sich darum in ihrem Sozialverhalten Sollen in seltenen Fällen von Tieren adoptiert worden sein Diese Theorien werden angezweifelt

  5. Über Wolfskinder Seit 1300 ca. 55 Kinder beschrieben 18. Jahrhundert: Carl von Linné prägte Begriff des „Wilden Menschen“ -> Veränderung der Wahrnehmung Pädagoge Jean Itard (1774-1838) stellte fest, dass Menschen ohne Zivilisation zu den schwächsten Tieren gehören -> Reintegration in Zivilisation unmöglich

  6. Über Wolfskinder Schwerste Handicaps bis ans Lebensende Gehen zu Beginn auf allen Vieren oder gehen nur sehr wacklig Lernen nur unter größten Mühen Zurückgeblieben bei Größe und Gewicht Verweigern Kleidung

  7. 3 bekannte Fälle Die Beispiele stellen nicht die Häufigkeit der gezeigten Merkmale da Genie (*1957), 11 Jahre vom Vater eingesperrt, konnte nicht resozialisiert werden, lebt im Heim Andrei und Vanya(*1960), wurden 5 Jahre von der Stiefmutter in einen Keller gesperrt, langsam resozialisiert, heute beide verheiratet, jeweils 3 Kinder Isabelle (*1932), wurde 6 Jahre mit ihrer taubstummen Mutter gefangen gehalten, körperliche und geistige Rückstände waren im Alter von 8 ½ aufgeholt -> Der Verlauf der Resozialisierung kann unterschiedlich gelingen, aber auch scheitern

  8. Resozialisierung & Spracherwerb bei Wolfskindern

  9. Resozialisierung von Wolfskinder • In 4 Schritten: • 1. Disziplinierung • 2. Kultivierung • Grundlagenschaffung zur biologischen Endwicklung • 3. Zivilisierung • Reintegration in die Zivilisation • 4. Moralisierung • Was ist eine Moral? • Endwicklung eines eigenen Moral-Verständnisses • Einige Wolfskinder scheitern daran

  10. Spracherwerb bei Wolfskindern Sind in der Entwicklung aufgrund der Isolation zurückgeblieben Stimme ist viel zu hoch Keine Satzmelodie Massive Sprachprobleme

  11. Spracherwerb am Beispiel von Genie Konnte bei ihrer Entdeckung nicht sprechen Anfangs sprach sie nur sehr leise Blieb auf Jahre zurück/ entwickelte sich sehr langsam Auch nach Jahren treten starke Defizite bei der Grammatik auf Großer Wortschatz Kann sich bis heute nicht klar ausdrücken Ihre Fördermaßnahmen wurden auf Grund der hohen Kosten eingestellt

  12. Spracherwerb am Beispiel von Isabelle • Konnte bei ihrer Entdeckung nicht sprechen • Kommunizierte durch Gesten • Spracherwerb verlief wie bei „normalen“ Kindern, aber schneller • Nach 2 Monaten sprach sie ganze Sätze • Nach 9 Monaten konnte sie Geschichten erzählen • Nach 2 ½ Jahren war der Rückstand aufgeholt

  13. Fazit Die Schicksale zeigen, dass Kinder Anstöße brauchen, um mit Sprache zu kommunizieren Soziale Umstände spielen offenbar eine große Rolle Feedback scheint für die Weiterentwicklung von Sprache von Nöten zu sein Aber aufgrund der unterschiedlichen Entwicklung bei Genie und Isabelle scheint der Spracherwerb auch auf Veranlagungen zu beruhen

  14. Mehr zum Thema • Infos im Internet • http://www.unikoblenz.de • Bücher • George Rüschemeyer- Menschen und andere Tiere • Filme • Mokingbirddon´tsing • Secretofthe wild child • Genie: A deprivedchild

  15. Vielen Dank Für eure Aufmerksamkeit!