Technische Universität Ilmenau - PowerPoint PPT Presentation

halla-baker
slide1 n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Technische Universität Ilmenau PowerPoint Presentation
Download Presentation
Technische Universität Ilmenau

play fullscreen
1 / 11
Download Presentation
Technische Universität Ilmenau
185 Views
Download Presentation

Technische Universität Ilmenau

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Technische Universität Ilmenau „Integration beruflicher Ausbildung und transnationaler Mobilität in Projekten des LEONARDO-Büros Thüringen / TU Ilmenau“ 06.11.2014 Seite 1 www.tu-ilmenau.de www.tu-ilmenau.de

  2. TU Ilmenau International School Fakultäten TU IIS Beirat Fakultätsvertreter TZ*; GK/GS*; SFB* FuT Die 3 Säulen der TU IIS Internationale Beziehungen Akademisches Auslandsamt (AAA) Mobilität Programmbetreuung Ausländerbetreuung/Kontakte Internationale Partnerschaften LEONARDO-Büro Regionalverantwortliche Außenstellenmanagement Lehre und Studium Spezifische Studienformen Sonderstudienformen Prüfungsamt Beratung zu spez. Studienformen Spracheninstitut Sprachlehrer Sprachenservice *TZ = Technologische Zentren, GK/GS= Graduiertenkollegs und Graduiertenschulen, SFB= Sonderforschungsbereich *FUT= Forschung- und Technologietransfer 06.11.2014 Seite 2 www.tu-ilmenau.de www.tu-ilmenau.de

  3. TU Ilmenau International School Rolle und Aufgaben beruflicher Ausbildung an Hochschulen • Hochschulen sind öffentliche Einrichtungen, die auch den Fachkräftebedarf decken helfen (Ausbildungsprofile, Lehrausbilder/Betreuer, Arbeits- / Ausbildungsplätze, 1 Jahr Pflichtbeschäftigung nach der Ausbildung) • Kooperation mit staatlicher Berufsschule (für die theoretische Ausbildung, Praxis an der Universität) • Berufsfelder sind an der TU Ilmenau: • Bürofachkräfte / Verwaltungsfachkräfte; • Informatiker • Mechatroniker / Industriemechaniker • 4. LEONARDO-Büro ergänzt Angebot durch Mobilitätsmaßnahmen www.tu-ilmenau.de

  4. LEONARDO-Büro Thüringen Europäische Projekte im Rahmen der beruflichen Ausbildung: Seit vielen Jahren Mobilitätsprojekte für Auszubildende (ohne Gruppenreisen!) „XPERIENCE Europa – Individuelle Praktika für Auszubildende“ - DE/09/LLP–LdV/IVT/281506 Personalaustauschprojekte für Lehr- und Verwaltungspersonal DE-2009-ERA/MOB-ZuV01-29807 Mobilitätszertifikat 2009–2012 – vereinfachte Antragsverfahren DE / 09 / LLP – LdV / MC / Z074 Netzwerkprojekte: Bilingualer Unterricht an berufsbildenden Schulen BILVOC (LEONARDO) DE/08/LLP-LdV/TOI/147104/2008-1-DE2-LEO05-00130 CNC und Robotics – Partnerschaftsprojekt (Berufsfelder, Ausbildung, Mobilität) NO/09/LLP-PS/LDV/024 06.11.2014 Seite 4 www.tu-ilmenau.de www.tu-ilmenau.de

  5. LEONARDO-Büro Thüringen Bilingualer Unterricht an berufsbildenden Schulen BILVOC (LEONARDO) DE/08/LLP-LdV/TOI/147104/2008-1-DE2-LEO05-00130 „Weiterentwicklung berufsbezogener Sprachen-kompetenz in Europa durch Transfer innovativer Methoden und ausgewählter Inhalte des bilingualen Fachunterrichts zur Qualifizierung von Bildungspersonal - BILVOC“ Innovationstransferprojekt im Programm LEONARDO 2008 – 2010 www.sbsz-jena.de/bilvoc2 06.11.2014 Seite 5 www.tu-ilmenau.de www.tu-ilmenau.de

  6. LEONARDO-Büro Thüringen 1.Bilingualer Fachunterricht an berufsbildenden Schulen als ein wichtiges Element zur Entwicklung von Fachfremdsprachen- kompetenz in Europa wurde umfangreich thematisiert, experimentell erweitert und in den Partnerländern „unumkehrbar“ eingeführt und verbreitet. 2. Es hat sich eine Partnerschaft aus acht Länder zu einem Netzwerk in der Berufsbildung entwickelt, das als Initiator, Erfahrungsaustauschträger und fachkompetenter Multiplikator wirkt. Zielgruppen: Lehrer, Schüler/Lehrlinge, Bildungsverantwortliche, Aus- und Fortbildungseinrichtungen im beruflichen Bereich, Kammern, Bildungsministerien in den Partnerländern (DE, NO, FR, PT, EE, CZ, SK, HU) Projektträger ist das Thüringer Kultusministerium 06.11.2014 Seite 6 www.tu-ilmenau.de www.tu-ilmenau.de

  7. LEONARDO-Büro Thüringen • Inhalte: • Entwicklung und Austausch von Lehrmodulen • Strategien zur Aus- und Fortbildung von Berufsschullehrern (bilingual) • Integration von Bildungsverantwortlichen • Ausbildung & Erprobung in bilingualen Fachklassen • Wissenschaftliche Begleitung an der Uni Jena (3 Diplomarbeiten, 2 Fachbücher (bilingual)) • Gegenseitige Hospitation und Unterricht bei den Partnern • Kombination Netzwerkarbeit, fachlicher Erfahrungsaustausch, Mobilität (Lehrlinge und Lehrer, aber getrennt) • Entwicklung von Zertifizierungsansätzen für den Fachunterricht • Praktika und Integration von Firmen • Projektende ist September 2010 • Module und Ergebnisse www.sbsz-jena.de/bilvoc2 06.11.2014 Seite 7 www.tu-ilmenau.de www.tu-ilmenau.de

  8. Einzelmobilitäten erhöhen die Effekte bei Jugendlichen – keine Gruppen! Langjährige Projekte führen zur Nachhaltigkeit und Planbarkeit bei Berufsschulen  Erfahrungen von Projektträgern sind übertragbar ohne Wettbewerbsdruck – regionale Orientierung – eventuell Konsortien gründen viele Berufsschulen haben wenig Zeit und Erfahrungen, Mobilitätsprojekte zu entwickeln, Partnerschaften sind schwer zu etablieren Kombination mit Lehreraustausch erhöht den Effekt und kann Vertrauen unter den Partnern schaffen – Motivation und fundierte Kenntnisse Unsicherheit bei Lehrlingen beseitigen, Leitbilder entwickeln und Empfehlungen untereinander fördern Netzwerke bilden – lokal, regional, transnational; sektoral auch national Anerkennung erbrachter Leistungen im Ausland vorbereiten!! LEONARDO-Büro Thüringen Erfahrungen und innovative Aspekte der Mobilitäts-Projektarbeit www.tu-ilmenau.de

  9.  Europäische Mobilitätsprojekte erweitern die Arbeitsmarktchancen der Facharbeiter und erhöhen die Selbständigkeit und das Selbstvertrauen der Teilnehmer Erfahrungen der Mobilitätsprojekte von Hochschulen sind auf die Berufsausbildung übertragbar- Leitfiguren erhöhen die Bereitschaft Es ist unerheblich, wo man im Ausland war. Nur - man sollte unterwegs gewesen sein und Referenzen sowie spezifische Erfahrungen erwerben Arbeit in Netzwerken verbessern die Chancen einer langjährigen Arbeit Hindernisse müssen vermieden werden – Anerkennung, Vorteile für Unternehmen, klare Regeln und Verträge, Qualitätssicherung /Sicherheit Berufsschulen erhöhen ihre Reputation durch transnationale Mobilität Arbeit mit wiedererkennbaren Labels – Europass, EU CV, Sprachenpass Bilingualer Unterricht erhöht die Qualität der Ausbildung und der Arbeiter LEONARDO-Büro Thüringen Thesen zur Nutzung internationaler Projekte in der beruflichen Ausbildung www.tu-ilmenau.de

  10. Studentenaustausch mit Universität und Forschungszentrum Besancon – Dr. Roland Duffait – CTMN; Institut Vernier Universitätsnetzwerk der Picardie – AREPIC bzw. „study in Picardie“ 1992 – 2000 Konsortien (Ile de France Paris, Amiens, Bordeaux, ....) Kooperationen mit Projektbüro APRECA Reims – Berufspraktische Erfahrungen gekoppelt mit Praktikum zur Verbesserung der Arbeitsmarktchancen Netzwerkpartnerschaft Eu-next www.eu-next.eu ADERA Bordeaux - Pole Universities Netzwerkmitglieder in LEO-Net – Verbund Europäischer Hochschulen in Mobilitätsmaßnahmen Kontakt: www.leonardopraktika.dewww.tu-ilmenau.de frank.march@tu-ilmenau.de Max-Planck-Ring 14, 98693 ILMENAU / Allemagne Tel.: +49 3677 69-2518 LEONARDO-Büro Thüringen Kooperationen in der Mobilität mit Frankreich www.tu-ilmenau.de

  11. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Je vous remercie de votre attention! Thank you very much for your attention! 06.11.2014 Seite 11 www.tu-ilmenau.de www.tu-ilmenau.de