slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Ein paar Zitate PowerPoint Presentation
Download Presentation
Ein paar Zitate

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 33

Ein paar Zitate - PowerPoint PPT Presentation


  • 107 Views
  • Uploaded on

Wie erreiche ich Barrierefreiheit im Webauftritt? Grundlagen und Tipps für Projektverantwortliche, Ausschreibung und Auftragsvergabe, Qualitätssicherung. Ein paar Zitate. „Bitte machen Sie uns ein Angebot für einen barrierefreien Relaunch.“.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Ein paar Zitate' - gad


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Wie erreiche ich Barrierefreiheit im Webauftritt?Grundlagen und Tipps für Projektverantwortliche, Ausschreibung und Auftragsvergabe, Qualitätssicherung

ein paar zitate
Ein paar Zitate
  • „Bitte machen Sie uns ein Angebot für einen barrierefreien Relaunch.“

Ein barrierefreier Webauftritt ist kein fertiges Produkt, das man einfach aus der Schublade ziehen kann.

ein paar zitate1
Ein paar Zitate
  • „Nach Maßgabe des Behindertengleichstellungsgesetzes ist der komplette Internetauftritt so zu gestalten, dass er für Menschen mit Behinderungen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar ist.“

Schöne Formulierung. Aber wüssten Sie jetzt wann diese Anforderung erfüllt ist?

ein paar zitate2
Ein paar Zitate
  • „WCAG muss umgesetzt werden.“

Pauschale Anforderungen ohne konkrete Zielformulierung öffnen Tür und Tor für halbseidene Kompromisse.

ein paar zitate3
Ein paar Zitate
  • „Webauftritt muss WCAG Level AAA konform sein.“

Unerfüllbare Anforderung an Dienstleister für Web Design und / oder technische Umsetzung, wenn inhaltliche Entscheidungen (Informationsarchitektur, Redaktion) ausschließlich vom Auftraggeber getroffen und umgesetzt werden, dort aber Accessibility-Kompetenz fehlt.

Entspricht Anforderung überhaupt der Zielsetzung? (Zielgruppenausrichtung)

prozessansatz
Prozessansatz

Barrierefreier Webauftritt - ein Prozess!

Vorbereitung

Ausschreibung

Auswahl,Auftragsvergabe

Umsetzung

Abnahme

Betrieb

prozess vorbereitung
Prozess - Vorbereitung

Ziele und Nicht-Ziele festlegen

  • WAS?Information und / oder Interaktion
  • FÜR WEN?Zielgruppenbeschreibungen
  • WOMIT?Werkzeuge: Umbau / Erweiterung oder Neuanschaffung (Leistungsanforderung)
  • Analyse des Ist-Standes
  • Benutzerfeedback
  • Evaluierung und Test
  • Eigeninteressen

Relaunch (Ausmaß) oder komplett neu?

vorbereitung umfeld kl ren
Vorbereitung - Umfeld klären

Wer sind die Akteure?

Planer

Grafiker

BENUTZER

Techniker

Redakteur

Entscheider

Interne Mitarbeiter (Ressourcen und Kompetenzen)

Externe Experten und Dienstleister

vorbereitung rahmen abstecken ii
Vorbereitung – Rahmen abstecken II

Interne Ressourcen und Kompetenzen klären

  • Projekt-/Prozessmanagement
  • Konzeption / Informationsarchitektur
  • Web-Design / Grafik
  • Technische Umsetzung
  • Online-Redaktion

User Centered Design Prozess

(Benutzerorientierung)

Web Usability

Web Accessibility

Fachexperten, Berater im Haus?

vorbereitung rahmen abstecken iii
Vorbereitung – Rahmen abstecken III

Externe Dienstleister für

  • Projektleitung
  • Konzeption / Informationsarchitektur
  • Web-Design / Grafik
  • Technische Umsetzung
  • Online-Redaktion oder Schulung für Mitarbeiter
  • Usability und Accessibility (Beratung, Test, Abnahme)

Usability / Accessibility von Beginn an einbinden.

Extern und Kompetenzaufbau (Mitarbeiterschulung).

vorbereitung zust ndigkeiten
Vorbereitung – Zuständigkeiten
  • Webauftritt
    • Zuständigkeiten klären: Planung – Umsetzung – Betrieb
  • Welche Ressourcen und Kompetenzen sind vorhanden und nutzbar?
    • Konzept,
    • Design,
    • technische Realisierung,
    • technische Wartung / Betrieb,
    • redaktionelle Wartung / Betrieb
  • Usability / Accessibility Kompetenz?
    • für welche Bereiche vorhanden, nutzbar?
    • für welche Bereiche intern aufzubauen (Schulung!)

Berater?

Agentur?

Intern?

vorbereitung entscheiden
Vorbereitung – Entscheiden
  • Komplett außer Haus geben?
  • Betrieb intern?

Wer? Qualitätssicherung in RedaktionWCAG Kriterien für Inhalt und Sprache

Wie? Redaktionswerkzeug (CMS), PrüfwerkzeugeATAG (Richtlinien für Autorensysteme)- Redakteure unterstützen in Erstellung barrierefreier Inhalte - CMS selbst ist barrierefrei

  • Technik im Haus? Qualitätssicherung im Technikteam + WCAG Techniken
vorbereitung konkretisieren f r ausschreibung
Vorbereitung – Konkretisieren für Ausschreibung
  • Bedeutung und Grad der Barrierefreiheit festlegen
    • WCAG 1.0, WCAG 2.0, …
    • welche Checkpunkte, welche Erfolgskriterien?
    • Konformitätslevel (A, AA, AAA)
  • - Gesetz? Anforderung?
  • wer (Akteur) ist wofür verantwortlich?
  • Ziel und Zielgruppen
  • Webstandards
  • Web UI und Accessibility Design Patterns, Best Practises, weitere Richtlinien (PDF, Flash, …)
  • Zugangsumgebungen (Endgeräte – Browser, Mobile, Assistierende Technologien – Konformitätslisten)
  • Werkzeugbedarf (CMS), Schulungsbedarf, …
ausschreibung ziele und kriterien
Ausschreibung – Ziele und Kriterien
  • „Das komplette Internetportal soll ein Höchstmaß an Zugänglichkeit für die Zielgruppen(Zielgruppen beschreiben)bieten. Als Grundlage dienen die Anforderungen der WCAG in den Konformitätsstufen 1 (A) und 2 (AA) - („K.O.“-Kriterien anführen) eine standardkonforme, linearisierte und semantisierte Codierung als XHTML 1.0 (gemäß Webstandard W3C), die konsequente Trennung von Inhalt und Gestaltung über CSS-Design.“
  • messbare Kriterien: „K.O.“-Kritieren WCAG-Kritieren Techniken und Muster weitere Richtlinien, Ergänzungen, Zusatzanforderung (Redaktionsunterstützung, Schulung, …)

- Ausschluss- erfüllt / nicht erfüllt

- Zusatzpunkte

ausschreibung anbieterauswahl
Ausschreibung – Anbieterauswahl
  • Auswahl einer Agentur mit nachweislicher Kompetenz im Bereich Barrierefreiheit - einschlägige Referenzen / Kompetenznachweise, Zertifikate, Awards auch bezüglich Entwicklungsprozess-Know-how - Mitarbeiterqualifikationen- Problemverständnis und Zugang zum Thema Barrierefreiheit - Kompetenz und Erfahrung in Umsetzung von WCAG-Kritierien, ATAG-Kritieren, Webstandards, Zukunftssicherheit und Anpassungsfähigkeit der Technologien
  • - Schriftlich, Projektformblatt:(Benutzereinbindung, Abnahme)
  • Präsentation
  • Umsetzungskonzept
ausschreibung umsetzung abnahme
Ausschreibung – Umsetzung + Abnahme
  • Umsetzungsprozess beschreiben- Optimierungszyklen- Test und Evaluierung (was wird getestet? wer testet?)- wie oft und wann
  • Abnahmekriterien und -prozedur- Eigenurteil, Fremdurteil, Benutzerurteil bei Abnahme- was wird beurteilt? (abhängig von konkret beschriebenen Kriterien)- Konsequenzen? (Nachbesserungen, …)
umsetzung
Umsetzung
  • Lösungen im Projektverlauf suchen
    • neue oder alternative Lösungen im Projektverlauf an den Zielkriterien messen
    • Prototyping + Testen (Detaillierungsgrad festlegen)
    • Stichproben bereits umgesetzter Seiten testen
    • Qualität / Fortschritt an Testsergebnissen messen
abnahme
Abnahme
  • Ergebnis bei Abnahme beurteilen (Schnelltest, Expertentest)
  • Wer nimmt ab?
fallbeispiel relaunch design
Fallbeispiel – Relaunch Design

Ausgangslage

  • Website – Informationsportal, einfache Webformulare
  • Zielgruppen heterogen (Bürger, Medien, Fachexperten)
  • Redaktionswerkzeug (CMS) und Technik im Haus + Programmweiterentwicklungsvertrag mit CMS-Ersteller

Veränderungswunsch

  • Zeitgemäßes Design, Optik
  • Navigation, Orientierung, Struktur verdeutlichen (visuell)
  • Design für neue Elemente (Videoseite, Newsletter)
fallbeispiel ziele
Fallbeispiel - Ziele

Analyse Ist-Zustand, Vorentscheidungen, Ressourcen

  • Website entspricht großteils WCAG 1.0 A(+), Verbesserungsbedarf im Detail (Design, Frontendcodeteile)
  • Webstandardkonform (XHTML+CSS)
  • Intern geschulte Redaktion kann Webseiteninhalte barrierefrei erstellen, CMS ist erweiterbar / änderbar - bleibt bestehen
  • Kompetenzen im Haus (Technik, Usability & Accessibility)
  • Keine konzeptionelle Änderung (Informationsarchitektur, Seitenkonzept), Logo / CI unveränderbar

Zielsetzung

  • Relaunch (Design, Optik)
  • WCAG 1.0 AA(+), Detailverbesserungen (praktischer Nutzen)
fallbeispiel vorbereitungsergebnis
Fallbeispiel - Vorbereitungsergebnis

für Ausschreibung – Leistungsbeschreibung

1) Information zur bestehenden Website

  • Ziel- und Zielgruppenbeschreibung
  • Beschreibung der Rahmenbedingungen (Unveränderbares): Informationsarchitektur, Seiten-/Navigationskonzept, Corporate Design Elemente (Logo, Schrift, …)

2) Anforderungen

  • Konkrete Defizitbeschreibung und Detailanforderungen
  • Design und Ausarbeitung (XHTML+CSS) für Beispielseiten
  • WCAG 1.0 Konformitätsstufe A + AA in den dem Ausschreibungsgegenstand entsprechenden Kriterien (muss)
fallbeispiel konkretisieren in ausschreibung
Fallbeispiel – Konkretisieren in Ausschreibung

Zitate aus der Leistungsbeschreibung

  • „Das Webdesign muss alle entsprechenden Kriterien der WCAG 1.0 in den Levels A und AA erfüllen.“
  • Zu erbringende Leistung …"Prototypische Ausarbeitung gewählter Entwürfe und Fertigstellung- Ausarbeitung der gewählten Rohentwürfe in (X)HTML und CSS- Ausarbeitung aller Design-Elemente- Dokumentation des Designs und aller eingesetzten Elemente, der Icons, der Primär- und Sekundärfarben, von Musterseiten (Styleguide)"
fallbeispiel ausschreibung kriterien
Fallbeispiel – Ausschreibung - Kriterien

Ausschreibung – Einordnung und Zuschlagskriterien

1) Einordnung

  • Kostenschätzung > Verhandlungsverfahren ohne vorherige Bekanntmachung im Unterschwellenbereich > Anbietervorauswahl

2) Zuschlagskriterien (wirtschaftlich günstigstes Angebot)

  • Konzeptionelle Überlegungen (Präsentation und Erklärung des vorgeschlagenen Designs)
  • Optische Anmutung (zeitgemäßes Design, Kreativität, …)
  • Übersichtlichkeit (Inhaltsstruktur, Navigation)
  • Praktische Umsetzung der Barrierefreiheit auf Basis WCAG 1.0
  • Preis

5%

25%

25%

25%

20%

fallbeispiel bewertung
Fallbeispiel – Bewertung

Bewertungsgrundlagen

  • Grafisches Webdesign Entwürfe in Papierform UND digital angefordert
  • Anbieter waren zur Präsentation ihrer Entwürfe eingeladen
  • Anbieter waren aufgefordert, konkrete Überlegungen zur praktischen Umsetzung der Anforderungen hinsichtlich Barrierefreiheit zu beschreiben.

Design testbar (Farben, Kontraste)

Zugang und Verständnis für Accessibility

Kompetenz und Erfahrung hinsichtlich Umsetzung der WCAG, mit bekannten Mustern vergleichbar

fallbeispiel abnahmegrundlagen
Fallbeispiel – Abnahmegrundlagen

Abnahmegrundlagen

  • Prototypische Umsetzung des Webdesigns (XHTML+CSS - statische Musterseiten)
  • Mitarbeit des Auftragnehmers bei Umsetzung in Testbetrieb (CMS) sichern (Voraussetzung: vorherige Abstimmung CMS-Templates – statische Prototypen)
  • Abnahme nach erfolgter Mängelbehebung (Mängel auf Grundlage Evaluierungsergebnis und Testergebnis), mehr als 1 Entwicklungszyklus vorsehen.

evaluierbar nach WCAG-Kriterien in geforderter Konformitätsstufe, testbar(Benutzertests)

Evaluierungs-/Testergebnisbeeinflusst Fertigstellung.

fallbeispiel 2 videopodcast
Fallbeispiel 2 - Videopodcast

Analyse Ist-Zustand, Vorentscheidungen, Ressourcen

  • Bestehende Videopräsentation WCAG 1.0 AA konform
  • Minimale Verbesserungsmöglichkeiten
  • Optimierungsmöglichkeiten Produktionsablauf
  • Produktion, Technik, Webpräsentation, Hosting / Betrieb, Texttranskript, ÖGS-Dolmetschung – komplett außer Haus
  • Beratungskompetenz hinsichtlich Accessibility im Haus
  • Ausschreibungspflicht

Zielsetzung

  • Halten (Minimum) und Verbessern des Services
  • Erhöhung des Verbreitungsgrades (RSS, …)
fallbeispiel 2 vorbereitungsergebnis
Fallbeispiel 2 - Vorbereitungsergebnis

für Ausschreibung – Leistungsbeschreibung

1) Information

  • Ausbau Service Videopodcast (Verweis auf Bestehendes)
  • Beschreibung der Rahmenbedingungen und Kriterien

2) Anforderungen

  • Multimedia barrierefrei
  • Standards berücksichtigen
  • WCAG 1.0 Konformitätsstufe A + AA in den dem Ausschreibungsgegenstand entsprechenden Kriterien (muss)
fallbeispiel 2 ausschreibung kriterien
Fallbeispiel 2 – Ausschreibung - Kriterien

Ausschreibung – Einordnung und Zuschlagskriterien

1) Einordnung

  • Kostenschätzung > Verhandlungsverfahren mit vorherigen Bekanntmachung im Unterschwellenbereich

2) Zuschlagskriterien (wirtschaftlich günstigstes Angebot)

  • Videoproduktion (Technische Parameter und Qualität)
  • Multimedia-Präsentation (Standardkonforme Technologien + WCAG Level A und AA – entsprechende Kriterien)
  • Effizienz (Produktionsworkflow, Dauer)
  • Preis

30%

30%

20%

20%

fallbeispiel 2 kompetenznachweis
Fallbeispiel 2 – Kompetenznachweis

Referenzen vom Anbieter

  • Webfähige Videos
  • Referenzwebsiteshinsichtlich barrierefreien Zugänglichkeit zu dieser Website / diesem Webservice und in Präsentation des multimedialen Angebotes

Unternehmenseigene Pilotprojekte als Referenz anerkannt

fallbeispiel 2 bewertung
Fallbeispiel 2 – Bewertung

Bewertungsgrundlagen

  • WCAG 1.0 CP 1.1, 1.4Untertitel synchronisiert
  • Zusatzforderung Texttranskript, ÖGS-Dolmetschung
  • Konzept zur UmsetzungVideotechnik, -formate, streaming, Technologien / Standards für synchronisierte Untertitel, Barrierefreies Multimedia, Präsentation im Web wie eingebunden und für lokale Players (2 waren vorgegeben)

K.O.-Kriterium

Zusatz (muss)

Kompetenz und Erfahrung hinsichtlich Umsetzung der WCAG, Multimedia barrierefrei

resumee tipps
Resumee & Tipps

Qualitätssichernde Maßnahmen

  • Klare Rahmenbedingungen vor Ausschreibung / Auftragsvergabe klären
    • Benutzer und Benutzungskontext
    • Ziele und Nicht-Ziele
    • Interne Ressourcen und Kompetenzen
  • Grad der Barrierefreiheit definieren (Ziel-/Zielgruppenausrichtung)
  • Messbare Kriterien in Ausschreibung festlegen
  • Agentur mit nachweislicher Kompetenz auswählen
  • Tests und Optimierungszyklen – auch Benutzertests
  • Minimum an Urteilskraft jedenfalls selbst aneignen
  • Usability & Accessibility Fachexperten / externe Berater einbinden (von Beginn an)
  • Accessibility im Unternehmen verankern (Unternehmenspolitik – Entscheidungsebene bis Umsetzer - Weiterbildung)

Nachhaltigkeit, Qualitätssicherung Betrieb – Testen!!!

slide32
???

Fragen?

slide33
Ende

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

und

gutes Gelingen bei Ihrem Vorhaben!

Kontakt:

Edith Vosta

Bundeskanzleramt ÖsterreichAbteilung VII/5 Internet Koordination und Redaktion

E-Mail: edith.vosta@bka.gv.at