slide1
Download
Skip this Video
Download Presentation
Betriebliche und Regionale Umweltwirtschaft

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 24

Betriebliche und Regionale Umweltwirtschaft - PowerPoint PPT Presentation


  • 128 Views
  • Uploaded on

Betriebliche und Regionale Umweltwirtschaft Vorstand: a.Univ.-Prof. Dr. Reinhold Priewasser stv. Vorstand: a.Univ.-Prof. Dr. Heinz Karl Prammer Sekretariat: Frau Maria Hinterdorfer, DW 8833, Fax 8832 [email protected] Bibliothek: Mag. Birgit Sams, Bettina Gusner DW 8864

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Betriebliche und Regionale Umweltwirtschaft' - fitzgerald-prince


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1
Betriebliche und Regionale Umweltwirtschaft

Vorstand: a.Univ.-Prof. Dr. Reinhold Priewasserstv. Vorstand: a.Univ.-Prof. Dr. Heinz Karl Prammer Sekretariat: Frau Maria Hinterdorfer, DW 8833, Fax 8832

[email protected]

Bibliothek: Mag. Birgit Sams, Bettina Gusner DW 8864

Wolfauerstrasse 90 (Professorenreihenhaus oberhalb [email protected])

betriebliche und regionale umweltwirtschaft
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft
  • Betriebliche und Regionale Umweltwirtschaft
  • 0 Ausbildungsziel
  • 1 FachgebieteundLV-Angebot des Institutes
  • Berufsaussichten
  • Diplomarbeiten
  • 4 Wie melde ich mich an?
betriebliche und regionale umweltwirtschaft1
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

0 Ausbildungsziel

  • Studierende werden nicht zu Ökologen ausgebildet, sondern zu ökologisch sensibilisierten und kompetenten Betriebswirten, Wirtschaftspädagogen, Wirtschaftsinformatiker, Sozialwirten, u.a.
  • Betriebliche Umweltwirtschaft als Zusatzqualifikation
  • Studierende verstehen Umweltfragen als integraler Bestandteil der Betriebswirtschaftslehre und andererBereiche(Energiewirtschaft, Verkehrswirtschaft, Kommunalentwicklung)
  • Studierende sind in der Lage Erkenntnisse der Umweltwirtschaft auf betriebliche/regionale Aufgabestellungen zu übertragen.
betriebliche und regionale umweltwirtschaft2
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft
  • 1 Fachgebiete undLV-Angebot des Institutes
  • Betriebliche und Regionale Umweltwirtschaft =
  • 3 Wahlmöglichkeiten
  • BRUW – Betriebliche Orientierung: Spezialisierungsfach 16 WoStd.
  • BRUW – Betriebliche Orientierung: Schwerpunktfach 8 WoStd.
  • BRUW – Regionale Orientierung: Schwerpunktfach 8 WoStd.
  • Studierende müssen sich zwischen der betrieblichen und

derregionalenAusrichtung (BUW 16 h / 8 h  oder RUW 8h) entscheiden.

Eine Kombination BUW-RUW ist nicht möglich!

betriebliche und regionale umweltwirtschaft3
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

1. LV-ANGBOTE

KS 1 Grundzüge Betriebl. u. Reg. Umweltwirtschaft KS 2 Integriertes Umweltmanagement KS 3R Risikomanagement und betriebl. Umweltrecht oder

KS 3T Ressourcenmanagement und betriebl. Umwelttechnik

IK 1 Instrumente der Betrieblichen Umweltwirtschaft

oder

SE 1 Betr. Umweltwirtschaft als Querschnittmaterie

Diplomandenseminar (nur für Diplomanden)

BRUW - Betriebliche Orientierung: Schwerpunktfach (8 WoStd)

betriebliche und regionale umweltwirtschaft4
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

1. LV-ANGBOTE

KS 1 Grundzüge Betriebl. u. Reg. Umweltwirtschaft KS 2 Integriertes Umweltmanagement KS 3R Risikomanagement und betriebl. Umweltrechtoder

KS 3T Ressourcenmanagement und betriebl. Umwelttechnik KS 6 Integriertes Qualitätsmanagement

IK 1 Instrumente der Betrieblichen Umweltwirtschaft IK 2 Elemente integrierter Managementsysteme SE 1 Betr. Umweltwirtschaft als Querschnittmaterie SE 2 Umwelt- und Qualitätsmanagement

Diplomandenseminar (nur für Diplomanden)

BRUW - Betriebliche Orientierung: Spezialisierungsfach (16 WoStd)

betriebliche und regionale umweltwirtschaft5
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

1. LV-ANGBOTE

KS 1 Grundzüge Betriebl. u. Reg. Umweltwirtschaft KS 4 Spezialgebiete Regionaler Umweltwirtschaft KS 5 Methoden der Regionalen Umweltwirtschaft

SERG Regionales Umweltmanagement

Diplomandenseminar (nur für Diplomanden)

BRUW- Regionale Orientierung: Schwerpunktfach (8 WoStd)

betriebliche und regionale umweltwirtschaft6
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

LV-Inhalte

  • KS 1: GRUNDZÜGE BETRIEBLICHER UND REGIONALER UMWELTWIRTSCHAFT

• Umweltpolitische und nachhaltigkeitsorientierte Konzepte und deren betriebliche, lokale und regionale Umsetzung

• Grundzüge umweltorientierter Unternehmensführung

• Grundzüge des Stoff- und Energiemanagements

• Ansatzpunkte für ein betriebliches UmweltmanagementErmittlung Umweltaspekte, Unternehmerische Nachhaltigkeit• Bezugsrahmen für ein Integriertes UmweltmanagementForderungen an ein integriertes Umweltmanagement, Strategien • Systemmanagement als Methodik integrativer Problemlösungen

betriebliche und regionale umweltwirtschaft7
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

LV-Inhalte

  • KS 2: INTEGRIERTES UMWELTMANAGEMENT

•Ökologie und WettbewerbÖkologischer Transformationsprozess, ökologische Belastungen und Ansprüche, Wettbewerbsfelder und Wettbewerbsstrategien

• Umweltmanagementsysteme und deren IntegrationISO 14001, Einbezug in andere Teilführungssysteme (QMS, …)

• UmweltbilanzenStoff- und Energiebilanzen, Ökobilanzierung nach ISO 14040

• Umweltkostenmanagement

betriebliche und regionale umweltwirtschaft8
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

LV-Inhalte

  • KS 3R: RISIKOMANAGEMENT UND BETRIEBLICHES UMWELTRECHT

• Überblick umweltrelevante Gesetze

• Umweltrelevante Regelungen in der österreichischen Gewerbeordnung (IPPC-Betriebe, Seveso II-Betriebe, Verordnungen zur Gewerbeordnung)

• Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz

betriebliche und regionale umweltwirtschaft9
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

LV-Inhalte

  • KS 3T: RESSOURCENMANAGEMENT UND BETRIEBLICHE UMWELTTECHNIK• Umweltmedien und Wirkung: Luft, Wasser, Boden, Lärm• Anlagen und Anlagentechnik• Umsetzbare Technologien zur Erreichung einer nachhaltigen Entwicklung: Nachhaltige Energiegewinnung (Wasserkraft, Windkraft, Solarthermie, Geothermie und Umgebungswärme), Biomasseverwertung Biotechnologie, Verwertung organischer Abfälle• Energiemanagement im Betrieb• Betriebliche Energietechnik anhand von Beispielen
betriebliche und regionale umweltwirtschaft10
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

LV-Inhalte

  • KS 6:INTEGRIERTES QUALITÄTSMANAGEMENT- METHODEN

• Qualität als integrierte Managementaufgabe• Qualitätsbegriff und Messung von Qualität • Zweck und Aufgaben des Qualitätsmanagements (mit Bezug zum Umweltmanagement)• Strategisches und operatives Qualitätsmanagements• Qualitätsregelwerke, Zertifizierung und Audits• Methoden und Werkzeuge des Qualitäts- und Umweltmanagement• Ansätze: St. Galler-Konzept, TQM, Lean-Management, Business Process Reengineering

betriebliche und regionale umweltwirtschaft11
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

LV-Inhalte

  • IK 1: INSTRUMENTE DER BETRIEBLICHEN UMWELTWIRTSCHAFT

• Instrumente zur Identifikation und Bewertung von Umweltaspekten - Ökobilanzen (Software Umberto 5.0) - Produktlinienanalyse - ökologische Qualität von Produkten - ABC/XYZ-Analyse - CML-Methodik

- Eco-Indicator

- Checklisten - Kennzahlen

betriebliche und regionale umweltwirtschaft12
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

LV-Inhalte

  • IK 2: ELEMENTE INTEGRIERTER MANAGEMENTSYSTEME

• Grundzüge relevanter Normen: ISO 14001 und EMAS, Responsible Care, Anlagensicherheit, Gesundheitsschutz

• Praktische Umsetzung Integrierter Managementsysteme (Qualität – Sicherheit - Umwelt)

• Grundlagen der (Umwelt)Krisenkommunikation• Handlungsorientiertes Lernen mittels eines Planspiel

betriebliche und regionale umweltwirtschaft13
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

LV-Inhalte

  • SE 1: BETRIEBLICHE UMWELTWIRTSCHAFT ALS QUERSCHNITTMATERIE• Schwerpunktmäßige Aufarbeitung von Themenstellungen aus Kurs BRUW KS 1 mit Fallbeispielen
betriebliche und regionale umweltwirtschaft14
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

LV-Inhalte

  • SE 2: UMWELT- UND QUALITÄTSMANAGEMENT• Vertiefung ausgewählter Methoden und Instrumente des Umwelt- und Qualitätsmanagements
  • 2BRUW DP: SEMINAR FÜR DIPLOMANDEN
betriebliche und regionale umweltwirtschaft15
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

LV-Inhalte Regionale Ausrichtung

  • KS 4: SPEZIALGEBIETE REGIONALER UMWELTWIRTSCHAFT

• Umsetzung von Nachhaltigkeit in betriebsbezogenen regionalen Handlungsfeldern, insbes. in den Bereichen Energiewirtschaft und Verkehr (Lissabon-Strategie 2001 der EU, Lokale/Regionale Agenda 21)

• Betriebliches Mobilitätsmanagement im regionalen und kommunalen Kontext

• Formen überbetrieblicher Kooperationen

• Regionale Wettbewerbsfaktoren in einer globalisierten Wirtschaft

betriebliche und regionale umweltwirtschaft16
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

LV-Inhalte Regionale Ausrichtung

  • KS 5: METHODEN DER REGIONALEN UMWELTWIRTSCHAFT

• Systemtheorie und Systemmanagement als Methode nachhaltigkeitskonformer Entwicklung;

• Gestaltung und Entwicklung von regionalen Netzwerken und Cluster (mit besonderem Fokus auf die Wettbewerbsstärkung der KMU)

• Verfahren der Ökobilanzierung und integrierte umwelt- wirtschaftliche Bewertung alternativer Strategien

betriebliche und regionale umweltwirtschaft17
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

LV-Inhalte Regionale Ausrichtung

  • SERG: REGIONALE UMWELTWIRTSCHAFT• Vertiefende theoretische Auseinandersetzung mit Themenfeldern der Regionalen Umweltwirtschaft
  • 2BRUW DP: SEMINAR FÜR DIPLOMANDEN (und DOKTORANDEN)
betriebliche und regionale umweltwirtschaft18
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

2 Berufsaussichten der UWI-Absolventen

UWI-Absolventen stiften Nutzen durch …

  • Strategische Neuausrichtung oder Umorientierung von Unternehmen/Cluster/Regionen
  • Einführung/Adaptierung von Managementinstrumentenfür: Produktion/Logistik, Controlling/Kostenrechung, Marketing, Organisation, …
  • Aufbau/Mitgestaltung von Umweltmanagementsystemengemäß ISO 14001:2005 bzw. EMAS II sowie anderer Regelwerke
  • Mitgestaltung des Sicherheits- und Risikomanagements
  • Mitwirkung an Umweltagenden öffentlicher Stellen (Städte u. Gemeinden, Energiewirtschaft, Verkehrswesen)

Durch Erfüllungvon Kunden-anforderungen Nutzung umwelt-bezogener Vorteile(Kosteneinsparung,Differenzierung Produkte, Innovation)

Durch Erfüllung gesetzlicher und gesellschaftlicher Anforderungen Vermeiden umwelt-bezogener Nachteile (behördliche und gesellschaftliche Konflikte)

betriebliche und regionale umweltwirtschaft19
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

2 Berufsaussichten der UWI-Absolventen

  • Umweltwirtschaftliche Zusatzqualifikationa) in produzierenden Unternehmen als ...in Fachabteilungen, Stabsabteilungen, Projektteams etc.als UQS-AuditorInnen (mit Zusatzausbildung) als Umweltmanagementbeauftragte(r), Umweltsprecherals Qualitätsmanagementbeauftragte(r) als Umweltmanager/Umweltbeauftragte(r):für Abfall - AWG, Abwasser - WRG, Gift - ChemG, Sicherheit - Störfall-Vb) im Dienstleistungsbereich als ...Unternehmensberater (QSU), Energieberater > ESVAnalyst bei Rating-Agenturen (SAM, Schweiz)im Regional- und Clustermanagement
betriebliche und regionale umweltwirtschaft20
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

3 Diplomarbeiten

  • Voraussetzungen• LV absolviert im Ausmaß von zumindest 8 h• Mindestnotendurchschnitt aller LV bisher (8h – 16h): 2,2• Freie Betreuungskapazitäten
  • Ablauf• Auswahl des Themas (Institutsthema oder frei gewählt)• Erstellung einer Gliederung für die DA („roter Faden“)• Diskussion der Gliederung mit Betreuer• Genehmigung Gliederung = Meldung DA an Prüfungsabteilg• Ausarbeitung DA, Teilnahme am Diplomandenseminar• Beurteilung der DA, • Übermittlung einer elektronischen Version auf CD

• Übermittlung Kurzfassung der DA (1000 Zeichen in dt.+engl.) per mail an Betreuer und Sekretariat

  • INFOS: www.uwi.jku.at/da/diplomarbeiten.htm
betriebliche und regionale umweltwirtschaft21
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

4 Wie anmelden?

  • NOCH FRAGEN? Informationen zu unserem Lehrangebot auf der Info-Tafel des Institutes (Wolfauerstrasse 90)
  • http://www.uwi.jku.atunter „Studieninformationen“
  • Elektronische Anmeldung KUSSS Beachten Sie bitte die jeweiligen Anmeldezeiträume! Die Voraussetzungen für die Absolvierung einer LV ist im Internet ersichtlich!
betriebliche und regionale umweltwirtschaft22
Betriebliche und regionale Umweltwirtschaft

„Professorenreihenhaus“oberhalb [email protected]:

Wolfauerstrasse 90

ad