Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? - PowerPoint PPT Presentation

slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? PowerPoint Presentation
Download Presentation
Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ?

play fullscreen
1 / 65
Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ?
95 Views
Download Presentation
ethan
Download Presentation

Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad.Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogikmit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? Theoretische Prinzipien und reflektierte Unterrichtspraxis

  2. Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? 1: Naturwissenschaften: Bildungs-Lücke oder Bildungs-Problem? 2: Bildungshistorische Kämpfe: Humanismus versus Realismus 3: Naturwissenschaft und Bildung: Argumente Pro und Contra 4: Die zerrissene Bildung im 20. Jahrhundert: „Two Cultures“ 5: Vom Scheitern des naturwissenschaftlichen Unterrichts 6: Kritische Gegendiskurse zum Widerspruch von Bildung und Naturwissenschaft 7: Verstehen der Naturwissenschaften als Bildungsziel 8: Gesellschaftskritische Erweiterung des Verstehenskonzepts 9: Pädagogisch-didaktische Fachkompetenz:Zur veränderten Unterrichtung der Naturwissenschaften 10: Aktuelle Didaktisierung und Popularisierung der Naturwissenschaften Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  3. Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? Naturwissenschaften: Bildungs-Lücke oder Bildungs-Problem? Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  4. 1: Prominente Bildungsbewertungen der Naturwissenschaften! „Sollen sich alle schämen, die gedankenlos sich der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon erfasst haben, als eine Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst.“ (Einstein in seiner Rede zur Eröffnung der Funkausstellung 1930) Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  5. 1: Prominente Bildungsbewertungen der Naturwissenschaften! „Und doch zeigt sich allenthalben ein Zögern, die eigentümliche Geistigkeit der Technik in ihrem Bildungswert anzuerkennen. [...] Fast scheint es, als wolle der moderne Mensch in seinem gehobenen Kulturbewusstsein verleugnen, was er tagtäglich praktiziert, als empfinde er Scham darüber, unter den hellen Göttern des bildungsgeschichtlichen Olymps, auch den rußigen Schmied Hephaistos zu finden.“ (Eugen Fink 1963) Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  6. 1: Prominente Bildungsbewertungen der Naturwissenschaften! „Die naturwissenschaftlichen Kenntnisse werden zwar in der Schule gelehrt; sie tragen auch einiges zum Verständnis der Natur, aber wenig zum Verständnis der Kultur bei [...] Und so bedauerlich es manchem erscheinen mag: Naturwissenschaftliche Kenntnisse müssen zwar nicht versteckt werden, aber zur Bildung gehören sie nicht.“ (Dietrich Schwanitz 2000) Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  7. 1: Prominente Bildungsbewertungen der Naturwissenschaften! „Naturwissenschaft und Bildung gehören in Deutschland nicht unbedingt zusammen. Auch wer gebildet ist, weiß oft wenig über naturwissenschaftliche Zusammenhänge. Dabei wird immer deutlicher, dass sich unsere Welt ohne wissenschaftliche Kenntnisse kaum mehr begreifen lässt. […] Die andere Bildung zeigt, wie spannend Naturwissenschaft sein kann und welche Bedeutung sie für unser Weltbild und das menschliche Selbstverständnis hat.“ (Ernst Peter Fischer 2002) Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  8. 1: Naturwissenschaften: Bildungs-Lücke oder Bildungs-Problem? Bildungs-LÜCKE lösbar durch Addition ??? ODER ??? Bildungs-PROBLEM erfordert eine Re-Vision/Umdenken des Verhältnisses von Bildung und Naturwissenschaften Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  9. Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? Bildungshistorische Kämpfe : Humanismus versus Realismus Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  10. 2: Bildungshistorische Kämpfe im 19. Jahrhundert GESELLSCHAFTSKRITIK des NEUHUMANISMUS: „der Genuss wurde von der Arbeit, das Mittel vom Zweck, die Anstrengung von der Belohnung geschieden. Ewig nur an ein einzelnes kleines Bruchstück des ganzen gefesselt, bildet sich der Mensch selbst nur als Bruchstück aus, ewig nur an das eintönige Geräusch des Rades, das er umtreibt, im Ohre, entwickelt er nie die Harmonie seines Wesens, und anstatt die Menschheit in seiner Natur auszuprägen, wird er bloß zu einem Abdruck seines Geschäfts, seiner Wissenschaft“. (Friedrich Schiller: Briefe über die ästhetische Erziehung des Menschen) Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  11. 2: Bildungshistorische Kämpfe im 19. Jahrhundert Der KAMPF um die BILDUNG: REALISMUS versus HUMANISMUS Schulkonferenzen (19./20. Jahrhundert) „Schulkrieg um die Hochschule“ (Fr. Paulsen) FOLGE: Die Naturwissenschaften wurden zwar in das Bildungssystem aufgenommen, aber ohne wirklich integriert zu sein! Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  12. Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? Naturwissenschaft und Bildung: Argumente Pro und Contra Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  13. 3: Naturwissenschaft und Bildung: Argumente Pro und Contra Die Kontroverse der „Bildungslager“ Pro „Naturwissenschaft“ 1. Das Wahrheitsargument: sie (die naturwissenschaftlichen Fächer) machen uns mit allgemeingültigen Wahrheiten bekannt (Naturgesetze). 2. Das Nutzenargument: Naturgesetze können in technischer Form angewendet werden, sie sind dem Menschen von Nutzen. 3. Das Schulungsargument: sie legen Wert auf Beweis, nicht auf Ahnung und subjektiver Vermutung, sind also eine exakte Schulung, Disziplinierung für den Geist. Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  14. 3: Naturwissenschaft und Bildung: Argumente Pro und Contra Die Kontroverse der „Bildungslager“ Contra „Naturwissenschaft“ 1. wichtiger wie die Statuierung unerbittlich gültiger Naturgesetze sei für die Bildung, das individuelle Unverwechselbare, also gerade auch die Berücksichtigung der Abweichung von der Regel; 2. wichtiger als Naturbeherrschung sei für die Bildung der Mensch als Zweck. 3. wichtiger als formale Beweisbarkeit und Formeln, sei doch die Denktätigkeit und Selbsttätigkeit des menschlichen Geistes Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  15. Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? Die zerrissene Bildung im 20. Jahrhundert: „Two Cultures“ Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  16. 4: Die zerrissene Bildung im 20. Jhdt. – „Two Cultures“ Das etablierte bürgerliche Bildungsverständnis: „Naturwissenschaft wird als Versuch der gesetzmäßigen Klassifizierung und Erklärung von Objekten, Bildung dagegen als Versuch der Selbstgestaltung des Menschen von innen heraus angesehen, der sich im Medium von Sprache, Kunst und Geschichte abspiele.“ (Kutschmann, S. 9) Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  17. 4: Die zerrissene Bildung im 20. Jhdt. – „Two Cultures“ ZERRISSENHEIT von BILDUNG und KULTUR „Die Natur erklären wir, das Seelenleben verstehen wir.“ (Wilhelm Dilthey) „TWO CULTURES“ (C. P. Snow) geisteswissenschaftlich-literarische Kultur versus naturwissenschaftlich-technische Kultur Im angelsächsischen Sprachraum: science und humanities Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  18. Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? Vom Scheitern des naturwissenschaftlichen Unterrichts Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  19. 5: Vom Scheitern des naturwissenschaftlichen Unterrichts VERPFLICHTENDE EINFÜHRUNG der Unterrichtsfächer: Chemie, Physik, Biologie SCHEITERN des naturwissenschaftlichen Unterrichts: Geringe Wirksamkeit, sinkende Motivation, breite Inkompetenz URSACHE Systematik versus Lebensweltbezug? Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  20. 5: Vom Scheitern des naturwissenschaftlichen Unterrichts URSACHE Systematik statt Lebensweltbezug? Oder Neukonzeptionierung der Naturwissenschaftsvermittlung? Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  21. Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? Kritische Gegendiskurse: Zum Widerspruch von Bildung und Naturwissenschaft Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  22. 6: Kritische Gegendiskursezum Widerspruch von Bildung und Naturwissenschaft Theodor Litt (1880-1962): „Naturwissenschaft und Menschenbildung“ Antinomie der Bildung: Erlebniskonstellation vs. Erkenntniskonstellation Umgang vs. Beherrschung Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  23. 6: Kritische Gegendiskursezum Widerspruch von Bildung und Naturwissenschaft Heinz-Joachim Heydorn (1916-1974): „Zur Neufassung des Bildungsbegriffs“ Zwei Entwürfe abendländisch bürgerlicher Bildung naturwissenschaftlich-ökonomischer Bildungsentwurf Sicherstellung der Selbsterhaltung der Gattung ästhetischer Bildungsentwurf Produktion neuer Welten des Menschen Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  24. 6: Kritische Gegendiskursezum Widerspruch von Bildung und Naturwissenschaft Naturwissenschaften Vollzugsorgan der politisch-ökonomischen Macht Humaniora Inbegriff einer verlorenen, zutiefst illusionären Rebellion. (Heydorn 1968) Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  25. 6: Kritische Gegendiskursezum Widerspruch von Bildung und Naturwissenschaft „Somit können sich die Naturwissenschaften durch die Vergegenwärtigung ihrer Geschichtlichkeit, die Humaniora jedoch über die Vergegenwärtigung der realen Welt, die sie in ein vermenschlichendes Bewusstsein zu nehmen haben, einander näher kommen. Für das Leben in unserer Zeit ist dies von unschätzbarer Bedeutung.“ (Heydorn 1968) Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  26. Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? VERSTEHEN der Naturwissenschaften als BILDUNGSZIEL Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  27. 7: Verstehen der Naturwissenschaften als Bildungsziel Martin Wagenscheins Kritik (1896-1988) am gängigen Naturwissenschaftsunterricht: • „verfrühte Einführung wissenschaftlicher Begriffe“, • „überstürzte Mathematisierung“, • antidemokratische Spaltung in „Experten“ und „Eingeschüchterte“, • gespaltene Weltbegegnungen:‚rational-naturbeherrschende‘ und ‚sinnlich-wertende’ Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  28. 7: Verstehen der Naturwissenschaften als Bildungsziel Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  29. 7: Verstehen der Naturwissenschaften als Bildungsziel Wagenscheins Kritik der Folgen: • In diesem Prozess des bloßen Glaubens an das naturwissenschaftliche Wissen begreifen Menschen die Wissenschaft nicht, geraten in Abhängigkeit von ihr und ihren Experten und schwächen damit ihr Urteilsvermögen, ihre Mündigkeit. • Sie verlieren dadurch aber auch ihre Beziehung zur phänomenalen Wirklichkeit und deren vorwissenschaftlicher Deutungskompetenz. Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  30. 7: Verstehen der Naturwissenschaften als Bildungsziel Wagenscheins Forderung: “Rettet die Phänomene“ und „Verstehen ist Menschenrecht“ Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  31. 7: Verstehen der Naturwissenschaften als Bildungsziel Genetisch weil Verstehen nur im eigenen Nachvollzug des Zustandekommens der wissenschaftlichen Prinzipien, Begriffe und Theorien, also durch Wiederentdeckung möglich ist, wozu Ausprobieren und die Erfahrung von Sackgassen genauso gehört, wie die der Bestätigung des Vermuteten. Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  32. 7: Verstehen der Naturwissenschaften als Bildungsziel Genetisch Exemplarisch weil an einer wichtigen Thematik des Fachs, das für das Fach Spezifische erfahr- und erkennbar werden kann; wobei ein erstaunliches Phänomen zum Ausgangspunkt wird, das motiviert, Raum lässt eben für Erstaunen, Suchen, Deuten und Befragen. Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  33. 7: Verstehen der Naturwissenschaften als Bildungsziel Genetisch Exemplarisch Sokratisch weil nur im Gespräch über die bewegende Sache und zwar im Sinne des kritischen Befragens der beanspruchten Behauptungen, der Geltungsansprüche, Verständigung erzielt werden kann. Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  34. 7: Verstehen der Naturwissenschaften als Bildungsziel Michael Klett: „Wagenschein? Das ist doch die Zukunft!“ Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  35. Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? Gesellschaftskritische Erweiterung des Verstehenskonzepts Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  36. 8: Gesellschaftskritische Erweiterung des Verstehenskonzepts Die politische Dimension ergibt sich aus dem spezifischen Wissenschaftscharakter der Naturwissenschaften Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  37. 8: Gesellschaftskritische Erweiterung des Verstehenskonzepts Im RESULTAT ist das WERDEN verschwunden Akkumuliertes (nicht addiertes) Wissen Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  38. 8: Gesellschaftskritische Erweiterung des Verstehenskonzepts Naturwissenschaftliche Resultate: sind keine Verallgemeinerungenvon Anschauungen sondern haben allgemeine Geltung durch reproduzierbare Sachverhalte Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  39. 8: Gesellschaftskritische Erweiterung des Verstehenskonzepts Element und Struktur der Naturwissenschaften Theoretische Begriffe (Atom, Masse, Gene, usw.) Fachsystematik (Periodensystem, Mechanik, zellular-genetische Struktur der Lebewesen usw.) Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  40. 8: Gesellschaftskritische Erweiterung des Verstehenskonzepts Bildungsdimension der Naturwissenschaften: Erschließung ihres Werdens Einsicht ihrer Spezifität Erkenntnis ihrer menschheits-geschichtlichen Bedeutung Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  41. 8: Gesellschaftskritische Erweiterung des Verstehenskonzepts Naturwissenschaften sind menschlich-gesellschaftliche Praxis, also Kultur! Naturwissenschaften sind Ursachen-, also Verfügungswissen Naturwissenschaft im WIDERSPRUCH: HUMANER Naturgestaltung und BEDROHUNG der Lebensgrundlagen Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  42. Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? 9: Pädagogisch-didaktische FACHKOMPETENZ zur veränderten Unterrichtung der Naturwissenschaften Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  43. 9: Pädagogische Fachkompetenz des Werdens der Naturwissenschaften Wissenschaftsverständigkeit gegen Wissenschaftsgläubigkeit und Wissenschaftsfeindlichkeit Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  44. 9: Pädagogische Fachkompetenz des Werdens der Naturwissenschaften „Es ist die Einsicht, dass die Naturwissenschaft eine erhellende und ermächtigende, zugleich aber auch eine beschränkende Sicht auf die Natur eröffnet. Im Einzelnen gilt es zu verstehen und zu unterscheiden: 1. was wir mit Hilfe der naturwissenschaftlichen Denkweise erkennen und bewirken können, 2. was wir noch nicht können, 3. was wir niemals, das heißt: von vornherein nicht können werden, insbesondere also, 4. dass wir vieles von dem, was wir mit Hilfe der Naturwissenschaften könnten, nicht allein deshalb schon tun dürfen.“ (Wagenschein 1970) Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  45. 9: Pädagogische Fachkompetenz des Werdens der Naturwissenschaften Pädagogisch-didaktische Fachkompetenz: - Wissenschaftskenntnis/-wissen - Wissenschaftlich „unverstellte“ Wahrnehmung - Wissenschaftsgeschichte/Theorien und Reflexionen über die Wissenschaft Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  46. 9: Pädagogische Fachkompetenz des Werdens der Naturwissenschaften Ausgehen vom Phänomen, vom Problem Analogien von Phylogenese und Ontogenese Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  47. 9: Pädagogische Fachkompetenz des Werdens der Naturwissenschaften Kritik am Lehramtsstudium als Addition von Fach und Begleitstudium Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  48. 9: Pädagogische Fachkompetenz des Werdens der Naturwissenschaften Horst Rumpf/Ernst Michael Kranich: „Welche Art von Wissen braucht der Lehrer?“ Stuttgart 2000 Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  49. Naturwissenschaft – Stiefkind der Bildung ? Aktuelle Didaktisierung und Popularisierung der Naturwissenschaften Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften

  50. 10: Didaktisierung und Popularisierung der Naturwissenschaften Trends in der Didaktik: - Scientific Literacy - Naturwissenschaft im Kontext - HPS: History and Philosophy of Science STS: Science, Technology and Society - HISTOGEN-Ansatz - Bildungsgangdidaktik - Naturwissenschaftliche Frühbildung - Popularisierungen in der allgemeinen Öffentlichkeit als Bedingung und Problem der Unterrichtung Prof. Dr. Peter Euler M.A., Ing. grad. – Arbeitsbereich Allgemeine Pädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik der Natur- und Umweltwissenschaften