slide1 n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Jahrestagung in Cottbus September 2011 Margarete Seidenspinner PowerPoint Presentation
Download Presentation
Jahrestagung in Cottbus September 2011 Margarete Seidenspinner

Loading in 2 Seconds...

  share
play fullscreen
1 / 5
Download Presentation

Jahrestagung in Cottbus September 2011 Margarete Seidenspinner - PowerPoint PPT Presentation

edward-collier
213 Views
Download Presentation

Jahrestagung in Cottbus September 2011 Margarete Seidenspinner

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. . Jahrestagung in Cottbus September 2011 Margarete Seidenspinner

  2. Kompetenzen im Umbruch • Vollständige Tagungsdokumentation (http://www.bukof.de/index.php/Tagungsdokumentationen.html?file=tl_files/Veroeffentl/jt11_mv.pdf) Selbstverständnis, Ziele und Spannungsfelder

  3. Vorstandswahl • Dr. Uschi Baaken, Gleichstellungsbeauftragte der Universität Bielefeld, • Dr. Sybille Jung, Gleichstellungsbeauftragte der Universität des Saarlandes, • Prof. Dr. Sibylle Kisro-Völker, Frauenbeauftragte und Vizepräsidentin der Georg-Ohm-Hochschule Nürnberg, • Mechthild Koreuber, zentrale Frauenbeauftragte der Freien Universität Berlin, • Prof. Dr. Margarete Seidenspinner, Stellvertr. Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule Heilbronn

  4. BuKof-Kommissionen • Chancengleichheitsprogramme und Initiativen: DFG-Verbundforschung und dem Hochschulpakt 2020 (Dagmar Höppel, Stuttgart) • Familienpolitik in der GS-Arbeit: Analyse familienbezogener Maßnahmen (Bettina Schweizer Bremen) • Geschlechtergerechte Nachwuchsförderung an künstlerisch-wiss. HS: Fokus: Lehrbeauftragte (Birgit Fritzen, Hannover) • Geschlechtergerechte Personalentwicklung: u.a. Beleuchtung der Personalentwicklung an Hochschulen (Anneliese Niehoff, Bremen) • Gleichstellung in Lehre und Forschung an Fachhochschulen: nächste Tagung findet in Münster statt (Ingrid Haasper, Hildesheim) • Forschungsförderung: Berücksichtigung von GS und Geschlechterforschung in der forschungsförderung (Sünne Andresen, FU Berlin) • Klinika: Wissenschaftlerinnen und Mitarbeiterinnen aus Technik und Verwaltung (siehe MTV) • Mitarbeiterinnen in Technik und Verwaltung (Gabriele Hillebrand-Knopf, Wuppertal) TV: erarbeitet wieder ein Flugblatt zum Equal Pay Day für Bukof Mitglieder; Einbindung von Neubeschäftigte in die alten Bedingungen im öffentlichen Dienst. • Professionalisierung von GS-Arbeit: Analyse des Vorhandenen z.B. Berufungsleitfäden und Fortbildungsveranstaltungen (BuKoF-Webseite) Lea Junghans Flensburg • Sexualisierte Diskriminierung (Solveig Simowisch, Lübeck) • Steuerungsmodelle an HS: Erhebung und Anaylse unter GS-Gesichtspunkten (Bettina Long, Dortmund) • Hochschulgovernance und GS: Edit Kirsch-Auwärter

  5. Anregungen • Präsenz erhöhen (nächste Tagung ist in Tutzing) • an Kommissionen teilnehmen • nächste Lakof mit bayerischen Hochschulen zusammen veranstalten • Strukturverbesserung für östl. und südliche Bundesländer fordern • konzertierte Aktionen planen