coach clinic nbbv anmerkungen zu leistungsorientiertem training st p lten am 19 07 2014
Download
Skip this Video
Download Presentation
Coach Clinic NBBV „Anmerkungen zu leistungsorientiertem Training“ St. Pölten am 19.07.2014

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 13

Coach Clinic NBBV „Anmerkungen zu leistungsorientiertem Training“ St. Pölten am 19.07.2014 - PowerPoint PPT Presentation


  • 85 Views
  • Uploaded on

Coach Clinic NBBV „Anmerkungen zu leistungsorientiertem Training“ St. Pölten am 19.07.2014. Robert Langer Head Coach y ourgoody Dukes Klosterneuburg. Trainingsumfänge div. Teams. Darstellung der Kaderstruktur verschiedener Herren- & Nachwuchsmannschaften

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Coach Clinic NBBV „Anmerkungen zu leistungsorientiertem Training“ St. Pölten am 19.07.2014' - chaim-day


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
coach clinic nbbv anmerkungen zu leistungsorientiertem training st p lten am 19 07 2014

Coach Clinic NBBV„Anmerkungen zu leistungsorientiertem Training“St. Pölten am 19.07.2014

Robert Langer

Head Coach

yourgoody Dukes Klosterneuburg

trainingsumf nge div teams
Trainingsumfänge div. Teams
  • Darstellung der Kaderstruktur verschiedener Herren- & Nachwuchsmannschaften
    • Oft ist in der Planung auf Nachwuchsspieler in Herrenkadern Rücksicht zu nehmen
  • Darstellung von Wochenplänen dieser Mannschaften
  • Flexible Gestaltung der Trainingspläne abhängig von der Kaderstruktur der Mannschaften
d c timberwolves 2bl hll 2009 2010
D.C. Timberwolves 2BL/HLL 2009/2010
  • Kaderstruktur
    • 9 Spieler (5 Studenten/4 Berufstätige/kein bezahlter Spieler)
    • 6 Spieler aus dem U18 (4)/U20 (2) Kader
      • davon 5 Spieler im BBLZ Trainingskader
  • Teamtrainings 2BL/HLL (für alle Kaderspieler)
    • Di. 19:30 – 21:00
    • Mi. 20:00 – 22:00
    • Fr. 20:00 – 22:00
d c timberwolves 2bl hll 2009 20101
D.C. Timberwolves2BL/HLL 2009/2010
  • Training U18/U20
    • Mo. oder Do. 90 Minuten
  • Training BBLZ
    • Jeden Vormittag an Schultagen 90 Minuten
  • Spielbelastung
    • In der Regel max. 2 Spiele pro Woche aus den Bewerben
      • 2BL, HLL, U20, U18
      • 2BL Heimspiele zumeist im Freitagtrainingstermin
magnofit g ssing knights 2011 12
MagnofitGüssing Knights 2011/12
  • Kaderstruktur
    • 4 „Profis“ (1x AUT, 3x Legionär ab März davor 2x)
    • 9 „Halbprofis“ (1 Berufstätiger + 8 Studenten) mit 1-2 Trainings/Woche am Vormittag (9x AUT)
    • 1 „Halbprofi“ mit ausschließlich Abendtrainings (1x AUT [1 Schüler]) teilweise wechselnd zwischen U18/U22 bzw. ABL Team
magnofit g ssing knights 2011 121
MagnofitGüssing Knights 2011/12
  • Teamtrainings
    • Mo. & Fr. 60 Minuten vormittags
    • Di. 19:00 – 21:00
    • Mi. 18:00 – 20:00 (in Wien)
    • Do. 19:00 – 21:00
    • Fr. 16:00 – 18:00
    • Video 1-2x pro Woche á ca. 45 Minuten
magnofit g ssing knights 2011 122
MagnofitGüssing Knights 2011/12
  • Spielbelastung
    • 1 -2 ABL Spiele pro Woche
    • 1 -2 U22 Spiele pro Woche (5 Spieler)
    • etwa 20 HLL Spiele im Jahr (2 Spieler)
    • einige wenige U18 Spiele (1 Spieler)
bk yourgoody dukes 2013 14
BK yourgoody Dukes 2013/14
  • Kaderstruktur
    • 6 „Profis“ (4x AUT, 1x Legionär ab Jän., 1x BBLZ)
    • 4 „Halbprofis“ mit 2 Trainings/Woche am Vormittag (2x AUT, 2x Legionär)
    • 4 „Halbprofis“ mit ausschließlich Abendtrainings (2x AUT [1 Schüler] 2x Legionär)
bk yourgoody dukes 2013 141
BK yourgoody Dukes 2013/14
  • Teamtrainings
    • Di. – Fr. jeweils 10:00 – 11:00
    • Di. & Mi 20:00 – 22:00
    • Do. & Fr. 17:00 – 19:00
    • Sa. 17:00 – 18:00
    • Video 2x pro Woche á bis zu 45 Minuten
  • Individuelle Einheiten
    • Individuelles Video punktuell
    • Einzelgespräche punktuell
    • Therapeutische/präventive Maßnahmen punktuell
bk yourgoody dukes 2013 142
BK yourgoody Dukes 2013/14
  • Spielbelastung
    • 1 -2 ABL Spiele pro Woche
    • 1 -2 U19 Spiele pro Woche (2 Spieler)
    • etwa 25 HLL Spiele im Jahr (3 Spieler)
basket dukes nachwuchs 2014 15
Basket Dukes Nachwuchs 2014/15
  • Durchlässigkeit zwischen den einzelnen Altersstufen je nach Eigenkönnen und körperlicher Entwicklung
  • Heraussuchen der förderungswürdigen und förderungswilligen Spieler
  • Versuch eine optimale Kombination aus Teamtrainings, individuellen Trainings und Spielbelastung zu finden
    • Bei Spielbelastung darauf achten, dass die richtigen Spiele von den richtigen Spielern bestritten werden
basket dukes m nnlicher nachwuchs 2014 15
Basket Dukes männlicher -Nachwuchs 2014/15
  • U10
    • 1 Teamtraining + 1 individuelles Training (mannschaftsübergreifend)
  • U12
    • 2 Teamtrainings + 1 individuelles Training (mannschaftsübergreifend)
  • U14
    • 2 Teamtrainings + 1-2 individuelle Trainings (mannschaftsübergreifend)
  • U16
    • 2 Teamtrainings + 2 individuelle Trainings (mannschaftsübergreifend)
  • U19/Farmteam in HLL
    • 3 Teamtrainings + 1-2 individuelle Trainings (mannschaftsübergreifend)
  • Samstag Vormittag OPEN GYM (für alle) und individuelle Trainings (mannschaftsübergreifend)
  • Camps in den Schulferien in Planung
weitere beispiele
weitere Beispiele
  • National
    • Nachwuchs Nationalteam bis 2013
    • Herren Nationalteam 2014
  • International
    • Bamberg (BBL/Euroleague)
    • Nymburg (CZ/VTB/Eurocup)
    • NCAA/D2
ad