slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt PowerPoint Presentation
Download Presentation
Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 22
betty_james

Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt - PowerPoint PPT Presentation

132 Views
Download Presentation
Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt
An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author. While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht TI-Voyage 200 IFB Speyer 31. Januar bis 2. Februar 2005 Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie1

  2. TI – Voyage 200 (I) 2.7 MB Flash-ROM-Speicher Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie2

  3. TI – Voyage 200 (II) • Vorinstallierte Anwendungen: • Advanced Mathematics Software (ab Version 2.07). • Cabri Geometry (Dynamische Geometriesoftware). • The Goemeter Sketchpad (Interaktive dynamische Geometriesoftware). • CellSheet™ (Ein vollwertiges Tabellenkalkulationspro- • gramm. Datenaustausch mit Microsoft Excel) • Statistics with List Editor (Umfassendes Softwarepaket für Statistik und • Wahrscheinlichkeitsrechnung) • Data/Matrixeditor. • Diagramm und Tabelle. • Finance(Finanzmathematisches Programmpaket) • Polynomial Root Finder (Spezielles Programm zur numerischen • Nullstellenbestimmung von Polynomen) • Simultaneous Equations Solver (Quadratische und nicht-quadratische • Gleichungssysteme numerisch lösen) • Numerischer Gleichungslöser. • StudyCards™ (Elektronische Form des bekannten • Karteikartensystems) Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie3

  4. TI – Voyage 200 (III) Die in meinem Unterricht bisher verwendeten Applikationen des TI-Voyage 200 Home-Editor Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie4

  5. TI – Voyage 200 (IV) Die in meinem Unterricht bisher verwendeten Applikationen des TI-Voyage 200 Y-Editor Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie5

  6. TI – Voyage 200 (V) Die in meinem Unterricht bisher verwendeten Applikationen des TI-Voyage 200 Window-Editor Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie6

  7. TI – Voyage 200 (VI) Die in meinem Unterricht bisher verwendeten Applikationen des TI-Voyage 200 Graph-Editor Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie7

  8. TI – Voyage 200 (VII) Die in meinem Unterricht bisher verwendeten Applikationen des TI-Voyage 200 Data-Matrix-Editor Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie8

  9. TI – Voyage 200 (VIII) Ein Anwendungsbeispiel aus der Analysis: von Benno Grabinger Geinsheim liegt in der Pfalz, in der Mitte zwischen Neustadt und Speyer. Geinsheim ist ein Ortsteil von Neustadt an der Weinstraße. Seit Jahren nimmt die Verkehrsbelastung in Geinsheim immer weiter zu. Die Ursache dafür ist die B39 die direkt durch die Hauptstraße von Geinsheim führt. Mittlerweile sind es 15.000 Autos und LKWs pro Tag die den Ort passieren. Dies führt zu massiven Lärmbelästigung der Anwohner, starken Abgasemissionen und zu einer hohen Unfallgefahr. http://matheag-sii.bildung-rp.de/ Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie9

  10. TI – Voyage 200 (IX) Ein Anwendungsbeispiel aus der Analysis: Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie10

  11. TI – Voyage 200 (X) Ein Anwendungsbeispiel aus der Analysis: Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie11

  12. TI – Voyage 200 (XI) Ein Anwendungsbeispiel aus der Analysis: Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie12

  13. Matrizenrechnung mit dem TI – Voyage 200 (I) Matrizen auf dem TI – Möglichkeiten der Eingabe • Im Home-Editor: • Matrix in eckigen Klammern zeilenweise schreiben Arbeitsauftrag: Geben Sie die Matrix im Home-Editor ein. • Elemente in einer Zeile werden durch • Komma getrennt • Eine neue Zeile beginnt nach einem • Semikolon Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie13

  14. Matrizenrechnung mit dem TI – Voyage 200 (II) Matrizen auf dem TI – Möglichkeiten der Eingabe • Im Data-Matrix-Editor: • Mit APPS den • DATA-MATRIX-EDITOR aufrufen Arbeitsauftrag: Geben Sie die Matrix im Data-Matrix-Editor ein. • Mit NEW und TYPE: MATRIX im • gewählten Ordner (Folder)einen • Dateinamen eingeben (z.B. sm) und • die Dimension der Matrix festlegen • Die Zellen der Matrix mit den • entsprechenden • Zahlenwerten besetzen Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie14

  15. Matrizenrechnung mit dem TI – Voyage 200 (III) Grundrechenarten mit Matrizen Matrizenaddition/ -subtraktion A+B A-B Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie15

  16. Matrizenrechnung mit dem TI – Voyage 200 (IV) Grundrechenarten mit Matrizen Multiplikation mit einem Skalar: s . A B . s Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie13

  17. Matrizenrechnung mit dem TI – Voyage 200 (V) Grundrechenarten mit Matrizen Multiplikation mit einem Vektor v: v . A Dim(1,4) Dim(4,3) B . w B . v Dim(4,3) Dim(1,4) Dim(4,3) Dim(3,1) Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie14

  18. Matrizenrechnung mit dem TI – Voyage 200 (VI) Grundrechenarten mit Matrizen Matrizenmultiplikation A . B A . BT Dim(4,3) Dim(4,3) Dim(4,3) Dim(3,4) Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie16

  19. Matrizenrechnung mit dem TI – Voyage 200 (VII) Grundrechenarten mit Matrizen Inverse Matrizen (A.BT)-1 A-1 Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie17

  20. Matrizenrechnung mit dem TI – Voyage 200 (VIII) Grundrechenarten mit Matrizen Matrizen potenzieren (A.BT)5 A5 Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie18

  21. Matrizenrechnung mit dem TI – Voyage 200 (IX) Eine Übungsaufgabe: stochastische Matrizen (aus: Lambacher Schweizer: Stochastik Seite 107) Nach wie vielen Schritten hat ein Spieler mit 90%-iger Wahrscheinlichkeit die Stufe 3 erreicht und mit welcher Wahrscheinlichkeit befindet er sich dann noch in Stufe 1 bzw. Stufe 2 ? Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie19

  22. Matrizenrechnung mit dem TI – Voyage 200 (IX) Eine Übungsaufgabe: stochastische Matrizen (aus: Lambacher Schweizer: Stochastik Seite 107) Anschaulicher und lebendiger Mathematikunterricht Speyer 2005 Jürgen Schmidt IGS Mutterstadt Folie20