slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Fakultät für Informatik Lehrstuhl IV: Software & Systems Engineering PowerPoint Presentation
Download Presentation
Fakultät für Informatik Lehrstuhl IV: Software & Systems Engineering

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 15

Fakultät für Informatik Lehrstuhl IV: Software & Systems Engineering - PowerPoint PPT Presentation


  • 89 Views
  • Uploaded on

Zentralübung Automotive Software Engineering – Übungsblatt 3. Sascha Schwind. Fakultät für Informatik Lehrstuhl IV: Software & Systems Engineering. 1. Aufgabe 1-1. Was ist das Ziel einer Regelung?. Aufgabe 1-1. Was ist das Ziel einer Regelung?

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Fakultät für Informatik Lehrstuhl IV: Software & Systems Engineering' - bernard-ferguson


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Zentralübung Automotive Software Engineering – Übungsblatt 3

Sascha Schwind

Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems Engineering

1

aufgabe 1 11
Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems EngineeringAufgabe 1-1
  • Was ist das Ziel einer Regelung?
  • DIN 19226: „Das Regeln, die Regelung, ist ein Vorgang, bei dem fortlaufend eine Größe, die Regelgröße (zu regelnde Größe), erfasst, mit einer anderen Größe, der Führungsgröße, verglichen und im Sinne einer Angleichung an die Führungsgröße beeinflusst wird.“
aufgabe 1 2
Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems EngineeringAufgabe 1-2
  • Nennen Sie 3 Beispiele für eine Regelung.
aufgabe 1 21
Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems EngineeringAufgabe 1-2
  • Nennen Sie 3 Beispiele für eine Regelung.
  • Tempomat
  • Klimaanlage
  • Herzschrittmacher
  • Eurofighter
aufgabe 2 1
Aufgabe 2-1
  • Nennen sie 4 Anforderungen an ein geregeltes System.

Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems Engineering

6

aufgabe 2 11
Aufgabe 2-1
  • Nennen sie 4 Anforderungen an ein geregeltes System.
  • Stabilität (KeinAufschwingen)
  • Führungsverhalten
  • Störunterdrückung
  • Robustheit

Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems Engineering

7

aufgabe 3
Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems EngineeringAufgabe 3
  • Welche Schwierigkeiten wären zu bewältigen, um einen analogen Regler mit einem softwaregesteuerten Mikrocontroller zu implementieren?
aufgabe 31
Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems EngineeringAufgabe 3
  • Welche Schwierigkeiten wären zu bewältigen, um einen analogen Regler mit einem softwaregesteuerten Mikrocontroller zu implementieren?
  • Kont. Zeitdomäne => Theoretisch unendlich hohe Abtastrate, somit (zu) hohe Prozessorlast
  • Kont. Wertdomäne => durch endliche Typen erfolgt zwangsläufig Quantisierung in der Wertdomäne.
aufgabe 4
Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems EngineeringAufgabe 4
  • Nennen Sie ein Beispiel, warum in geschlossenen Regelkreisen auch das Verhalten des offen Regelkreises in der Analyse von Interesse sein kann.
aufgabe 41
Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems EngineeringAufgabe 4
  • Nennen Sie ein Beispiel, warum in geschlossenen Regelkreisen auch das Verhalten des offen Regelkreises von Interesse sein kann.
aufgabe 5
Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems EngineeringAufgabe 5
  • Mit welchen Implementierungsbezogenen Effekten ist beim Übergang von einem idealen Modell zu einem diskreten Regler auf der Implementierungsplattform zu rechnen?
aufgabe 51
Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems EngineeringAufgabe 5
  • Mit welchen Implementierungsbezogenen Effekten ist beim Übergang von einem idealen Modell zu einem diskreten Regler auf der Implementierungsplattform zu rechnen?
  • Einführung von Latenzen (Verzögerung) und Jitter (Schwankungen), dadurchBeeinträchtigung der Regelgüte.
aufgabe 6
Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems EngineeringAufgabe 6
  • Welche Probleme treten bei der ausschließlichen Verwendung von hardwarenaher Sprachen zu Programmierung von Reglern auf?
aufgabe 61
Fakultät für InformatikLehrstuhl IV: Software & Systems EngineeringAufgabe 6
  • Welche Probleme treten bei der ausschließlichen Verwendung von hardwarenaher Sprachen zu Programmierung von Reglern auf?
  • Eingeschränkte Portabilität
  • Inkonsistenz Dokumentation <-> Code
  • Verlust des zeitlichen Zusammenhangs zwischen Datenflüssen und den einzelnen Regelalgorithmen. Es wird lediglich die Reihenfolge der Abarbeitung der Einzelbefehle angegeben