nachhaltigkeit im universit tsalltag umweltpsychologische beitr ge l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Nachhaltigkeit im Universitätsalltag Umweltpsychologische Beiträge PowerPoint Presentation
Download Presentation
Nachhaltigkeit im Universitätsalltag Umweltpsychologische Beiträge

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 1

Nachhaltigkeit im Universitätsalltag Umweltpsychologische Beiträge - PowerPoint PPT Presentation


  • 98 Views
  • Uploaded on

Katharina Klik, Ulrike Lanmüller, Eva Steinmayer, Renate Cervinka http://mailbox.univie.ac.at/~cervinr6/. Vorstand: Prof. Dr. Elisabeth Groll-Knapp http://www.univie.ac.at/Umwelthygiene. Nachhaltigkeit im Universitätsalltag Umweltpsychologische Beiträge. Lehre:

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Nachhaltigkeit im Universitätsalltag Umweltpsychologische Beiträge' - benjamin


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
nachhaltigkeit im universit tsalltag umweltpsychologische beitr ge
Katharina Klik, Ulrike Lanmüller, Eva Steinmayer, Renate Cervinka http://mailbox.univie.ac.at/~cervinr6/

Vorstand: Prof. Dr. Elisabeth Groll-Knapp

http://www.univie.ac.at/Umwelthygiene

Nachhaltigkeit im Universitätsalltag Umweltpsychologische Beiträge

Lehre:

Seminar Umweltpsychologie (2000 - 2002)

Forschungsergebnisse:

N = 196

Fragebogen zur

Mensch-Umwelt-Beziehung

(Cervinka & Lanmüller, 2001)

StudentInnen als

ForscherInnen und

MultiplikatorInnen

Berücksichtigung

des individuellen Akteurs:

Kognitive und sinnliche Erfassbarkeit

von Nachhaltigkeit

Projekt „Aspekte der sozialen Dimension ökologischer Nachhaltigkeitsindikatoren“

(Cervinka et al., 2001)

Personen- und

Lebensstilbezogene

Ansatzpunkte für

Interventionen

Projekt „Wohlbefinden und Konsumverhalten“ (Cervinka, Lanmüller & Klik 2002)

Individuelle Motive und Ansatzpunkte für Interventionen

Nachhaltigkeits-Strategien fordern vom individuellen Akteur

Nachhaltiges Verhalten, insbesondere Wertewandel und Veränderung des Lebensstiles

Psychologie bietet:

Forschungsergebnisse aus Fachgebieten

Aufgaben:

Aufbereitung psychologischer Forschungsergebnisse für die Anwendung im Bereich Nachhaltigkeit

Grundlagenforschung zur Nachhaltigkeit

Universität als Handlungsfeld für Forschung und Lehre von Nachhaltigkeit

© Cervinka & Mitarbeiter 2002

Tagung „Nachhaltige Universitäten 2002“ am 25. Oktober 2002 in Wien

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft