slide1 n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Die Gruppe im Löscheinsatz PowerPoint Presentation
Download Presentation
Die Gruppe im Löscheinsatz

Loading in 2 Seconds...

  share
play fullscreen
1 / 25
Download Presentation

Die Gruppe im Löscheinsatz - PowerPoint PPT Presentation

ban
262 Views
Download Presentation

Die Gruppe im Löscheinsatz

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Die Gruppe im Löscheinsatz PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  2. Löschgruppe • Gruppe • Mannschaft • Fahrzeug • Gerät kleinste taktisch selbständig einsetzbare Einheit  unter Führung des Gruppenkommandanten PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  3. Gliederung der Gruppe ME STRM WTRM ATRM WTRF MA STRF ATRF GRKDT Schlauchtrupp Angriffstrupp Wassertrupp PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  4. Aufgaben der Mannschaft • Gruppenkommandant • bereitet die Gruppe auf den Einsatz vor • führt die Gruppe im Einsatz • erkundet die Lage • weist die Gruppe an der Einsatzstelle ein • erteilt Befehle und notwendige Anordnungen • kontrolliert den Einsatz und beurteilt die Lage immer neu • ist für die Mannschaft verantwortlich GRKDT Grundsatz: Retten – Halten – Löschen PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  5. Aufgaben der Mannschaft • Maschinist • ist Fahrzeuglenker des Einsatzfahrzeuges • bedient und überwacht die Pumpe und sonstige motorisch betriebene Geräte • zuständig für die Wasserentnahmestelle und Saugleitung • hilft bei der Gerätebeistellung MA PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  6. Aufgaben der Mannschaft • Melder • zuständig für die Befehls- und Nachrichtenübermittlung • steht dem GRKDT für besondere Aufgaben zur Verfügung • führt schriftliche Aufzeichnungen über den Einsatz • besetzt wenn erforderlich den Verteiler ME PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  7. Aufgaben der Mannschaft • Angriffstrupp • Rettung von Menschen und Tieren • Bergung von Sachwerten • nimmt die erste Löschleitung vor (1.Rohr) ATRM ATRF PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  8. Aufgaben der Mannschaft • Wassertrupp • richtet mit dem Schlauchtrupp dieSaugstelle ein und bringt die TS in Stellung • stellt die Schlauchverbindung von derPumpe der vom TLF zum Hydrant her • nimmt die zweite Löschleitung vor (2.Rohr) • unterstützt den Angriffstrupp beim B-Rohr • nimmt beim Schaumangriff den Zumischer unddie Schaummittelkanister vor WTRM WTRF PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  9. Aufgaben der Mannschaft • Schlauchtrupp • richtet mit dem Wassertrupp die Saugstelleein und bringt die TS in Stellung • stellt die Zubringleitung fertig und überwacht diese • besetzt den Verteiler • nimmt die dritte Löschleitung vor (3.Rohr) • baut erforderlichenfalls eine Schlauchbrücke ein STRM STRF PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  10. Die Gruppe im technischen Einsatz PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  11. ME GTRM STRM RTRM RLF STRF MA GTRF RTRF GRKDT Gliederung der Mannschaft • Technische Gruppe • kleinste taktisch selbständig einsetzbare Einheit • besteht aus: Gerätetrupp Rettungstrupp Sicherungstrupp PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  12. Gliederung der Mannschaft • Aufstellung bei zwei Fahrzeugen STRM ME GTRM RTRM RF TLF STRF MA2 MA1 GTRF RTRF GRKDT Gerätetrupp Sicherungstrupp Rettungstrupp PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  13. Aufgaben der Mannschaft • Gruppenkommandant • führt die Gruppe • erkundet die Lage • gibt die erforderlichen Befehle und Kommandos • weist die Gruppe an der Einsatzstelle ein • überwacht den Einsatz und beurteilt die Lage ständig neu • wenn der GRKDT nicht als Erster am Einsatzort eintrifft,hat er sich beim bereits tätigen Einsatzleiter zu melden GRKDT Grundsatz: Sicherung der Einsatzstelle hat Vorrang! PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  14. Aufgaben der Mannschaft • Maschinist • ist Fahrzeuglenker des Einsatzfahrzeuges • bedient und überwacht die Pumpe und sonstige motorisch betriebene Geräte • hilft bei der Gerätebeistellung MA PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  15. Aufgaben der Mannschaft • Melder • zuständig für die Befehls- und Nachrichtenübermittlung • steht dem GRKDT für besondere Aufgaben zur Verfügung • führt schriftliche Aufzeichnungen über den Einsatz • leistet wenn nötig Erste Hilfe und betreut Verletzte ME PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  16. Aufgaben der Mannschaft • Rettungstrupp • führt die Rettungsmaßnahmen aus dem Gefahrenbereich durch • setzt lebenserhaltende Sofortmaßnahmen • bedient die Geräte zur technischen Hilfeleistung RTRM RTRF PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  17. Aufgaben der Mannschaft • Sicherungstrupp • sichert die Einsatzstelle gegen den Verkehr ab • stellt den Brandschutz her • sichert gefährdete Personen, Einsatzkräfte und Objekte STRM STRF PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  18. Aufgaben der Mannschaft • Gerätetrupp • bereitet die befohlenen Geräte für den Einsatz vor • stellt deren Einsatzbereitschaft her • führt die Beleuchtung der Einsatzstelle durch • unterstützt bei Bedarf den Rettungstrupp • stellt bei Brandgefahr die erforderlichen Geräte für den Brandschutz bereit (z.B.: wenn Sicherungs-trupp die Verkehrsabsicherung besetzt hält) GTRM GTRF Frei werdende Trupps unterstützen dienoch im Einsatz tätigen Trupps! PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  19. Aufgaben der Mannschaft • Truppführer • Befehle ausführen und selbständiges,richtiges Arbeiten • Einsatzgeräte zweckmäßig u. richtig einsetzen • auf Sicherheit und Unfallverhütung achten • zugewiesenen Einsatzbereich laufendbeobachten • mögliche Gefahren erkennen • Rückzug bei Gefahr • Verbindung halten (Rückmeldung) ATRF WTRF STRF Verantwortlich für seinen Trupp ! PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  20. Persönliche Schutzausrüstung • Einsatzbekleidung • Schutzjacke • Feuerwehrhelm • Einsatzhandschuhe • Sicherheitsstiefel • zusätzliche Ausrüstung je nach Lage z.B.: Atemschutzgeräte, Feuerwehrgurt, Warnüberwurf, ... Ist bei allen Einsätzen, Übungen und Ausbildungen zu tragen !!! PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  21. Verhalten an der Einsatzstelle • Absitzen erst nach dem Kommando des GRKDT • Warten auf Befehle des GRKDT • Erkannte Gefahren unverzüglich dem GRKDT melden • Bei drohender Gefahr gibt der GRKDT das Kommando: „Alle Mann – zurück!“ • Kommando ist von Mann zu Mann weiterzugeben,der MA betätigt ca. 30 sek. die AUTOHUPE • Mitglieder der Gruppe haben sich beim Fahrzeug unverzüglich einzufinden • GRKDT überprüft die Vollzähligkeit PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  22. ME GTRM STRM RTRM GTRF STRF MA RTRF GRKDT „Absitzen!“ Fahrzeugaufstellung Sicherheitsabstand nach Lage wählen! PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  23. Entwicklungsbefehl • Der Entwicklungsbefehl enthält: • Lage (Brandobjekt) • Standort des Verteilers • Wasserentnahmestelle • soweit bekannt Angriffsmittel • „..... zum Angriff – fertig!“ • Brand des Dachstuhls • Verteiler nach 2 B-Längen • Wasserentnahmestelle der Löschteich • mit B-Rohr • zum Angriff – fertig!“ PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  24. Angriffsbefehl • Der Angriffsbefehl enthält: • Truppbezeichnung • Angriffsziel • Angriffsweg • Angriffsmittel • Schutzmaßnahmen, wenn erforderlich • „ ..... – vor!“ Angriffstrupp zur Brandbekämpfung im 1.Stock über das Stiegenhaus mit C-Rohr und Atemschutz – vor!“ PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01

  25. Nach dem Einsatz • Einrücken ins Feuerwehrhaus • Einsatzbereitschaft wiederherstellen • beim Reinigen der Fahrzeuge und Geräte mithelfen • Hygienemaßnahmen nicht vergessen • falls erforderlich Einsatznachbesprechung Der Einsatz ist erst zu Ende, wenn die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt ist! PP_Homepage_Gruppe_sbg_v01