Warum ist ein Bleistift, der ins Wasser eingetaucht ist, geknickt? - PowerPoint PPT Presentation

slide1 n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Warum ist ein Bleistift, der ins Wasser eingetaucht ist, geknickt? PowerPoint Presentation
Download Presentation
Warum ist ein Bleistift, der ins Wasser eingetaucht ist, geknickt?

play fullscreen
1 / 13
Warum ist ein Bleistift, der ins Wasser eingetaucht ist, geknickt?
218 Views
Download Presentation
avel
Download Presentation

Warum ist ein Bleistift, der ins Wasser eingetaucht ist, geknickt?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. DurchBrechung Warum ist ein Bleistift, der ins Wasser eingetaucht ist, geknickt? Warum erscheint ein Körper im Wasser verkürzt? Warum ist ein Gegenstand unter Wasser nicht dort, wo er scheinbar liegt? Warum erscheint die Wasseroberfläche von unten betrachtet silbrig? Kann man mit Hilfe eines Prismas tatsächlich Licht umlenken? Wie können wir eine Fata Morgana erklären? Warum bleibt in Kurven das Licht im Lichtleiter? Welches physikalisches Grundgesetz ist für die Funktion einer Brille verantwortlich? Warum zeigt ein Regenbogen die Spektalfarben? Wie kann man aus weißem Licht Farben erhalten?

  2. Lichtbrechung Lichtstrahlen ändern an Grenzflächen ihre Richtung Lichtstrahlen ändern an Grenzflächen ihre Geschwindigkeit Licht höherer Frequenz (bzw. kürzerer Wellenlänge) wird stärker gebrochen! Vom optisch dünnen ins optisch dichte Medium: Brechung zum Lot Vom optisch dichten ins optisch dünne Medium: Brechung vom Lot

  3. Brechung und Reflexionbeim Übergang zweier Medien Quelle: http://www.av-medien.net/html/katalog/optik-2_1316.htm

  4. Brechung zum Lot (beim Übergang vom optisch dünnen zum optisch dichten Medium) Quelle: http://www.kfunigraz.ac.at/exp8www/Biologen/brechung3.htm

  5. Animiere den Durchgang eines Lichtstrahls durch eine Glasscheibe! Lot Luft Glas Luft

  6. Brechung vom Lot (beim Übergang vom optisch dichteren zum optisch dünneren Medium)

  7. Fata Morgana

  8. Fata Morgana • Bei der Fata Morgana oder Luftspiegelung nimmt die Dichte der Luft mit der Höhe zu (über einer warmen Straße oder in der Wüste ist die Luft unten wärmer und damit weniger dicht als in der Höhe). • Der Lichtstrahl wird hierbei quasi reflektiert und man sieht ein Spiegelbild des Himmels oder eines Baumes wie in der Abbildung gezeigt.

  9. Beschreibe den Strahlengang bei diesen beiden Abbildungen! B A

  10. Zerlegung des Sonnenlichts in seine Spektralfaben mit Hilfe eines Prismas Quelle: http://www.av-medien.net/html/katalog/optik-2_1316.htm

  11. Farbverlauf beim Regenbogen Beim Hauptregenbogen verlaufen die Farben von außen nach innen von rot über orange, gelb grün und blau, indigo zu violett, beim sekundären Regenbogen ist die Reihenfolge umgekehrt. Quelle: http://www.schremmer.de/Atmosphare/Regenbogen_Entstehung/regenbogen_entstehung.html

  12. Regenbogen Bei einem Regenbogen wird das Sonnenlicht von den Regentropfen zurückgeworfen. Es wird dabei beim Ein- und Austritt aus den Tropfen gebrochen und im Inneren reflektiert. Die meisten Strahlen, die nur einmal reflektiert werden, treten in einem Winkel von ungefähr 42 Grad zur Einfallsrichtung wieder aus. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Regenbogen

  13. Aufgaben • Arbeite die Arbeitsblätter zu Brechung und Totalreflexion aus! • Sammle Beispiele, bei denen die Totalrefexion physikalische Basis ist! • Beantworte die Impulsfragen der Präsentation (Seite1)!