Eine gemeinsame initiative für eine neue baukultur in europa - PowerPoint PPT Presentation

atira
eine gemeinsame initiative f r eine neue baukultur in europa n.
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Eine gemeinsame initiative für eine neue baukultur in europa PowerPoint Presentation
Download Presentation
Eine gemeinsame initiative für eine neue baukultur in europa

play fullscreen
1 / 27
Download Presentation
Eine gemeinsame initiative für eine neue baukultur in europa
137 Views
Download Presentation

Eine gemeinsame initiative für eine neue baukultur in europa

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

  1. Eine gemeinsame initiative für eine neue baukultur in europa

  2. Der EU-Rahmen Die Bedeutung des Bauens Bauen und Nachhaltigkeit Fülle an Bauverordnungen und -gesetzen Regionale Ebene Nationale Ebene EU-Ebene 80 Bewertungssysteme Verwirrung bei Akteuren Marktzersplitterung Geringe Applikationsrate • Meilenstein der EU-Nachhaltigkeitsziele • Europa-2020-Strategie: intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum • Fahrplan für ein ressourcen-schonendes Europa • Lebensqualität • Einen Großteil unseres Lebens verbringen wir in Gebäuden! Was ist die Antwort auf die Herausforderungen der Nachhaltigkeit für die bebaute Umwelt in Europa?

  3. Die Antwort: Die Vision von CESBA Für ein qualitativ hochwertiges Lebensumfeld und eine nachhaltig gebaute Umwelt als gängige Praxis in Europa.

  4. Die Ziele von CESBA • Harmonisierte Indikatoren für eine gemeinsame und ganzheitliche Gebäudebewertung in Europa! • Für anwenderfreundliche Anreizsysteme, Vorschriften und Gesetze auf regionaler, nationaler und EU-Ebene! • Für eine größtmögliche Zahl an mit CESBA harmonisierten Gebäudebewertungen in Europa! • Für eine Verbreitung der CESBA-Philosophie durch bewährte Zertifizierungen, Schulungsmaterialien und Serviceleistungen!

  5. NutzerInnen von CESBA CESBA richtet sich an alle Menschen, die mit nachhaltigem Bauen zu tun haben! • NutzerInnen • Architekten und DesignerInnen • KMU, ArbeiterInnen und HandwerkerInnen • BauunternehmerInnen und BauträgerInnen • Gesetzgebende Körperschaften und politische Entscheidungsträger • Öffentliche Verwaltungseinrichtungen • Energieinstitute und Energieversorger • Universitäten und Forschungseinrichtungen • ExpertInnen

  6. Die CESBA-Prinzipien 1. Der Mensch im Mittelpunkt! • Wichtigster Akteur beim nachhaltigen Bauen • Gebäude so entwerfen, bauen und betreiben, dass sie den Bedürfnissen des/-r NutzerIn entsprechen CESBA unterstützt die Harmonisierung von Bewertungssystemen durch neun Prinzipien: Der Mensch im Mittelpunkt! Nachhaltigkeit Regionale Adaptierbarkeit Vergleichbarkeit Breitenorientierter Ansatz Einfache Handhabung Open source Gemeinsame Ausgestaltung Transparenz

  7. Die CESBA-Prinzipien 2. Nachhaltigkeit • Harmonisierte, ganzheitliche Bewertung • Drei Säulen der Nachhaltigkeit CESBA unterstützt die Harmonisierung von Bewertungssystemen durch neun Prinzipien: Der Mensch im Mittelpunkt! Nachhaltigkeit Regionale Adaptierbarkeit Vergleichbarkeit Breitenorientierter Ansatz Einfache Handhabung Open source Gemeinsame Ausgestaltung Transparenz Ökologie Ökonomie Gesellschaft

  8. CESBA-Prinzipien 3. Regionale Adaptierbarkeit • Regionale Anwendbarkeit • Widerspiegeln regionale Eigenheiten CESBA unterstützt die Harmonisierung von Bewertungssystemen durch neun Prinzipien: Der Mensch im Mittelpunkt! Nachhaltigkeit Regionale Adaptierbarkeit Vergleichbarkeit Breitenorientierter Ansatz Einfache Handhabung Open source Gemeinsame Ausgestaltung Transparenz Baukultur Lokalklima Gesetzgebung Regionale Bezugsgrößen

  9. CESBA-Prinzipien 4. Vergleichbarkeit • Transnationale Schlüsselindikatoren (Key-Performance-Indikatoren) • Gebäudesignatur CESBA unterstützt die Harmonisierung von Bewertungssystemen durch neun Prinzipien: Der Mensch im Mittelpunkt! Nachhaltigkeit Regionale Adaptierbarkeit Vergleichbarkeit Breitenorientierter Ansatz Einfache Handhabung Open source Gemeinsame Ausgestaltung Transparenz

  10. CESBA-Prinzipien 5. Breitenorientierter Ansatz • Tiefer Marktzugang • Breite Akzeptanz bei Stakeholdern CESBA unterstützt die Harmonisierung von Bewertungssystemen durch neun Prinzipien: Der Mensch im Mittelpunkt! Nachhaltigkeit Regionale Adaptierbarkeit Vergleichbarkeit Breitenorientierter Ansatz Einfache Handhabung Open source Gemeinsame Ausgestaltung Transparenz aktuell Vision

  11. CESBA-Prinzipien 6. Einfache Handhabung • Einfachheit fördert die Ausbreitung • Balance zwischen Einfachheit und technischem/ wissenschaftlichem Wert CESBA unterstützt die Harmonisierung von Bewertungssystemen durch neun Prinzipien: Der Mensch im Mittelpunkt! Nachhaltigkeit Regionale Adaptierbarkeit Vergleichbarkeit Breitenorientierter Ansatz Einfache Handhabung Open source Gemeinsame Ausgestaltung Transparenz Einfachheit Gründlichkeit

  12. CESBA-Prinzipien 7. Open source • Bottom-Up-Initiative • Instrumente günstig & für jedermann zugänglich • Transnationale Plattform CESBA-Wiki • Wissenstransfer • Netzwerken • Freie Nutzung CESBA unterstützt die Harmonisierung von Bewertungssystemen durch neun Prinzipien: Der Mensch im Mittelpunkt! Nachhaltigkeit Regionale Adaptierbarkeit Vergleichbarkeit Breitenorientierter Ansatz Einfache Handhabung Open source Gemeinsame Ausgestaltung Transparenz

  13. CESBA-Prinzipien 8. Gemeinsame Ausgestaltung • Beteiligung unterschiedlicher Akteure aus ganz Europa an Entwicklung der CESBA-Initiative • Zusammenwachsen durch CESBA-Wiki • Neue Tools und Serviceleistungen CESBA unterstützt die Harmonisierung von Bewertungssystemen durch neun Prinzipien: Der Mensch im Mittelpunkt! Nachhaltigkeit Regionale Adaptierbarkeit Vergleichbarkeit Breitenorientierter Ansatz Einfache Handhabung Open source Gemeinsame Ausgestaltung Transparenz

  14. CESBA-Prinzipien 9. Transparenz • Gemeinsamer, öffentlicher Leitfaden • Externe, unabhängige Steuerung • CESBA-Wiki, offene und kostenfreie CESBA-Workshops CESBA unterstützt die Harmonisierung von Bewertungssystemen durch neun Prinzipien: Der Mensch im Mittelpunkt! Nachhaltigkeit Regionale Adaptierbarkeit Vergleichbarkeit Breitenorientierter Ansatz Einfache Handhabung Open source Gemeinsame Ausgestaltung Transparenz

  15. Harmonisierte Bewertung: Methoden • Wie können die Indikatoren festgelegt werden? • Indikatoren zur Bewertung der Gebäudeperformance unter Beachtung bestimmter Kriterien • Zwischen quantitativen und qualitativen Indikatoren wählen • Harmonisierung durch einen vergleichbare Herangehensweise an: • Charakterisierung • Normalisierung • Aggregation

  16. Harmonisierte Bewertung: KPI • CESBA Schlüsselindikatoren (Key Performance Indicators) • Eine gemeinsame europäische Grundlage für nahhaltige Gebäude-bewertung schaffen • Kann in bestehenden und neuen Bewertungssystemen angewendet werden • Erleichtert die Vergleichbarkeit der Bewertungsergebnisse • Vervollständigung durch Referenzindikatoren für weitere Harmonisierung • Der ganzheitliche CESBA-Ansatz bezieht sich auf: • Gebäudeebene • Ebene der Umgebung des Gebäudes • Makro-Ebene

  17. Generisches CESBA-Tool • Basis: Key-Performance-Indikatoren, Referenzindikatoren • Anwendbarkeit in verschiedenen Regionen • Verwendung als: • Leitfaden für die Harmonisierung bestehender bewertungs-systeme • Forschungsinstrument für Projekte, welche über regionale Standards hinausgehen • Starthilfe mit niedrigen Einstiegshürden für Regionen ohne Bewertungssystem

  18. CESBA: Die Marke für Harmonisierung • Gemeinsame Herangehens-weise an nachhaltige Gebäudebewertung • Nach Erhalt der CESBA-Marke: • Übereinstimmung des Evalu-ierungssystems mit Zielen und Prinzipien von CESBA • Umsetzung der CESBA-KPI • Integration der CESBA-Gebäudesignatur im Zertifikat des Bewertungssystems

  19. CESBA Gebäudesignatur Leichte Lesbarkeit ermöglicht Vergleichbarkeit der Ergebnisse

  20. Der CESBA-Kreis Mit CESBA harmoni-sierte Indikatoren • Kern des CESBA-Kreises • Anwendbar bei allen mit CESBA harmo-nisierten Systemen zur Gebäudebewertung

  21. Der CESBA-Kreis CESBA Services und Tools • Anwendbarkeit der Indikatoren im gesamten Lebenszyklus • Servicepakete, z.B. für Kommunen • Open-source-Schulungs-material auf dem CESBA-Wiki • Kostengünstige, breiten-orientierte, öffentliche Zertifizierungssysteme

  22. Der CESBA-Kreis CESBA-Gebäudelebenszyklus • Gesamter Lebenszyklus • Bedarf und Ziel • Ausschreibung und Architektur • Planung • Ausschreibung Beschaffung • Bauphase • Inbetriebnahme • Monitoring und Nutzung

  23. Dialog mit der Gesellschaft • Die europäische Gesellschaft beeinflusst CESBA • Bedürfnisse und Werte • Von CESBA zu den Institutionen • CESBA beeinflusst die europäische Gesellschaft • Erörterung von Verordnungen und Gesetzen • Medium: CESBA wiki • Kombination von Top-Down und Bottom-Up!

  24. CESBA Wiki • Transnationale Wissensplattform zur Bewertung der Nachhaltigkeit der bebauten Umwelt • Expertenaustausch, Kooperation, Interaktion • Mehrsprachige, frei zugängliche Plattform • Schlüsselinhalte • CESBA-Philosophie und CESBA-Prozess • Indikatoren, bestehende Bewertungs-systeme • Trainingsmaterial, Servicepakete • EU-Projektergebnisse, Projektpartner, Ideen für Projekte www.cesba.eu

  25. CESBA-Veranstaltungen und SPRINT-Workshops • Weiterentwicklung von CESBA • Öffentliche Veranstaltungen • Jeder kann sie organisieren • Austausch von Ergebnissen

  26. Organisationsstruktur von CESBA Engagement für CESBA auf sieben Ebenen möglich Wo auf der CESBA-Pyramide finden Sie sich wieder?

  27. www.cesba.eu Machen sie mit!