slide1 l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Schmerzmittel in der Altenpflege PowerPoint Presentation
Download Presentation
Schmerzmittel in der Altenpflege

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 18

Schmerzmittel in der Altenpflege - PowerPoint PPT Presentation


  • 197 Views
  • Uploaded on

Schmerzmittel in der Altenpflege. Vortrag Caritas-Haus, Altenpflege, Ko-Arenberg 16.01.2007. Schmerzmittel in der Altenpflege. Schmerzentstehung. Schmerzmittel in der Altenpflege. Schmerzentstehung. Schmerzmittel in der Altenpflege. Teufelskreis der Schmerzchronifizierung.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about 'Schmerzmittel in der Altenpflege' - annis


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Schmerzmittel in der Altenpflege

Vortrag Caritas-Haus, Altenpflege, Ko-Arenberg

16.01.2007

slide4

Schmerzmittel in der Altenpflege

Teufelskreis der Schmerzchronifizierung

slide7

Schmerzmittel in der Altenpflege

Analgetika

Analgetikagruppen:

Nicht-opioide Analgetika:

vorwiegend peripherer Wirkort; oft auch fiebersenkend und entzündungshemmend z.B. Acetylsalicylsäure (ASS), Paracetamol, Metamizol, Ibuprofen, Diclofenac

Opioid-Analgetika:

überwiegend zentraler Wirkort; stark: Morphin, Fentanyl, Buprenorphin, Pethidin mittel: Tramadol. Tilidin

Spasmolytika:

bei krampfartigen Viszeralschmerzen z. B. Butylscopolamin, Mebeverin

Migränetherapeutika

z.B. Ergotamine, Triptane

slide8

Schmerzmittel in der Altenpflege

Analgetika

WHO-Stufenschema zur Schmerztherapie

slide9

Schmerzmittel in der Altenpflege

Analgetika

Opioid-Analgetika: zentrale Wirkungen (NW)

- Analgesie

- Atemdepression; Hustendämpfung

- Toleranz, Abhängigkeit (psychisch und physisch)

- Miosis (Pupillenverengung)

- Sedierung, Beruhigung, Angstlösung

- Euphorie, Dysphorie

- Übelkeit, Erbrechen (Frühphase) bzw. Antiemese (Spätphase)

- Antidiurese (ADH-Sekretion)

slide10

Schmerzmittel in der Altenpflege

Analgetika

Opioid-Analgetika: Periphere Wirkungen (NW)

CAVE: Bei Verstopfung auf Schmerzmittel mit weniger Darmwirkung wechseln:mittel: Tilidin + Naloxon (mittelstark) Valoron®stark: Oxycodon + Naloxon Targin RET® (neu)

(oder Laxans geben)

slide11

Schmerzmittel in der Altenpflege

Analgetika

Dosierung von Opiaten

slide12

Schmerzmittel in der Altenpflege

Analgetika

Dosierung von Opiaten

slide13

Schmerzmittel in der Altenpflege

Analgetika

Opiat-Therapie: Conroller - Reliever

  • Basistherapie wird immer mit einem Controller nach einem klar definierten Dosierungsschema durchgeführt:A) Pflaster (z.B. Transtec ®, Durogesic ®)B) Orales AM in Retardform
  • Treten dennoch Schmerzen auf werden sie als „Durchbruchschmerzen“ bezeichnet, die mit einem Reliever (Befreier) behandelt werden< 2-3 mal täglich: schnell wirksame Schmerzmittel (Morphin-TAB, Actiq ®, Novalgin ®) nach Bedarf einsetzen> 2-3 mal täglich: Dosis des Controllers erhöhen!
slide14

Schmerzmittel in der Altenpflege

Analgetika

Peripher wirkende Analgetika (NIcht-Opioide)

slide15

Schmerzmittel in der Altenpflege

Analgetika

Peripher wirkende Analgetika (Nicht-Opioide)

slide16

Schmerzmittel in der Altenpflege

Analgetika

Ko-Analgetika

  • Antidepressiva: z.B. Amitryptilin, Doxepin, Fluoxetin etc.
  • Antiepileptika: z.B. Carbamazepin, Topiramat, Gabapentin, Pregabalin
  • Muskelrelaxantien: Mydocalm ®, Myoson ®, Katadolon, Tetrazepam
slide17

Schmerzmittel in der Altenpflege

Analgetika

Tipps zum Umgang mit Analgetika

  • Schmerzmittelverbrauch streng an den Bedürfnissen ausrichten!
  • CAVE: Analgetika-induzierter Schmerz (insb. bei Selbstmedikation)
  • Schmerztherapie immer mit behandelndem Arzt abstimmen
  • CAVE: Wechselwirkung zwischen anderen sedierenden Medikamenten wie Psychopharmaka und Schlafmittel, vor allem Bezodiazepine!!!
  • Bei der Applikation von Opiaten ist streng auf die korrekte Anwendung zu achten, z.B. Pflaster oder Lolli
  • Bei häufigen Durchbruchschmerzen: Rücksprache mit Arzt – ggf. Dosis-Erhöhung
slide18

Schmerzmittel in der Altenpflege

Analgetika

Tipps zum Umgang mit Analgetika

  • Bei Übelkeit durch Opiate: Geduld! Übelkeit ist zumeist ein Anfangs-Phämonen, zur Behandlung kann ggf. MCP oder bei Verbindung mit allergoiden Reaktionen Vomex ® eingesetzt werden
  • Bei Opiat-induzierter Obstipation: Wechsel zu Naloxon-haltigen AM (z.B. Valoron® oder Targin®)Alternativ können gut verträgliche Laxantien eingesetzt werden (z.B. Lactulose, Movicol ®, Isomol ®. Flohsamen, Leinsamen)
  • Bei Opiat-induziertem Juckreiz, Bronchospasmus, Hautausschlag: Periphere Antihistaminika wie Loratadin oder Cetirizin geben
  • Immer auch den Einsatz von Koanalgetika erwägen
  • Bei NSAR (Diclofenac, Ibuprofen, ASS, Naproxen etc.) immer an Magenschutz denken: magensaftresistente AM bevorzugen und ggf. Prazole, H2-Blocker oder Antacida einsetzen