naturheilverfahren chancen und grenzen l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Naturheilverfahren Chancen und Grenzen! PowerPoint Presentation
Download Presentation
Naturheilverfahren Chancen und Grenzen!

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 46

Naturheilverfahren Chancen und Grenzen! - PowerPoint PPT Presentation


  • 228 Views
  • Uploaded on

Naturheilverfahren Chancen und Grenzen!. Basisempfehlungen  Ernährung (Diätetik)  Sport (Bewegungstherapie)  Psychoonkologie (Ordnungstherapie) unter ChTh/StTh  Na-Selenit  proteolytische Enzyme / Lens culinaris Lektin

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

Naturheilverfahren Chancen und Grenzen!


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Presentation Transcript
    1. NaturheilverfahrenChancen und Grenzen!

    2. Basisempfehlungen  Ernährung (Diätetik)  Sport (Bewegungstherapie)  Psychoonkologie (Ordnungstherapie) unter ChTh/StTh Na-Selenit  proteolytische Enzyme / Lens culinaris Lektin bei Bedarf bilanziertes Vitamin-/Spurenelementgemisch nach Beendigung ChTh/StTh • Nachsorge • Verbesserung von Lebensqualität standardisierter Mistelextrakt  Ernährung (Diätetik)  Sport (Bewegungstherapie)  psychologische/-soziale Betreuung(Ordnungstherapie)

    3. Naturheilkundliche Tipps • Harninkontinenz Mucositis/Schleimhautentzündung • Gelenkbeschwerden Aphthen • Schleimhauttrockenheit • Hand-Fuß-Syndrom • Nebenhöhlenentzündung • Mißempfindungen Hitzewallungen • Inkontinenz Akne • Lymphödem Übelkeit • Müdigkeitssyndrom • Erbrechen Infektneigung • Durchfall Verstopfung

    4. Trockene Schleimhäute

    5. Trockene Schleimhäute

    6. Einfluss des Selen-Enzym-Linsenextraktgemisches* bei Brustkrebspatientinnen unter Antihormontherapie. • ● Brustkrebs Patientinnen (n=129) • ● (Anti) Hormontherapie • ● Symptome: Gelenkbeschwerden trockene Schleimhäute • ● Selen-Enzym-Linsenextrakt: Equizym MCA (8 Wochen) • ● Selbsteinschätzung der Symptome: 1 – 6 (Schulnoten!) • * Equizym MCA • Uhlenbruck, Beuth et al. In Vivo 24, 799-802; 2010

    7. Hand-Fuß-Syndrom • Therapiemöglichkeiten • ● Belastungen vermeiden, Handschuhe/gepolsterte Schuhe ….. • ☻ Haut regelmäßig fetten (Olivenöl, Fettcremes ohne Parfum) • ☻ warmes Hand-/Fußbad mit abgekochtem Leinsamen • zweimal täglich • ca. 5 Esslöffel geschroteten Leinsamen ca. 5 Min. kochen • abkühlen lassen und Hände/Füße darin baden (ca. 5 -1 0 Min.) • ● Vitamin B6 (50 – 100 mg/Tag)

    8. Mucositis • Therapiemöglichkeiten • ● Mundspülungen • ● Salbei-/Kamillentee • ● Schmerzmittel/Schutzcreme • ☻ Ananas gefroren (mehrmals täglich lutschen) • wirkt schmerzlindernd durch Kältereiz • verkürzt Erkrankungsdauer und –schwere durch direkte Enzymwirkung

    9. Übelkeit - Erbrechen • ☺ Ingwerwasser / Ingwertee • ● 5-10 Scheiben frischen Ingwer • (1 – 1.5 Gramm) • ● in kochendes Wasser geben • ● ca. 5 -10 Min. ziehen lassen • ● tgl. mehrere Tassen • ASCO 2009/Dt. Ärztebl. 5/2009 • Studie mit 644 Patienten • 40 % Reduktion der Beschwerden • ● Zintona (250 mg/Tbl.); Ingwerextrakt

    10. MundgeruchDiagnostik, u. a. Magen-Darm-Trakt, Mund-RachenraumMundhygieneMundspülungen antibakterielle/antientzündliche Lösungen z. B. Chlorhexidin ► auf ärztliche Anordnung!!☺Mundspülungen mit Olivenöl► Rezeptur aus Talmud Mit 1 Teelöffel Olivenöl ca. 5 Min. Mund spülen danach ausspucken!! Zugabe von ZitronensaftÖlsäure wirkt antibakteriell, antioxidativ und bildet Schutzfilm.

    11. Komplementäre Maßnahmen Vitamin E (2 x 300 mg/Tag) während Therapie ☺ signifikante Reduktion RCT, EBM-Level I Argyriou AA et al. CancerPainRelief 32,237-244,2006 Vitamin E (2 x 300 mg/Tag) ☺ signifikante Reduktion RCT, EBM-Level I Pace E et al. Neurology 74.762-766,2010 Missempfindungen (Paraesthesien)

    12. Narben(hypertrophe)

    13. Narben • Therapiemöglichkeiten • ● Druckverband, operative Korrektur, Strahlen-, Kryo-, Lasertherapie • ● medikamentöse Therapie: Kortisonsalbe/-injektion • ☻ Contractubex Salbe • enthält: Zwiebelextrakt, Heparin, Allantoin • hemmt Kollagen- und Faserbildung bzw. löst sie auf • In Vivo 20,277-284:2006 • Kohortenstudie (EBM Level 2) • Normalisierung: • Rötung, Juckreiz, Erhabenheit

    14. Akne • Therapiemöglichkeiten • ● Antibiotika (Clindamycin, Erythromycin) • ● Isotretionin (Vitamin E) • ● Zinkoxid Salbe • ☻ Natriumselenit (flüssig - lokal) • antioxidativ (hemmt Entzündungsreaktion) • immunaktivierend (antibakteriell/antiviral) • antiödematös (abschwellend)

    15. Infektneigung • Therapiemöglichkeiten • ☻ Eberraute Tee(Artemisia abrotanum) • trad. Heilmittel der Eifel (Herpes simplex) • ● aktiviert Abwehrzellen gegen Viren + Bakterien ► Infekte • ☻ morgens und abends eine Tasse (bedarfsangepasst!!!!) • ► aus biol. Anbau ►Apotheke; PZN: 4088925

    16. Müdigkeitssyndrom • Therapiemöglichkeiten • ● Lebensstil anpassen! • ● Entspannung! • ● Ziele realistisch betrachten! • ● Ausdauersport • ● Trinken!!!! • ☻ Colostrum Extrakt (2 x täglich ca. 50 mL, Repalac; LacVital) • erste Milch von Kühen nach der Geburt von Kälbern • wirkt antioxidativ, abwehrsteigernd, • verkürzt die Regenerationsphasebei Hochleistungssportlern

    17. Evaluierte Wirkungen für Menschen • Sportmedizin: • Dichtelmüller et al.: J Clin Biochem 28:19-23,1990. • Reduktion der Regenerationsphase nach intensivem Training bzw. Wettkampf • (→ Einfluss auf Fatigue Syndrom) • Allergologie: • Mikulska et al.: Immunopharm Immunotox 25:645-654,2003. • Die CE Komponente PRP (= Prolin Rich Protein) stabilisiert Mastzellmembranen und wirkt antiallergisch • (→ Einfluss auf allergische Erkrankungen)

    18. Lymphödem • Therapiemöglichkeiten • Lymphdrainage Bandage (Kraft)Sport • Bringezu et al. Lehrbuch 2005Schmitz et al. NEJM 2009;66-673 • Medikamentös • Na-Selenit 300-500 mcg/Tag

    19. HitzewallungenTherapiemöglichkeiten● Kleidung! Auslöser! Enspannung! Ernährung!☻ Salbeiextrakt bei Bedarf 3 x täglich 100-150 mg, z. B. Sweatosan

    20. Harninkontinenz

    21. Harninkontinenz • Therapie • Grunderkrankung behandeln!!! • Operation, Elektrostimulation, medikamentös • Naturheilkundliche Maßnahmen • ☺ Beckenbodentraining

    22. Hämatom / Bluterguss☺ Kühlung ☺ Ruhigstellen evtl. Hochlagern/Bandagieren☺ Essigumschläge 3 Teelöffel Essig in 0.5 L kaltes Wasser ►Tuch tränken und auflegen☺ Essigsaure Tonerde☺ Arnikasalbe oder –gel☺ Bromelain 4000 FIP Einheiten / Tag Nitzsche et al.: Orthop. Praxis 2:1989,111-115 Trillig: Therapiewoche 33:1983,4281-4284Cave: Heparinhaltige Salben sind NICHT evidenzbasiert!!

    23. Leber(Funktions)Schäden • Diagnostik • Labor: GOT, GPT, GGT: <5050-100>100 U/L • Hepatitisserologie/Autoimmundiagnostik • Therapie • Grunderkrankung !!! • ☺ Naturheilkundliche Maßnahmen • ☺ Artischockenextrakt → Gallenfluß↑ • ☺ Mariendistelextrakt → stabilisiert Leberzellmembran • → Gallenfluß↑ • ☺ Arginin-/Aspartat → Leberstoffwechsel↑ • (HepaMerz) → giftige Stoffwechselprodukte↓

    24. Aphthen • Therapien • Laserbehandlung, Ätzung • entzündungs-/schmerzhemmende Gele/Sprays • Naturheilkundliche Maßnahmen (lokal) • adstringierend, Schmerz + Entzündung ↓ • ☺ Myrrhetinktur • ☺ Propolis (Bienenharz) • ☺ Lakritze

    25. SchlafstörungTherapieGrunderkrankung behandeln!!! Naturheilkundliche Maßnahmen☺ Schlafhygiene!!!☺ Lebensstil → Nahrungsaufnahme, Koffein, Tabak, Alkohol!!!!☺ Entspannungsübungen → Yoga,Muskelrelaxation, Visualisieren!!!☺ beruhigende Tees (Baldrian, Melisse), warmes Bad!!!!☺ Baldrian-/Hopfenextrakt → Ein-/Durchschlafen

    26. ÖdemeTherapieGrunderkrankung behandeln!!!!► körperliche Aktivierung, Ernährungsoptimierung, Kompressionstherapie, Lymphdrainage, Diuretika!!!Naturheilkundliche Maßnahmen☺ Natrium-Selenit (Selen) 300-500 mcg/Tag► Antioxidant → entzündungshemmendMücke et al. Der Onkologe 16:181-186(2010)☺ Weihrauchextrakt 800-1200 mg/Tag► hemmt Leukotriene → entzündungshemmendKirste S. Inaugural Diss. Freiburg (2009)

    27. VerstopfungTherapieGrunderkrankung behandeln!!!!►körperliche Aktivierung, Ernährungsoptimierung, Verhaltenstherapie, TRINKENNaturheilkundliche Maßnahmen☺ Brottrunk ► Getreidesäuren, Enzyme, Mineralstoffe, Milchsäurebakterien☺ pflanzliche Quellstoffe (z. B. Leinsamen, Weizenkleie)☺ natürliche Abführmittel (z. B. Sauerkraut, Trockenpflaumen)☺ probiotische Lebensmittel (z. B. Joghurt)

    28. DurchfallTherapieGrunderkrankung behandeln!!!!►Ernährungsoptimierung, TRINKEN (salzhaltige Flüssigkeit)Naturheilkundliche Maßnahmen☺ natürliche Mittel (z. B. faserhaltige Nahrungsmittel: Möhren, Äpfel)☺ geriebene Äpfel/Möhren ☺ Karottensuppe nach Dr. Moro☺ Probiotika → optimieren Darmflora (Symbioflor, Mutaflor)☺ Apfelpektine (z. B. Diarrhoesan, Aplona)

    29. Allergie Therapiemöglichkeiten ☻ Eberraute Tee(Artemisia abrotani) trad. Heilmittel der Eifel ● stabilisiert so genannte Mastzellen ► Allergien ☻ morgens und abends eine Tasse (bedarfsangepaßt!!!!) ☻ Colostrum Extrakt(2 x täglich ca. 50 mL) wirkt antioxidativ, abwehrsteigernd, Die CE Komponente PRP (= Prolin Rich Protein) stabilisiert Mastzellmembranen und wirkt antiallergisch.

    30. Sinusitis / Nebenhöhlenentzündung

    31. Sinusitis / Nebenhöhlenentzündung • Therapiemöglichkeiten • abschwellende Nasentropfen • Gesichtsdampfbad (Kamille, Kochsalz) • Efeuextrakt (schleimlösend) • Antibiotika • ☻ Bromelain • 2 mal täglich 2000 IE

    32. Bromelain Therapie: Erwachsene mit akuter viraler Sinusitis • ● Patienten n = 184 • ►Therapiegruppe: Bromelain n = 133 • ► Kontrollgruppe: Standardmedikationen*n = 51 • * Antibiotika, Antiphlogistika, Antihistaminika, • abschwellende Nasentropfen, Analgetika • Braun et al.: in vivo (2004).

    33. Bromelain Therapie: Erwachsene mit akuter viraler Sinusitis • ● mittlere Dauer der Symptome (Tage) • ►Therapiegruppe: Bromelain 5.5 (1.6)* • ► Kontrollgruppe: Standardmedikationen8.2 (3.4) • * p = 0.001; statistisch signifikant • Braun et al.: in vivo (2004).

    34. Sportverletzungen

    35. Wirkmechanismen von Bromelain (2000 FIP-E pro Tag) • ● Regulation (nicht Reduktion!) von Entzündung • ► CRP, Zytokine, Prostaglandine • ● Verhütung / Reduzierung von Ödemen • ● Abbau von Zelldetritus (Zellreste, Hämatome) ↑↑ • ► Sportverletzungen • ► postoperativ

    36. Studien: Bromelain in der Sportmedizin • ☺ randomisierte, kontrollierte Studie (Level I: EBM) • postoperatives Vorfußödem • PatientenInnen: n = 100 • Bromelain 240 mg / Tag (► 9 Tage lang) • Ergebnis: • verglichen mit Placebokontrolle statistisch signifikante Reduktion • Fußumfang / Fußödem • Schmerzen • Nitzsche et al.: Orthop. Praxis 2:1989,111-115.

    37. Monographie “Bromelain” • ● Anwendungsgebiete • ► Kommission E; BGA; BAnz 48, 10. März 1994 • „akute postoperative und posttraumatische Schwellungszustände, insbesondere der Nase und Nasennebenhöhlen“ • Becker J • Enzymtherapie: Ein Naturheilverfahren auf dem Weg in die • wissenschaftlich-begründete Medizin. • Inaugural Dissertation Uni Köln, 2007

    38. Bromelain in der Sportmedizin • Evidenzbasiert: • ☺ zur Verhinderung bzw. Therapie von Ödemen, Hämatomen • ☺ zur Reduktion von Verletzungsschmerzen • ☺ zur Regulation von Entzündungsreaktionen • ☺ zur Beschleunigung von Reparaturmechanismen • ☺ zur Verkürzung von Heilungsphasen • Berg et al: Dtsche Z Sportmed 56:2005,12-19

    39. NaturheilverfahrenChancen und Grenzen!

    40. Außenseiterverfahren • nicht auf Qualität, Unbedenklichkeit und Wirksamkeit • getestete Therapie-/Diagnostikverfahren • werden intensiv beworben • nutzen Ängste aus • sind teuer • können Standardtherapie  verhindern •  verzögern •  beeinträchtigen

    41. Basisempfehlungen  Ernährung (Diätetik)  Sport (Bewegungstherapie)  Psycho(onko)logie (Ordnungstherapie) unter ChTh/StTh Na-Selenit  proteolytische Enzyme / Lens culinaris Lektin bei Bedarf bilanziertes Vitamin-/Spurenelementgemisch nach Beendigung ChTh/StTh • Nachsorge/Palliation • Verbesserung von Lebensqualität standardisierter Mistelextrakt (Phytotherapie)  Ernährung  Sport  psychoonkologische/psychosoziale Betreuung