vitaminl n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
VitaminL PowerPoint Presentation
Download Presentation
VitaminL

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 44

VitaminL - PowerPoint PPT Presentation


  • 163 Views
  • Uploaded on

VitaminL. Virtuelle Teams: Analyse und Modellierung in netzbasierten Lernumgebungen. Ralph Kölle Institut für Angewandte Sprachwissenschaften. Glenn Langemeier Institut für Technik, Physik und Wirtschaft. Universität Hildesheim. http://www.vitaminl.de. VitaminL.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

VitaminL


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
vitaminl

VitaminL

Virtuelle Teams: Analyse und Modellierung in

netzbasierten Lernumgebungen

Ralph Kölle

Institut für Angewandte Sprachwissenschaften

Glenn Langemeier

Institut für Technik, Physik und Wirtschaft

Universität Hildesheim

http://www.vitaminl.de

vitaminl1
VitaminL

Virtuelle Teams: Analyse und Modellierung in

netzbasierten Lernumgebungen

Rollenorientierte Aspekte

verteilter, synchroner Kollaborationbei der objektorientierten Softwareentwicklung

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

vitaminl2
VitaminL
  • Teilprojekt bei ELAN (E-Learning Academic Network Niedersachsen)
  • Projektantrag:
    • Entwicklung internationaler softwareergonomischer Graphischer Benutzerschnittstellen (GUI) in virtuellen Teams mit objektorientierten Programmier- und Modellierungskonzepten
    • Die Integration von Informatik- und informationswissenschaftlicher Perspektive
  • Status: offen

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

inhalt
Inhalt
  • Motivation
  • Grundlagen und Begriffe
  • Ziele
  • Methoden und Instrumente
  • Ausblick

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

motivation

Motivation• Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Motivation
  • Arbeiten im Team
    • Viele Projekte nur im Team realisierbar
    • Zusammenwirken von Individuen unterschiedlicher Fähigkeiten
    • Teammitglieder mit unterschiedlichen Rollen
    • Verteilung der Rollen mehr oder weniger effizient

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

motivation1

Motivation• Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Motivation
  • Lernen im Team
    • Problemlösungsparadigma
    • Diskursiver Vorgang
    • Wissen ist „verteilt“ => Expertenwissen
    • In vielen Bereichen dem individuellen Lernen überlegen
    • Motivationsfördernd
      • Zusammengehörigkeitsgefühl
      • „Gemeinsam sind wir stark“

[Pfister 2000, S.228]

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

grundlagen und begriffe

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Grundlagen und Begriffe
  • Gruppe, Arbeitsgruppe, Team
  • Virtuelles Team
  • CSCW, CSCL
  • Kommunikation
  • Rollen, Rollenmodelle

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

arbeiten im team

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Arbeits-gruppe

Team

I

I

I

I

Gruppe

Arbeiten im Team

Aufgabe

Ziel

[Zimbardo & Gerrig 2000]

[Teufel et al. 1995]

[Mann 2001]

Individuen

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

lernen im team

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Lern-gruppe

Team

I

I

I

I

Gruppe

Lernen im Team

„Ziel“

Problem-,Themenbereich

  • Lernen durch
  • Rückfluss
  • Reflexion
  • Diskussion

Individuen

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

virtuelles team

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Virtuelles Team
  • Flexible Gruppe
  • Standortverteilt und orts-unabhängig
  • Gemeinsame Ziele bzw. Arbeitsaufträge
  • Ergebnisorientiert
  • Informationstechnisch vernetzt

[Konradt & Hertel 2002, S.18]

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

konsequenzen virtueller teams

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Konsequenzen virtueller Teams
  • Technische und organisatorische Strukturen
  • Asynchrone und synchrone Kommunikation zwischen räumlich verteilten Personen und Gruppen
  • Räumlich verteilte Konferenzen oder Meetings
  • Gemeinsame Entscheidungsfindung, synchron und asynchron
  • Koordination von Zielen und Terminen
  • Gemeinsame Oberflächen zur Dokumentenerstellung, z.B. Application Sharing

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

raum zeit matrix

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Raum-Zeit-Matrix

u.a. [Teufel 1995]

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

slide13

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

CSCW
  • Computer Supported Cooperative Work
    • Interdisziplinäres Forschungsfeld
      • Informatik, Künstliche Intelligenz, Psychologie, Soziologie, Anthropologie, Ethnographie sowie Organisations- und Managementlehre
      • Erhöhung von Effektivität und Effizienz von Gruppenarbeit mittels IuK-Technologien
  • [Lewe 1995]

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

slide14

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

CSCL
  • Computer Supported Cooperatve Learning
  • Kooperativer Austausch und Aufbau von Wissen
  • Zwei Komponenten
    • Technisches System
    • Pädagogisch-didaktische Komponente

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

kommunikation

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Kommunikation
  • communicare (lat.) = „gemeinschaftlich tun“, „mitteilen“
  • Zwei oder mehr Menschen tauschen Informationen aus
  • Zwei Ebenen
    • Sachebene
    • Beziehungsebene
  • (Vier Ebenen: plus Selbstoffenbarung und Appell)

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

kommunikation1

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Kommunikation

Sachebene:

"Die Berechnung ist falsch."

"Ihre Kostenabrechnung

ist falsch!"

Appellebene:

"Machen Sie das

in Zukunft richtig!"

Selbstoffenbarungsebene:

"Ich kann das besser

als Sie!"

Beziehungsebenebene:

"Sie sind unfähig!"

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

rollen

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Rollen

„Die Gruppe braucht eine klare Aufgaben- und Rollenverteilung.“

[Philipp 1998]

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

rollenbegriff

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Rollenbegriff
  • Erwartetes Verhalten einer Person
  • Verbunden mit Verantwortlichkeiten und Aufgaben
  • Unabhängig von Rollenträger
  • Rollenverteilung innerhalb einer Gruppe Funktionsdifferenzierung  Erfolgreiche Problemlösung durch Gruppe

u.a. [Hare 1962], [Zimbardo & Gerrig 2000]

[Mann 2001]

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

rollenmodelle

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Rollenmodelle
  • Beschreibung der Rollenstruktur einer Gruppe
    • Mögliche bzw. vorhandene Rollen
    • Charakteristische Eigenschaften jeder Rolle
  • Variationen der Rollenstruktur möglich
    • Je nach zu bearbeitender Aufgabe
    • Abhängig von personeller Zusammensetzung
  • Zusammensetzung einer Gruppe kann über Erfolg oder Misserfolg entscheiden

u.a. [Belbin 2003]

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

lehrer lerner modelle

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Lehrer-Lerner-Modelle
  • Einfachstes denkbares Modell mit 2 Rollen:
    • Lehrer
      • Experte mit Fachwissen
      • Kompetenz in Sachen Wissensvermittlung
    • Lerner
      • Anfangs nur geringes Fachwissen
      • Problemlösung zwecks Wissenserwerb
      • Dabei Unterstützung durch Lehrer
  • Erweiterung: 5-stufiges Modell nach Vygotsky
    • Beobachter, Schüler, Spezialist, Leiter, Trainer
    • "Zone of proximal development"

[Soller et al. 2002]

[Singley et al. 1999]

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

rollenmodell nach belbin

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Rollenmodell nach Belbin
  • Welche Faktoren entscheiden über Teamerfolg?
  • Beobachtung der Teammitglieder bei Planspielen
  • Datenauswertung mittels IPA-basierten Systems
  • Ermittlung div. Teamrollen:
    • Aktionsorientiert: Macher, Umsetzer, Perfektionist
    • Sozial: Vorsitzender, Teamarbeiter, Wegbereiter
    • Intellektuell: Erfinder, Beobachter, Spezialist

Interaction Process Analysis; [Bales 1950]

[Belbin 2003]

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

tms modell nach margersion mccann

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

TMS-Modell nach Margersion & McCann
  • Basis: Aufgabenverteilung innerhalb einer Gruppe
  • Rolle = Arbeitsfunktion
  • "Erfolgreiche Teams nehmen neun zentrale Arbeitsfunktionen wahr"
  • "Alle Funktionen müssen besetztsein, damit das Rad rund läuft!"
  • Abbildung auf neun Rollen
  • Ermittlung per Fragebogen

[Margerison 1990]

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

rollenmodell von eunson

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Rollenmodell von Eunson
  • Herkunft: Betriebspsychologie
    • Aufgabenrollen: Zielerreichung der Gruppe
      • Initiator, Bewerter, Ausführer, Schriftführer,...
    • Sozio-emotionale R.: konstruktive Kommunikation
      • Mutmacher,Friedensstifter,Konfrontierer,...
    • Zerstörerische R.: destruktiv, aber unvermeidbar
      • Schwätzer, Störer, Manipulierer,...
  • Ermittlung per Fragebogen und Beobachtung

[Eunson 1990]

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

rollenmodell von spencer und pruss

Motivation • Grundlagen und Begriffe• Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Rollenmodell von Spencer und Pruss
  • "In einem effektiven Team müssen bestimmte Funktionen erfüllt werden!"
  • Konstruktion eines Modells mit 10 Rollen:
    • Visionär, Trainer, Entdecker, ...
  • Fragebogen zur Ermittlungvon Rollen und Tendenzen
  • Teamgleichgewicht wahren!

[Spencer & Pruss 1995]

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

ziele

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele• Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Ziele
  • Analyse virtueller Teams
    • Rollen und ihre Verteilung
    • Effizienz
    • Defizite
  • Kompensation der Defizite
    • Rollenmodellierung
    • Software
    • Didaktik
    • Simulation

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

ausgangssituation

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Ausgangssituation
  • Anfänger, Nicht-Informatiker
    • Interdisziplinär
  • Objektorientierte Softwareentwicklung
  • Kurzfristige Aufgabenbearbeitung
    • Ein bis zwei Stunden
  • Synchrone Bearbeitung
    • Document Sharing
    • Chat

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

vorgehensweise

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Vorgehensweise
  • Modellbildung
  • Datenerhebung
  • Analyse
  • Interpretation
  • Modellanpassung

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

modellbildung

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Modellbildung
  • Grundlage: Modell von Spencer & Pruss
  • Berücksichtigung der Ausgangssituation
  • Ableitung eines geeigneten Rollenmodells

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

datenerhebung

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Datenerhebung
  • (Elektronische) Fragebögen
  • Benutzertests
    • Beobachtung
    • Aufzeichnung der Kommunikation und des Projektfortschritts (im Logfile)

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

fragebogen

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Fragebogen
  • 150 Fragen zu Gruppenarbeit, Kommunikation,...
  • Ergebnis: Rollenprofil
  • Tendenzen, Neigungen eines Teammitglieds zu jeder der zehn möglichen Rollen

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

benutzertest

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Benutzertest

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

kommunikationsschnittstelle

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Kommunikationsschnittstelle

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

technischer hintergrund

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Technischer Hintergrund
  • Client-Server-System
    • Entwickelt in Java
    • Kommunikationsprotokoll
    • Aufzeichnung der Kommunikation auf dem Server
  • Kommunikationsschichten
    • RMI
    • TCP/IP

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

analyse

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Analyse
  • Maschinelle Auswertung der Fragebögen
  • Manuelle und maschinelle Logfile-Analyse
  • Analyse der Beobachtungen
    • Fragen, Kommentare, Verhalten

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

logfile analyse

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Logfile-Analyse
  • Logfile im Textformat (relationale Strukturen)
  • Manuelle Analyse mit Logfile-Analyser
  • Maschinelle Analyse
    • Data Mining
    • Bayes-Netze
    • Mustervergleiche und -erkennung

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

logfile analyser

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Logfile-Analyser

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

interpretation

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Interpretation
  • Bestimmung von Rollen und Defiziten
  • Entwicklung geeigneter Modelle
  • Simulation durch Software-Agenten?

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

modellanpassung

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Modellanpassung
  • Durchführung weiterer Benutzertests
    • Ständige Aufzeichnung von Logfiles
    • Aufbau einer Wissensbasis (bzgl. Rollenverhalten)
  • Analyse
    • Wissensbasis erweitern
    • Anpassung des Rollenmodells

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

ausblick

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick• Literatur

Ausblick
  • Entwicklung einer CSCL-Umgebung
  • Methodik zur Erkennung von Teamrollen
  • Schrittweise Simulation fehlender Teamrollen

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

aktuelle projekte

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente• Ausblick • Literatur

Aktuelle Projekte
  • Algebra Jam: Rollenmodell gemäß Vygotzky
  • Simulated Student + HabiPro (Habitos de Programación, Programming Habits)
  • TMS (Team Management System)
  • C-CHENE: Kollaboration

[Singley et al. 1999]

[Vizcaino & du Boulay 2002]

[Margerison 1990]

[Baker & Lund 1997]

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

literatur 1

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Literatur (1)
  • [Baker & Lund 1997]
    • Baker, M.J.; Lund, K.: Promoting reflective interactions in a computer-supported collaborative learning environment. In: Journal of Computer Assisted Learning (1997), Nr. 13, S. 175-193.
  • [Bales 1950]
    • Bales, Robert F.: Interaction Process Analysis – A Model for the study of Small Groups. Chicago – London: The University of Chicago Press, 1950.
  • [Belbin 2003]
    • Belbin, Meredith: BELBIN – Home To Belbin Team Roles & Work Roles. 2003. URL: http://www.belbin.com - Zugriffsdatum. 07.03.2003.
  • [Eunson 1990]
    • Eunson, Baden: Betriebspsychologie. Hamburg – New York: McGraw-Hill, 1990.
  • [Hare 1962]
    • Hare, Paul A.: Handbook of Small Group Research. New York: The Fre Press of Glencoe, 1962.
  • [Konradt & Hertel 2002]
    • Konradt, Udo ; Hertel, Guido: Management virtueller Teams – Von der Telearbeit zum virtuellen Unternehmen. Weinheim und Basel : Beltz, 2002.

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

literatur 2

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Literatur (2)
  • [Lewe 1995]
    • Lewe, H.: Computer Aided Team und Produktivität. Einsatzmöglichkeiten und Erfolgspotentiale. Wiesbaden : Gabler Edition Wissenschaft, 1995.
  • [Mann 2001]
    • Mann, Leon: Sozialpsychologie. Weinheim: Beltz, 2001.
  • [Margerison 1990]
    • Margerison, Charles: Team-Management. London: Management Books 2000 Ltd, 1990.
  • [Pfister 2000]
    • Pfister, Hans-Rüdiger: Kooperatives compunterunterstütztes Lernen (CSCL) – Was ist das und wozu nützt es? Eröffnung des CSCL-Kompetenzzentrums am GMD-IPSI in Darmstadt. In: nfd Information – Wissenschaft und Praxis (2000), Nr. 4 (51. Jg.), S. 227–231.
  • [Philipp 1998]
    • Philipp, Elmar: Teamentwicklung in der Schule. Weinheim u. Basel, 2. Auflage 1998.

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

literatur 3

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Literatur (3)
  • [Singley et al. 1999]
    • Singley, Mark K.; Fairweather, Peter G.; Swerling, Steven: Team Tutoring Systems: Reifying Roles in Problem Solving. 1999. URL: http://www.research.ibm.com/AppliedLearningSciWeb/Singley/Singley1.htm – Zugriffsdatum: 18.09.2002.
  • [Soller et al. 2002]
    • Soller, Amy; Wiebe, Janice; Lesgold, Alan: A Machine Learning Approach To Assessing Knowledge Sharing During COllaborative Learning Activities. 2002. URL: http://newmedia.colorado.edu/cscl/70.pdf - Zugriffsdatum: 24.02.2003.
  • [Spencer & Pruss 1995]
    • Spencer, John; Pruss, Adrian: Top Teams – Der Köpnigsweg zu mehr Flexibilität, Effizienz und Erfolg im Betrieb. München: Knaur, 1995.
  • [Teufel et al. 1995]
    • Teufel, Stephanie ; Sauter, Christian; Mühlherr, Thomas; Bauknecht, Kurt: Computerunterstützung für Gruppenarbeit. Addison-Wesley, 1995.

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003

literatur 4

Motivation • Grundlagen und Begriffe • Ziele • Methoden und Instrumente • Ausblick • Literatur

Literatur (4)
  • [Vizcaino & du Boulay 2002]
    • Vizcaíno, Aurora ; du Boulay, Benedict: Using a Simulated Student to Repair Difficulties in Collaborative Learning. In: International Conference on Computers in Education, ICCE 2002, December 3-6, 2002, Auckland, New Zealand. IEEE Computer Society, 2002, ISBN 07695-1509-6, Volume 1, S. 349-353.
  • [Zimbardo & Gerrig 2000]
    • Zimbardo, Philip G. ; Gerrig, Richard J.: Psychologie. 7. Berlin : Springer, 2000.

E-Learning Workshop Universität Hildesheim, 2.10.2003