multimediakompetenz b c n.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Multimediakompetenz B/C PowerPoint Presentation
Download Presentation
Multimediakompetenz B/C

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 39

Multimediakompetenz B/C - PowerPoint PPT Presentation


  • 86 Views
  • Uploaded on

Multimediakompetenz B/C. F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie. Multimediakompetenz B/C. Medienbildung Umgang mit Medien unter konzeptionellen, didaktischen und praktischen Aspekten (S. 5)

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

Multimediakompetenz B/C


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
multimediakompetenz b c
Multimediakompetenz B/C

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

multimediakompetenz b c1
Multimediakompetenz B/C
  • Medienbildung
  • Umgang mit Medien unter konzeptionellen, didaktischen und praktischen Aspekten (S. 5)
    •  Erprobung und Einsatz unterschiedlicher Arbeits- und Lernmethoden und Medien in Universität, Vorbereitungsdienst und Schule (S. 6)
  • Kompetenzen:
  • LuL integrieren moderne Informations- und
  • Kommunikationstechnologien didaktisch
  • sinnvoll und reflektieren den eigenen Medieneinsatz (S. 8)

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

multimediakompetenz b c2
Multimediakompetenz B/C
  • Einführung
    • Ablauf: 2 SWS Seminar Plenum; 1 SWS freie Übung
    • Termine
    • Leistungsnachweise

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

leistungsnachweise
Leistungsnachweise

Quelle: http://bayern.didaktikchemie.uni-bayreuth.de/medienfuehrerschein/medienfuehrerschein_fo.pptx

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

leistungsnachweise1
Leistungsnachweise

X(LP); X(DB); X(AS); X(B2)

Quelle: http://bayern.didaktikchemie.uni-bayreuth.de/medienfuehrerschein/medienfuehrerschein_fo.pptx

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

leistungsnachweise2
Leistungsnachweise

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

multimediakompetenz b c3
Multimediakompetenz B/C
  • multimedial
  • multicodal
  • multimodal
  • multilinear

Computer als Unterrichtsmittel

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

multimediakompetenz b c4
Multimediakompetenz B/C

Quelle: MNU (Hrsg.), 2002: http://www.mnu.de/images/Dokumente/rubberdoc/computereinsatz2002.pdf

Computer als Unterrichtsmittel: MNU 2002

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

multimediakompetenz b c5
Multimediakompetenz B/C

Visualisierung

komplexer dynamische Systeme und Modelle

Quelle: MNU (Hrsg.), 2002: http://www.mnu.de/images/Dokumente/rubberdoc/computereinsatz2002.pdf

Computer als Unterrichtsmittel: MNU 2002

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

multimediakompetenz b c6
Multimediakompetenz B/C

Quelle: MNU (Hrsg.), 2002: http://www.mnu.de/images/Dokumente/rubberdoc/computereinsatz2002.pdf

Computer als Unterrichtsmittel: MNU 2002

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

multimediakompetenz b c7
Multimediakompetenz B/C

Computer als Unterrichtsmittel: Ziele

  • Vergleich mit den Fachwissenschaften in Forschung, Produktion und Analytik
      • Steuerung von Analyse-Geräten, einschließlich Auswertung
      • Recherche von Fachliteratur oder Messdaten
      • molecular modelling und molecular design
      • Steuerung von Produktionsverfahren
  • Erschließung neuer Versuche oder komplizierter Auswertungsverfahren für den Unterricht
  • Nutzung von Datenbanken
  • Motivierende Wirkung
  • Möglicher Ersatz traditioneller Unterrichtsmittel:
      • Filme und Modelle durch interaktive Simulationen
      • zeitintensive oder gefährliche Experimente durch Simulationen oder Automation
      • schlecht abzulesende Messgeräte durch Großanzeigen (Bildschirm / Beamer)
      • Standbilder auf Farbfolien und/oder Dias sowie Tondokumente durch Präsentationen von Datenträgern
      • Arbeitsblätter zur Bearbeitung am Bildschirm

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

multimediakompetenz b c8
Multimediakompetenz B/C

C 8 NTG

C 10 NTG / B 11

B 9

Bsph. Lehrplanbezüge Biologie/Chemie

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage i n 445
Ergebnis einer Umfrage I (n=445)

Quelle: B. Domke, Freiburg 1995 (!)

  • 65% der Chemielehrer bewerten den Computereinsatz „positiv“:
    • Anwendungen: Unterrichtsvorbereitung, Experimen-tieren (45 %).
    • Man schätzt das zusätzliche motivierende Element.
    • NeueSchülergruppen werden erreicht.
    • Die Daten sind auch zu Hause verfügbar.

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage i 2
Ergebnis einer Umfrage I (2)
  • Kritik:
    • sinnvolle Unterrichtsbeispiele fehlen,
    • der materielle Aufwand ist sehr hoch,
    • lange Einarbeitungszeit der Schüler nötig,
    • viele Schüler sind zu leistungsschwach für den EDV-Einsatz.

Quelle: B. Domke, Freiburg 1995.

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage i 3
Ergebnis einer Umfrage I (3)
  • Wünsche:
    • Regionale Lehrerfortbildungen,
    • regelmäßige Anwendertreffs zu schulrelevan-ten Themen,
    • dringend Verbesserung der Ausstattungs-situation.

Quelle: B. Domke, Freiburg 1995.

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage ii 1
Ergebnis einer Umfrage II (1)

1. Stichprobe:

Summe 4978 bayerische Lehrkräfte,

Realschule 1082, Gymnasium 1032,FOS/BOS 825,

keine regionalen Differenzen.

Quelle: Bofinger, J. (2007): Digitale Medien im Fachunterricht:

Schulische Medienarbeit auf dem Prüfstand – Arbeitsbericht. Auer: Donauwörth, S. 69..

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage ii 2
Ergebnis einer Umfrage II (2)

2. Fächer u. Vergleich 2006/2002:

Einsatz digitaler Medien in den Unterrichtsfächern 2002 und 2006

%

35

30

25

20

15

10

2002

5

2006

0

Quelle: Verändert nach: Bofinger, J. (2007): Digitale Medien im Fachunterricht:

Schulische Medienarbeit auf dem Prüfstand – Arbeitsbericht. Auer: Donauwörth..

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage ii 3
3. Mehrwert digitaler Medien aus Lehrersicht:Ergebnis einer Umfrage II (3)

Lernmotivation

Techn. Kompetenz

Selbstständigkeit

Fachkompetenz

Arbeitsverhalten

Selbstbewusstsein

Teamfähigkeit

(deutlich) erkennbar bis

(sehr) hoch

Klassenklima

kann ich nicht

Ausdrucksfähigkeit

beurteilen/ unauffällig

0%

50%

100%

Quelle: Verändert nach: Bofinger, J. (2007): Digitale Medien im Fachunterricht:

Schulische Medienarbeit auf dem Prüfstand – Arbeitsbericht. Auer: Donauwörth..

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage ii 4
4. Schülerselbsttätigkeit im digitalen Unterricht:Ergebnis einer Umfrage II (4)

- Schülerrecherche im Intra- /Internet

- Fachl. Wiederholungsübungen

- Schülerübungen mit Standardsoftware

- Digitale Hausaufgabe

- Schülerexperimente am PC

- Kommunizieren im Internet

9%

38%

24%

sehr oft

29%

manchmal

(sehr) selten

nie

Quelle: Verändert nach: Bofinger, J. (2007): Digitale Medien im Fachunterricht:

Schulische Medienarbeit auf dem Prüfstand – Arbeitsbericht. Auer: Donauwörth..

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage ii 5
5. Verzichtsgründe :Ergebnis einer Umfrage II (5)

Befragung 2002

Befragung 2006

wenig erkennbarer Mehrwert

30%

zu hoher allgemeiner Zeitdruck

27%

zu wenig Geräte

27%

wenig erkennbarer Mehrwert

26%

unpassende/fehlende

Software

26%

andere Methoden geeigneter

25%

andere Methoden geeigneter

24%

zu wenig Geräte

23%

schulische Raumprobleme

22%

schulische Raumprobleme

23%

zu hoher Zeitbedarf für Medien

15%

bewährter eigener Unterricht

23%

Lehrer

-

Schüler

-

Kontakt ist

wichtiger

13%

zu große Klassen

21%

zu wenig technische Kenntnisse

11%

unpassende/fehlende

Software

20%

Überforderung/Ablenkung

11%

zu wenig technische Kenntnisse

17%

der Schüler

Quelle: Verändert nach: Bofinger, J. (2007): Digitale Medien im Fachunterricht:

Schulische Medienarbeit auf dem Prüfstand – Arbeitsbericht. Auer: Donauwörth..

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage iii 1
1. Stichprobe :

- Gymnasiallehrer (mat.-nat., N = 305)

- qualitative Interviewstudie(facetoface)

- Auswahl nach Quote(Bundesland, Geschlecht, Alter)

- Themen:- Technische Ausstattung von Schulen (Hard- und Software) - Einfluss technischer Ausstattung - Einsatz von Online-Angeboten im Unterricht - Zufriedenheit mit technischer Ausstattung und Online-Angeboten - Vorhandene und gewünschte Unterstützung

Ergebnis einer Umfrage III (1)

Quelle: Peterhans, M., & Sagl, S. (2011): Bildungsstudie: Didgitale Medien in der Schule.

Königsdruck: o.O.; http://www.initiatived21.de/wp-content/uploads/2011/05/NOA_Bildungsstudie_140211.pdf (online 30.3.13)

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage iii 2
2. Ausstattung :Ergebnis einer Umfrage III (2)

%

Quelle: Verändert nach: Peterhans, M., & Sagl, S. (2011): Bildungsstudie: Didgitale Medien in der Schule.

Königsdruck: o.O.; http://www.initiatived21.de/wp-content/uploads/2011/05/NOA_Bildungsstudie_140211.pdf (online 30.3.13)

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage iii 21
2. Ausstattung :Ergebnis einer Umfrage III (2)

%

Quelle: Verändert nach: Peterhans, M., & Sagl, S. (2011): Bildungsstudie: Didgitale Medien in der Schule.

Königsdruck: o.O.; http://www.initiatived21.de/wp-content/uploads/2011/05/NOA_Bildungsstudie_140211.pdf (online 30.3.13)

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage iii 22
2. Ausstattung :Ergebnis einer Umfrage III (2)

Quelle: Verändert nach: Peterhans, M., & Sagl, S. (2011): Bildungsstudie: Didgitale Medien in der Schule.

Königsdruck: o.O.; http://www.initiatived21.de/wp-content/uploads/2011/05/NOA_Bildungsstudie_140211.pdf (online 30.3.13)

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage iii 23
2. Ausstattung :Ergebnis einer Umfrage III (2)

Quelle: Verändert nach: Peterhans, M., & Sagl, S. (2011): Bildungsstudie: Didgitale Medien in der Schule.

Königsdruck: o.O.; http://www.initiatived21.de/wp-content/uploads/2011/05/NOA_Bildungsstudie_140211.pdf (online 30.3.13)

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage iii 3
3. Einsatz im Unterricht :Ergebnis einer Umfrage III (3)

Computer

Beamer

Wiss. Taschenrechner

außerhalb

math.

-

naturwiss.

Interaktives Whiteboard

Keines der genannten

%

0

20

40

60

80

Quelle: Verändert nach: Peterhans, M., & Sagl, S. (2011): Bildungsstudie: Didgitale Medien in der Schule.

Königsdruck: o.O.; http://www.initiatived21.de/wp-content/uploads/2011/05/NOA_Bildungsstudie_140211.pdf (online 30.3.13)

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage iii 4
4. Software-Nutzung :Ergebnis einer Umfrage III (4)

%

Quelle: Verändert nach: Peterhans, M., & Sagl, S. (2011): Bildungsstudie: Didgitale Medien in der Schule.

Königsdruck: o.O.; http://www.initiatived21.de/wp-content/uploads/2011/05/NOA_Bildungsstudie_140211.pdf (online 30.3.13)

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage iii 41
4. Software-Nutzung :Ergebnis einer Umfrage III (4)

%

Quelle: Verändert nach: Peterhans, M., & Sagl, S. (2011): Bildungsstudie: Didgitale Medien in der Schule.

Königsdruck: o.O.; http://www.initiatived21.de/wp-content/uploads/2011/05/NOA_Bildungsstudie_140211.pdf (online 30.3.13)

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage iii 5
5. Zufriedenheit von Lehrern mit der Integration digitaler Hilfsmittel im Unterricht:Ergebnis einer Umfrage III (5)

Quelle: Verändert nach: Peterhans, M., & Sagl, S. (2011): Bildungsstudie: Didgitale Medien in der Schule.

Königsdruck: o.O.; http://www.initiatived21.de/wp-content/uploads/2011/05/NOA_Bildungsstudie_140211.pdf (online 30.3.13)

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergebnis einer umfrage iii 6
6. Unterstützung :Ergebnis einer Umfrage III (6)

Quelle: Verändert nach: Peterhans, M., & Sagl, S. (2011): Bildungsstudie: Didgitale Medien in der Schule.

Königsdruck: o.O.; http://www.initiatived21.de/wp-content/uploads/2011/05/NOA_Bildungsstudie_140211.pdf (online 30.3.13)

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

konfigurationen ber die zeit
Konfigurationen über die Zeit

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

steckkarten und peripherie

Tastatur

A/D-Wandler

Joystick

Scanner

Video

Maus

USB 2

USB 2

USB 3

extHDD

Game

Zentraleinheit

Controller

HDD

Sound

DVD

DVI

Ethernet

Laut-

sprecher

Bild-schirm

Drucker

Internet

Steckkarten und Peripherie

Legende:nur Eingabe, nur Ausgabe, Ein- und Ausgabe,chemietypische Erweiterung.

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

ergonomie
Ergonomie

Quelle: Berufsgenossenschaftlicher Arbeitsmedizinischer und Sicherheitstechnischer Dienst e.V. (BAD)

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

software f r chemielehrer
Software für Chemielehrer
  • Anwendungen(z.B. Text-, Bild-, HTML-Editor, Browser..)
  • Auf beliebigem Datenträger (CD-ROM, HDD, DVD...).
  • Start wahlweise automatisch oder durch Nutzer.
  • Installation und Anpassung von Optionen durch Nutzer.
  • Betriebssystem
  • (z.B. Windows, Linux, Unix...)
  • Auf HDD C: installiert.
  • wird vom BIOS gestartet (automatisch).
  • Installation durch Händler; Anpassung von Optionen durch Nutzer.
  • BIOS
  • Intern in Bausteinen (ROM, EPROM, EEPROM) gespeichert.
  • Startet automatisch beim Einschalten.
  • Installation durch Hersteller; Einstellungen und updates durch Fachmann.

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

software f r chemielehrer1
Software für Chemielehrer

Simulationen

Modellbildungssysteme

Tutorien

Tools

Einfache Tutorien

Übungsprogramme

Adaptive Tutorien

Elektronische Bücher

Lehrprogramme

Intelligente Tutorielle Systeme

Anwenderprogramme

Texteditoren

Formel-/Bildeditoren

Lernprogramme

Quelle: Schanda, F. (1995). Computer-Lernprogramme, Weinheim: Beltz.

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

software f r chemielehrer2
Software für Chemielehrer

Quelle: veränd. nach Gropengießer, H., & Kattmann, U. (2008). Fachdidaktik Biologie.

Köln: Aulis, 8. Aufl., S. 378

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

typische computernutzung durch chemielehrer
Typische Computernutzung durch Chemielehrer

Schätzung

  • 60% Text editieren (Unterrichtsskizzen,...)
  • 20% Präsentation (Folien, Arbeitsblätter)
  • 5% Tabellenkalkulation
  • 10% Bilder / Grafiken scannen / bearbeiten
  • 3% messen, testen, demonstrieren, Daten verwalten, rechnen, ...
  • 2% HTML editieren.

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie

sicherung auf hdd beschreibung
Sicherung auf HDD: Beschreibung
  • z.B. 2x HDD 1000 GB:
  • HDD 1 Partition 1: Laufwerk C:, ca. 600GBInhalt: Betriebssystem und Installationen der Anwendungen.Bsp.: Windows, Office, Photoshop...
  • HDD 1 Partition 2: Laufwerk D:, ca. 400GBInhalt: Daten, die sich oft ändernBsp.: Dokumente, Kalkulationstabellen, Bilder
  • HDD 2 Partition 3: Laufwerk E:, ca. 200GBInhalt: Daten, die sich selten ändern; gepackte Anwendungen vor Installation, Bildarchive, Sicherungskopien, Downloads.

F.-J. Scharfenberg, Didaktik Biologie; W. Wagner, Didaktik Chemie