web 2 0 user generated content l.
Download
Skip this Video
Loading SlideShow in 5 Seconds..
Web 2.0 – User generated Content PowerPoint Presentation
Download Presentation
Web 2.0 – User generated Content

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 21

Web 2.0 – User generated Content - PowerPoint PPT Presentation


  • 315 Views
  • Uploaded on

Web 2.0 – User generated Content. VK5/C3 Karl Wöber / Brigitte Stangl. Überblick. Imageanalyse – Websites Web 2.0 Abgrenzung Wikipedia Trust in Blogs – Konsequenzen. Imageanalyse Websites. Bsp.: Macau Imagestudie: Datenbasis = Internet / Website Organic vs. Induced image (Gunn, 1993)

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

Web 2.0 – User generated Content


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Presentation Transcript
    1. Web 2.0 – User generated Content VK5/C3 Karl Wöber / Brigitte Stangl ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    2. Überblick • Imageanalyse – Websites • Web 2.0 Abgrenzung • Wikipedia • Trust in Blogs – Konsequenzen ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    3. Imageanalyse Websites Bsp.: Macau • Imagestudie: Datenbasis = Internet / Website • Organic vs. Induced image (Gunn, 1993) • Image formation agents (Gartner, 1993) • Primary vs. Secondary images (Phelps, 1986) • Contentanalyse von narrativen und visuellen Reizen ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    4. Imageanalyse Websites 4 Cluster: • Travel Tradesightseeing places (Tempel, Statue, Museum, Kirche…) • BlogsEindrücke und interessante Plätze(Tag, Essen, St. Paul‘s) • Magazines & Guides„Spielstadt“(spielen, City, Casino) • NTOkulturorientiertes Image(Park, Kultur, international) ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    5. Abgrenzung Web 1.0 oder/und Web 2.0? • www.doubleclick.com • en.wikipedia.org/wiki/Main_Page • www.flickr.com/ • www.google.com/adsense • www.kodakgallery.com • www.britannica.com/ • del.icio.us/ Gegenpaare? ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    6. Wichtige Web 2.0 Begriffe • RSS feed • Podcast • Blogs • Mashup • Social bookmarks • Wikis ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    7. Schlüsselprinzip von Web 2.0 Das Service der Website wird automatisch besser je mehr Leute es benutzen. ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    8. Wikipedia • Seit Jänner 2001 (Gründer: Jimmy Wales / Betreiber: Wikipedia Foundation) • Wiki & Encyclopedia • ~ 285.000 angemeldete Benutzer • deutschsprachige Ausgabe: • > 7.000 Autoren • > ½ Million Artikel (Stand: Nov. 2006) • > 220 Sprachen • 250 Server (Florida, Amsterdam, Seoul) / 10 Angestellte • Finanzierung über Spenden (~75.000 $/Monat) • Kritik ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    9. Löschantrag ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    10. Löschdiskussion • Grundsätze: • Neutraler Standpunkt • Verifizierbarkeit • Respekt gegenüber anderen Personen ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    11. Motivation • Wikipedia: > 80 % Erweiterung des eigenen Wissens • Nutzbarmachung kollektiver Intelligenz • Web als Plattform • Positionierung • Kosten effizienter Verkauf Persönlicher Nutzen!!! ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    12. Trust in Blogs • Basis: erwachsene Internetnutzer (2.214 Personen) • Etwa ¼ vertraut auf Blogs Ipsos MORI, 2006 ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    13. Trust • 4 von 10 Personen geben Geld im Internet aus • Jene die mehr ausgeben haben größeres Vertrauen in Blogs Ipsos MORI, 2006 ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    14. Trust in Web 2.0 • Hoher Prozentsatz vertraut User generated Content Ipsos MORI,2006 ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    15. Trust in Reviews • Deutschland Ipsos MORI,2006 ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    16. Konsequenzen • 1/3 hat Produkte nicht gekauft, wegen negativer User Einträge Ipsos MORI, 2006 ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    17. Konsequenzen • 39 Millionen Personen haben Produkt/DL wegen negativem User Eintrag nicht gekauft Ipsos MORI, 2006 ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    18. Konsequenzen • Etwa die Hälfte kauft ein Produkt eher wenn positiver User Eintrag Ipsos MORI, 2006 ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    19. Einfluss von Blogs auf Geschäftserfolg ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    20. Einfluss von Blogs auf Geschäftserfolg ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme

    21. Essay YouTube – Web 2.0 http://www.youtube.com/watch?v=6gmP4nk0EOE • Wozu braucht man html? • Welche Bereiche müssen überdacht werden? Bzw. welche möglichen Probleme ergeben sich durch Web 2.0 für • Hotelbetriebe • Tourismusorganisationen • Konsumenten? ITF - Karl Wöber / Brigitte Stangl - Entscheidungsunterstützungssysteme