WAN – Wide Area
Download
1 / 16

WAN – Wide Area Network - PowerPoint PPT Presentation


  • 65 Views
  • Uploaded on

WAN – Wide Area Network. 1.6 Standortkopplung. 1.6.4 MPLS Multi Protocol Label Switching. MPLS kombiniert die Vorteile von Switching mit Routing. MPLS arbeitet zwischen den Schichten 2 und 3 des OSI-Schichtenmodells.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' WAN – Wide Area Network' - zenia-morse


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

WAN – Wide Area Network

1.6 Standortkopplung

1.6.4 MPLS

Multi Protocol Label Switching

W. Schulte


MPLSkombiniert die Vorteile von Switching mit Routing.MPLS arbeitet zwischen den Schichten 2 und 3 des OSI-Schichtenmodells.

MPLSist eine Technik, deren Konzept auf der Übermittlung von IP-Daten basiert. Mit MPLS lassen sich komplexe vermaschte virtuelle Verbindungen (VC) für einzelne Virtual Private Networks (VPN) umgehen und tausende von VPNs auf vorhandener Technik aufbauen.

MPLSermöglicht die verbindungsorientierte Übertragung von Datenpaketen in einem verbindungslosen Netz entlang eines zuvor aufgebauten („signalisierten“) Pfads.

W. Schulte


  • Lernziele:

  • Die Protokoll für MPLS verstehen

  • Den Protokollstapel mit MPLS beschreiben

  • Die Infrastruktur für MPLS kennen

  • Das Rahmenformat mit Label wiedergeben

  • Das LDP kennenlernen

  • Pseudowire beschreiben

  • Die MPLS Erweiterung MPLS-TP kennen

W. Schulte


Bild 110 Eine Beispielkonfiguration bei MPLS

W. Schulte


Bild 112 Die Nutzung von Label zum Router

W. Schulte


Bild 108 Das Frame-Format für MPLS bei Ethernet

W. Schulte


Bei MPLS verständigen sich zwei LSRs sich über die Bedeutung der Labels. Diese Verständigung wird durch das Label Distribution Protocol (LPD) sichergestellt.

Mit LDP, wird die Zuordnung von Label zu den Pfaden und die Verteilung dieser Informationen zwischen LSRs und LERs vorgenommen.

In der Discovery Phase wird von LDP das UDP mit Port 646 eingesetzt.

Während einer Session, für die Verteilung der Labels, nutzt LDP das TCP auf der Schicht 4.

W. Schulte


Bild 114 LDP im Internet-Protokollstapel

W. Schulte


Bild 113 LDP Header

W. Schulte


Traceanalyse LDP

W. Schulte


Bild 116 MPLS-TP Architektur

W. Schulte


Bild 117 Die MPLS-TP Planes

W. Schulte


Bild 119 Die Migration von MPLS und Ethernet über die Zeit

W. Schulte


Traceanalyse MPLS

W. Schulte


Zusammenfassung MPLS

Zusammenfassung MPLS

http://www.youtube.com/watch?v=iNuTM3rF18c

Video MPLS

W. Schulte


Noch Fragen?

W. Schulte


ad