Elearning didaktik fachtagung 2011 der interaktive kompetenzatlas
Download
1 / 28

eLearning - Didaktik Fachtagung 2011 Der Interaktive Kompetenzatlas - PowerPoint PPT Presentation


  • 58 Views
  • Uploaded on

eLearning - Didaktik Fachtagung 2011 Der Interaktive Kompetenzatlas. Institut für Tourismus-Management der FHWien-Studiengänge der WKW Wien, 19. Oktober 2011, Nadine Fauland und Michael Mair. Kompetenzen - eine begriffliche Klärung. Kompetenzen - eine begriffliche Klärung.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' eLearning - Didaktik Fachtagung 2011 Der Interaktive Kompetenzatlas' - yukio


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Elearning didaktik fachtagung 2011 der interaktive kompetenzatlas
eLearning - Didaktik Fachtagung 2011Der Interaktive Kompetenzatlas

  • Institut für Tourismus-Management

  • der FHWien-Studiengänge der WKW

  • Wien, 19. Oktober 2011,

  • Nadine Fauland und Michael Mair





Kompetenzen eine begriffliche kl rung3
Kompetenzen - eine begriffliche Klärung

  • Kompetenzen charakterisieren die Fähigkeiten von Menschen, sich in neuen, offenen und unüberschaubaren, in komplexen und dynamischen Situationen selbstorganisiert (aus sich heraus) zurechtzufinden und aktiv zu handeln. (Erpenbeck, Heyse, 2007)


Kompetenzen eine begriffliche kl rung4
Kompetenzen - eine begriffliche Klärung

Heyse, Erpenbeck, Ortmann, 2010


Kompetenz modell nach heyse erpenbeck und ortmann
Kompetenz Modell nach Heyse, Erpenbeck und Ortmann

Heyse, Erpenbeck, Ortmann, 2010


Kompetenz modell nach heyse erpenbeck und ortmann1
Kompetenz Modell nach Heyse, Erpenbeck und Ortmann

  • 1. Personale Kompetenz ist die Fähigkeit, sich selbst gegenüber klug und kritisch zu sein, produktive Einstellungen, Werthaltungen und Ideale zu entwickeln.


Kompetenz modell nach heyse erpenbeck und ortmann2
Kompetenz Modell nach Heyse, Erpenbeck und Ortmann

  • 2. Aktivitäts– und Handlungskompetenz ist die Fähigkeit, alles Wissen und Können, alle Ergebnisse sozialer Kommunikation, alle persönlichen Werte und Ideale auch wirklich willensstark und aktiv umsetzen zu können.


Kompetenz modell nach heyse erpenbeck und ortmann3
Kompetenz Modell nach Heyse, Erpenbeck und Ortmann

  • 3. Fach– und Methodenkompetenz ist die Fähigkeit, mit fachlichem und methodischem Wissen gut ausgerüstet, schier unlösbare Probleme schöpferisch zu bewältigen.


Kompetenz modell nach heyse erpenbeck und ortmann4
Kompetenz Modell nach Heyse, Erpenbeck und Ortmann

  • 4. Sozial–kommunikative Kompetenzist die Fähigkeit, sich aus eigenem Antrieb mit anderen zusammen- und auseinanderzusetzen, kreativ zu kooperieren und zu kommunizieren.


Kompetenz modell nach heyse erpenbeck und ortmann5

P: reflexiv in Bezug auf seine eigene Person

A: mehr oder weniger aktiv

F: fachlich-methodisch in Bezug auf Sachverhalte

S: sozial und kommunikativ in Bezug auf Andere

F

P

A

S

Kompetenz Modell nach Heyse, Erpenbeck und Ortmann






Interaktiver kompetenzatlas
Interaktiver Kompetenzatlas

  • Ziel:

  • Interaktives Lehr- und Lernmaterial für die Vermittlung und Entwicklung von Managementkompetenzen


Interaktiver kompetenzatlas1
Interaktiver Kompetenzatlas

  • Zielgruppe:

  • Lernende und Lehrende im Bereich Management


Interaktiver kompetenzatlas2
Interaktiver Kompetenzatlas

  • Arbeitsweise:

  • In Summe 10,5 Stunden Interview mit John F. Edmaier

  • Transkription des Interviews

  • Zuordnung von geschilderten Managementerfahrungen zu den Kompetenzen



Interaktiver kompetenzatlas4
Interaktiver Kompetenzatlas

  • John F. Edmaier

  • 1953: Matura (während der Schulzeit: Privatist und Anstellung

  • als Heizer in einem Hotel der US-Armee in Wien; später

  • Beförderung zum Bellboy, Rezeptionisten)

  • 1956: Ausreise nach Kanada (Montreal); Etagenkellner im Ritz-Carlton

  • 1958: Manager im Nachtclub „ElMorocco“ (Montreal)

  • 1960: Stellvertreter des General Managers, Privatclub in Nassau, Bahamas

  • 1964: Assistant Manager des Intercontinental Hotel Wien

  • 1970: Generaldirektor des IC Wien

  • 1971: Regional Vizepräsident, Intercontinental Düsseldorf

  • 1975: Rückkehr nach Wien als Generaldirektor des IC Wien und Vizepräsident für Franchise Relations Osteuropa

  • 1990: Edmaier verlässt Intercontinental Hotels und ist fortan als Berater für diverse Hotelketten und Tourismusunternehmen tätig; zusätzlich Lehrtätigkeiten (z.B. ICHM Wien)


Interaktiver kompetenzatlas5
Interaktiver Kompetenzatlas

  • Ergebnis:

  • Beispiele für alle 64 Kompetenzen aus der langjährigen Erfahrung eines Hotelmanagers

  • http://kompetenzatlas.fh-wien.ac.at/





Interaktiver kompetenzatlas6
Interaktiver Kompetenzatlas

  • Kostenlose Nutzung: http://kompetenzatlas.fh-wien.ac.at

  • Erweiterung des Kompetenzatlasses:

  • Senden Sie Beispielgeschichten in Textform und MP3 Format an [email protected]



ad