f rderm glichkeiten seitens der eu
Download
Skip this Video
Download Presentation
Fördermöglichkeiten seitens der EU

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 20

Fördermöglichkeiten seitens der EU - PowerPoint PPT Presentation


  • 168 Views
  • Uploaded on

HAGEN. Fördermöglichkeiten seitens der EU. Europe Direct Informationsbüro Hagen für die Märkische Region, Wissenspark Hagen, Fleyer Straße 196, 58097 Hagen, 02331-8099-99 [email protected], www.europe-direct.wfg-hagen.de. HAGEN. Inhalt EU-Fördermittel im Überblick EFRE – Ziel 2 in NRW

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Fördermöglichkeiten seitens der EU' - yardley


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
f rderm glichkeiten seitens der eu

HAGEN

Fördermöglichkeiten seitens der EU

Europe Direct Informationsbüro Hagen für die Märkische Region, Wissenspark Hagen, Fleyer Straße 196, 58097 Hagen, 02331-8099-99

[email protected], www.europe-direct.wfg-hagen.de

slide2

HAGEN

  • Inhalt
    • EU-Fördermittel im Überblick
    • EFRE – Ziel 2 in NRW
    • 7. Forschungsrahmenprogramm
    • Programm Lebenslanges Lernen
    • Praxisbeispiel
slide3

EU-Agrarförderung u. Entwicklung des ländlichen Raums

EU-Struktur-

fondsförderung

EU-Aktionsprogramme

  • Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
  • Europäischer Sozialfonds (ESF)
  • Kohäsionsfonds
  • MarktbezogeneAusgaben und Direkt-zahlungen
  • Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)
  • Europäischer Fischereifonds (EFF)
  • 7. Forschungs-rahmenprogramm (ca. 50 Mrd. €)
  • Lebenslanges Lernen (6,97 Mrd. €)
  • Intelligente Energie Europa (727 Mio. €)
  • eContentplus(149 Mio. €)
  • und andere

ca. 308 Mrd. €

ca. 371 Mrd. €

HAGEN

  • EU-Fördermittel 2007-2013 im Überblick
slide4

Ziele EU Regionalpolitik 2007 - 2013

Ziel 1Konvergenz

Förderung von Wachstum und Beschäftigung in den rückständigsten Mitgliedstaaten und Regionen

(bisheriges Ziel 1)

Ziel 2Regionale Wett-bewerbsfähigkeit und Beschäftigung

Förderung regionaler Entwicklung, wirtschaftlicher Wandel, verbesserte Wettbewerbsfähigkeit

(bisherige Ziele 2 + 3)

Ziel 3Europäische territoriale Zusammenarbeit

(bisheriges INTERREG –Programm)

  • Territoriale Besonderheiten:
  • städtische Gebiete
  • Geographisch benachteiligten Regionen
  • Regionen in äußerster Randlage

HAGEN

  • EU-Strukturfond zur Regionalentwicklung
slide5

HAGEN

  • EFRE - Ziel 2 Förderung in NRW
slide6

HAGEN

  • EFRE - Ziel 2 Förderung in NRW
    • 5 Leitmärkte
      • Gesundheit
      • Transport & Logistik
      • Neue Werkstoffe & Produktionstechnologien
      • Energie
      • Wissensintensive Produktion & Dienstleistungen
    • 17 Cluster-Wettbewerbe
      • Davon offene Calls:
        • Gesundheitswirtschaft: Med in.NRW
        • Chemie & Kunststoff: CheK.NRW
        • Tourismus und Naturerlebnisse: Erlebnis.NRW
        • Zukunft der Mobilität: Automotive.NRW
        • Effiziente Energieumwandlung und Nutzung von Energie: Energie.NRW

Die Wettbewerbsaufrufe finden Sie auf der Website der Landesregierung unter www.ziel2-nrw.de

slide7

HAGEN

  • EFRE – Ziel 2 Förderung in NRW
    • Allgemeine Auswahlkriterien
      • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit
      • Verbesserung der Innovationsfähigkeit
      • Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen
      • Unterstützung der Chancengleichheit
      • Unterstützung der umweltgerechten Entwicklung
    • Auswahlkriterien zu den spezifischen Zielen des Wettbewerbs u. a.
      • Stärkung der Wertschöpfungskette
      • Wissens- und Know-how-Transfer zum Nutzen der nordrheinwestfälischen Wirtschaft
      • Zukunfts- und Marktpotenziale der Projektergebnisse
      • Eigenbeiträge der Unternehmen und Fortsetzung der Kooperationen nach Ende des Förderzeitraums
slide8

HAGEN

  • EFRE – Ziel 2 Förderung in NRW
    • Wer kann teilnehmen?
      • Kleine & mittlere Unternehmen
      • Sonstige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft
      • Freie Berufe
      • Gemeinschaftseinrichtungen der Wirtschaft (Verbände) und der Arbeitnehmer (Gewerkschaften)
      • Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen
      • Einrichtungen der technologischen und wissenschaftlichen Infrastruktur
      • Bei Infrastrukturvorhaben Kommunen & Kommunalverbände sowie juristische Personen
slide9

HAGEN

  • EU-Aktionsprogramme
    • 7. Forschungsrahmenprogramm - FRP
    • Programm Lebenslanges Lernen -PLL
    • Die Neuausrichtung der neuen Generation der EU-Förderprogramme erfolgte auf der Basis der Lissabon-Agenda:„Die EU soll bis 2010 der dynamischste, wissensbasierte Wirtschaftsraum der Welt werden“
slide10

HAGEN

  • 7. Forschungsrahmenprogramm
    • KMU sind wichtig für die Forschung
      • Forschung sollte kein Selbstzweck sein
      • Verwertung der Ergebnisse ist wichtig
      • KMU besitzen eine hohe Flexibilität und Spezialisierung
    • Forschung ist wichtig für KMU
      • Schaffung neuer Produkte und Dienstleistungen
      • Nachhaltige Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit
    • Forschungsaktivitäten von KMU in Europa
      • Forschungsaktive KMU: ~4% (~750.000)betreiben selbstständig F&E und sind in technologieintensiven Sektoren tätig
      • Innovationsaktive KMU: ~10% (~1,9 Mio.) verfügen über keine internen F&E - Kapazitäten
slide11

HAGEN

  • 7. Forschungsrahmenprogramm
    • Das Programm
      • Budget insg. 50,5 Mrd. €
      • Zum Teil Förderquote von 75% für KMU
    • KMU-relevante Aktionsfelder im 7.FRP
      • Forschungsaktive KMU:
        • Technologieplattformen
        • 10 thematische Prioritäten
      • Innovationsaktive KMU:
        • Forschung für KMU
        • Forschung für Verbände von KMU
slide12

HAGEN

  • 7. Forschungsrahmenprogramm
    • Forschung für innovationsaktive KMU
      • Typ: Verbundforschung, Auftragsforschung
      • Teilnehmer: KMU, Forschungseinrichtungen, sonstige
      • Mind. 3 KMU aus mind. 3 Ländern
      • Mind. 2 Forschungseinrichtungen
      • Typisch 5-10 Projektpartner
      • Gesamtprojektkosten: 0,5 – 1,5 Mio. €
      • Laufzeit: 1-2 Jahre
      • KMU erhalten alle Ergebnisse des Projekts
      • Forschungsorganisationen werden zu 100% bezahlt
      • Ausschreibungen: http://cordis.europa.eu/fp/dc/
      • Budget: insg. 100 Mio. €
      • Einstufiges Verfahren
slide13

HAGEN

  • 7. Forschungsrahmenprogramm
    • Nutzen Sie das Beratungsangebot der nationalen Kontaktstellen!
    • Für NRW ist die Nat. Kontaktstelle für KMUbei ZENIT in Mühlheim angesiedelt
    • Ansprechpartner:Stefan BraunTelefon 0208/30004-57Telefax 0208/30004-63E-Mail: [email protected]
    • ZENIT-Veranstaltung: Forschung zu Gunsten von KMU - Bundesprogramme und das 7. Forschungsrahmenprogramm der EU28. November 2007, Mülheim an der Ruhr
slide14

Programm

für Lebenslanges Lernen 2007 - 2013

87 Mio. EUR dezentral für Deutschland in 2007

Mind. 13 %

Mind. 25%

Mind. 4%

Mind. 40 %

Hochschule und berufliche Bildung auf tertiärer Ebene

ERASMUS

40 Mio. €

Berufliche

Aus- und Weiterbildung

LEONARDO DA VINCI

27 Mio. €

Erwachsenen-bildung

GRUNDTVIG

2,5 Mio. €

Schulbildung

COMENIUS

13 Mio. €

Querschnittsprogramm

Jean Monnet

- Sprachenlernen

- IKT Maßnahmen

- Verbreitungsaktivitäten

HAGEN

  • Programm für Lebenslanges Lernen
slide15

Nationale Agenturen in Deutschland

COMENIUS

ERASMUS

LEONARDO DA VINCI

GRUNDTVIG

Pädagogischer

Austauschdienst

(PAD)

Deutscher

Akademischer

Austauschdienst

(DAAD)

Bundesinstitut

für Berufsbildung

(BIBB)

http://www.kmk.org

http://eu.daad.de

http://www.na-bibb.de

HAGEN

  • Programm für Lebenslanges Lernen
slide16

HAGEN

  • PLL - COMENIUS (Schulen)
    • Förderung von Kooperationen zwischen allgemeinbildenden Schulen aus verschiedenen europäischen Ländern
    • Förderinhalt u.a.
      • Auslandsaufenthalte von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften
      • Schulpartnerschaften
      • Lehrerfortbildungen
      • Innovationstransfer bei der Lehrerausbildung, im Unterricht, bei pädagogischen Konzepten und beim Schulmanagement
    • Antragsberechtigte
      • Schulen (auch Berufsschulen), Lehrkräfte
    • Antragsstellung
      • Partnerschaften und Auslandsaufenthalte: Nationale Agentur
      • Innovationstransfer: EU-Agentur EACEA
slide17

HAGEN

  • PLL -LEONARDO DA VINCI (Berufsbildung)
    • Förderung der transnationalen Zusammenarbeit in der beruflichen Aus- und Weiterbildung
    • Förderinhalt u.a.
      • Auslandsaufenthalte von Auszubildenden, Hochschulabsolventen, Berufstätigen, Ausbildern, Lehrkräften, Berufsberatern
      • Innovationstransfer bei Aus- und Weiterbildung
      • Entwicklung innovativer Konzepte
      • Netzwerke
    • Antragsberechtigte
      • Berufsschulen, Unternehmen, Berufsverbände, Kammern
    • Antragsstellung
      • Partnerschaften, Auslandsaufenthalte, Innovationstransfer: Nationale Agentur
      • Innovationsentwicklung, Netzwerke: EU-Agentur EACEA
slide18

HAGEN

  • PLL - GRUNDTVIG (Erwachsenenbildung)
    • Förderung der transnationalen Zusammenarbeit zwischen Akteuren der Erwachsenenbildung
    • Förderinhalt
      • Auslandsaufenthalte von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Erwachsenenbildung
      • Lernpartnerschaften
      • Entwicklung innovativer Produkte
      • Netzwerke
    • Antragsberechtigte
      • Volkshochschulen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung
      • auch nichtformale Bildungsträger (Bibliotheken, Verbände etc)
    • Antragsstellung
      • Auslandsaufenthalte, Lernpartnerschaften: Nationale Agentur
      • Innovationsentwicklung, Netzwerke: EU-Agentur EACEA
slide19

HAGEN

  • Praxisbeispiel: das Comenius-Projekt von CUNO II
  • gegenseitige Vorstellung der Lerngruppen durch Kurzfilme, Fotos, Präsentationen und E-Mails, Endprodukt CD
  • Herausarbeitung von Unterschieden und Parallelen im Hinblick auf die Ausbildungsordnungen durch Info-Blätter und Powerpoint- Präsentationen
  • Entwicklung eines Handbuchs zur Herstellung einer Verblendkrone
slide20

HAGEN

  • Sie haben Fragen zu Europa…?
    • Information
    • Beratung
    • Veranstaltungen
  • Wir geben Ihnen gerne Auskunft!

Europe Direct Informationsbüro Hagen für die Märkische Region, Wissenspark Hagen, Fleyer Straße 196, 58097 Hagen, 02331-8099-99

[email protected], www.europe-direct.wfg-hagen.de

ad