slide1
Download
Skip this Video
Download Presentation
Hodentumoren

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 52

Hodentumoren - PowerPoint PPT Presentation


  • 353 Views
  • Uploaded on

Hodentumoren. Mark Schrader, Ulm. Aktuelle Fragen bei Nichtseminom CS1. 1 x PEB Langzeitdaten? 1 x PEB Rezidivmuster? Active Surveillance bei NS CS1 bei allen Patienten?. Nichtseminom CS I – reicht 1 x BEP?. Tandstad, JCO, 21:1858-63; 2011. Nichtseminom CS I – reicht 1 x BEP?.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Hodentumoren' - velvet


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
slide1

Hodentumoren

Mark Schrader, Ulm

slide2

Aktuelle Fragen bei Nichtseminom CS1

  • 1 x PEB Langzeitdaten?
  • 1 x PEB Rezidivmuster?
  • Active Surveillance bei NS CS1 bei allen Patienten?
slide3

Nichtseminom CS I – reicht 1 x BEP?

Tandstad, JCO, 21:1858-63; 2011

slide4

Nichtseminom CS I – reicht 1 x BEP?

Tandstad, JCO, 21:1858-63; 2011

nichtseminom v cs i reicht 1 x bep
Nichtseminom V+ CS I – reicht 1 x BEP?

Zweiter Zyklus PEB für 96,5% der Patienten unnötig!

slide6

Nichtseminom CS I – reicht 1 x BEP?

  • Zunahme von Spätrezidiven nach 1 x PEB?
  • Fortgeschrittenes Stadium bei Rezidiv?
  • Induktion von Chemotherapieresistenz?
  • Gesamtüberleben eingeschränkt?
slide7

Tandstad, ASCO 2013, Abstract 4553

Nichtseminom CS I – reicht 1 x BEP?

  • Prospektive multizentrische Studie; n=490 pts, 1998-2010; median FU: 8 yr

1. Spätrezidivratenicht erhöht

2. Kein fortgeschrittenes Tumorstadium

slide8

Tandstad, ASCO 2013, Abstract 4553

Nichtseminom CS I – reicht 1 x BEP?

  • Prospektive multizentrische Studie SWENOTECA; N=490 pts CS1 NSGCT 1 x BEP (1998-2010); median FU: 8 yr

3. Keine Chemoresistenz

4. Gesamtüberleben exzellent

slide9

1 x PEB bei Nichtseminom CS1 - Langzeitdaten

  • Prospektive multizentrische Studie; n=490 pts 1998-2010;
  • median FU: 8 yr

Spätestes Rezidiv: 3.3 y nach Chemo

FU 5 yr suffizient

Keine Induktion von Chemoresistenz nach 1 x PEB.

Keine erhöhte Rate von Spätrezidiven nach 1 x PEB.

1 x PEB neuer Therapiestandard bei Nichtseminom im CS1?

slide10

Nichtseminom CS I – reicht 1 x BEP?

  • Prospektive multizentrische Studie; n=490, 1998-2010; median FU: 8 yr

Spätestes Rezidiv: 3.3 y nach Chemo

FU 5 yr suffizient

Keine Chemoresistenz nach 1 x PEB.

Keine erhöhte Rate von Spätrezidiven nach 1 x PEB.

1 x PEB effizient bei Nichtseminom im CS1 - neuer Therapiestandard?

slide11

Surveillance unabhängig von Risikofaktoren hohe 5-yr CSS

Kollmannsberger, ASCO 2013, Abstract 4503

Active Surveillance bei NS im CS1

  • Retrospektive Studie; n=1168
  • LVI negativ n=886 (78%); LVI positiv n=220 (21%); median FU 63 mon.
slide12

Kollmannsberger, ASCO 2013, Abstract 4503

Active Surveillance bei Nichtseminom im CS1

  • Retrospektive Studie; n=1168 pts
  • LVI negativ n=886 (78%); LVI positiv n=220 (21%); Median FU: 63 mo

Rezidivrate >36 Monate

slide13

Nichtseminom Surveillance oder Chemo?

Therapiepräferenz in den USA?

n=3961 Pat, California Cancer Registry, 1988-2010

Stanley, ASCO 2014, Abstract 4558

slide14

Survivorship

Cisplatin Plasmaspiegel >10 y nach PEB Therapie wegen Keimzelltumoren

Gietema, Lancet 2000

slide15

Survivorship

Langzeiteffekte nach XX Jahren: Korrelation von Cisplatin Plasmakonzentration und Klinik

Cisplatin pg/g serum

n=96 Pat.

Positive Korrelation Cisplatin-Serumspiegel nach 5 Jahren und RR⇈, Parästhesie, Endothelschädigung und Einschränkung Nierenfunktion!

Boer, ASCO #4528, 2012

langzeittoxizit t chemotherapie einflu auf die nierenfunktion

Signifikant erhöhtes Risiko für Niereninsuffizienz !

Survivorship

Langzeittoxizität Chemotherapie: Einfluß auf die Nierenfunktion

n=144 Hodentumoren, Chemo (median 4 Zyklen, Range 1-12) o. Chirurgie

Cost, J Urol 2012, Suppl:e270

slide17

Survivorship

Langzeiteffekte nach 20 Jahren: Korrelation von Cisplatin Plasmakonzentration/ Gesamtdosis und Klinik

  • n=292; Chemo 1980-1994, median Followup 20 Jahre
  • medianer Cisplatinspiegel 89ng/l (Range 0-725ng/ml)
  • Cisplatin-Serumspiegel: Tinnitus (OR 1,77 95%Ci 1,08-2,89)
  • Neuro (OR 1,67 95%Ci 1,03-2,70)
  • Cisplatin- Gesamtdosis: CVD (OR 1,14 95%Ci 1,01-1,28)
          • Hypogonadismus (OR 1,09; 1,0-1,28)

Hjelle, ASCO #4518, 2014

slide18

Therapiestrategien bei NS CS1

  • 1 x PEB bei Nichtseminom CS1 VI effektiv
  • Nach 1 x PEB spätestes Rezidiv nach 3,5 Jahren – CAVE: Spätrezidive
  • Langzeit Tox auch bei (1-) 2 x PEB nachweisbar
  • Surveillance bei Nichtseminom CS1 unabhängig von Risikofaktoren gute LZ Ergebnisse
  • Nachsorgestrategie weiterhin umstritten
slide19

Aktuelle Fragen bei Seminom CS1

  • Effektivität Carboplation Monotherapie?
  • Carboplation auch bei Low Risk CS1?
  • Active Surveillance bei Seminom CS1 unabhängig von Risikofaktoren?
slide20

Radiotherapie vs 1 x Injektion Carboplatin als adjuvante Therapie beim Seminom CS 1

Zeitraum: 1996-2001, n= 1477 Patienten mit Seminom CSI

Randomisiert: 1 x Carboplatin Monotherapie AUC 7 Radiotherapie (30) 20 Gy

medianes Follow-up 6.5 y

Oliver RT, JCO 29, 2011

slide21

Ergebnisse – 1 x Carbo Mono AUC7 vs Radiatio

5y rezidivfreies ÜberlebenCarboplatin AUC7 94,7 %

Radio 96 %

Kein signifikanter Unterschied zwischen Carboplatin und Radio !

rezidivfreies Überleben (Anteil)

Zeit nach Randomisierung (Monate)

Patienten (n)

Oliver RT, JCO 29, 2011

slide22

Ergebnisse – 1 x Carbo Mono AUC7

5y rezidivfreies Überleben< AUC7 92,6 %

≥ AUC7 96,1 %

Signifikanter Nachteil wenn nur ≤90% der Dosis Carboplatin AUC7!

rezidivfreies Überleben (Anteil)

Patienten (n)

Zeit nach Randomisierung (Monate)

Oliver RT, JCO 29, 2011

slide23

Multizenterstudie, n= 227 Pat., 2004-2008; mFU3.00 y

  • Riskofaktoren: (1) Retetestis, (2) Tumor >4cm Chemo wenn 2 Riskofaktoren

Germa, J Clin Oncol, December2011

rezidivrisiko
Rezidivrisiko

1,4%

9,8%

Surveillance: nur RT oder >2 cm oder kein Risikofaktor

Germa, J Clin Oncol, December2011

rezidivrisiko1
Rezidivrisiko

5%

14%

20%

Germa, J Clin Oncol, December2011

slide26

Langzeitrisiken adjuvanter Carboplatin Monotherapie bei Seminom CSI

  • Prospektive multizent. Studie, 1 x Carbo Mono S CS1, n=199 Patienten, mittl. Follow-up: 9 Jahre(range 0.1–20.1)
  • Gesamtmortalität (SMR) 0.89; 95% CI 0.36–1.83
  • letale Myokardinfarkte 1.44; 95% CI 0.39–3.69
  • Zweitmalignome (SIR) 0.96; 95% CI 0.26–2.45
  • Kein Hinweis für Langzeittox bei 1 x Carbo Mono AUC7.
  • Datenlage eingeschränkt!

Powles, Ann Oncol, 2008

seminom csi carboplatin effektivit t
Seminom CSI – Carboplatin Effektivität
  • Schwedische Kohortenstudie; n = 946 pts; 2004-2007
  • median FU: 4,0 yr; Riskofaktoren: (1) Rete testis, (2) Tumor >4cm
  • Tandstad, ASCO 2014, Abstract 4508
  • Carboplatin bei Low Risk nicht sinnvoll – nur minimaler Effekt!
  • Carboplatin bei High Risk nur 55% Risikoreduktion für Rezidiv!
active surveillance as bei seminom csi
Active Surveillance (AS) bei Seminom CSI
  • Dänische Kohortenstudie; n=1,822 pts; 1984-2007
  • median FU: 15.4 yr
  • Mortensen, ASCO 2013, Abstract 4502

80% pts vermeiden unnötige CX

  • Pts mit Rezidiv (n=355):
  • RT: 216 pts
    • BEP nach RT: 24 pts
  • BEP: 130 pts
  • RLA: 3 pts
    • BEP nach RLA: 3 pts
active surveillance as csi seminoma
Active surveillance (AS) CSI Seminoma

Prognosefaktoren Rezidiv

  • Mortensen, ASCO 2013, Abstract 4502
  • Active Surveillance unabhängig Risikofaktoren: 15-CSS 99,5%
  • Hohe Compliance notwendig!
  • Systematische Nachsorge >5 Jahre?
slide30

Langzeitrisiken adjuvanter Carboplatin Monotherapie bei Seminom CSI

  • Prospektive multizent. Studie, 1 x Carbo Mono S CS1, n=199 Patienten, mittl. Follow-up: 9 Jahre(range 0.1–20.1)
  • Gesamtmortalität (SMR) 0.89; 95% CI 0.36–1.83
  • letale Myokardinfarkte 1.44; 95% CI 0.39–3.69
  • Zweitmalignome (SIR) 0.96; 95% CI 0.26–2.45
  • Kein Hinweis für Langzeittox bei 1 x Carbo Mono AUC7.
  • Datenlage eingeschränkt!

Powles, Ann Oncol, 2008

slide31

Zweittumoren nach adjuvanter Radiatio Seminom CSI

  • Prospektive multizent. Studie, Radiatio mit 30- max. 40Gy n=2.629 Patienten,
  • mittl. FU: 21,8 Jahre (Range 17,5–27.5)
  • 51.151 pers.-y-at-risk bei 2.629 Pat. -> 403 Zweitmalignome
  • SIR 1,53, 95% CI: 1,39-1,68
  • 29,4 zusätzliche Tumoren / 10.000Pat./y

Horwich, BJC, 2014

slide32

Zweittumoren nach adjuvanter Radiatio bei Seminom CSI

Signifikante Zunahme nach 15 Jahren

Zweitmalignomrisiko steigt mit zunehmender Zeit nach Radiatio

Horwich, BJC, 2014

slide33

Gesamtmortalität nach adjuvanter Radiatio bei Seminom CSI erhöht?

- Signifikant erhöhte Krebsmortalität (p<0,001) aber

- Signifikant erniedrigte Sterberate an Kreislauf (p<0,01) und sonstigen Erkrankungen (p<0,05)

Horwich, BJC, 2014

slide34

Seminome Stadium IIa oder IIb

Ergebnisse der alleinigen Chemotherapie:

E= Etoposide P = cisPlatin C = Carboplatin

Horwich, Ann Oncol, epub August 2013

slide35

Seminome Stadium IIa und IIb

Ergebnisse der alleinigen Strahlentherapie:

Horwich, Ann Oncol, epub August 2013

slide36

Neoadjuvant 1 x Carboplatin Mono bei CS IIa/b Seminom

Design: Prospektive Singlearm Studie, n=55 Pat. neoadjuvant 1x Carbo Mono AUC7 + paraaortal Radiatio 30Gy (36 Gy=16 Pat.)

Ergebnis: median FU 55 Mon., Rezidivrate 0%

95% CI 5-year RFS 93-100%

keine Grad IV Tox

Diskussion: Neoadjuvant Carbo Mono minimiert Rezidivrisiko und erlaubt reduziertes Bestrahlungsfeld.

Langzeittox?

Horwich, Ann Oncol, 2013

langzeit berleben peb cx
Langzeitüberleben PEB-Cx
  • Verbessertes 5-yr OS in allen Prognosegruppe seit 1997trotz unveränderten Therapiestandards.
  • Dänische Kohortenstudie; n=1,584 pts; PEB >CS1 Erkrankung (1984-2007)
  • Median FU: 13.8 yrs

Blau: Daten 1975-1990; IGCCCG publication on staging system

(J Clin Oncol 1997;15:594-603)

h here berlebensrate bei h herer behandlungsfrequenz
Höhere Überlebensrate bei höherer Behandlungsfrequenz?

Jeldres, ASCO 2014, Abstract 4519

  • Signifikant verbessertes 5-yr OS in Khs mit >60 Pat./y versus <6Pat./y.

US Cancer Data Base ; n=8205 pts mit CS III; 1998-2011

  • medianes Followup: 5,7 yrs
  • Median: 8/Pat. Khs/y, Todesfälle: 24,8%
slide39

Neue Therapiestrategien bei Hodentumoren

  • Surveillance bei Seminom CS1 unabhängig von Risikofaktoren
  • Surveillance bei Nichtseminom CS1 unabhängig von Risikofaktoren
  • 1 x PEB bei Nichtseminom CS1 VI effektiv
  • Neoadjuvant Carbo Mono + Radiatio 30 Gy neue Therapieoption bei Seminom CS2
  • Patienten CS III profitieren von Behandlungserfahrung
slide40

Fiveyearsintothe national second-opinionprojectofthe German TesticularCancer Group (GCTSG): Impact on guidelineimplementationandthequalityofcarefortesticularcancerpatients.

n= 3008 ZM, N= 1300 FU>2y

  • Ärzte melden klinischen Primärdatensatz und Therapieplan an ZMZ
  • Behandlungsempfehlung ZMZ
  • Datenzentrum recherchiert Therapieentscheid und FU

gefördert durch DKH

Zengerling, ASCO 2012, # 4530

zmz projekt anzahl vorgestellter patienten
ZMZ-Projekt: Anzahl vorgestellter Patienten

Gesamt: 2973 Zweitmeinungen (Stand 09/2014)

slide42

Five years into the national second-opinion project of the German Testicular Cancer Group (GCTSG): Impact on guideline implementation and the quality of care for testicular cancer patients.

Zengerling, ASCO 2012, # 4530

  • 1. Zweitmeinungen in 43% diskrepant
  • 2. Jede fünfte Zweitmeinung führte zu relevanter Therapieänderung
  • 3. Ergebnisse von ZM konform behandelten Patienten spiegeln Studienergebnisse

Zweitmeinung: www.zm-hodentumor.de

Zengerling, Oncol Reports 2014

kasuistik
Kasuistik

Ärztlicher Kollege,  Hr S.

41 Jahre, Größe 178 cm, Gewicht 120 kg (leider),  allergisches Asthma bronchiale, RSB im EKG, Hörsturz 2000 re, seitdem Tinnitus, vermindertes Riechvermögen unklarer Genese.1.4.14. Orchiektomie und 4.4.14 Biopsie der Gegenseite

bilaterale hodentumoren ergebnisse zweier prospektiver studien der swenoteca
Bilaterale Hodentumoren – Ergebnisse zweier prospektiver Studien der SWENOTECA
  • Inzidenz kontralateraler Hodentumoren 3,5%. Niedrigere Inzidenz von kontralateralen Tumoren wenn TIN-negativ in kontralateraler Biopsie?
  • Design: PE bei n=988 Pat., CS 1 NS
  • Kontralaterale Tumoren 4,3% Pat. „Biopsie-TIN-negativ“ Patienten 3,6%/ 7/274 „Biopsie-nicht-erfolgt“ Patienten 3,0% / 14/668
  • Schlussfolgerung: Hohe Rate an falsch negativen Biopsien wenn Single Biopsie.

Tandstad, ASCO 4508, 2012

kasuistik1
Kasuistik

Ärztlicher Kollege,  Hr S.

41 Jahre, Größe 178 cm, Gewicht 120 kg (leider),  allergisches Asthma bronchiale, RSB im EKG, Hörsturz 2000 re, seitdem Tinnitus, vermindertes Riechvermögen unklarer Genese.1.4.14. Orchiektomie und 4.4.14 Biopsie der Gegenseite

Histologie: Seminom pT1, R0; L0, V0 Größe 1,9 cm, Rete testis frei.

KM-CT-Abdomen: LK um 4mm gesehen, Pulmo frei.Seine Fragen – Was tun?

- das Rezidivrisiko ohne und mit adjuvanter Chemo, - Mögliche Kardiovaskuläre und metabolische Langzeitschäden,- eine generelle Verkürzung der Lebenserwartung durch die Chemotherapie- die Nachsorge

langzeitsch den
„Langzeitschäden?“

Carboplatin Langzeitrisiken nach adjuvanter Therapiebei Seminom CS1

  • Prospektive multizentrische Studie, 1xCarbo Mono AUC7, Seminom CSI, n=199 Patienten, mittleres Follow-up: 9 Jahre(range 0.1–20.1y)
  • Gesamtmortalität (SMR) 0.89; 95% CI 0.36–1.83
  • letale Myokardinfarkte (HR) 1.44; 95% CI 0.39–3.69
  • Zweitmalignome (SIR) 0.96; 95% CI 0.26–2.45
  • Kein Hinweis für Langzeittox nach 1 x Carbo Mono AUC7

Powles, Ann Oncol, 2008

verk rzung der lebenserwartung
„Verkürzung der Lebenserwartung?“

RADIATIO S CS 1

- Signifikant erhöhte Krebsmortalität (p<0,001) aber

- Signifikant erniedrigte Sterberate an Kreislauf (p<0,01) und sonstigen Erkrankungen (p<0,05)

Horwich, BJC, 2014

nachsorge
„Nachsorge?“
  • Active Surveillance - Dänische Kohortenstudie;n=1,822 pts AS - Seminoma CSI (1984-2007)
  • Median FU: 15.4 yr
slide49

Nichtseminom V+ CS I –1 x oder 2 x BEP?

Optimale Therapie eines “Kollektives“?

  • Durchschnittliche Anzahl von Zyklen unter Berücksichtigung Rezidivrate / 1000 Pat.

1. 2 x PEB 2000 Zyklen 2,0 Zyklen /Pat. 2. 1 x PEB 1115 Zyklen 1,1 Zyklen /Pat. 3. 0 x PEB 1413 Zyklen 1,4 Zyklen /Pat.

4. RLA 1190 Zyklen 1,2 Zyklen /Pat.

therapiepr ferenz seminom cs1 usa
Therapiepräferenz - Seminom CS1 USA
  • National Cancer Data Base (US, 2000 vs 2008); N=21.386 pts
  • Kohut R. J Urol 2012: abs.661

*

*Sign. Change: 23.8% jährlicher Anstieg

radiatio bei seminom cs1
Radiatio bei Seminom CS1

Veränderung Therapiepräferenz 2008-2013;Nationales Zweitmeinungsprojekt Hodentumoren

Zengerling, in press

therapiepr ferenz seminom csi
Therapiepräferenz - Seminom CSI

Deutschland (ZMZ-Projekt)

(Zengerling et al., epub)

Schweden (SWENOTECA)

(Tandstadt et al., JCO 2011)

ad