Redsys 2 82 neue features userinterface
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 6

Redsys 2.82 Neue Features - Userinterface PowerPoint PPT Presentation


  • 45 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Redsys 2.82 Neue Features - Userinterface. Sendeliste Visualisierung des Reloadvorganges. Im rechten unteren Eck des Hauptfensters von Redsys wird die Zeit bis zum nächsten „Reload“ (Neuladen der Sendeliste) des aktiven Fensters angezeigt.

Download Presentation

Redsys 2.82 Neue Features - Userinterface

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Redsys 2 82 neue features userinterface

Redsys 2.82 Neue Features - Userinterface


Sendeliste visualisierung des reloadvorganges

SendelisteVisualisierung des Reloadvorganges

Im rechten unteren Eck des Hauptfensters von Redsys wird die Zeit bis zum nächsten „Reload“ (Neuladen der Sendeliste) des aktiven Fensters angezeigt.

Beim Editieren der Sendeliste (CvD-Modus) wird der Reloadvorgang (+automatisches Speichern) unterbrochen und beim Verlassen des Eingabefeldes auf 10 Sekunden gestellt. Der Timer wird auch beim Anzeigen der Autocue unterbrochen und beim Verlassen auf 10 Sekunden gestellt.

Anzeige des nächsten Reloadvorganges vom aktiven Fenster.


Autocue arbeiten mit dem monitor

AutocueArbeiten mit dem Monitor

In der Autocue gibt es einen neuen Button „Monitor“.

Dieser erweitert das Autocue-Fenster auf den gesamten Bildschirm und entfern alle Buttons, sodass der komplette zur Verfügung stehende Platz für das Textfeld genutzt wird. Das Textfeld kann wie bisher editiert werden, ohne das diese Änderungen gespeichert werden können !

Weiters stehen alle Möglichkeiten der Navigation („Scrollen“) zur Verfügung.

Diese Darstellung beendet man durch schließen des Fensters mit der Maus oder durch die Taste „ESC“ (alle hier durchgeführten Änderungen werden nicht gespeichert und können somit auch nicht wieder hergestellt werden).

Autocue vom PC-Monitor direkt ablesen.


Neue story anlegen kontrolle der eingabefelder

Neue Story anlegenKontrolle der Eingabefelder

Die Buttons „Platzhalter anlegen“ und „Story anlegen“ werden erst dann verfügbar wenn ein oder mehrere Definitionen der Story (Moderation, Manus, Off MAZ, ….) ausgewählt wurden.

Weiters wird die letzte Auswahl der Definition userspezifisch gespeichert. Damit ist beim nächsten Anlegen einer Story der selbe Typ der Story vorausgewählt.

Verbesserte Kontrolle beim Anlegen einer Story in der Sendeliste


Redsys suche erh hung der verf gbarkeit

Redsys (Suche)Erhöhung der Verfügbarkeit

Die Kommunikation zwischen dem Redsys-Client und der Redsys-Datenbank wurde um einen Sicherheitsfaktor erweitert, sodass eine Anfrage nur mehr maximal 30 Sekunden dauern darf. Danach erfolgt ein automatischer Abbruch der Anfrage.

Sollte dieser Fall eintreten wird der User mit einer Meldung „Datenbank-Zugriff“ informiert.

Sollte dieser Fall bei einer Suchabfrage eintreten

schränken Sie diese weiter ein (Suchzeitraum) und

starten sie die Suche erneut.

Erhöhung der Verfügbarkeit durch angepasste interne Kommunikation von Redsys


David schnittstelle verlinkung eines od mehrerer videoclips zu einer story

David-SchnittstelleVerlinkung eines od. mehrerer Videoclips zu einer Story

Um diese Schnittstelle zu nutzen muss diese aktiviert sein. Dies erfolgt standortabhängig vom Redsys-Administrator.

Zunächst öffnet man die mit einem Videoclip zu verknüpfende Story aus der Sendeliste. Oben befindet sich ein neuer (aktivierter) Button „Video“. Betätig man diesen so erscheint rechts der „Video-Bereich“.

Um dieser Story einen oder mehrere Videobeiträge zuzuordnen wählt man im Digas Database Manager die gewünschten Beiträge aus (Mehrfachselektionen sind möglich) und schiebt diese mit der Maus (Drag&Drop) in das neue Textfeld neben der Story, dem Videobereich. Zum Schluss speichert man die Story ab (Button „Speichern“).

Bestehende Verknüpfungen werden durch eine neues „Drop-Ereignis“ überschrieben. Eine bestehende Verknüpfung kann durch den Button „VideoDaten Löschen“ entfernt werden.

Jede Änderung wird erst durch das Abspeichern der Story wirksam !

Integration vom Digas Database Manager 3.1.1.4126


  • Login