Der transponder
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 9

Der Transponder PowerPoint PPT Presentation


  • 118 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Der Transponder. Die richtige Bedienung in Stichworten. Der Transponder - Allgemeines. „Radarantwortgerät“ dient zur Identifizierung von Luftfahrzeugen mittels eines SQUAWK (vierstelliger Zahlencode). Der Transponder – Aussehen. Rädchen zum Eindrehen der Zahlen. ID = Ident-Taste,

Download Presentation

Der Transponder

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Der transponder

Der Transponder

Die richtige Bedienung in Stichworten


Der transponder allgemeines

Der Transponder - Allgemeines

„Radarantwortgerät“

dient zur Identifizierung von Luftfahrzeugen mittels eines

SQUAWK (vierstelliger Zahlencode)


Der transponder aussehen

Der Transponder – Aussehen

Rädchen zum Eindrehen der Zahlen

ID = Ident-Taste,

darf nur auf Anweisung betätigt werden

Kontrolllampe, leuchtet regelmäßig, wenn LFZ von Radar erfasst wird

Modus-Schalter: „ON“, „OFF“, „TST“, „SBY, „ALT“


Der squawk im flugfunk

Der SQUAWK im Flugfunk

Fluglotse nennt dem Piloten einen Transponder-Code („D-EBZP SQUAWK 2334“)

Pilot dreht den Code an den Rädchen ein und wiederholt

„D-EBZP SQUAWK 2334“ (dient der Kontrolle)

Nun erscheint der Code 2334 neben dem Flugzeugsymbol auf dem Radarschirm und der Lotse kann das LFZ eindeutig identifizieren.

Dabei kann der Lotse verschiedene Transponder-Modi fordern:


Die transponder modi

Die Transponder-Modi

Modus A (Schalter auf „ON“) – nur SQUAWK wird übermittelt

Modus C (Schalter auf „ALT“ für Altitude) – SQUAWK und FL werden übermittelt

Modus S – wie Modus C, zusätzlich wird eine 24-Bit-Kennung übermittelt, die es nur einmalig gibt und dem LFZ zugeordnet ist

TST – Test des XPDR auf Funktionstüchtigkeit

ID – Ident-Taste, die nur auf Anweisung betätigt werden darf („D-EBZP SQAWK ident“) Betätigung führt zu hellem Aufleuchten auf dem Radarschirm zur einfacheren Identifizierung


Der transponder bedienung

Der Transponder - Bedienung

SQUAWK nur im Fluge einschalten, niemals am Boden!

am Boden im Standby (SBY) betreiben, damit er nach dem Abheben warm und betriebsbereit ist (Röhrengerät)

SQUAWKs nur auf Anweisung der Flugverkehrskontrollstelle schalten und vor dem Rasten wiederholen

ID-Taste nur auf Anweisung betätigen


Der transponder seine codes

Der Transponder – seine Codes

Zahlen gehen nur von 0 – 7!

SQUAWK 2899 ist somit unmöglich

nur wenige Codes eigenständig durch den Piloten gerastet werden:

VFR-Flüge 7000


Der transponder besondere codes

Der Transponder – besondere Codes

7700 für Notfälle („fallingfromheaven – SQUAWK sevenseven“)

7500 Entführung („man withknife – SQUAWK sevenfive“)

7600 Funkausfall („Hörst du nix – SQUAWK sevensix“)

NIEMALS beim Rasten eines „normalen SQUAWK“ diese Codes auch nur im „Vorbeidrehen“ rasten!


Der transponder1

Der Transponder


  • Login