profile mit informatik
Download
Skip this Video
Download Presentation
Profile mit Informatik

Loading in 2 Seconds...

play fullscreen
1 / 14

Profile mit Informatik - PowerPoint PPT Presentation


  • 90 Views
  • Uploaded on

Profile mit Informatik. Informatik in Profilen Informatik als Profilfach. Informatik für 2 und 4 Semester im Profil „System Erde – Mensch“, profilgebendes Fach Geografie Informatik für 4 Semester im Profil Physik und Informatik, profilgebendes Fach Physik.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Profile mit Informatik' - sheryl


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
profile mit informatik
Profile mit Informatik
  • Informatik in Profilen
  • Informatik als Profilfach
  • Informatik für 2 und 4 Semester im Profil „System Erde – Mensch“, profilgebendes Fach Geografie
  • Informatik für 4 Semester im Profil Physik und Informatik, profilgebendes Fach Physik
  • Informatik in Gesellschaft und Naturwissenschaft

Jedes Fach hat ein eigenes Kerncurriculum. Dies darf in einem Profil nicht verloren gehen !

profil physik und informatik 2
Profil Physik und Informatik 2

Eindruck: für 3 Semester funktioniert die Kopplung

profil system erde mensch 1
KlimawandelKohlendioxidkreislauf

Meere und Klima

Atmosphäre

Prognosen / Modelle

Klima und Medien

Politische Komponente

Folgen eines Klimawandels

Städtische Räume

Stadtentwicklung

Ökosystem Stadt

Entwicklung in Stadtteilen

Profil System Erde - Mensch 1
profil system erde mensch 2
Geografie 4 Std. profilgebend,

Biologie 4 Std. 4 Semester,

Informatik 2 Std. und PGW oder G 2 Std. jeweils 2 Semester im Wechsel !

Profil System Erde - Mensch 2

Gemeinsame Themen Geografie – Informatik:

1. Klimawandel, Geoinformationssysteme (Geo)

 Datenbanken (verteilte Systeme),

Modellbildung, Simulation

  • Stadtentwicklung (Geo)
  •  Datenbanken (verteilte Systeme)
profil system erde mensch 3
Vorschlag:

Informatik 4 Semester im Profil

Profil System Erde - Mensch 3
  • Sem. Objektorientierte Modellierung, Kontext Geoinformationssysteme
  • Geoinformationssysteme in der Anwendung;
  • Analyse eines gegebenen Geoinformationssystems;
  • Anforderungsbeschreibung für ein eigenes kleines Geoinformationssystem.

2. Sem. Verteilte Systeme, Kontext Klimadatenbanken

Analyse von Funktionalität und Einsatzmöglichkeiten von Klimadatenbanken;

Architektur von Klimadatenbanken;

Notwendigkeit und Nutzen von Klimadatenbanken in der Wissenschaft;

Implementierung in einem Client-Server-Datenbanksystem.

profil system erde mensch 4
3. Sem. Simulation, Kontext Klimamodelle

Beschreibung von zunehmend komplexer werdenden Modellen von Teilsystemen von Klimamodellen; Bedeutung von Simulation im wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Bereich, insbesondere in der Politik.

Profil System Erde - Mensch 4

4. Sem. Möglichkeiten und Grenzen maschineller Intelligenz,

Kontext Robotersysteme

z. B. Roboter zur Erfassung von Messdaten in unwirtlichen Gebieten

informatik in gesellschaft und naturwissenschaft 1
Vorüberlegungen:

Informatik hat eine gesellschaftlicheund eine naturwissenschaftliche Komponente.

Die Profile sollen sich auch am späteren Nutzen für die Schülerinnen und Schüler orientieren.

Im Vordergrund stehen unverändert Anwendungsbereiche der Informatik.

Der Rahmenplan soll möglichst umgesetzt werden.

Informatik in Gesellschaft undNaturwissenschaft 1
informatik in gesellschaft und naturwissenschaft 2
Informatik, Themenbereiche des Kerncurriculums

Objektorientierte Modellierung;

Verteilte Systeme;

Möglichkeiten und Grenzen maschineller Intelligenz;

Simulation.

Informatik in Gesellschaft undNaturwissenschaft 2
informatik in gesellschaft und naturwissenschaft 3
Informatik, Anwendungsbereiche

OOMGrafiksysteme, Selbstorganisierende Systeme, Geoinformationssysteme (??), Workflowmanagement, Multimediasysteme

Verteilte SystemeKooperationssysteme, Kryptosysteme, Buchungssysteme, Klimadatenbanken

Möglichkeiten und Grenzen maschineller IntelligenzLogistik, Sprachverarbeitung, Neuronale Netze, Robotersysteme

SimulationSystem Erde (???), Klima, Bewegung, Wirtschaft (???), Wachstumsprozesse (!!!)

Informatik in Gesellschaft undNaturwissenschaft 3
informatik in gesellschaft und naturwissenschaft 4
Mögliche Kombinationen:

1. und 2. Semester mit Bio oder Physik OOM Modellbildung / Simulation

3. und 4. Semester mit PGW Datenbanken, Demokratie verteilte Systeme, Globalisierung alternativ Logistik ??? (KI)

Informatik in Gesellschaft undNaturwissenschaft 4

…so könnte Phy in der alten Themenfolge arbeiten

…und so PGW

…oder in umgekehrter Kombination

informatik in gesellschaft und naturwissenschaft 5
Stundenverteilung

1. und 2. Semester Informatik 4 Stunden,Bio / Phy 2 (4?) Stunden,PGW 2 Stunden,Seminarkurs

3. und 4. SemesterInformatik 4 Stunden,

PGW 2 (4?) Stunden,Bio / Phy 2 Stunden,

Seminarkurs

Informatik in Gesellschaft undNaturwissenschaft 5
folgerungen
Die Forderung der BBS, dass alle Profilfächer über 4 Semester zusammen arbeiten sollen, muss geändert werden.

Es gibt bis heute keine inhaltliche Begründung dafür!

2. Das Thema Datenbanken steht nicht in Konkurrenz zur Kommunikation sondern eher in Konkurrenz zur KI. Hier sollte der Rahmenplan noch einmal überdacht werden.

Folgerungen
fazit
Alle vorgestellten Profile haben Probleme, mit den beigeordneten Fächern (Geo, Physik oder PGW) 4 Semester zusammen zu arbeiten.

Das Thema „Datenbanken“ kann unter dem Oberthema „verteilte Systeme“ des neuen Rahmenplanes durchgeführt werden.Dabei darf aber unter keinen Umständen das Thema „Kommunikation“ in Hinblick auf „globale Systeme“ verloren gehen.

In allen drei Profilen gibt es Probleme mit dem Thema KI.

Fazit
ad