Software von Schober Consulting
Download
1 / 21

Software von Schober Consulting - PowerPoint PPT Presentation


  • 68 Views
  • Uploaded on

Software von Schober Consulting. Filialen kontrollieren und. Mitarbeiter motivieren. Motivation: So sieht es bei anderen aus. Und bei Ihnen ?. „Wie viel Gramm dürfen es denn sein.. ?. Ist das VERKAUFEN oder AUSREICHEN ?. Was geht für Sie einfacher ?.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Software von Schober Consulting' - sheera


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

Software von Schober Consulting

Filialen kontrollieren und

Mitarbeiter motivieren



Und bei ihnen
Und bei Ihnen ?

„Wie viel Gramm dürfen es denn sein.. ?

Ist das VERKAUFEN oder AUSREICHEN ?

Was geht für Sie einfacher ?


Warum nehmen sie und wir alle den einfachen weg
Warum nehmen Sie (und wir alle) den einfachen Weg ?

  • Sie optimieren Ihren Aufwand, weil ...

  • Weil Sie sich RATIONAL verhalten !

  • Sie für Anwesenheit bezahlt werden statt für Leistung


Wohin f hrt das
Wohin führt das ?

  • Schlechter Gewinn oder Verlust, verstärkt durch

  • mehr und mehr Konkurrenz (Discounter etc.)

  • und stagnierende oder abnehmende Kaufkraft

  • Das bedeutet für Sie: Ihr Job kann gefährdet sein !

  • ERGO: Sie sitzen mit dem Unternehmer im selben Boot


Wir wollen das ndern
Wir wollen das ändern

  • Denn ein gutes Geschäft setzt voraus, dass alle davon profitieren !

  • Anders ausgedrückt, das Boot fährt nur dann sicher und schnell, wenn alle mit voller Kraft rudern !


Gewinn kann ein Metzger nur machen wenn ...

.. die Mitarbeiter in den Filialen die Wurstwaren verkaufen und nicht nur auf Nachfrage ausreichen

.. hohe Retouren, verursacht durch undurchdachte Bestellungen, nicht den Gewinn wegfressen.

.. man jederzeit weiß, ob jede Filiale mit Profit arbeitet. Dadurch kann man sofort reagieren, wenn eine Filiale ins Minus rutscht

.. die Mitarbeiter in der Produktion erstklassige Leistung bringen und wenig Ausschuss produzieren


Deshalb ..

Filialen kontrollieren und

Mitarbeiter motivieren


Wie kann man motivation verbessern
Wie kann man Motivation verbessern ?

  • Aber so: Leistungsabhängiger Prämienlohn

  • So natürlich nicht


Wie geht das praktisch
Wie geht das praktisch ?

Software: Filialcontrolling

mit integriertem

Mitarbeiter Motivations System



Das ZIEL

In allen Filialen Gewinn machen durch Mitarbeiter, die verkaufen, die Retouren minimieren, die mitdenken und leistungsorientiert MIT- ARBEITEN.

Wohlgemerkt: Ich gehe davon aus, dass das auch bisher der Fall war !



Grundprinzip von pr mienlohn
Grundprinzip von Prämienlohn

  • Ihr jetziger Lohn bleibt gleich

  • Auch wenn Sie nicht mehr leisten (verkaufen) bekommen Sie diesen Lohn weiter. Keine Bestrafung !

  • Wenn Sie mehr leisten (verkaufen) bekommen Sie zusätzlich Geld (=Prämie)


Was bringt es ....

Fall 1:

Filiale Abenhausen. Leistungsschwelle für Prämie: mindestens 72,54 Euro Verkaufsleistung pro Mitarbeiterstunde.

Erreicht: 69,05 Euro. Die Retourenquote liegt bei 9 %. Dafür gibt es keine Prämie. Der normale Lohn wird gezahlt.


Was bringt es ....

Fall 2:

Filiale Abenhausen. Leistungsschwelle für Prämie: mindestens 72,54 Euro Verkaufsleistung pro Mitarbeiterstunde.

Erreicht: 79,79 Euro, 10 % über Norm. Die Retourenquote liegt bei 5 %.Dafür gibt es eine Prämie. Der normale Lohn wird gezahlt. Dazu erhält jeder Mitarbeiter/in der Filiale pro dort gearbeitete Stunde 0,72 Euro Prämie. Bei einem Mitarbeiter der 172 Stunden im Monat arbeitet sind das 123 Euro zusätzlich.


Was bringt es ....

Fall 3:

Filiale Abenhausen. Leistungsschwelle für Prämie: mindestens 72,54 Euro Verkaufsleistung pro Mitarbeiterstunde.

Erreicht: 87,04 Euro, 20 % über Norm. Die Retourenquote liegt bei 5 %.. Dafür gibt es eine Prämie. Der normale Lohn wird gezahlt. Dazu erhält jeder Mitarbeiter/in der Filiale pro dort gearbeitete Stunde 2,15 Euro Prämie. Bei einem Mitarbeiter der 172 Stunden im Monat arbeitet sind das 370 Euro zusätzlich.


1. Was können die Mitarbeiter tun, um eine Prämie zu bekommen ....

Verbesserter Verkauf: Nicht nur Ware ausreichen, sondern "verkaufen". Die Kundenbindung durch ein freundliches und zuvorkommendes Verhalten zu den Kunden verbessern.

Dazu werden zukünftig laufend Verkaufsförderungsmaßnahmen durchgeführt

Verminderung der Retouren. Sie sollen weder zu viel (gleich hohe Retouren) noch zu wenig (gleich schlechte Verkaufsleistung) bestellen. Da die Verkaufsmitarbeiter am nahesten an den Kunden sind, erwarten wir von Ihnen, dass sie diese Kenntnisse nutzen um die Retouren zu optimieren. Erfahrungsgemäß ist es kaum möglich mit weniger als 3 % Retouren auszukommen, das erwartet auch niemand von Ihnen.


2. Was können die Mitarbeiter tun, um eine Prämie zu bekommen ....

Durch gute Vorbereitung und durchdachtes Arbeiten. Wir erwarten von den Mitarbeitern, das sie laufend über Verbesserungsmöglichkeiten nachdenken und von sich aus auch Vorschläge machen

Die verantwortlichen Mitarbeiter sollten versuchen, das Ergebnis mit einem Minimum an Mitarbeiterstunden zu erreichen, da die Prämie auf der Rechnung " Umsatz durch Mitarbeiterstunden" pro Monat basiert.


3. Was können Mitarbeiter tun, um eine Prämie zu bekommen ....

Alle Mitarbeiter sind dazu angehalten, zusammenzuarbeiten. Insbesondere ist es wichtig, dass erfahrene Mitarbeiter neue und unerfahrene Mitarbeiter anlernen.

Da nicht Einzel- sondern Gruppenleistung bezahlt wird, profitiert auch jener Mitarbeiter, der sich die Zeit nimmt, seinen Kollegen Hilfestellung und Tipps für ein effektiveres Arbeiten zu geben.


Wie sollte es weiter gehen.... ....

Verkaufstraining für die Mitarbeiter laufend

Gestaltung von Verkaufsförderungsmaßnahmen in den nächsten Monaten

Genauere Planung Mitarbeitereinsatz ab sofort

Einführung eines Prämiensystems


ad