Auslandsaufenthalte f rderungsm glichkeiten
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 23

Auslandsaufenthalte - Förderungsmöglichkeiten - PowerPoint PPT Presentation


  • 61 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Auslandsaufenthalte - Förderungsmöglichkeiten -. Akademisches Auslandsamt. Vorbereitung für Auslandsaufenthalt. 1-1½ Jahre vor geplantem Auslandsaufenthalt Welche Länder und Hochschulen kommen aufgrund meiner Sprachkenntnisse, Studieninteresses in Frage? Vorsicht mehrsprachige Länder!

Download Presentation

Auslandsaufenthalte - Förderungsmöglichkeiten -

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Auslandsaufenthalte f rderungsm glichkeiten

Auslandsaufenthalte- Förderungsmöglichkeiten -

Akademisches Auslandsamt


Vorbereitung f r auslandsaufenthalt

Vorbereitung für Auslandsaufenthalt

  • 1-1½ Jahre vor geplantem Auslandsaufenthalt

  • Welche Länder und Hochschulen kommen aufgrund meiner Sprachkenntnisse, Studieninteresses in Frage?

    Vorsicht mehrsprachige Länder!

    Kurse auf Englisch+Französisch oft angeboten!

  • Austauschprogramm der Uni/ selbst organisierte Bewerbung?

  • Wann sind die Bewerbungstermine? Freie Bewerbungen und Praktika oft kurzfristiger möglich.

  • Achtung VISA für Rußland: 4 Monate einplanen!

  • Wie kannich meine Sprachkenntnisse verbessern, um erfolgreich studieren zu können und die für Zulassung bzw. ein Stipendium notwendigen Sprachtests zu bestehen?:

    ca. 20 Sprachen an der Uni Wü (z.B. Mongolisch), EILC, …


Finanzierung

Finanzierung

Welche Kosten fallen an?

  • Studien- und Einschreibegebühren (dagegen Beurlaubung in Wü möglich)

  • Visa- und andere Bearbeitungsgebühren

  • Wohn- und Lebenshaltungskosten

    (v.a.Provinz/Metropole!, Süd- und Mittel- und Osteuropa meist billiger als Deutschland!)

  • Anreise v.a. ins russische Hinterland

  • Krankenversicherung, wenn außerhalb der EU


F rderungsm glichkeiten

Förderungsmöglichkeiten

  • Partnerschaftsstipendien der Universität Würzburg

  • ERASMUS/Lifelong Learning-Programm der EU

  • DAAD-Stipendien und PROMOS

  • Fachbezogene Partnerschaftsstipendien der Uni Wü (bitte mit DAAD oder PROMOS kombinieren!)

  • Weitere Stipendiengeber

  • Auslands-BAföG

  • Hinweise Frankreich


Studium partnerschaftsprogramme

Université de Caen, Frankreich

Università degli Studi di Padova, Italien

Universidad de Salamanca, Spanien

Umeå Universitet, Schweden

State University of New York, USA: Oneonta + Albany

University of Texas at Austin, USA

University of New Mexico, Albuquerque, USA

Ajou University, Südkorea

Kolumbianische Univ. ab 2012

Seoul Womens‘ University, Südkorea

Chuo-Universität in Tokyo, Japan

Osaka Sangyo Universität, Japan

Ritsumeikan University, Japan

Zhejiang Universität, Hangzhou, VR China

Universidad de Guadalajara, Mexiko

Benemérita Universidad Autónoma de Puebla, Mexiko

Studium:Partnerschaftsprogramme


Studium partnerschaftsprogramme offen f r alle studierende der universit t w rzburg

Leistungen:

Studiengebührenerlass

Voll- oder Teilstipendium

(teilweise) kostenlose Unterkunft

Teilweise Leistungsentgelt als Teaching Assistant: Umeaa,

Caen, Albany, Oneonta)

Voraussetzungen:

Mind. Zweites Fachsemester bei Bewerbung

ausreichende Sprachkenntnisse (teilweise TOEFL!)

Überzeugendes Studienvorhaben

Studium:Partnerschaftsprogramme(offen für alle Studierende der Universität Würzburg)

Bewerbungsfristen im AAA: 12. Januar für darauffolgendes Akademische Jahr

Japan Anfang Oktober!


Studium erasmus programm der eu

Studium:ERASMUS-Programm der EU

  • Ca. 1000 Plätze an ca. 100 Hochschulen in Europa (EWR-Staaten plus Schweiz und Kroatien!)

  • Alle Studierenden unabhängig von Staatsbürgerschaft

  • bei Beginn des Auslandsaufenthaltes mindestens im dritten Fachsemester; mindestens für drei, höchstens für 12 Monate (Bewerber für 2 Semester erhalten bevorzugt Studienplätze!)

  • Information und Bewerbung bei den jeweiligen Programmverantwortlichen in den Fakultäten (teilweise AA)

  • Fachgebundener Austausch, auch Nebenfächer etc.


Studium leistungen des erasmus programms

Studium: Leistungen des ERASMUS-Programms

  • Programmstruktur: Programmbeauftragte auf beiden Seiten

  • Anerkennung von Studienleistungen erleichert

  • keine Studiengebühren an der Gasthochschule

  • finanzielle „Mobilitätsbeihilfe“ als Zuschuss zur Deckung der auslandsbedingten Mehrkosten

  • Häufig Sprachkurse mind. Semesterbegleitende und teilweise Intensivkurse sowie gute Betreuung vor Ort, sowie:

  • EILC für alle Mittel- und Osteuropäischen EU-Sprachen


Erasmus pl tze f r studierende der slawistik im slawischen sprachraum

ERASMUS-Plätze für Studierende der Slawistik im slawischen Sprachraum

  • Tschechien: Brno, Opavê und Ostravê über Germanistik

    Ústí nad Labem über Slawistik

  • Polen: Elblagu, Opole, TU Wroclaw und Zielona Gora über Germanistik

  • Slowenien: Ljubljana über Slawistik

    Beachte: über Germanistik auch Programme nach Estland und über die Romanistik nach Rumänien!


Stipendienpl tze der universit t w rzburg im rahmen der coimbra gruppe

Stipendienplätze der Universität Würzburgim Rahmen der Coimbra-Gruppe

  • Förderung Analog zu ERASMUS: Mobilitätshilfe, Studiengebührenerlass, Betreuung durch Auslandsämter

  • Nicht jedes angebotene Fach der Partneruniversität ist möglich! AA fragen!

  • Bewerbungstermin 12.1.2010 beim AA


Partneruniversit ten coimbra gruppe mit austauschpl tzen 2009 10

Partneruniversitäten Coimbra-Gruppe mit Austauschplätzen 2009/10:

  • Århus Universitet, Dänemark (teilw. engl.)

  • Åbo Academi, Finnland (schwedischsprachig!)

  • Turun Yliopisto (Turku), Finnland (teilweise englischsprachig)

  • Université de Poitiers, Frankreich

  • Università degli studi di Bologna, Italien

  • Università degli studi di Pavia, Italien

  • Università degli studi di Siena, Italien


Auslandsaufenthalte f rderungsm glichkeiten

  • Rijksuniversiteit Groningen, Niederlande (teilweise englischsprachig)

  • Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich

  • Universidade de Coimbra, Portugal

  • Université de Genève, Schweiz (französischsprachig)

  • Universidad de Granada, Spanien

  • Universidad de Salamanca, Spanien

  • Universidad de Barcelona, Spanien (katalanischsprachig)

  • Eötvös Loránd Tudományegyetem (Budapest), Ungarn (teilweise auch englischsprachig)


Stipendien des daad deutscher akademischer austauschdienst

Stipendien des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst)

  • www.daad.de

  • wichtigste deutsche Förderorganisation für das Studium im Ausland

  • Stipendiendatenbank

  • Jahres-, Semester- und Kurzstipendien, Sprachkursstipendien (letztere 3 jetzt PROMOS! : Leider noch keine Ausschreibung, aber Bewerbungstermin 23.2. beim International Office)

  • für ausländische Studierende in Deutschland


Daad jahresstipendien

DAAD-Jahresstipendien

  • Für 2 Studiensemester in Europa oder weltweit, Bewerbungstermin: 15.11.!!!

  • Förderung: Rußland und Ukraine je 825€/Monat, Weißrußland 750€, Bosnien und Bulgarien 775€ etc.

  • Kombinierbar mit Stipendien der Russischen Förderation (Bewerbung über DAAD): Studienaufenthalte an staatl. Hochschulen 3-10 Monate: zusätzlich Studiengebühren+Unterbringung


Weitere hinweise ber den daad

Weitere Hinweise über den DAAD:

  • Carlo-Schmid-Programm für Praktika in Internationalen Organisationen und EU-Institutionen (Linie A+B)

  • Robert Bosch Stiftung: Kulturmanager in der Russischen Föderation

  • Stiftung Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland (DGIA): Nachwuchsförderung in ausgewählten Ländern


  • Fakult tsprogramme

    FAKULTÄTSPROGRAMME

    • Mehrere Partner der Slawistik!

      Weiterhin in Rußland und Bosnien:

    • Geographie: Belgorod (Dr. Schulz)

    • Germanistik: Samara, TU Tomsk, Sarajevo (Dr. Krämer-Neubert)

    • Wiwi: Chelyabinsk (Prof. Fehr)


    Praktikum im ausland

    Praktikum im Ausland

    ERASMUS

    Voraussetzungen:

    • Anerkennung des fakultativen/obligatorischen Praktikums

    • Mindestdauer 3 Monate (=90 Tage) und maximal 12 Monate

    • Vollzeitpraktikum

    • Keine vorherige Förderung im Rahmen eines ERASMUS-Praktikums oder des LEONARDO-Programms

    • Bewerbung bis 31.5.2011 für Praktika im Zeitraum 1.6.2011 bis 30.9.2012!!

      Leistungen:

    • monatliche Beihilfe (ca. 350€ je nach Gesamtbudget)

    • Beratung im Auslandsamt

    • Hinweis: BAföG-Empfänger erhalten den gleichen ERASMUS-Zuschuss wie andere Studierende

      Ansprechparter im AA:

      Leonhard Mühling, [email protected], 31-82803


    Praktikum im ausland1

    Praktikum im Ausland

    DAAD-Fahrtkostenzuschuss – bzw. PROMOS

    Voraussetzungen:

    • Praktika mit fachlichem Bezug im außereuropäischen

    • Mindestdauer 6 Wochen, max. 6 Monate

    • Ausgeschlossen sind Tätigkeiten zur Forschung, zum reinen Gelderwerb, Vorbereitung von Abschlussarbeiten

    • 23. Februar 2011 Bewerbungstermin beim International Office

      Leistungen:

    • Fahrtkostenzuschuß oder auch Teilstipendium

      Ansprechpartner im International Office:

      Ursula Shahmary, [email protected]


    Comenius programm

    Comenius-Programm

    Fremsprachenassistenz ab 4.Semester für angehende aller Fächer Lehrer v.a. in Ländern mit weniger häufig gesprochene EU-Sprachen (nicht Engl., Frz, Dt, Span.) in allen Schularten

    Bewerbung bis 31.1.

    www.kmk.org/pad/home.htm

    Beherrschung der Zielsprache nicht notwendig!


    Weitere stipendiengeber gen osten

    Weitere Stipendiengeber gen Osten

    • BAYHOST (Studium und Praktikum auch Vermittlung)

    • Robert-Bosch-Stiftung (Praktikum bzw. Kulturmanager in der Russischen Föderation)

      -INWENT (Entwicklungspraktika)

      -ASA-Programm (Entwicklungspraktika)

    • Haniel-Stiftung (Studium und Praktikum für Studierende wirtschaftsnaher Fächer oder Interesse an wirtschaftlichen Fragestellungen)

    • Studienstiftung des deutschen Volkes: Metropolen in Osteuropa (Aufenthalte zwischen 7 und 24 Monaten, sehr gut dotiert, Studium und Praktika)

      Web-Seiten des AA:

      Links zu weiteren Stiftungen aller Art (Persönlichkeit!)

      Links zu Informationen über Länderstipendien


    F rderung durch auslands baf g

    Förderung durch „Auslands-BAföG“

    • www.bafoeg.bmbf.de

    • Auch Nicht-Inlandsgeförderte können Auslands-BAföG erhalten

    • zusätzlich zur Inlandsförderung:

      • Auslandszuschlag, je nach Land unterschiedlich hoch

      • nachweisbar notwendige Studiengebühren (bis € 4.600 pro Studienjahr)

      • Reisekosten

      • Kosten der Krankenversicherung

    • zuständig für jeweilige Länder sind bestimmte BAföG-Ämter

    • Antrag möglichst früh stellen – 6 Monate vor Auslandsaufenthalt!!!


    Weitere informationen

    Weitere Informationen

    http://www.international.uni-wuerzburg.de/studium_im_ausland/

    oder persönliche Beratung:

    Akademisches Auslandsamt

    der Universität Würzburg

    Besucheradresse: Öffnungszeiten:

    Stephanstraße 1Mo–Fr 8–12 Uhr (Do bis 11.30!)

    Tel.: 31-82805/ -82298/ -82803 Mi zusätzlich 14–16 Uhr

    [email protected]

    Hubland Büro:Öffnungszeiten:

    Hinter der MensaMo + Di 10-12.30 Uhr

    Mi 13-15 Uhr

    [email protected]


  • Login