Steueroasen
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 25

Steueroasen PowerPoint PPT Presentation


  • 171 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Steueroasen. Sebastian Dinske , Christian Vogl. Gliederung. Steuerhinterziehung Steuerhinterziehung vs. Steuervermeidung Anreize und Nutzen Wer hinterzieht Steuern? Größenordnung Folgen Steuervermeidung Anreize und Nutzen Methoden der Steuervermeidung Größenordnung Folgen.

Download Presentation

Steueroasen

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Steueroasen

Steueroasen

Sebastian Dinske, Christian Vogl


Gliederung

Gliederung

  • Steuerhinterziehung

    • Steuerhinterziehung vs. Steuervermeidung

    • Anreize und Nutzen

    • Wer hinterzieht Steuern?

    • Größenordnung

    • Folgen

  • Steuervermeidung

    • Anreize und Nutzen

    • Methoden der Steuervermeidung

    • Größenordnung

    • Folgen


Gliederung1

Gliederung

  • Steueroasen

    • Definition

    • Merkmale

    • Beispiele für Steueroasen

    • Nutzung von Steueroasen

    • Problematik

    • Initiativen gegen Steueroasen

      • OECD-Liste und Kritik

      • Weitere staatliche Initiativen

  • Quellen


Steuerhinterziehung

SteuerHinterziehung

Steuerhinterziehung vs. Steuervermeidung

  • Steuerhinterziehung:

    • Maßnahmen um Steuerlast zu reduzieren -> meist illegal

    • Beispiele: Römer vergruben Schmuck um Luxussteuer zu umgehen

  • Steuervermeidung:

    • Maßnahmen um Besteuerung zu umgehen -> meist legal

    • Beispiele: Tochterfirmen in „Steueroasen“

  • Keine klare Grenze zwischen Hinterziehung und Vermeidung

  • Generell: Steuerhinterziehung „illegal“ Steuervermeidung „legal“

Steuerhinterziehung vs Steuervermeidung


Steuerhinterziehung1

Steuerhinterziehung

Anreize und Nutzen

  • Anreize:

    • Chance erwischt und bestraft zu werden

    • Strafmaß bei Nachweis von Steuerhinterziehung

    • Risikoaversion des Individuums

  • Nutzen:

    • Reduktion der Steuerlast => Nettoeinkommen erhöhen

Anreize und Nutzen


Steuerhinterziehung2

Steuerhinterziehung

Wer hinterzieht Steuern?

  • Grundsätzlich:

    • hohes Einkommen => wenig Hinterziehung

    • niedriges Einkommen => viel Hinterziehung

  • Hohe Einkommen nutzen „legale“ Maßnahmen = Steuervermeidung

  • Niedrige Einkommen nutzen „illegale“ Maßnahmen = Steuerhinterziehung

  • Männer machen mehr Gebrauch von Maßnahmen zur Steuerhinterziehung als Frauen

Wer hinterzieht Steuern?


Steuerhinterziehung3

Steuerhinterziehung

Größenordnung

  • „taxgap“ = Differenz zwischen Soll- und Ist-Steuereinnahmen

  • taxgapim Jahr 2001 in den USA: 345 Mrd. $

  • „Grenzsteuerhinterziehung“:

    • Mehreinnahmen von 1,54$ bei Selbstständigen führt zur gleichen Höhe an Abgaben, wie Mehreinnahmen von 1,00$ bei Angestellten

Größenordnung


Steuerhinterziehung4

Steuerhinterziehung

Größenordnung


Steuerhinterziehung5

Steuerhinterziehung

Folgen

  • Verlust an Steuereinnahmen

  • Zusätzliche Kosten:

    • Kosten für Staat um Hinterziehung zu verfolgen und aufzudecken

    • Kosten für Individuum, welches Zeit und Geld in Steuerhinterziehung investiert

Folgen


Steuervermeidung

StEUERVERMEIDUNG

Nutzen

  • Ähnlich wie bei Steuerhinterziehung

  • Nutzen:

    • Reduktion der Steuerlast => Nettoeinkommen erhöhen

Nutzen


Steuervermeidung1

Steuervermeidung

Methoden der Steuervermeidung

  • EarningsStripping: Unternehmen in Niedrigsteuerland (Parent) leiht Unternehmen in Hochsteuerland (Subsidiary) Geld.

    • Muttergesellschaften wurden ins Ausland verlagert

  • Handel zwischen Unternehmen in Niedrigsteuerland und Unternehmen in Hochsteuerland

    • Unternehmen in Niedrigsteuerland setzt hohen Preis beim Verkauf

    • Unternehmen in Hochsteuerland setzt niedrigen Preis beim Verkauf

    • Vergleich mit bekannten Preisen bei Patenten nicht möglich

Methoden der Steuervermeidung


Steuervermeidung2

Steuervermeidung

Methoden der Steuervermeidung

  • Gewinne in Unternehmen in Niedrigsteuerland werden zurückgehalten und wieder investiert

    • Weg über Unternehmen in Hochsteuerland wird umgangen

Methoden der Steuervermeidung


Steuervermeidung3

Steuervermeidung

Größenordnung

  • Keine Daten vorhanden

  • Nur Schätzungen möglich:

    • In den USA auf ca. 60 Mrd $ geschätzt

    • Weltweit ca. 255 Mrd $

Größenordnung


Steuervermeidung4

Steuervermeidung

Folgen

  • Verlust von Steuereinnahmen

  • „Ressourcenverschwendung“ durch Kontrollen und Überprüfung

Folgen


Steueroasen1

Steueroasen

Definition

  • Allgemeine Bezeichnung für Regionen oder Staaten in denen…

    • …Einkommen und Vermögen relativ gering besteuert werden

    • … gar keine Besteuerung vorgenommen wird

Definition


Steueroasen2

Steueroasen

Merkmale

Folgende Merkmale sind für eine Charakterisierung der Steueroase von besonderer Bedeutung:

  • Unterschiede bzgl. der Steuersätze

  • Rechtssicherheit

  • Politische Stabilität

  • „GoodGovernance“

  • Bankgeheimnis

Merkmale einer Steueroase


Steueroasen3

Steueroasen

Bekannte Beispiele für Steueroasen

  • Bekannte Beispiele für Steueroasen sind u. A.

    • Bahamas

    • Dubai

    • Liechtenstein

    • Monaco

    • Zypern

  • Problem:

    Der Status „Steueroase“ ist nicht genau definiert. Je nach Sichtweise können verschiedene Regionen oder Staaten als Steueroase klassifiziert werden.

  • Bekannte Beispiele für Steueroasen


    Steueroasen4

    Steueroasen

    Nutzung von Steueroasen

    • Der tragende Gedanke, welcher hinter der Nutzung von Steueroasen steckt, ist das erzielte Einkommen bzw. Vermögen nicht in einem Staat mit relativ hoher Besteuerung von Einkommen und Vermögen zu versteuern.

    • Ziel ist das Ausweichen auf die sogenannten Steueroasen, also Staaten oder Regionen mit relativ geringer oder gar keiner Einkommens- und Vermögensbesteuerung.

    Nutzung von Steueroasen 1


    Steueroasen5

    Steueroasen

    Nutzung von Steueroasen

    • Während Privatpersonen die Möglichkeit der Wohnsitzverlegung zur Steuerverminderung bzw. Steuervermeidung nutzen…

    • …bieten sich den Unternehmen verschiedene legale Optionen die Rechtslegung zu diesem Zweck zu nutzen:

      • Gründung von Tochterunternehmen in Steueroasen

      • Investitionsfinanzierung durch Mittel, die von Seiten der Tochterunternehmen innerhalb der Steueroase gestellt werden

      • siehe „Steuervermeidung“…

    Nutzung von Steueroasen 2


    Steueroasen6

    Steueroasen

    Gesamtwirtschaftliches Problem durch Steueroasen

    • Steuerwettbewerb: Verwicklung der „Hochsteuerländer“ in einen steuerlichen Wettbewerb, welcher für diese nicht tragbar erscheint.

    • Abwanderung von Kapitalvermögen in „Niedrigsteuerländer“ (sog. Kapitalflucht; bedingt durch Elastizität)

    • Mangelnde Regulierung bzgl. Meldewesen und Informationsaustausch

    Problematik der Steueroasen


    Steueroasen7

    Steueroasen

    Initiativen gegen Steueroasen

    • Kategorisierung von Staaten und Regionen anhand der OECD-Listen

    • Bilaterale Verträge und Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Staaten

    • Europäische Richtlinien zur Besteuerung von Zinserträgen

    • Einführung der Quellenbesteuerung von Kapitalerträgen

    Initiativen gegen Steueroasen


    Steueroasen8

    Steueroasen

    OECD-Listen

    • auch bekannt als „HarmfulTaxCompetition“

    • Die OECD unterteilt nach dem Beschluss des G-20 Gipfels in London 2009 in vier Kategorien. Die Einordung der Staaten erfolgt jeweils nach der Umsetzung der OECD-Standards der Einkommens- und Vermögensbesteuerung

      • die „Weiße Liste“

      • die „Graue Liste“ (umfasst zwei Kategorien)

      • die „Schwarze Liste“

    OECD-Liste und Kritik


    Steueroasen9

    Steueroasen

    Kritik an den OECD-Listen

    • kritisch wird vor allem die Einstufung von Staaten und Regionen in dieses System gesehen

      • daher kann es je nach Sichtweise zu unterschiedlichen Meinungen bzgl. der Einstufung einiger Staaten bzw. dem Fehlen einiger Staaten kommen

  • weiter wird mangelnde Initiative bzw. Regulierung gegen Steueroasen (trotz geführten Informationen) kritisiert

  • OECD-Liste und Kritik


    Quellen

    Quellen

    • Jane G. Gravelle: „TaxHavens: International TaxAvoidanceand Evasion“

      • http://www.drandreassimon.com/Site/About_Me_files/CRS2.pdf

    • Joel Slemrod: „Cheating Ourselves: The Economics of Tax Evasion“

      • http://pubs.aeaweb.org/doi/pdfplus/10.1257/jep.21.1.25

    • Grafik (Folie 8):

      • http://www.irs.gov/pub/irs-news/tax_gap_figures.pdf

    • OECD Länderinformation:

      • http://www.oecd.org/newinfobycountry/0,3760,en_2649_201185_1_70285_1_1_1,00.html

      • http://www.oecd.org/document/19/0,3746,en_2649_33745_1903251_1_1_1_1,00.html (Stand: 2000)


    Quellen1

    Quellen

    • OECD Länderliste (Stand: 2011):

      • http://www.oecd.org/dataoecd/50/0/43606256.pdf

    • Hintergrund OFC‘s:

      • http://www.economist.com/node/8695139?story_id=E1_RGJVTPJ


  • Login