OZ 03.09.1990
Download
1 / 55

20 Jahre Warnowschule Papendorf 1990 - 2010 - PowerPoint PPT Presentation


  • 173 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

OZ 03.09.1990. 20 Jahre Warnowschule Papendorf 1990 - 2010. Wer für ein Jahr plant, säe Korn; wer für ein Jahrzehnt plant, pflanze Bäume; wer auf Lebenszeit plant, bilde Menschen! (Chinesisches Sprichwort)). 2007. Amtsschule seit 1997 mit Papendorf/Pölchow/Ziesendorf

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha

Download Presentation

20 Jahre Warnowschule Papendorf 1990 - 2010

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


OZ 03.09.1990

20 Jahre

Warnowschule

Papendorf

1990 - 2010


Wer für ein Jahr plant,

säe Korn;

wer für ein Jahrzehnt plant,

pflanze Bäume;

wer auf Lebenszeit plant,

bilde Menschen!

(Chinesisches Sprichwort))


2007


Amtsschule

seit 1997 mit Papendorf/Pölchow/Ziesendorf

seit 2004 mit Kritzmow/Stäbelow

2007


1990 Einweihung des neuen Gebäudes


1. Lehrerrat:

Kerstin Mahler

Ingrid Merker

Barbara Müller

Jutta Perlmann

Ursula Roeder

2. Elternrat:

Petra Klein (Vors.)

Günther Perlmann

Dr. Ingrid Stiewe

3. Schülerrat:

Fanny Topfstedt

Frank Taschenbrecker

Sabine Floß

(Mathias Pahl)

Polytechnisches Zentrum:

Reinhard Selz

Kommunaler Schulträger:

Norbert Kühne

Schulkonferenz Schuljahr 1990/91:


NACH DER WENDE

Bestandsgefahr -

nahe am Stadtrand

von Rostock

Was tun?


1990 – eine Idee wird geboren

und ein Beschluss wird gefasst.


Vorbereitung des Ackers für den neuen Schulwald


Aus dem Gästebuch der Warnowschule:

Wer Bäume pflanzt,

glaubt an die Zukunft.

Rainer Prachtel

Ehem. Landtagspräsident und

Vorsitzender der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

1991


1993


1994

Unser Schulwald ist 3 Jahre alt


Schulwald Warnowschule Papendorf Herbst 2010


2010

Wald

Streuobstwiese


1997

2004

mit Arbeitstischen und Bänken sowie Freizeitwiese


2003 Weidentunnel

2006 Weidenpavillon

1992 Schulteich

1999 Feldhecke

2000 Rosarium

2002 Barfußpfad

2004 Weidenlabyrinth


DDR-Schultyp „Erfurt“

1992

1997


1999

2000


1999 erweitert

1997 erster Teil mit Treppenhaus

Neu erbautes Grundschulgebäude

(vorher altes Heizhaus)


2010

An diesen beiden Bäumen wachsen alljährlich pünktlich zum Schulanfang die Zuckertüten auf dem Schulhof.

Zuckertütenbaum (bereits abgepflückt)


2005


Eine Aula auf das Dach?

Sage mir,

was Du willst.

Und ich sage Dir,

warum es nicht geht.

(Bauamt 1999)


Mai 2006

Ministerpräsident Ringsdorf bringt die Fördermittel für das neue Dachgeschoss


Juni 2006

Das Flachdach wird mit dem Drempel abgebaut.

DER GROßE KRAN


MEPHISTO

Als der große Regen kam …


18.August 2006


Kann das die Versicherung retten?


Blick auf die Bühne

Dachaufbau im Regen


Mehr Selbstständigkeit und Ergebnisverantwortung für SchulenVom Modellvorhaben zur Realität in M-V

Oktober 2006


Kein Geld mehr für die Inneneinrichtung …


Einschulung 2007 in der neuen Aula


Kosten der Baumaßnahmen in den 20 Jahren

1,7 Millionen € bis 2002 für

  • neue GS 1. BA 900.000 DM

    1998 neue GS 2. BA 652.000 DM

    1999 RS und Ziesendorf 145.000 DM

    2002 Sanierung RS+Turnhalle 1.735.000 DM

    Seitdem weitere 1,2 Millionen € für

    Sanierung Fassade, Fachräume sowie Dachaufbau und Aula

    (davon 900.000 € Fördermittel)


PISA?

Uli Stein

Die Warnowschule veränderte sich nicht nur baulich, sondern auch inhaltlich.


2004


17 Monate nach Antragstellung


Identifikation mit unserer Schule

Schulbekleidung


Internationalität

Ein Tor hatte sich 1989 geöffnet.

Internationalität – Lebensverbundenheit des Unterrichts

Milwaukee/Chicago (USA), London (Großbritannien), Dunkerque/ Poitiers (Frankreich)

St. Petersburg (Russland), Schweden, Lehrer aus Mocambique, Baton Rouge (Louisiana), The Big Challenge, Afrikaprojekte …


Seit 2005


2005 20062007


2008 2009 2010


Umwelterziehung und Nachhaltigkeit


2006

2005

2004


Schülerfirmenfreundlichste Schule in M-V 2010


Wer gründlich

plant,

irrt

präziser.


Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!


ad
  • Login