BERND LUKAS
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 16

C A S E S T U D I E S PowerPoint PPT Presentation


  • 65 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

BERND LUKAS Technischer Leiter & Projektleiter für Messe, Event und Live Entertainment. C A S E S T U D I E S. ... over 10 years successfully. C A S E S T U D I E S. Projekt: André Heller - MAGNIFICO Kunde: Magnifico Circus GmbH & Co. KG – United Promoters AG, München Zeitraum:2011.

Download Presentation

C A S E S T U D I E S

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


C a s e s t u d i e s

BERND LUKASTechnischer Leiter & Projektleiterfür Messe, Event und Live Entertainment

C A S E S T U D I E S

... over 10 years successfully


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: André Heller - MAGNIFICOKunde: Magnifico Circus GmbH & Co. KG – United Promoters AG, MünchenZeitraum:2011

AUFGABEN:Technical Director, On-Site-Management, Logistik, Umsetzung technischer Anforderungen der internationalen Künstler & Artisten. CAD und Ansprechpartner für Baubehörden.

LEISTUNGEN:Das Aufgabenspektrum reichte von der Erstellungvon Leistungsbeschreibungen für Lieferanten,über das Qualitätsmanagement und den Einkauf bishin zur Wartung der kompletten Innenausstattung einschließlich der umfangreichen Set- und Bühnenbauten sowie der Medientechnik.Als technische Produktionsleitung eingebunden wurden auf Grundlangjähriger Erfahrungen mit temporären Bauten alle notwendigen Planungsunterlagen sowie Flucht- und Rettungspläne gemäß DIN 4844-3 und BGV A8 erstellt. Verhandlungen und Bauabnahmen mit den zuständigen Behörden konnten dadurch zeitnah und stressfrei abgeschlossen werden.

ERGEBNIS:Die Ausmaße des Projekts, Bühnenmaße: 28m breit, 12m hoch, 30m tief, sowie ein Showzelt , 85m x 85m x 36m hoch für 2700 Zuschauer, Nebenzelte mit Catering und Stallungen für 40 Pferde machten diese Produktion zu einer einzigartigen Herausforderung. Mit Geschick und durch langjährige Erfahrung mit solchen Projekten wurden die gestellten Anforderungen zu jeder Zeit kompetent erfüllt.


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: Gigasaurier – Die Riesen ArgentiniensKunde: Urban Vision Concept GmbH & Co.KG - Senckenberg Naturforschungs-Institut FrankfurtZeitraum:2010

AUFGABEN:Technische Produktionsleitung, Konzeption der Medientechnik,On-Site-Management, Planung der Infrastruktur (Klima, Sanitär, Gastronomie, Parkplätze) Koordination aller Gewerke, Veranstaltungsbetreuung und Unterstützung.

LEISTUNGEN:Von der ersten Beratung der Agentur und des Endkunden bis hin zur Ausstellungsbetreuung wurde dieses Projekt betreut. Ausschlaggebend war die langjährige Erfahrung mit temporären Bauten und die damit verbundenen behördliche Auflagen, die kompetent und zeitnah gemäß den Vorschriften umgesetzt wurden. Ebenfalls wurden für die Ausstellungsarchitekten umfangreicheCAD Pläne erstellt inklusive der Flucht- und Rettungsplänegemäß DIN 4844-3 und BGV A8.Nach Abschluss der Aufbauarbeiten wurde der Tagesbetrieb technisch betreut und die regelmäßigen Veranstaltungen im angrenzenden 750m² Eventzelt geplant und umgesetzt.

ERGEBNIS:Die 6-monatige Ausstellung in dem imposanten, 12m hohen und 80m langen,Zeltdome besuchten 200.000 Besucher. Licht- und Videoinstallationen sowie ein4-minütiger stündlicher Showpart rund um das größte Exponat,ein Skelett 9m hoch und über 40m lang, begeisterten Groß und Klein.Unter dem Motto „Feiern unter 250 Mio. Jahre Geschichte“ wurden zahlreiche hochkarätige Events, unter anderem für den Fernsehsender ARD, umgesetzt.


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: INDIAKunde: Dragone Entertainment Group & Prime Time Entertainment AGZeitraum:2009 / 2010

ÁUFGABEN:Technische Produktionsleitung in der Preproduction Phase,Entwicklung und Konstruktion der Bühnenbauten und Kulissen,On-Site-Management, Logistik, Planung der Infrastruktur.

LEISTUNGEN:Durch die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Creativ Team der Dragone Entertainment Group und den Setdesignern konnte hier ein aufwändiges Setup umgesetzt werden. In der Preproduction Phase wurden die gelieferten Designs und Scribbles analysiert und detailgetreu als doppelstöckiges Bühnenset (28m breit und 8m hoch) als indischer Palast umgesetzt.Ebenfalls wurde die, für die anstehenden Europa Tour, notwendige Infrastruktur der 3000qm Zeltstadt und die dazu benötigte Transportlogistik entwickelt und planerisch umgesetzt.

ERGEBNIS:Nach nur 4 Monaten Vorbereitungs- und Aufbauphase feierte INDIA im Dezember 2009 eine rauschende Weltpremiere in Frankfurt am Main. Aufträge für die logistische Betreuung und das Site Management der Europa Tour konnten erfolgreich akquiriert werden.

FOYERZELT Innenansicht

FOYERZELT Design Scribble


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: BEN HUR LIVEKunde: ART Concerts GmbH - StarnbergZeitraum:2009

AUFGABEN:Technical Supervisor und verantwortlich für die Umsetzung und den Bau der aufwändigen Bühnen- und Kulissenbauten in Brünn, Tschechien und Geretsried bei München. Entwicklung technischer Detaillösungen wie widerstandsfreie Radwerke für die Fahrwerke, und netzunabhängige Elektrowinden für die Takelage und den klappbaren Mastder Galeeren.

LEISTUNGEN:In enger Zusammenarbeit mit dem SetdesignerRay Winkler von „stufish inc.“, dem Designbürovon Mark Fisher in London, wurde ein aufwändiges Bühnendesign realisiert. Die gelieferten Designs und Scribbles aus London wurden auf technische Machbarkeit geprüft und dann in Brünn durch CAD Zeichner in Konstruktionszeichnungen umgesetzt. Nach diesen Konstruktionsplänen wurden dann die aufwändigen, begehbaren „Galeeren“ und „House of Hur“ aus Aluminium und Stahl angefertigt.

ERGEBNIS:Dank der monumentalen begehbaren und vollbeweglichen Kulissen, durch Stecksysteme auf Doppeltürmaße trennbar, konnten beindruckende Kulissen in der 360° Grad Arena geschaffen werden die flexibel auf die komplexe Choreographie von Philip Wm. McKinley reagieren konnten.


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: partyrent.com Messestand, World of Events, WiesbadenKunde: satis&fy AG, KarbenZeitraum:2009

AUFGABEN:Entwurf, Design und Entwicklung eines doppelstöckigen Messestandes für diepartyrent Group. Koordination der ausführenden Gewerke, Budgetierung.Projektsteuerung und Kundenbetreuung. Technische Bauleitung und Betreuung der Bauabnahmen. Konzeption der Medientechnik.

LEISTUNGEN:Erstellung des Designs via Vektorworks als 3D Scribbles. Präsentation der Entwürfe beim Endkunden. Nach Freigabe erfolgte die Budgetierung und Koordination der gesamten Ausführung sowie Auswahl der Materialien und Grafiken. Halbtransparente Großgrafiken umschlossen die Lounges im Obergeschoss (Stahl Systembau Syscon).

Mittelpunkt des Standes war eine „Kommunikationstribüne“ die zum Verweilen und Gesprächen einlud. Zur Information wurden Kommunikationstische entwickelt die via iPod Touchpanel die Welt von partyrent präsentierten.

ERGEBNIS:Der doppelstöckige Messestand setzte neue Maßstäbe auf der World of Events und war mit seiner architektonischen Geradlinigkeit ein Highlight auf der 2-tägigen Messe. Durch die Kundenzufriedenheit konnte die satis&fy AG einen 3-jährigen Rahmenvertrag über die Ausstattung sämtlicher Messen der partyrent Group abschließen.


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: NIKE Presse Event - Olympia 2008, verbotene Stadt in PekingKunde: satis&fy AG, KarbenZeitraum:2008

AUFGABEN:Entwicklung und Konstruktion einer Video bespielbaren Bühnenplattform in Form einer Welle. Verschiffung nach Beijing und technische Bauleitung vor Ort in der verbotenen Stadt in Beijing (Peking).

LEISTUNGEN:Entwicklung und Bauleitung der Unterkonstruktion in Zusammenarbeit mit Statikern und Eventschlossern der Firma satis&fy AG. Für die begehbare Videoplattform wurden gebogene Stahlrahmen felderweise so konstruiert das sie, modulweise zusammengesetzt, eine Welle ergaben. Bestückt wurden sie vor Ort mit rund 2000 BARCO MiStrip Einheiten die nach der Endmontage eine Bespielung mit hochauflösendem Videokontent ermöglichten.

ERGEBNIS:Die Videobühne war das Highlight der von internationaler Presse besuchten NIKE Olympia Präsentation. Aufwendig programmierte Video, Bild und Effektsequenzen unterstützten die Referenten bei Ihrer Präsentation.


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: André Heller - Afrika! Afrika! Kunden: Prime Time Entertainment AG, ArtEvent Wien, Afrikanischer Zirkus GmbHZeitraum:2005 bis 2008

AUFGABEN:Produktion und Umsetzung der Design Konzepte. Komplette Logistik und Betreuung der Produktionsphase der Zeltstadt inklusive des Interieurs, Zubehörs, Medientechnik und technische Ausstattung. Einkauf, Budgetüberwachung, Lieferantenbetreuung, Qualitätssicherung, Technische Projektleitung und Bauaufsicht während der Entstehungsphase und während der laufenden Europatournee.

LEISTUNGEN:Von den ersten Scribbles der Designer bis hin zur fertigen Zeltstadt wurde dieses Projekt betreut, bis es im Dezember 2005 in Frankfurt Weltpremiere feierte. Das Aufgabenspektrum reichte von der Erstellung von Leistungsbeschreibungen für Lieferanten, über das Qualitätsmanagement und den Einkauf bis hin zur Überwachung der Herstellung der kompletten Innenausstattung einschließlich der umfangreichen Bühnen & Medientechnik.Als technische Produktionsleitung eingebunden wurde die laufende Europatournee betreut. Das Aufgabenspektrum hier reichte von der Wartung der gesamten Zeltanlage inklusive der Medientechnik bis hin zur Logistik für die Umzüge in die nächste Spielstätte mitjeweils 92 Sattelzügen.

ERGEBNIS:Afrika! Afrika! wurde im Januar 2007 als das erfolgreichste Live-Entertainment-Projekt in Europa mit dem LEA Award 2007 ausgezeichnet. In Stuttgart wurde nach nur 14 Monaten Spielzeit der 1.000.000 Besucher begrüßt, was der Produktion das Platinticket von CTS Eventim einbrachte.Ebenfalls 2007 wurde die bewährte Zusammenarbeit mit dem Auftrag für die 2. Produktion fortgesetzt. Nach der Preproduction in Wien feierte Afrika! Afrika! 2 im Mai 2007Weltpremiere in Graz.


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: Sirona Dental, IDS Messe 2002 in KölnKunde: MEP Medienhaus GmbH - FrankfurtZeitraum:2002

AUFGABEN:Erstellung Lichtkonzept, Lichtdesign, technische Projektleitung. Erstellung CAD Baupläne und Rendering. Technische Bauleitung vor Ort, programmieren der Lichtanimationen und Betreuung des Kunden während der Messe.

LEISTUNGEN:Durch die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Standarchitekten konnte hier ein innovativesLichtkonzept verwirklicht werden.Grundidee war, dass Bewegungen in einem sonst statischen Umfeld wesentlich schneller wahr genommen werden und so Aufmerksamkeit erregt wird. Dies haben wir genutzt und die Decke mit einer bewegten Lichtanimation versehen, die die Welle der Wand visuell nach oben fortsetzt. Durch die leichte Bewegung der blauen Lichtkette an der Decke lief, ähnlich einem Datensignal, in regelmäßigen Abständen ein weißer Lichtstrom. 55 kopfbewegte RGB Farbwechsel Einheiten wurden hierzu verdeckt oben in die Wellenwand integriert.Mit konventionellen Scheinwerfern wurden die Exponate ähnlich einer Vernissage punktuell ausgeleuchtet im Kontrast zu dem „warmen“ Farbtönen des Ambientelichts.

ERGEBNIS:Durch die Lichtanimation war der Stand in Bewegung und setzte sich dadurch weithin sichtbar von den Mitbewerbern ab. Nach Kundenaussage war die Frequentierung des Zielpublikums wesentlich besser als auf der Messepräsenz zwei Jahre zuvor.


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: Unilever Best Foods, Kick Off 2002 Kunde: MEP Medienhaus GmbH – FrankfurtZeitraum:2002

AUFGABEN:Konzeptionisierung von drei Eventareas in der Lufthansa Flugzeugwerft Hamburg:Große Bühne mit drei Großbildprojektionen und Tagungslicht für 1200 Teilnehmer.Licht- und Beschallung für die Catering-Area zwischen den Flugzeug Docks.„Timetunnel“ im Übergang zur Abendveranstaltung mit Showbühne und Videoanimation auf eineProjektionsfläche von 18m x 40m. Technische Gesamtleitung, Lichtdesign.

LEISTUNGEN:In der imposanten Werfthalle (Platz für drei Boing 747 nebeneinander)wurde während den ständigen Arbeiten der Werft an drei Flugzeugendie oben genannten Bühnen und Bereiche erstellt und eingerichtet.Nur für die Zeit der eigentlichen Veranstaltung ruhte der Werksbetrieb.In der Area des Abend-Events wurde für die Aufnahme von vier 10.000 Ansi Lumen Videoprojektoren ein Traversensystem 15m von der Hallendecke abgehängt. Hier wurde auch das Architekturlicht untergebracht. Nach der Tagung wurden die Teilnehmer durch einen „Timetunnel“ mit 4 Kw Strobeeffekt in den Bereich des Abend-Events geleitet.Die Taufe und Übernahme einer Patenschaft für einenJumbo bildete den Höhepunkt des ereignisreichen Events.

ERGEBNIS:Die imposante Hightech-Location, die Flugzeugtechnik hautnah erlebbar machte in Verbindung miteinem hochkarätigem Tagungsprogramm und der abendlichen Talkshow im Mix mit klassischer Musik,brachte den „Meeting Business Award 2002“ für die Agentur P.A. Marketing.


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: Weltpremiere, Aston Martin V12 Vanquish, Genfer Autosalon Kunde: Profile Events & PR GmbH - WiesbadenZeitraum:2002

AUFGABEN:Erstellung Lichtdesign, Setdesign. Technische Konzeption, und Umsetzung in einer Zeltlocation direkt an der Uferpromenade des Genfer Sees. Planung der technischen Logistik für den Bereich Stromaggregate, Zeltbau und Transport. Koordination des deutschen Personals und Equipments inkl. Transfer und Hotelunterkunft.

LEISTUNGEN:In Zusammenarbeit mit dem MultimediakünstlerAleksej Schön von „circus of now“ aus Berlin entstandin einem runden Kuppelzelt eine Symbiose aus Licht und bewegten Bildanimationen. Die Zeltarea, aufgeteilt in drei Segmente, bot den 500 Medienvertretern aus aller Welt eine zwanglose und entspannte Atmosphäre in drei verschiedenen luxuriösen Lounges. Auf Videogroßbild wurden schemenhaft erste Bildausschnitte des Vanquish gezeigt bevor das Fahrzeug nach einer Verfolgungsfahrt-sequenz, James Bond like, direkt durch die Leinwand vor die Journalisten fuhr.

ERGEBNIS:Aston Martin hatte mit dem Event nach FORD Premier Automotive Group Auswertung die beste Mediendurch-dringung des Genfer Salons erreicht und erhieltden „Auto Week Editors Choice Award“ für diebeste Neuvorstellung.


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: Benefiz Veranstaltung „Hate is bad for small planets“ Kunde: Sponsoren Konsortium & Nextra IT Solutions - DarmstadtZeitraum:2001

AUFGABEN:Konzepterstellung, Machbarkeitsprüfung, Locationcheck vor Ort, Licht- und Setdesign, technischer Support, technische Projektleitung und Logistik, Betreuung und Umsetzung des Projekts vor Ort.

LEISTUNGEN:In einem Zeitfenster von nur 24 Stunden wurde diese Veranstaltung für 4.500 Gäste und V.I.P. im deutschen Expo Pavillon in Hannover umgesetzt. Drei Trailer Material wurden verbaut. Darunter einerunde Centerbühne mit 12m Durchmesser. Eine V.I.P. Area, ebenfalls zur besseren Sicht als Podestbühne ausgeführt, mit 7m hohen Gazewalls als Rückwand, sowie Cateringlicht und Architekturbeleuchtung. Eine umfangreiche Beschallungsanlage für drei Top40 Bands live on Stage gehörte ebenfalls zum Lieferumfang. Pünktlich um 8:00 Uhr Morgens nach der Veranstaltung wurde die Halle gereinigt wieder an den Betreiber übergeben.

ERGEBNIS:Am letzten Abend der Cebit wurde nicht nur ausgelassen gefeiert, sonder auch an die Opfer des Rechtsradikalismus gedacht. Die Erlöse dieser Veranstaltung wurden der Initiative EXIT – Deutschland gespendet, die Rechtsradikalen den Ausstieg aus der Szene ermöglicht.


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: Deutsche Bank, Mittelstandstagung in Wiesbaden Kunde: anlo Veranstaltungstechnik & Service GmbH - FrankfurtZeitraum:2001

AUFGABEN:Technischer Support, Lichtregie Generics.Lichtgestaltung Catering- und Meetingbereiche.

LEISTUNGEN:Technische Bauleitung. Vier Tage technischer Aufbau mit qualifiziertem Fachpersonal. Lichtproben und Lichtregie für TV gerechte Bildaufzeichnung. Lichtregie während der Veranstaltung. Ausleuchtung weitläufiger Catering- und Meetingbereiche (für 1.500 Pers.) in den Rhein Main Hallen.Ausleuchtung des Bowling Green und der Arkaden vor dem Wiesbadener Kurhaus mit 600 Floorspots in der CI Farbe der Deutschen Bank.

ERGEBNIS:Reibungsloser Ablauf dank präziser Regieführung. Blendfreie Ausleuchtung der Referenten wie Frau Dr. Angela Merkel, CDU, und dem damaligen Ministerpräsidenten von Hessen, Wolfgang Koch.Durch die aufwendige Ausleuchtung des Kurhauses (über 300 Kw für Architekturlicht) lag eine blaue Corona am Abend über dem Kurhausviertel.


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: Nextra, Messepräsenz Cebit Hannover Kunde: Nextra IT Solutions - DarmstadtZeitraum:2001

AUFGABEN:Erstellung Lichtdesign, technische Konzeption und Beratung. Koordination der technischen Gewerke und des Messebaus.Bauplanung und technische Beratung Kulissenbau. Produktionsleitung vor Ort. Betreuung des Kunden während der Messe.

LEISTUNGEN:Innovative Ideen und den Mut mal etwas anders zu machen brachte uns dazu Plasmabildschirme undTFT Monitore in „Felsen“ zu versenken. Garniert wurde der Stand mit echten Grünpflanzen undRasen sowie funktionsfähigen Wasserfällen. Eine Hintergrundbeschallung mit Naturgeräuschenund eine Lichtanimation die “sonniges” und “bewölktes” Wetter simulierte, perfektioniertedie Naturillusion.

ERGEBNIS:Der Stand war für den Innovationspreis der Messe Hannover nominiert und diente als Kulisse für den inoffiziellen Presseempfang des Ministerpräsidenten von Niedersachsen anlässlich der Cebit 2001.Weitere innovative Standkonzepte wurden danach auch auf der Systems in München und bei der Eröffnung des Glasfaser Backbones in Frankfurt umgesetzt.


C a s e s t u d i e s

C A S E S T U D I E S

Projekt: 25 Jahre HMI, Neue Messe Leipzig Kunde: TLC, the Light Concept GmbH - Emsdetten und Ideea GmbH, Dekorationsbau - BerlinZeitraum:1999

AUFGABEN:Lichtplanung, Erstellung von CAD Plänen für die gesamte Verkabelung,verantwortlich für insgesamt 1200 Kw Dimmer und Leistungsverteiler.Technische Leitung im Teilbereich Stromversorgung (4x 400KVA)

LEISTUNGEN:Hier wurde eine logistische und technische Herausforderung angenommen und erfolgreich umgesetzt: 1,2 Megawatt Licht wurden präzise 1024 Dimmerkanälen zugeteilt. Hierzu wurden aufwendige Kabelpläne und Belegungspläne via CAD erstellt. Jederzeit war es möglich in dieser Materialschlacht genau zu sagen, welcher Scheinwerfer wo hängt und wie er mit Strom versorgt wird. Hinzu kam die DMX Vernetzung von 200 kopfbewegten Scheinwerfern.

ERGEBNIS:Dank der strikten Einhaltung an die in der Planung erstellten Licht- und CAD Pläne konnte eine atemberaubende Lichtshow das 30m große Raumschiff zum Leben erwecken.Der Kunde HMI feierte damit sein 25 jähriges Bestehen gebührend mit Stargästen wie Steppenwolf, Udo Jürgens, DJ Bobo und Paul Kuhn Orchester sowie weiteren Gästen bis tief in die Nacht.


C a s e s t u d i e s

BERND LUKASTechnischer Leiter & Projektleiterfür Messe, Event und Live Entertainment

enjoy your vision.

Jahnstraße 80D 64285 DarmstadtTelefon +49(0) 6151 660 544Telefax +49(0) 6151 660 533Mobil +49(0) 171 540 [email protected]://www.buehnenlicht-online.de


  • Login