Exkurs: Klassische und neoklassische Freihandelstheorie
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 8

Smith (1776): Internationale Arbeitsteilung gemäß absoluten Kostenvorteilen PowerPoint PPT Presentation


  • 106 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Exkurs: Klassische und neoklassische Freihandelstheorie. Smith (1776): Internationale Arbeitsteilung gemäß absoluten Kostenvorteilen Natürliche Standortvorteile Skaleneffekte Learning by doing Ricardo (1817): Komparative Standortvorteile (2*2*1) 2 Güter, 2 Länder Nur 1 Produktionsfaktor

Download Presentation

Smith (1776): Internationale Arbeitsteilung gemäß absoluten Kostenvorteilen

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Smith 1776 internationale arbeitsteilung gem absoluten kostenvorteilen

Exkurs: Klassische und neoklassische Freihandelstheorie

Smith (1776): Internationale Arbeitsteilung gemäß absoluten Kostenvorteilen

  • Natürliche Standortvorteile

  • Skaleneffekte

  • Learning bydoing

    Ricardo (1817): Komparative Standortvorteile (2*2*1)

  • 2 Güter, 2 Länder

  • Nur 1 Produktionsfaktor

  • PF unterschiedlich in Ländern und Sektoren


Ricardos theorem der komparativen kostenvorteile

Ricardos Theorem der komparativen Kostenvorteile

  • England hat relativen Kostenvorteil bei Tuch

Geschichte der ökonomischen Theorie, Prof. Dr. van Suntum, Kap. 3


Smith 1776 internationale arbeitsteilung gem absoluten kostenvorteilen

  • Annahme: Jedes Land verfüge über 160 Arbeitsstunden und setze sie je zur Hälfte für Tuch- und Wein ein:

Tuch

England

8

Wein

4

Tuch

Portugal

10

Wein

8

Geschichte der ökonomischen Theorie, Prof. Dr. van Suntum, Kap. 3


Smith 1776 internationale arbeitsteilung gem absoluten kostenvorteilen

  • Bei vollständiger Spezialisierung gewinnen beide Länder

Tuch

Welt-Transformationskurve

bei Spezialisierung

Konsummöglichkeiten

Portugal

α

England

Wein

Geschichte der ökonomischen Theorie, Prof. Dr. van Suntum, Kap. 3


Smith 1776 internationale arbeitsteilung gem absoluten kostenvorteilen

Aber: Neue Konkurrenten können

die Handelsvorteile verringern

1. Eintritt in den Welthandel:

eindeutig wohlfahrtsteigernd

2. Neue Konkurrenz:

kann ToT verschlechtern

Importgut

Importgut

Vorheriger Konsumpunkt

Konsumpunkt bei Handel

Konsumpunkt nach Eintritt der neuen Konkurrenten

Produktionspunkt

bei Handel

Produktionspunkt

wandert nach links

Konsumpunkt

(= Produktionspunkt)

bei Autarkie

Exportgut

Exportgut


Neoklassische freihandelstheorie hoss

Neoklassische Freihandelstheorie (HOSS)

Heckscher (1919)/Ohlin(1923): Faktorproportionen- und Faktorpreisausgleichstheorem (2*2*2)

  • 2 Länder, 2 Güter, 2 Produktionsfaktoren

  • PF identisch in Ländern, aber sektoral verschieden

  • Internationale Angleichung der Faktorpreise

  • Insgesamt vorteilhaft, knapper Faktor verliert relativ

    Stolper/Samuelson (1941): (2*2*2)

  • Knapper Faktor verliert auch absolut


Smith 1776 internationale arbeitsteilung gem absoluten kostenvorteilen

a) Vollständige Spezialisierung => unvollständiger Faktorpreisausgleich

B = Boden

N = Arbeit

w = Lohnsatz

r = Zinssatz

pt = Tuchpreis

pw = Weinpreis

B/N

Wein

Tuch

(B/N)P

(B/N)E

w/r

Pt/pw

Pt/pw

Regionalökonomik und AHT


Smith 1776 internationale arbeitsteilung gem absoluten kostenvorteilen

b) Unvollständige Spezialisierung => vollständiger Faktorpreisausgleich

B/N

Wein

Tuch

(B/N)P

(B/N)E

w/r

Pt/pw

Pt/pw

Regionalökonomik und AHT


  • Login