Analyse der raiffeisen bank
Sponsored Links
This presentation is the property of its rightful owner.
1 / 23

Analyse der Raiffeisen Bank PowerPoint PPT Presentation


  • 200 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Analyse der Raiffeisen Bank. Die Geschichte der Raiffeisen Bank. Die in Wien ansässige Raiffeisen Zentralbank Österreich AG wurde im 1927 gegründet. Die ungarische Tochterbank der Raiffeisen wurde im 1986 gegründet.

Download Presentation

Analyse der Raiffeisen Bank

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Analyse der Raiffeisen Bank


Die Geschichte der Raiffeisen Bank

  • Die in Wien ansässige Raiffeisen Zentralbank Österreich AG wurde im 1927 gegründet.

  • Die ungarische Tochterbank der Raiffeisen wurde im 1986 gegründet.

  • Am Ende 2006 ist Raiffeisen International in Zentral –und Osteuropa die gröste Finanzinstitut geworden.

  • Das Global Finance Magazin hat zum fünften Mal die Raiffeisen Banking Group mit dem Titel „ Beste Bank Zentral –und Osteuropas 2007“ ausgezeichnet.


Gewinn und Verlustrechnung 2002-2005


Die Wachstumsrate der Krediten und Bankdepot sind auffallend. Das Wachstum der Bilanzsumme(BS) liegt 10% über dem Durchschnitt der Banksektor.

Die Steigung des Eigenkapitals(EK) ist geringer.

Solvenz


Liquidität

  • Volumen von Geldanlagen und ähnlichen Finanzwerten sind sehr hoch.

  • Veränderungen:

    • Das Volumen an langfristigen Wertpapieren ist gegenüber Wertpapiere mit kurzfristiger Laufzeit verringert worden.

    • Später wurde das Volumen der Staatsanleihen gefallen

  • Trotzt sind die Liquiditätsindikatoren sehr hoch.

  • Verhältnis Eigenkapital (EK) zum Fremdkapital ist nicht sehr ausgeglichen. Mehr liquide Instrumente erforderlich.


Liquiditätsindikatoren


Die CAMELS Analyse der Raiffeisen Bank (2003-2005)


Die Versorgung mit Eigenkapital ist abnehmend

2004-2005 unter dem Durchschnitt des Bankensektors.

Mindestkapitalanforderungen: 10,1% 9,3% 9,9%

Capital (Kapitalanforderung)


Capital (Kapitalanforderung)

  • Qualität des Kreditportfolios zeichnet einerstetigen Verbesserung.


Capital (Kapitalanforderung)

  • Außerbilanzmäßige Positionen im 2004 gefallen aber 2005 wieder gestiegen.

  • Jährliche Gewinnwachstum ist von 23% auf 13% gefallen.

  • Bewertung: 2 (Mindestkapitalanforderung leicht gestiegen, liegt aber unter dem des Bankensektors – Verbesserung des Kreditportfolios)


Management

  • Ungarn: Stabile Führung

  • Integriertes Risikomanagement

    • Einheitliche Schulden und Hypothekarbewertung

    • Unter Berücksichtigung einheimische Spezifien

      Interne System: SAP wurde im 2002 eingeführt

  • Bewertung: Note 1


Vermögenswerte (Assets)


  • Bewertung: 2, entspricht einer guten Kapitalanforderung.

  • Note 1 halten wir nicht entsprechend, da die Bilanzsumme in den letzten Jahren stetig abgenommen hat.


Liquidität (Liquidity)


  • Bewertung: 1 (Liquidität).

  • Begründung: Aufgrund erhöhter Liquidität durch die steigende Anzahl von Kreditnehmern und positive Marktbeurteilung durch Indikatoren.


Earnings (Einnahmen)

  • Netto Zinserträge: 31016=>22381=>44984

  • Netto sonstige betriebliche Erträge:9015=>9325=>13163


Indikatoren

Bewertung: 2

Begründung:-positive Bewertung der Indikatoren-ROE,ROAliegen unter dem durchschnittlichen Sektorwert


Sensibilität zur Einschätzung des Marktrisikos (Sensitivity to market risk)

  • Kreditrisiko


  • Zinsrisiko

    Folgende Kriterien müssen berücksichtigt werden:

    - kurzfristige Steigung des US Dollar Zinses.

    -Langfristige Devisenzinsen

    -Ungarische Basiszinssatz muss langfristig geringer werden.

  • Liquiditätsrisiken

    -Gesetzliche Regelungen (BASEL II.)

    -Vertrauen des Marktes

  • Devisenkursrisiken

    Bewertung: Note 2.


Zusammenfassung

  • Das Management wurde nicht geändert, und die Managementaufgaben wurden kontinuierlich auf hohem Niveau erledigt.

  • Liquidität ist ausreichend vorhanden

  • Die Vermögensallokation und die Qualität der Vermögens sollen noch verbessert sein.

    Gesamtbewertung er gibt eine gute Bewertung mit der Note 2.


Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit!


  • Login