Herzlich
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 27

Herzlich Willkommen zur KiP 2 -Finissage Abschluss des Sparkling-Science-Projekts PowerPoint PPT Presentation


  • 70 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Herzlich Willkommen zur KiP 2 -Finissage Abschluss des Sparkling-Science-Projekts „Kids Participation in Research “. KiP auf historischem Grund einer zur gesellschaftlichen Praxis hin offenen Wissenschaft ….

Download Presentation

Herzlich Willkommen zur KiP 2 -Finissage Abschluss des Sparkling-Science-Projekts

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Herzlich willkommen zur kip 2 finissage abschluss des sparkling science projekts

Herzlich Willkommen

zur KiP2-Finissage

Abschluss des Sparkling-Science-Projekts

„Kids Participation in Research“


Kip auf historischem grund einer zur gesellschaftlichen praxis hin offenen wissenschaft

KiP auf historischem Grund einer zur gesellschaftlichen Praxis hin offenen Wissenschaft …

  • 1365 Universitätscampus als „pfaffenstatt“ im Stiftungsbrief der Alma Mater Rudolphina, der Universität Wien, bei ihrer Gründung verbrieft.

  • Friedhof … Kaiserliches Militärspital und bürgerliches Großarmenhaus.

  • 1784 unter Kaiser Joseph II. Allgemeines Krankenhaus: Für Heilung, Caritas und Wissenschaft: Schule zur Ausbildung der Ärzte und Medizinische Akademie Medizinische Fakultät:

  • International renommierte Forschungsstätte der Wiener Medizinischen Schule: Ignaz Philipp Semmelweis (1818–1865), Theodor Billroth (1829–1894), Karl Landsteiner (1868–1943) etc.

  • Unser Standort genau: Anstaltsapotheke des Alten AKH


Herzlich willkommen zur kip 2 finissage abschluss des sparkling science projekts

Programm

ModerationThomas Stern

09.30 Begrüßung & Programm

09.45KiP als fachdidaktisches Forschungs- und Entwicklungsprojekt im Überblick

Franz Radits

09.55 Keynote:Nature of Science and Citizenship: Why Do Understandings of

Nature of Science Matter in Everyday Life?

Fouad Abd-El-Khalick, University of Illinois at Urbana–Champaign (USA)

10.20 NEURO-KiPAxel Schmid, SchülerInnen des BRG 18 und Ilse Wenzl

PALY-KiP Martina Weber, SchülerInnen des Akademischen Gymnasiums Wien und

Heidemarie Amon

11.00 Pause

Christine Heidinger


Herzlich willkommen zur kip 2 finissage abschluss des sparkling science projekts

Programm

ModerationThomas Stern

11.15 SEA-KiP Monika Bright, SchülerInnen des BRG 19 und Walter Leditzky

11.35 FachdidaktischePerspektiven

Lernenüber die NaturwissenschaftBiologieim SEA-KiP M. Bardy-Durchhalter

Das Bio-KiP-Modell Christine Heidinger

Implementierung von KiPFranz Radits

12.05 Abschluss

Diskussion & Marktplatz

Ausklangmit Buffet

Christine Heidinger


Kip als fachdidaktisches forschungs und entwicklungsprojekt im berblick

KiP als fachdidaktisches Forschungs- und Entwicklungsprojekt im Überblick

Franz Radits

Universität Wien, AECC-Biologie


Herzlich willkommen zur kip 2 finissage abschluss des sparkling science projekts

1

Ihr WissenschaftlerInnen arbeitet mit Schülerinnen und Schülern Seite an Seite forschend zusammen!

So sollen Jugendliche die Forschungsarbeit kennen lernen, während WissenschaftlerInnen frische Impulse bekommen!

2

Falls euch das gelingt: sondiert, wie man das ins „System“ bringt!“

Der Auftrag

+ …

Franz Radits


Die interpretation des auftrags

KiP – fördert Wissenschaftsverständnis durch partizipatives Forschen von SchülerInnen mit WissenschaftlerInnen Scientific Literacy

KiP – Vernetzung von Schulen und Universität: Bridging & Modeling

Sparkling Dissemination & Implementation

Die Interpretation des Auftrags

Franz Radits


Die interpretation des auftrags1

KiP – fördertWissenschaftsverständnisdurchpartizipativesForschen von SchülerInnenmitWissenschaftlerInnenScientific Literacy

KiP– Vernetzung von Schulenund Universität: Bridging & Modeling

Sparkling Dissemination & Implementation

Die Interpretation des Auftrags

Franz Radits


Herzlich willkommen zur kip 2 finissage abschluss des sparkling science projekts

Eine Welt, die zunehmend von biologischem ExpertInnenwissen gestaltetet wird, …

… braucht BürgerInnen, die mit wissenschaftlichen ExpertInnendialogfähig sind.

Naturwissenschaftliche Bildung als Scientific Literacy

http://www.politik-forum.at/klimawandel-durch-menschen-ein-schwindel-t14351-490.html

Franz Radits


Herzlich willkommen zur kip 2 finissage abschluss des sparkling science projekts

NaturwissenschaftlicheBildungalsScientific Literacy

Eine Welt, die zunehmend von biologischem ExpertInnenwissen gestaltetet wird, …

Werden die SchülerInnenkünftig als Bürgerinnen und Bürger einer im großen Maße von biologischem Forschungswissen gestalteten Welt die Fragen verstehen, die die Forschung heute beantwortet?(nach R. Driver)

… braucht BürgerInnen, die die besondere Art des Fragens von WissenschaftlerInnen prinzipiell nachvollziehen können.

Franz Radits


Herzlich willkommen zur kip 2 finissage abschluss des sparkling science projekts

NaturwissenschaftlicheBildungalsScientific Literacy …

1999

Direktor der Abteilung „Gen-Struktur und – Regulierung “ des nationalen Krebsinstitut der USA.

… informierte Wachsamkeit !

… Kompetenz: Science News kritisch bewerten zu können!

Franz Radits


Die interpretation des auftrags2

KiP – fördertWissenschaftsverständnisdurchpartizipativesForschen von SchülerInnenmitWissenschaftlerInnenScientific Literacy

KiP– Vernetzung von Schulenund Universität: Bridging & Modeling

KiP – bringt das Neue ins System: Sparkling Implementation

Die Interpretation des Auftrags

Franz Radits


Kip bridging science and education hei t br cken ber kontinente schlagen

KiP: Bridging Science and Educationheißt Brücken über Kontinente schlagen

?

L

S

Bio-W.

Franz Radits


Kips kontinental br cke

KiPs Kontinental-Brücke

S

BRG 19

Bio-W.

Akademischen Gymnasium

BRG 18

Wie in diesen Häusern gearbeitet wird

modellierten wir im KiP-Arbeitsmodell …

Franz Radits


Kips arbeitshypothese

„KiPs Arbeitshypothese“

  • Wenn SchülerInnen mit WissenschaftlerInnen Forschungsfragen und Designs verhandeln und aktiv forschen…

  • … und mit LehrerInnen darüber „nachdenken“…

    … dann lernen sie über das Besondere von biologischen Erkenntnissen und können informierter und aktiver an der öffentlichen Diskussion teilnehmen.

KiP 1

KiP²

Franz Radits


Das kip arbeitsmodell 2008

Reflexion

Das KiP-Arbeitsmodell2008

Radits & Stelzer


Modellieren

Modellieren

KiP-Modell 2008

Franz Radits


Die interpretation des auftrags3

KiP – fördertWissenschaftsverständnisdurchpartizipativesForschen von SchülerInnenmitWissenschaftlerInnenScientific Literacy

KiP– Vernetzung von Schulenund Universität: Bridging & Modeling

KiP – bringt das Neue ins System: Sparkling Dissemination & Implementation

Die Interpretation des Auftrags

Franz Radits


Hinaus in s system erste gehversuche

InternationaleProjektgutachtenhalten fest:

KiP “hat das Potential einerVorbildfunktionfürähnlicheProjekte in anderenLändern”.

Innovationsgrad von KiP “istausnaturwissenschaftsdidaktischerPerspektivealssehrhocheinzuschätzen.”

Hinaus in’s System – ersteGehversuche

Dissemination in die internationale Fachdidaktik

Implementation in die österreichische Bildungslandschaft

Franz Radits


Hinaus in s system erste gehversuche1

InternationaleProjektgutachtenhalten fest:

KiP “hat das Potential einerVorbildfunktionfürähnlicheProjekte in anderenLändern”.

Innovationsgrad von KiP “istausnaturwissenschaftsdidaktischerPerspektivealssehrhocheinzuschätzen.”

Hinaus in’s System – ersteGehversuche

Dissemination in die internationale Fachdidaktik

Implementation in die österreichische Bildungslandschaft

Franz Radits


Kip in der bildungslandschaft

KiP in der Bildungslandschaft

Einrichtung von Dauerpartnerschaften:

  • BRG 19 (Schulentwicklung, Dauerpartnerschaft mit dem Dept. für Meeresbiologie)

  • Akademischen Gymnasium (Dauerpartnerschaft mit dem Dept. für Strukturelle und Funktionelle Botanik)

  • BRG 18 (Inquiry Learning Lernumgebungen)

Franz Radits


Kip in der bildungslandschaft1

KiP in der Bildungslandschaft

Implementierung des Bio-KiP-Modells in der LehrerInnenaus- und –fortbildung:

  • Universität Wien: Fakultät für Lebenswissenschaften (Lehrveranstaltungsentwicklung für das Studienprogramm)

  • KPH Krems (Teacher-LAB „Nature ofBiology“):

    Leitung: Elisabeth Nowak

  • PH NÖ (Lehrerbildung – Schulpraktische Studien)

Franz Radits


Kip in der bildungslandschaft2

KiP in der Bildungslandschaft

Dissemination des Bio-KiP-Modells über Kooperations-partnerschaften:

  • Universität Klagenfurt (Fachbezogene Schulentwicklungsforschung – Evaluation)

  • EU-Projekt PROFILES (Inquiry Learning Unterrichtsmaterialien)

  • Universität Graz (Vorgespräche für Einrichtung eines Bio-KiPs)

  • IMST RN (Informationsvortrag und Sondierung)

Franz Radits


Kip in der internationalen forschungslandschaft

Kip in der Internationalen Forschungslandschaft

Symposium Biologiedidaktik im Aufbruch – Arbeitsfelder biologiedidaktischer Forschung, Wien

GDCP 2011, Wien

13. Internationale Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie, Mühlheim an der Ruhr

3. AECC Summer School, Spital am Phyrn

ESERA, Lyon

76. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Klagenfurt

FDdB 2011, Universität Bayreuth

CARN 2012 Wien

  • BioEd 2008, Universität Burgund

  • SciCom08, TU Wien

  • IUBS BioEd 2009, Christchurch

  • Int. Tagung der Fachsektion Didaktik der Biologie (FDdB) im VBIO, Kiel

  • ECER 2009, Wien

  • CARN09, Athen

  • SciCom09, TU Wien

  • Int. Konferenz Neue Wege in der Professionalisierung von LehrerInnen, Brno

  • ERIDOB2010, ?Ort?

  • CARN2010 Cambridge

Franz Radits


Publikationen peer reviewed

Bardy-Durchhalter, M., & Radits, F. (2010). Wissenschaftsverständnis             von SchülerInnen - Exploration sozial konstruierter Bilder über die          Naturwissenschaft Biologie. In D. Krüger, A. Upmeier zu Belzen &           S. Nitz (Eds.), Erkenntnisweg Biologiedidaktik 9 (pp. 39-54)

Heidinger, C., & Radits, F. (in print). Authentic Inquiry Learning: Students          and Scientists “On Equal Terms”. In C. Bruguriere & et al. (Eds.), E-BOOK: Proceedings of the ESERA 2011 Conference (pp. 7).           Lyon.

 Radits, F., Heidinger, Ch (2010). Professionalisierung von            BiologielehrerInnen durch systematische Reflexion in Forschungs-           Bildungs-Kooperationen In: Janík,T./Knecht, P.: Neue Wege in            der Professionalisierung von Lehrer/-inne/-n. Austria: Forschung            und Wissenschaft - Erziehungswissenschaft Bd. 7. LIT Verlag,            Wien-Münster.

Publikationen (peerreviewed)

Franz Radits


Herzlich willkommen zur kip 2 finissage abschluss des sparkling science projekts

Danke


  • Login