Sfz seminar alpenflug
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 68

SFZ Seminar: Alpenflug PowerPoint PPT Presentation


  • 50 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

SFZ Seminar: Alpenflug. Routenwahl in einzelnen Gebieten Wettervorhersage weitere Themen?. Strecken > 700 km 2004 - 2006. Ostabflug: Erster Bart. - Luckenkopf / Fockenstein??? Hirschberg (1600 m > 1900 m) Risserkogel (1700 m). Rotwand / Maroldschneid.

Download Presentation

SFZ Seminar: Alpenflug

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


SFZ Seminar:Alpenflug

Routenwahl in einzelnen Gebieten

Wettervorhersage

weitere Themen?


Strecken > 700 km 2004 - 2006


Ostabflug: Erster Bart

- Luckenkopf / Fockenstein???

  • Hirschberg (1600 m > 1900 m)

  • Risserkogel (1700 m)


Rotwand / Maroldschneid

  • Sonnwendjoch selten echte Alternative

  • Ankunft 1700 m

  • Abflug 2200 m für Kaiser Ankunft 1600 m


Wilder Kaiser: alternativ zahmer Kaiser?

  • Zu selten probiert

  • Kurbeln ganz am Anfang?

  • Bester Bart an der Ecke, spätestens!!! am Gaudeamus

  • Abflug für Wallerberg 1900 m


Wallerberg

Geht auch unter Hang (1400 m)

Abflug 2200m


Glemmtal

Abflug so, um am Hundstein in 1800 m anzukommen


Hundstein

Abflug in 2500 m um in 2150 m am Bärenkogel (Eingang Gasteiner Tal) anzukommen


Gasteinertal

Höhe zum Sprung über den Alpenhauptkamm möglichst früh kurbeln, da der Stubnerkogel sehr unzuverlässig ist


Nach Querung rechts oder links?

  • Keine einheitliche Strategie

  • Kurbeln direkt nach der Querung!

  • Routenwahl vom Wind abhängig machen


Großraum Goldeck

  • Keine einheitliche beste Stelle

  • Bester Bart steht wohl an den kleinen Hügeln danach Richtung Dobratsch


Dobratsch

Vor der Wende kommt man meist in Basishöhe an und kann direkt zu den Karawanken fliegen


Karawanken

Sehr oft rein dynamisch im Brisensystem


Karnische oder Gailtal Nordseite?

  • Keine einheitliche Strategie

  • Routenwahl von der Optik und vom Wind abhängig machen


Pustertal Nord- oder Südseite?

  • Keine einheitliche Strategie

  • Routenwahl von der Optik und vom Wind abhängig machen

  • Südseite sollte man nur wählen, wenn man am Kreuzbergsattel 3500 m oder höher erreicht


Großraum Plose

  • Keine einheitliche beste Stelle


Sarntaler Querung

  • Bester Bart vorher steht wohl an der Rippe an der Franzenfeste

  • Nördlicher Route einfacher, weil man Hang parallel fliegt

  • Landemöglichkeiten: Sterzing und Bozen


Vintschgau

  • Bester Bart steht im Schnalstal (relativ weit um die Ecke rum)

  • Litzner Spitze: „Tschirgant des Vintschgaus“

  • Einzige Landemöglichkeit in Schluderns


Zwischen Litzner Spitze und Engadin

Zuverlässigster Bart am i Greppi


Querung Engadin

Hängt stark von der gewählten zweiten Wende ab


Rheintal

Beste Wende liegt vorher: z.B.: Piz Grisch


Einflug Engadin

Hängt stark von der gewählten zweiten Wende ab


Endanflug

  • Endanflugbart am Acherkogel

  • Letzte Chance an der westlichen Karwendelspitze


Routenwahl bei Westabflug


Wettervorhersage

  • KP Wetterwecker

  • Pc Met Vortag

  • PC Met Flugtag

  • PV Met top task


weitere Themen?

  • ???


Vielen Dank

  • Schöne Flüge, viele Kilometer und immer happy landings in 2007


  • Login