Das menschliche gehirn eine einf hrung in die neuropsychologie
Download
1 / 17

Das menschliche Gehirn - eine Einführung in die Neuropsychologie - PowerPoint PPT Presentation


  • 290 Views
  • Uploaded on

Das menschliche Gehirn - eine Einführung in die Neuropsychologie. Neurowissenschaften boomen!. Neuron (grch). = der Nerv Beschäftigt sich mit Prozesen des Gehirns und des Nervensystems Interdisziplinärer Zugang

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Das menschliche Gehirn - eine Einführung in die Neuropsychologie' - olin


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript
Das menschliche gehirn eine einf hrung in die neuropsychologie
Das menschliche Gehirn - eine Einführung in die Neuropsychologie


Neurowissenschaften boomen
Neurowissenschaften boomen!

  • Neuron (grch). = der Nerv

  • Beschäftigt sich mit Prozesen des Gehirns und des Nervensystems

  • Interdisziplinärer Zugang

  • Interesse: Gehirnprozesse (und mögliche Störungen) wirken sich auf Erleben und Verhalten eines Menschen aus


Neuropsychologie
Neuropsychologie

  • Untersucht Zusammenwirken von Nervensystem, Sinnesorganen und Hormonsystem

    Annahme:

    Persönlichkeitseigenschaften und psychische

    Phänomene haben bestimmte Lokalisation in Gehirn

    Beispiel: Depression


Schwerpunkte der neuropsychologie
Schwerpunkte der Neuropsychologie

  • Verhaltensauffälligkeiten bei Personen mit Störungen in Gehirnfunktionen (Beispiel: Aggressionen / Gewaltbereitschaft)

  • Analyse kognitiver Prozesse: Aufmerksamkeit, Handlungssteuerung, Informationsaufnahme, - verarbeitung und -speicherung, Problemlösen etc.



Entstehung von ged chtnisspuren
Entstehung von Gedächtnisspuren?

  • Unmittelbar nach Geburt bilden sich explosionsartig neue Kontaktstellen, sog. Synapsen (ca. 1.8 Mio Synapsen pro Sek)

  • Basis für Lernen (durch Verbindung der Nervenzellen)

  • Nur richtig und erfolgreich verknüpfte Nervenzellen bleiben bestehen

  • Andere bilden sich wieder zurück


Entstehung von ged chtnisspuren filmsequenz bbc entwicklung des bewusstseins
Entstehung von Gedächtnisspuren? Filmsequenz (BBC, Entwicklung des Bewusstseins)

Beobachtungsauftrag (EA):

  • Warum bleiben gewisse Synapsen und Gehirnbahnen erhalten, und andere bilden sich zurück?

  • Wie kann diese Entwicklung in der Kindheit beeinflusst werden?


Praktisches beispiel warum werden informationen gespeichert oder vergessen
Praktisches Beispiel: Warum werden Informationen gespeichert oder vergessen?


Behalten und vergessen
Behalten und Vergessen

Definition nach Hobmair (2003):

  • Behalten bedeutet, dass man eine verarbeitete

    Information im Langzeitgedächtnis gespeichert hat und

    sie bei Bedarf abrufen kann.

  • Vergessen heisst, dass eine gespeicherte

    Information nicht mehr aus dem Gedächtnis abgerufen

    werden kann.


Zwei theorien zum vergessen
Zwei Theorien zum Vergessen

Spurenzerfall:

Die Gedächtnisspur verblasst wie die Spuren im Sand.

Interferenz:

Aktuelle Eindrücke überlagern alte Gedächtnisspuren.

Vergleichbar mit einem Frauenheld, der mit jeder neuen Freundin den Namen der früheren vergisst…


Gr nde f r das vergessen
Gründe für das Vergessen?

  • Stress

  • Alter

  • Drogen, Medikamente und Alkohol

  • Mangelernährung

  • Depressionen bzw. andere

  • psychische Störungen

  • Nervosität und die Sorge um ein schlechtes Gedächtnis


Behalten und erinnern erkenntnisse
Behalten und Erinnern:Erkenntnisse

  • Bedeutung / Vertrautheit: Je vertrauter das Material, desto besser das Erinnern

  • Emotionale Lerninhalte

  • Bildhafte Vorstellung

  • Möglichst viele Sinne integrieren, vielseitige Abspeicherung

  • Kontextabhängigkeit des Erinnerns: Der Abruf gleicht dem Erwerb


Zur ck zu den jugendlichen straft tern
Zurück zu den jugendlichen Straftätern...

Wie erklären Neuropsychologen aggressives Verhalten?


Neuropsychologischer l sungsansatz
Neuropsychologischer Lösungsansatz:

= Gezieltes Umbahnen der neurologischen Verbindungen (fehlende emotionale Stimulation)

  • Vorschlag Prof. Herpertz: sich diesen Kindern in besonders hohem Maße emotional zuwenden

  • Ziel: Kinder müssen alternatives Verhalten zur Konfliktbewältigung lernen


Grundannahmen der neuropsychotherapie
Grundannahmen der Neuropsychotherapie

Erkenntnisse der Hirnforschung auf Therapie

übertragen:

  • Durch psychologische Techniken können neuronale Strukturen verändert werden

  • Synapsen, die nicht gut gebahnt sind, können über möglichst lange Zeit immer wieder intensiv aktiviert werden

  • Ziel: Aufarbeitung von Traumata oder anderen Störungen



Quellen
Quellen

  • Grawe, Klaus (2004): Psychotherapie im Wandel - von der Konfession zur Profession. Hans Huber, Bern.

  • Hobmair et al.: Psychologie (2008): Kap. 1.4.7 die Neuropsychologie / Kap. 13.2.6 Die Neuropsychotherapie, Bildungsverlag EINS, Troisdorf.


ad