Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 22

Angewandtes Seminar: Neue ökonomische Geographie im globalen Kontext PowerPoint PPT Presentation


  • 44 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Angewandtes Seminar: Neue ökonomische Geographie im globalen Kontext. Die Weltbank und Weltentwicklungsberichte. Referenten:. Katarzyna Fryske. Tobias Münch. Gliederung (1). 1. Teil: Die Weltbank. 1....Dimensionen der Weltbank 1.1.........Weltbank vs. Weltbanken-Gruppe

Download Presentation

Angewandtes Seminar: Neue ökonomische Geographie im globalen Kontext

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Angewandtes Seminar: Neue ökonomische Geographie im globalen Kontext

Die Weltbank und Weltentwicklungsberichte

Referenten:

Katarzyna Fryske

Tobias Münch


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Gliederung (1)

1. Teil: Die Weltbank

1....Dimensionen der Weltbank

1.1.........Weltbank vs. Weltbanken-Gruppe

1.2.........Aufgaben und Ziele

1.3.........Organisation der Weltbank

2....Selbstverständnis der Weltbank im Zeitverlauf

2.1.........Erfolge aus Sicht der Weltbank

2.2.........Kehrseite der Medaille

3....Ausblick auf Zukünftige Entwicklungen

3.1.........Strategische Neuausrichtung

3.2.........Bank des Südens

4....Fazit

Tobias Münch


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Dimensionen der Weltbank

Weltbank vs. Weltbanken-Gruppe

1944Gründung der „Internationalen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung“ (IBRD)

1956Gründung der „Internationalen Finanz-Corporation“ (IFC)

1960Gründung der „Internationalen Entwicklungsorganisation“ (IDA)

IBRD IDA

Weltbank im engeren Sinne

1966Gründung des „Internationalen Zentrums zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten“ (ICSID)

MIGA

IFC

1988 Gründung der „Multilateralen Investitions-Garantie Agentur“ (MIGA)

ICSID

Weltbank-Gruppe

Tobias Münch


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Dimensionen der Weltbank

Aufgaben und Ziele

International Bank for Reconstruction and Development

- Ziele bei Gründung:- Wiederaufbau Europas nach dem 2. Weltkrieg

- Prävention von Weltwirtschaftskrisen

  • Ziele seit den 60ern:- Armut in der Welt bekämpfen

    • - Lebensbedingungen in den Entwicklungsländern verbessern

  • Aufgabe:- Durch Vergabe von Krediten und Garantien, sowie Bereitstellung bestimmter Dienstleistungen eine nachhaltige Entwicklung in den Ländern fördern

  • Instrumente:- Darlehen zu marktnahen Bedingungen, ca. 4-5%, Rückzahlungszeit 15-20 Jahre

  • - Kreditvolumen in 2007: 12,8 Mrd. US-$

Tobias Münch


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Dimensionen der Weltbank

Aufgaben und Ziele

International Development Agency

- Ziele:- Gewährleistung einer Geschäftspolitik die einer Bank und nicht nur einer Non-Profit-Organisation entspricht

  • Aufgabe:- Ökonomische Entwicklung, Produktivität und Lebensstandard in den am wenigsten entwickelten Gegenden dieser Welt unterstützen

  • Instrumente:- Vergabe von Zinslosen Krediten mit einer Rückzahlungsfrist von 35-40 Jahren

  • - Kreditvolumen in 2007: 11,9 Mrd. US-$

Tobias Münch


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Dimensionen der Weltbank

Aufgaben und Ziele

International Finance Corporation:

- Förderung von Investitionen privater Unternehmen durch langfristige Darlehen, Eigenkapitalbeteiligungen und Garantien

- Kreditvolumen in 2007: 9,3 Mrd. US-$

Multilateral Investment Guarantee Agency:

- Förderung ausländischer Direktinvestitionen in Entwicklungs- und Schwellenländer durch Absicherung politischer Risiken

- Kreditvolumen in 2007: ~1,3 Mrd. US-$

International Center for Settlement of Investment Disputes:

- Weltweit führendes Schiedsgerichtsorgan zwischen Staaten und ausländischen Investoren

- Schiedsspruch muss seitens der Staaten wie ein rechtskräftiges Urteil eigener Gesetze umgesetzt werden

- Zurzeit werden über 120 Fälle bearbeitet

Tobias Münch


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Dimensionen der Weltbank

Organisation der Weltbank

Am Beispiel der

Weltbank i.e.S.:

Weltbankpräsident

Gibt Strategie vor, 2 Treffen wöchentlich

Operative Geschäftstätigkeit

Exekutivdirektorium

24 Direktoren

5 Direktoren

(Direkt, stärkste Kapitalgeber)

19 Direktoren

(Per Wahl, Stimm-rechtsgruppen)

Abgabe des Tagesgeschäfts; Budget, Darlehensprüfung..

Oberstes Entscheidungsgremium

Gouverneursrat

Bei Abstimmungen hängt das Stimmgewicht eines Landes von der Höhe seiner Beteiligung am Kapital der Bank ab, Tagung 1 x jhrl.

(Zurzeit 186 Mitglieder; USA, J, D, F, GB 37,4%)

Tobias Münch


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Selbstverständnis der Weltbank im Zeitverlauf

Erfolge aus Sicht der Weltbank

  • Weltweit größter externer Geldgeber im Bildungsbereich

  • Weltweit größter externer Geldgeber im Kampf gegen HIV/AIDS

  • Einer der weltweit größten externen Geldgeber für Gesundheitsprogramme

  • Verstärkter Einsatz für Schuldenerlasse

  • Führungsrolle im weltweiten Kampf gegen die Korruption

Tobias Münch


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Selbstverständnis der Weltbank im Zeitverlauf

Kehrseite der Medaille

  • Geringschätzung von Folgen für die Umwelt

  • - Bsp. Bau von Staudämmen und -seen

  • Einschränkung der Souveränität der Staaten hinsichtlich wirtschaftspolitischer

  • Entscheidungen (Washingtoner Konsens)

  • - Öffnung der Märkte, Privatisierungen

  • Auflagen als Grund für die Hungerkrise?

  • - Ruin heimischer Kleinbauern; Abhängigkeit von Nahrungsimporten

  • - Zahl der Hungernden 2006: 850 Mio.  2008: 963 Mio.

Tobias Münch


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Ausblick auf zukünftige Entwicklungen

Strategische Neuausrichtung der Weltbank

  • Abbau der Armut und nachhaltiges Wachstum in den ärmsten Ländern,

  • besonders in Afrika

  • Lösungen für die speziellen Herausforderungen von Post-Konflikt und fragilen

  • Ländern

  • Entwicklungslösungen mit zugeschnittenen Dienstleistungen sowie Finanzierung von

  • Ländern mit mittlerem Einkommen

  • Regionale und globale Sachverhalte, die nationale Grenzen überschreiten;

  • Klimawandel, Pandemien und Handel

- Größere Entwicklung und Chancennutzung in der Arabischen Welt

- Weltweit das beste Wissen zusammenführen, um Entwicklung optimal zu gestalten

Tobias Münch


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Ausblick auf zukünftige Entwicklungen

Bank des Südens

  • Februar 2007 – September 2009: Venezuela, Argentinien, Ecuador, Paraguay, Bolivien,

  • Brasilien und Uruguay beschließen Gründung der Bank

  • Initiative zur Gründung der Bank angestoßen mit dem Ziel, die Region dem Einfluss

  • des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank zu entziehen

  • Hauptziel der Bank: "Finanzierung der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der

  • Länder der Südamerikanischen Union Unasur“

  • Weiteres Ziel: Druck intern. KI widerstehen, die als Gegenleistung für Finanzhilfen die

  • Privatisierung von Staatsbetrieben forderten

- Die Kreditbedingungen sollen nach Angaben venezolanischer Regierungsbeamter mit

denen anderer internationaler Geldgeber vergleichbar sein

Tobias Münch


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Fazit

Wettbewerbssituation bei der Vergabe von Entwicklungshilfe

Neuausrichtung der Weltbank notwendig geworden und bereits begonnen

Alte Fehler dürfen nicht wiederholt werden

Mehr Transparenz und anders gewichtete Stimmenverteilung führen

zu höherer Glaubwürdigkeit

Tobias Münch


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Gliederung (2)

2. Teil: Die Weltentwicklungsberichte

1....Geschichte und Entstehung der Weltentwicklungsberichte

2....Hintergründe der Weltentwicklungsberichte

2.1.........Ziele

2.2.........Aufgaben

3....Entwicklungsparadigma der Weltenwicklungsberichte

3.1.........1978 - 1982

3.2.........1983 - 1990

3.3.........1991 - 2000

3.4.........2001 - heute

Katarzyna Fryske


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Geschichte und Entstehung der Weltentwicklungsberichte

  • - Wird seit 1978 jedes Jahr veröffentlicht

  • Enthältwichtige Informationen der Bereiche Wirtschaft, Demographie und globale

  • Zusammenhänge

  • - Berichte veröffentlichen sogenannte „World Development Indicators“,

  • eine Reihe von statistischen Indikatoren

Katarzyna Fryske


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Geschichte und Entstehung der Weltentwicklungsberichte

- Die Berichte enthalten eine Analyse der Entwicklung

die wichtigsten Aspekte:

- Landwirtschaft, die Rolle des Staates, Wirtschaftswachstum, Infrastruktur, Gesundheit, Umwelt, Armut

- Jedes Jahr konzentriert sich der Bericht auf einen anderen Aspekt

- WDR von einem leitenden Mitarbeiter der Weltbank und einer Gruppe von Spezialisten

Katarzyna Fryske


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Hintergründe der Weltentwicklungsberichte

Ziele

- Armutsbekämpfung

- Wachstum

- Ausgleich für den Unterschied

Katarzyna Fryske


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Hintergründe der Weltentwicklungsberichte

Aufgaben

  • Armutsbekämpfung

  • - Klärung der Beziehungen zwischen internationalen Wirtschaft

  • - Schaffung von globalen Strategien, die Länder

  • - Stärkung des Wissens auf die wirtschaftliche Entwicklung

Katarzyna Fryske


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Entwicklungsparadigma der Weltenwicklungsberichte

1978 - 1982

  • - Entwicklung in den Entwicklungsländern

  • Prozesse der Industrialisierung, Urbanisierung und der Verteilung der

  • Arbeit

  • - Bedeutung der Bevölkerung in der wirtschaftlichen Entwicklung

  • Die Förderung der nachhaltigen Entwicklung konzentriert sich auf die

  • Landwirtschaft als Haupteinnahmequelle

Katarzyna Fryske


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Entwicklungsparadigma der Weltenwicklungsberichte

1983 - 1990

- Handelt von der Wirtschaftskrise, sowie Anzeichen für eine Erholung

- Bewertung von Vergangenheit und Zukunft aus wirtschaftlicher Sicht

- Die Rolle des internationalen Kapitals

- Politische Analyse im Hinblick auf die Wiederherstellung eines nachhaltigen

Wirtschaftswachstums

- Die Rolle der wirtschaftlichen Reformen

- Die Rolle der Industrieländer zur Verringerung der externen Zahlungsungleichgewichte

- Wachstum in den Entwicklungsländern

- Wege zur Bekämpfung von Armut

Katarzyna Fryske


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Entwicklungsparadigma der Weltenwicklungsberichte

1991 - 2000

- Periode der Reform der politischen und wirtschaftlichen Systeme (Osteuropa)

- Wirtschaftliche Entwicklung und die Umwelt

- Gesundheit und wirtschaftliche Entwicklung (eine Abnahme der Sterblichkeit bei Kindern)

- Infrastruktur und wirtschaftliche Entwicklung

- Eine ausgewogene Aufteilung der Arbeit

- Zeit der massiven Umstrukturierungen und Reformen

- Analyse der Rolle und Wirksamkeit des Staates

- Auswirkungen des Wissens auf die wirtschaftliche Entwicklung

- Globalisierung und Lokalisierung

Katarzyna Fryske


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Entwicklungsparadigma der Weltenwicklungsberichte

2001 - heute

  • - Hunger und Armut

  • - Armut behindert Business

  • - Die Rolle der Organisationen der Zivilgesellschaft

  • - Beurteilung der Situation in der Welt in Bezug auf Bildung, Zugang zu Wasser und Energie

  • - Besseres Klima für Investitionen

  • - Ungleichgewichte führen zur Schaffung von Armut in bestimmten Bereichen

  • Länder sollen in Bildung und Gesundheit investieren und einen Beitrag zu Wirtschaftswachstum

  • und Armutsbekämpfung leisten

  • - Die Rolle der Landwirtschaft in den Entwicklungsländern

Katarzyna Fryske


Angewandtes seminar neue konomische geographie im globalen kontext

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit !


  • Login