Entdeckungen 1 das mittelalterliche weltbild
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 5

Entdeckungen 1: das mittelalterliche Weltbild PowerPoint PPT Presentation


  • 137 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Entdeckungen 1: das mittelalterliche Weltbild. Seite 2. das mittelalterliche Weltbild. Studiere zunächst diesen Text. Lass dir erklären, wenn du etwas nicht verstehst. Versuche dir das Gelesene vorzustellen.

Download Presentation

Entdeckungen 1: das mittelalterliche Weltbild

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Entdeckungen 1 das mittelalterliche weltbild

Entdeckungen 1:das mittelalterliche Weltbild


Das mittelalterliche weltbild

Seite 2

das mittelalterliche Weltbild

Studiere zunächst diesen Text. Lass dir erklären, wenn du etwas nicht verstehst.Versuche dir das Gelesene vorzustellen.

Die Erde ist der Mittelpunkt des Weltalls. Sie ist eine Scheibe, die von Säulen getragen wird. Die Christen glaubten damals, dass Jerusalem der Mittelpunkt dieser Erdscheibe sein müsse.

Die Erdscheibe wird vom kuppelförmigen Himmel überspannt. Daran sind die Sterne irgendwie aufgehängt. Die Sonne und der Mond kreisen um die Erde.

Unter der Erdscheibe befindet sich das Totenreich, wo die schlechten Menschen hinkommen würden.

Die bekannten Erdteile auf der Scheibe waren von riesigen Ozeanen umgeben. Es war gefährlich, sich mit Schiffen weit vom Festland zu entfernen, denn man wusste ja nie, ob man nicht plötzlich den Rand der Erdscheibe erreichen und mitsamt dem Schiff in die Tiefe stürzen würde.

Diese Ozeane, vermutete man, würden sicherlich von Furcht erregenden und gefährlichen Seeungeheuern bewohnt werden.


Das mittelalterliche weltbild1

Seite 3

das mittelalterliche Weltbild

Ein Mönch im Mittelalter hat seine Vorstellung so gezeichnet:

und das ist eine moderne Darstellung des mittelalterlichen Weltbildes


Ordnereintrag i

Seite 4

Ordnereintrag I

  • Erstelle zuerst einen Titelbalken und den Rand um ein neues Ordnerblatt, wie wir das gewohnt sind.

  • Mache nun eine Zeichnung davon, wie sich die Leute im Mittelalter die Welt vorgestellt hatten. Lies den Text nochmals, wenn du nicht mehr sicher bist.

  • Für die Zeichnung verwendest du Bleistift und Farbstifte, bitte keine Filz.

  • Man sollte auf der Zeichnung Folgendes erkennen:

  • die Erde- die Säulen- die Hölle- der Himmel- die Sonne, der Mond und die Sterne- die Ozeane mit den Ungeheuern


Ordnereintrag ii

Seite 5

Ordnereintrag II

Schreibe diesen Text auf ein Notizpapier ab und fülle dabei die Lücken richtig aus, möglichst ohne auf Seite 2 nachzuschauen. Erst wenn du fertig bist, korrigierst du ihn mit der Seite 2.

Die Erde ist der ____________ des Weltalls. Sie ist eine ____________, die von Säulen getragen wird. Die Christen glaubten damals, dass ____________ der Mittelpunkt dieser Erdscheibe sein müsse.

Die Erdscheibe wird vom ____________ Himmel überspannt. Daran sind die Sterne irgendwie ____________. Die Sonne und der Mond ____________ um die Erde.

Unter der Erdscheibe befindet sich das ____________, wo die schlechten Menschen hinkommen würden.

Die bekannten Erdteile auf der Scheibe waren von riesigen ____________ umgeben. Es war gefährlich, sich mit Schiffen weit vom Festland zu entfernen, denn man wusste ja nie, ob man nicht plötzlich den ____________ der Erdscheibe erreichen und mitsamt dem Schiff in die Tiefe stürzen würde.

Diese Ozeane, vermutete man, würden sicherlich von Furcht erregenden und gefährlichen ____________ bewohnt werden.Jetzt schreibt du diesen Text sauber mit Tinte um die Zeichnung auf das Ordnerblatt ein.


  • Login