Mario Vargas Llosa
Sponsored Links
This presentation is the property of its rightful owner.
1 / 13

Mario Vargas Llosa Lituma en los Andes (1993) Premio Planeta PowerPoint PPT Presentation


  • 78 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Mario Vargas Llosa Lituma en los Andes (1993) Premio Planeta. *1936 in Arequipa, Peru Militärschule San Marcos → Jus und Literatur Studium in Madrid, Paris 1974 Peru, Moderator 1987 Protest gegen Verstaatlichung Bank 1990 Präsidentschaftswahlen Umzug nach London

Download Presentation

Mario Vargas Llosa Lituma en los Andes (1993) Premio Planeta

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Mario Vargas Llosa

Lituma en los Andes

(1993)

Premio Planeta


*1936 in Arequipa, Peru

Militärschule

San Marcos → Jus und Literatur

Studium in Madrid, Paris

1974 Peru, Moderator

1987 Protest gegen Verstaatlichung Bank

1990 Präsidentschaftswahlen

Umzug nach London

Lehrt an vielen Universitäten

Real Academia Española, span. Staatsbürgerschaft

2010 Literaturnobelpreis

Mario Vargas Llosa


La ciudad y los perros (1962), La casa verde (1966), Conversación en La Catedral (1969), García Márquez: historia de un deicidio (1971), La orgía perpetua: Flaubert y Madame Bovary (1975), La tía Julia y el escribidor (1977), ¿Quién mató a Palomino Molero? (1986), El hablador (1987), Elogio de la madrastra (1988), Lituma en los Andes (1993), El pez en el agua (1993), Cartas a un joven novelista (1997), Los cuadernos de Don Rigoberto (1997), La fiesta del Chivo (2000), El paraíso en la otra esquina (2003), La tentación de lo imposible (2004), Travesuras de la niña mala (2006)

Werke


- Gesellschaft in Peru, Brasilien, Dominikanischen Republik, auch universelle Themen

- kritisiert: undemokratischen, korrupten links- oder rechtsgerichteten Systeme, Gewaltbereitschaft,

rassistische Klassenordnung

- Gattungen: Roman, Kriminalgeschichte, Politischer Thriller, Historischer Roman, Komödie,

Theaterstücke, Essays, literaturwissenschaftliche Abhandlungen

- oft autobiografischer Charakter

Themen


Premio Biblioteca Breve (1962, La ciudad y los perros), Premio Rómulo Gallegos (1966, La casa verde), Mitglied der Academia Peruana de la Lengua (1977), Premio Príncipe de Asturias de las Letras (1986), Premio Planeta (1993, Lituma en los Andes), Cervantes-Preis (1994),Jerusalempreis für die Freiheit des Individuums in der Gesellschaft (1995), Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (1996), Orden El Sol de Perú (Gran Cruz, 2001), Prix mondial Cino Del Duca (2008),

„Freiheitspreis“ der Friedrich-Neumann-Stiftung (2008), Nobelpreis für Literatur (2010)

Auszeichnungen


Figurenkonstellation

Mercedes

?

Sendero

Luminoso

Adriana

Dionisio

Tomás

Lituma

Arbeiter

Franzosen †

Francisco

López

Pedrito†

Casimiro†

Metardo†

Umwelt-

Schützerin †

Prof.

Stirmsson


uralte Bräuche, (Mörder-) Riten, Aberglaube, Geister, Mörder, Terroristen, Mystik und Tod in den Anden

Vernunft und Fortschritt treffen auf Exzess, uralte Gefühle, Mythos, Rückkehr zum Primitiven und Barbarischen

mythische Allegorie: Dionysos in den Anden

Terroristen, (irrationale) Gewalt, Korruption in Peru

moralische Perversion

starke Liebesgeschichte

Naturgewalten und Schicksal

Themen


Im Rahmen der Aufklärung wird die Fair Play Rule eingehalten

Whodunit:

Setting begrenzt, abgeschnitten von Außenwelt

begrenzte Zahl Verdächtiger

Mörder wird nicht überführt (keine Wiederherstellung sozialen Gleichgewichts)

„locked room“-Rätsel: „gefangen“ in Naccos, bedroht von den Terroristen und Naturgewalten

Analyse


Handlungsstrang A:

chronologisch, erst im 8. und 9. Kapitel kommt es zu aufklärenden Flashbacks der Mordvorgänge.

Erkenntnisspannung, rückwärts gerichtet.

ungefähr 2 Monate

in ultimas res

Detektivroman

Analysis-undMystery-Elemente

„roman-problème“ (Untersuchung)

Analyse


Handlungsstränge B:

Erster Teil: Die Geschichten der Opfer des SL laufen parallel zu Litumas Forschungen ab. Die Geschichten der Mordopfer sind Flashbacks.

Wie-Spannung, vorwärts gerichtet.

Es wird durch die Augen der Opfer des SL geblickt → Dramatik

Zweiter Teil: Achronologische Flashbacks von Adrianas Leben in der Reihenfolge 2 – 1 – 3 – 4.

Adrianas Leben ab der Begegnung mit ihrem ersten Ehemann bis zu ihren aktuellen Lebensumständen

ab ovo

Action-, fantastische und esoterische Elemente

Analyse


Handlungsstrang C:

eine Geschichte in der Geschichte, chronologisch.

Gefühlsspannung, vorwärts gerichtet.

ungefähr 10 Tage

ab ovo

Liebesgeschichte → entschärft Spannung und Gewalt in den anderen Handlungssträngen

Analyse


Griechische MythologieLituma en los Andes

TheseusTimoteo

AriadneAdriana

NaxosNaccos

DionysosDionisio

Weines, Befreiung,Pisco, inneres Tier

Freude, Ekstasebefreien, Feste

MänadenFrauen

Mythologie


...Ende


  • Login