Österreichweite Studie zur Erhebung
Download
1 / 14

Österreichweite Studie zur Erhebung der Prävalenz von Über- und Untergewicht bei - PowerPoint PPT Presentation


  • 82 Views
  • Uploaded on

Österreichweite Studie zur Erhebung der Prävalenz von Über- und Untergewicht bei 6- bis 14-jährigen Schülerinnen und Schülern Kooperationspartner. Prävalenz von Über- und Untergewicht bei Kindern und Jugendlichen in Österreich. *selbst berichtet Quelle: Österr. Adipositasbericht 2006.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Österreichweite Studie zur Erhebung der Prävalenz von Über- und Untergewicht bei' - myrna


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

Österreichweite Studie zur Erhebung

der Prävalenz von Über- und Untergewicht bei

6- bis 14-jährigen Schülerinnen und Schülern

Kooperationspartner


Pr valenz von ber und untergewicht bei kindern und jugendlichen in sterreich
Prävalenz von Über- und Untergewicht bei Kindern und Jugendlichen in Österreich

*selbst berichtet

Quelle: Österr. Adipositasbericht 2006


Datenmaterial
Datenmaterial

Grundgesamtheit:

6- bis 14-jährige Schülerinnen und Schüler (762.458)

der 1.-8. Schulstufe (Quelle: Mikrozensus 2004)

Stichprobengröße: 114.148

Erfassungsgrad: 15.0%

Erhebung: 2005/2006

Referenzwerte:

Kromeyer-Hauschild K. et al.: Perzentile für den Body-mass-Index für das Kindes- und Jugendalter unter Heranziehung verschiedener deutscher Stichproben.

Monatsschr Kinderheilkd 2001; 149: 807–818.


Bmi grenzwerte gelten nur f r erwachsene
BMI-Grenzwerte gelten nur für Erwachsene!

Übergewicht und Adipositas bei Kindern werden unter Berücksichtigung von Alter und Entwicklungszustand bestimmt (Perzentilenkurven nach Kromeyer-Hauschild 2001).


Bisherige daten nur zum teil best tigt
Bisherige Daten nur zum Teil bestätigt

Weit mehr adipöse Kinder als bisher angenommen!

21 % der Buben und 18 % der Mädchen haben ein zu hohes Körpergewicht


Untergewicht m dchen st rker betroffen als buben
Untergewicht: Mädchen stärkerbetroffen als Buben

4,0

6,0

4,5

3,8

2,8

6,8

5,2

3,3

2,8

6,8

4,9

2,7

2,9

5,0

5,0

1,9

6,1

4,5

2,5

3,1

3,1

5,7

4,6

2,5

2,8

5,9

5,0

2,2

2,4

5,0

4,3

2,3

2,5

4,2

4,1

2,1


Bergewicht gro er handlungsbedarf bei 10 bis 12 j hrigen
Übergewicht: Großer Handlungsbedarfbei 10- bis 12-Jährigen

Adipositas weiblich Übergewicht weiblich Übergewicht männlich Adipositas männlich

6,8

7,6

7,7

9,2

10,0

6,0

9,6

8,3

9,5

7,1

8,8

9,5

11,4

7,3

10,7

9,5

12,6

6,9

11,6

8,7

13,4

8,8

8,1

11,3

7,4

11,6

11,6

8,3

12,3

10,5

8,3

8,2

8,1

9,7

11,5

9,4


Fast die h lfte der zu dicken kinder hat krankhaftes bergewicht adipositas
Fast die Hälfte der zu dicken Kinder hat krankhaftes Übergewicht (= Adipositas)

Adipositas männlich

Übergewicht männlich

Adipositas weiblich

Übergewicht weiblich


Ost west gef lle besonders bei adipositas sichtbar
Ost-West-Gefälle besonders bei Adipositas sichtbar Übergewicht (= Adipositas)

%

Adipositas

Übergewicht


Hauptsch ler doppelt so h ufig von adipositas betroffen wie ahs sch ler
Hauptschüler doppelt so häufig von Adipositas Übergewicht (= Adipositas) betroffen wie AHS-Schüler

%

Adipositas männlich

Übergewicht männlich

Adipositas weiblich

Übergewicht weiblich


Täglich besser leben Übergewicht (= Adipositas)

Danone übernimmt soziale Verantwortung


„Cooles Essen – Coole Kids“ Übergewicht (= Adipositas)


Was h nschen lernt schmeckt hans immer mehr
Was Hänschen lernt, Übergewicht (= Adipositas) schmeckt Hans immer mehr

  • 1. und 2. Klasse HS/KMS(10- bis 12-Jährige)

  • Wien, NÖ, Bgld.

  • Ziel: Vermitteln von Handlungskompetenzen beim EssenNicht das Wissen steht im Vordergrund sondern das Tun!

  • Stark praxisorientierter Ablauf unter Berücksichtigung der Lieblingsspeisen der Kinder

  • Peer-Ansatz

  • Dauer: 1 Vormittag

  • werbefrei !!


ad