Ergebnisse der Evaluation des Beruflichen Grundbildungsjahr – Forschungsinteresse zweijährige Ber...
This presentation is the property of its rightful owner.
Sponsored Links
1 / 16

Ausgangssituation: Das Problem der Übergänge PowerPoint PPT Presentation


  • 47 Views
  • Uploaded on
  • Presentation posted in: General

Ergebnisse der Evaluation des Beruflichen Grundbildungsjahr – Forschungsinteresse zweijährige Berufsfachschule. Ausgangssituation: Das Problem der Übergänge.

Download Presentation

Ausgangssituation: Das Problem der Übergänge

An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Presentation Transcript


Ausgangssituation das problem der berg nge

Ergebnisse der Evaluation des Beruflichen Grundbildungsjahr – Forschungsinteresse zweijährige Berufsfachschule


Ausgangssituation das problem der berg nge

Ausgangssituation: Das Problem der Übergänge

  • Ungünstige Situation am Ausbildungsstellenmarkt: Jugendliche ohne Ausbildungsplatz gehen verstärkt in die vollzeitschulischen Bildungsgänge der beruflichen Schulen über

  • Schulformen der beruflichen Schulen als „Übergangssystem“

  • Fokus: Ausgleich schlechter schulischer Vorbildung, Stabilisierung Jugendlicher in schwierigen Lebenssituationen

  • Fokus: Übergänge in Ausbildung oder weiterführende schulische Angebot


Ergebnisse der evaluation des bgj

Ergebnisse der Evaluation des BGJ

Positive Aspekte

  • Vermittelt je nach Berufsfeld berufliche Grundbildung oder Berufsvorbereitung

  • Ermöglicht ein berufsfeldspezifischen Praktikum

  • Stabilisiert je nach Berufsfeld Schüler mit schwierigen sozialen Ausgangsbedingungen


Ergebnisse der evaluation des bgj1

Ergebnisse der Evaluation des BGJ

Probleme

  • Kaum Übergänge

  • Unterschiede nach Berufsfeldern und Geschlecht (in Bezug auf Übergänge und Konzeption)

  • Kaum Veränderungen durch die neue Verordnung

  • Ablehnung des BGJ seitens der Betriebe


Ergebnisse der evaluation des bgj2

Ergebnisse der Evaluation des BGJ

  • Lehrereinschätzungen:

  • Übergang in eine verkürzte Ausbildung über die Berufsfelder:1,5 Schüler/Klasse (< 10 %).

  • Spitzenreiter

    • Berufsfeld Holztechnik 5 Schüler/Klasse (25%)

    • Textiltechnik und Bekleidung 5 Schüler/Klasse (26%).


Sch lerzahlen in bgj bvj bfs hessen 1995 2004

Schülerzahlen in BGJ, BVJ, BFS (Hessen 1995-2004)


Erkenntnisinteresse in bezug auf die zweij hrige berufsfachschule

Erkenntnisinteresse in Bezug auf die zweijährige Berufsfachschule

Das Modell der Berufsfachschule, mögliche Reformoption oder mit ähnlichen Problemen wie das BGJ behaftet?

  • Vergleich Struktur BGJ und zweijährige Berufsfachschule

  • Vergleich des hessischen Modells der Berufsfachschule mit den Berufsfachschulen anderer Bundesländer (Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hamburg)

  • Übergänge aus der zweij. BFS (in Ausbildung, schulisch)

  • Rolle der zweijährigen Berufsfachschule bei der Verbesserung der Allgemeinbildung


Methoden

Methoden

  • Summative Evaluation des BGJ-Projektes

  • Expertengespräche mit Schulleitern

  • Expertengespräche in Betrieben

  • Dokumentenanalyse, Expertengespräche bzgl. der Modelle in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hamburg


Vergleich struktur bgj und zweij hrige berufsfachschule

Vergleich Struktur BGJ und zweijährige Berufsfachschule


Vergleich struktur bgj und zweij hrige berufsfachschule1

Vergleich Struktur BGJ und zweijährige Berufsfachschule


Vergleich struktur bgj und zweij hrige berufsfachschule2

Vergleich Struktur BGJ und zweijährige Berufsfachschule

  • Ist die Struktur der zweij. BFS vorteilhafter da:

  • Sie nicht alleine auf einen Übergang in verkürzte Ausbildung zielt?

  • Sie als Zielvostellung neben der beruflichen Grundbildung auch die Berufsvorbereitung und die Vermittlung des mittleren Abschlusses umfasst?

  • Kann die zweij. BFS diese drei Ziele erreichen?

  • Besonderheiten bzgl. Fachrichtungen?


Vergleich fachschulmodelle rheinland pfalz baden w rttemberg und hamburg

Vergleich Fachschulmodelle Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hamburg

  • Welche Funktion nehmen die jeweiligen Schulformen im Übergangssystem ein?

  • Wie werden sie beurteilt (Vorteile/Probleme)?

  • Wie gestalten sich die Übergänge in diesen Modellen?

  • Welche Möglichkeiten schulischen Verbleibs gibt es in diesen Modellen?

  • Kann das BGJ von einer an der Berufsfachschule orientierten Struktur profitieren?

  • Alternative Strukturmodelle (modularisiert)


Vergleich fachschulmodelle rheinland pfalz baden w rttemberg und hamburg1

Vergleich Fachschulmodelle Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hamburg


Vergleich fachschulmodelle rheinland pfalz baden w rttemberg und hamburg2

Vergleich Fachschulmodelle Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hamburg

  • Schulischer Verbleib

  • Übergänge in Ausbildung

  • Betriebliche Akzeptanz

  • Rolle des Praktikums

  • Sozialstrukturelle Zusammensetzung d. Schüler

  • Berufsorientierung vs. Berufsfeldorientierung


Ausblick workshop

Ausblick Workshop

  • Ihre Einschätzung als Experten zur zweijährigen Berufsfachschule in Hessen

  • Ihre Einschätzung als Experten zu Erkenntnissinteresse und Forschungsdesign

  • Aspekte, die wir bei dem Forschungsvorhaben nicht berücksichtigt haben


Ausgangssituation das problem der berg nge

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit!


  • Login