Gebäudeverschneidung 4
Download
1 / 46

Ein Gebäudeteil, in dem sich ein quadratischer Turm befindet. - PowerPoint PPT Presentation


  • 100 Views
  • Uploaded on

Gebäudeverschneidung 4. Ein Gebäudeteil, in dem sich ein quadratischer Turm befindet. Konstruiere die Verschneidung mit dem Dach. Gebäudeverschneidung 4. Die Lage des Turmes ist eine besondere, da die Diagonalen des Basisquadrates parallel zu den Gebäudekanten liegen.

loader
I am the owner, or an agent authorized to act on behalf of the owner, of the copyrighted work described.
capcha
Download Presentation

PowerPoint Slideshow about ' Ein Gebäudeteil, in dem sich ein quadratischer Turm befindet.' - miriam


An Image/Link below is provided (as is) to download presentation

Download Policy: Content on the Website is provided to you AS IS for your information and personal use and may not be sold / licensed / shared on other websites without getting consent from its author.While downloading, if for some reason you are not able to download a presentation, the publisher may have deleted the file from their server.


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - E N D - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Presentation Transcript

Gebäudeverschneidung 4

Ein Gebäudeteil, in dem sich ein quadratischer Turm befindet.

Konstruiere die Verschneidung mit dem Dach.


Gebäudeverschneidung 4

Die Lage des Turmes ist eine besondere, da die Diagonalen des Basisquadrates parallel zu den Gebäudekanten liegen.

Besonders ist auch, dass die Dachschrägen verschiedene Neigungswinkel haben.

Direkt zur Konstruktion

Ende


Gebäudeverschneidung 4

Die Lage des Turmes ist eine besondere, da die Diagonalen des Basisquadrates parallel zu den Gebäudekanten liegen.

Besonders ist auch, dass die Dachschrägen verschiedene Neigungswinkel haben.

Es gibt mehrere Methoden die Verschneidung zu lösen, bzw. mehrere Möglichkeiten die Verschneidung anzugittern.

In diesem Beispiel wurden senkrechte Flächen zum Angittern verwendet.


Gebäudeverschneidung 4

Die erste senkrechte Fläche wird durch die linke Turmkante,

……..


Gebäudeverschneidung 4

Die erste senkrechte Fläche wird durch die linke Turmkante, parallel zur linken Gebäude-fläche gelegt.


Gebäudeverschneidung 4

Die erste senkrechte Fläche wird durch die linke Turmkante, parallel zur linken Gebäude-fläche gelegt.

Die Fläche wird soweit nach unten verschoben bis …..


Gebäudeverschneidung 4

Die erste senkrechte Fläche wird durch die linke Turmkante, parallel zur linken Gebäude-fläche gelegt.

Die Fläche wird soweit nach unten verschoben bis diese an der Gebäudebasis = Turmbasis angelangt ist. Die linke Turm-kante liegt in dieser Fläche.


Gebäudeverschneidung 4

Die erste senkrechte Fläche wird durch die linke Turmkante, parallel zur linken Gebäude-fläche gelegt.

Die Fläche wird soweit nach unten verschoben bis diese an der Gebäudebasis = Turmbasis angelangt ist. Die linke Turm-kante liegt in dieser Fläche.

Die Fläche schneidet das Gebäude mit der rot einge-rahmten Fläche.


Gebäudeverschneidung 4

Somit er gibt sich der erste Durchstoßpunkt, nämlich der der linken Turmkante mit der flachen, linke Dachschräge.


Gebäudeverschneidung 4

Somit er gibt sich der erste Durchstoßpunkt, nämlich der der linken Turmkante mit der flachen, linke Dachschräge.

Der erste Punt der Verschnei-dung ist konstruiert.


Gebäudeverschneidung 4

Nun wird eine senkrechte Schnittebene durch den Dachknick der beiden linken Dachschrägen gelegt.


Gebäudeverschneidung 4

Nun wird eine senkrechte Schnittebene durch den Dachknick der beiden linken Dachschrägen gelegt.

An den Basisflächen des Gebäudes und des Turmes ist zu erkennen, wo diese Schnitt-ebene die Turmbasis schneidet …….


Gebäudeverschneidung 4

Nun wird eine senkrechte Schnittebene durch den Dachknick der beiden linken Dachschrägen gelegt.

An den Basisflächen des Gebäudes und des Turmes ist zu erkennen, wo diese Schnitt-ebene die Turmbasis schneidet und dass sie auch durch den Dachflächenknick verläuft.


Gebäudeverschneidung 4

Nun wird eine senkrechte Schnittebene durch den Dachknick der beiden linken Dachschrägen gelegt.

An den Basisflächen des Gebäudes und des Turmes ist zu erkennen, wo diese Schnitt-ebene die Turmbasis schneidet und dass sie auch durch den Dachflächenknick verläuft.

Die Schnittebene schneidet das Gebäude mit der violett einge-rahmten Fläche.


Gebäudeverschneidung 4

Die Basisfläche wird auch von der Schnittfläche gekreuzt …


Gebäudeverschneidung 4

Die Basisfläche wird auch von der Schnittfläche gekreuzt und damit ergibt sich auch der Schnitt mit dem Turmseiten-flächen.


Gebäudeverschneidung 4

Die Basisfläche wird auch von der Schnittfläche gekreuzt und damit ergibt sich auch der Schnitt mit dem Turmseiten-flächen.

Auf dem Dachflächenknick liegen die Durchdringungs-punkte der Knickkante mit den beiden Turmseitenflächen.


Gebäudeverschneidung 4

Nun wird eine weitere senk-rechte Schnittebene durch den Turm gelegt, nämlich durch die beiden Seitenkanten vorne und hinten.


Gebäudeverschneidung 4

Nun wird eine weitere senk-rechte Schnittebene durch den Turm gelegt, nämlich durch die beiden Seitenkanten vorne und hinten.

Die Schnittebene wird wieder bis zur Basisfläche geführt …


Gebäudeverschneidung 4

Nun wird eine weitere senk-rechte Schnittebene durch den Turm gelegt, nämlich durch die beiden Seitenkanten vorne und hinten.

Die Schnittebene wird wieder bis zur Basisfläche geführt und schneidet das Gebäude in der orange umrahmten Fläche.


Gebäudeverschneidung 4

Nun wird eine weitere senk-rechte Schnittebene durch den Turm gelegt, nämlich durch die beiden Seitenkanten vorne und hinten.

Die Schnittebene wird wieder bis zur Basisfläche geführt und schneidet das Gebäude in der orange umrahmten Fläche.

Auf der oberen Seite dieser Fläche liegen die Durchstoß-punkte der Turmseitenkanten mit der steileren Dachfläche.


Gebäudeverschneidung 4

Wie beim Dachflächenknick wird nun auch wieder beim Dachfirst eine senkrechte Schnittfläche durch den First gelegt.


Gebäudeverschneidung 4

Wie beim Dachflächenknick wird nun auch wieder beim Dachfirst eine senkrechte Schnittfläche durch den First gelegt.

Die Schnittfläche wird bis zur Basisfläche verlängert und ..


Gebäudeverschneidung 4

Wie beim Dachflächenknick wird nun auch wieder beim Dachfirst eine senkrechte Schnittfläche durch den First gelegt.

Die Schnittfläche wird bis zur Basisfläche verlängert und ist zu erkennen wo die Basisfläche des Turmes geschnitten wird.


Gebäudeverschneidung 4

Wie beim Dachflächenknick wird nun auch wieder beim Dachfirst eine senkrechte Schnittfläche durch den First gelegt.

Die Schnittfläche wird bis zur Basisfläche verlängert und ist zu erkennen wo die Basisfläche des Turmes geschnitten wird.

Exakt über diesen beiden Punkten liegen die Durchstoß-punkte des Firstes mit den beiden Turmflächen, ..


Gebäudeverschneidung 4

Wie beim Dachflächenknick wird nun auch wieder beim Dachfirst eine senkrechte Schnittfläche durch den First gelegt.

Die Schnittfläche wird bis zur Basisfläche verlängert und ist zu erkennen wo die Basisfläche des Turmes geschnitten wird.

Exakt über diesen beiden Punkten liegen die Durchstoß-punkte des Firstes mit den beiden Turmflächen, wie in der Zeichnung zu sehen ist.


Gebäudeverschneidung 4

Zu letzt ist noch der Durchstoß-punkt der rechten Turmkante mit der rechten Dachfläche zu bestimmen. Dazu wird wie bisher durch diese Turmkante eine senkrechte Schnittebene

gelegt …


Gebäudeverschneidung 4

Zu letzt ist noch der Durchstoß-punkt der rechten Turmkante mit der rechten Dachfläche zu bestimmen. Dazu wird wie bisher durch diese Turmkante eine senkrechte Schnittebene

Gelegt und bis zur Basisfläche verlängert.


Gebäudeverschneidung 4

Zu letzt ist noch der Durchstoß-punkt der rechten Turmkante mit der rechten Dachfläche zu bestimmen. Dazu wird wie bisher durch diese Turmkante eine senkrechte Schnittebene

Gelegt und bis zur Basisfläche verlängert.

Diese Schnittebene schneidet das Gebäude in der blau umrandeten Fläche.


Gebäudeverschneidung 4

Zu letzt ist noch der Durchstoß-punkt der rechten Turmkante mit der rechten Dachfläche zu bestimmen. Dazu wird wie bisher durch diese Turmkante eine senkrechte Schnittebene

Gelegt und bis zur Basisfläche verlängert.

Diese Schnittebene schneidet das Gebäude in der blau umrandeten Fläche.

Auf der oberen Kante befindet sich der gesuchte Durchstoß-punkt.


Gebäudeverschneidung 4

Nun sind alle Verschneidungs-punkte konstruiert.


Gebäudeverschneidung 4

Nun sind alle Verschneidungs-punkte konstruiert.

Nun werden die Turmkanten bis zu den Durchstoßpunkten ver-längert, 3 sichtbar, 1 unsicht-bare.


Gebäudeverschneidung 4

Nun sind alle Verschneidungs-punkte konstruiert.

Nun werden die Turmkanten bis zu den Durchstoßpunkten ver-längert, 3 sichtbar, 1 unsicht-bare.

Danach werden die Schnittlinien der Turmflächen mit den Dach-flächen gezeichnet, je 4 sichtbar und 4 unsichtbar.


Gebäudeverschneidung 4

Nun sind alle Verschneidungs-punkte konstruiert.

Nun werden die Turmkanten bis zu den Durchstoßpunkten ver-längert, 3 sichtbar, 1 unsicht-bare.

Danach werden die Schnittlinien der Turmflächen mit den Dach-flächen gezeichnet, je 4 sichtbar und 4 unsichtbar.

Es werden noch die fehlenden Gebäudekanten ergänzt und die Konstruktion ist fertig.


Gebäudeverschneidung 4

Zur Kontrolle sind hier noch parallele Verschneidungslinien eingezeichnet. Parallele Seitenflächen (vom Turm) er-geben durch eine Ebene (mittlere Dachfläche) geschnit-ten, parallele Schnittlinien.

Die Erklärung ist fertig. Nun kann mit der Schaltfläche „Zum Anfang“ die Erklärung wieder-holt oder mit der Schaltfläche „Ende“ beendet werden.

Mit der Schaltfläche „weiter“ wird die praktische Durch-führung der Konstruktion erklärt.

Zum Anfang

weiter

Ende


Gebäudeverschneidung 4

Nochmals der Ausgangspunkt, die Angabe.


Gebäudeverschneidung 4

Nochmals der Ausgangspunkt, die Angabe.

Alle Konstruktionslinien werden parallel zu den Kanten der linken Gebäudefläche gelegt.


Gebäudeverschneidung 4

  • Nochmals der Ausgangspunkt, die Angabe.

  • Alle Konstruktionslinien werden parallel zu den Kanten der linken Gebäudefläche gelegt.

  • Linke Turmkante


Gebäudeverschneidung 4

  • Nochmals der Ausgangspunkt, die Angabe.

  • Alle Konstruktionslinien werden parallel zu den Kanten der linken Gebäudefläche gelegt.

  • Linke Turmkante

  • Dachknick der linken beiden Dachflächen


Gebäudeverschneidung 4

  • Nochmals der Ausgangspunkt, die Angabe.

  • Alle Konstruktionslinien werden parallel zu den Kanten der linken Gebäudefläche gelegt.

  • Linke Turmkante

  • Dachknick der linken beiden Dachflächen

  • Mittlere Turmkanten


Gebäudeverschneidung 4

  • Nochmals der Ausgangspunkt, die Angabe.

  • Alle Konstruktionslinien werden parallel zu den Kanten der linken Gebäudefläche gelegt.

  • Linke Turmkante

  • Dachknick der linken beiden Dachflächen

  • Mittlere Turmkanten

  • Dachfirst


Gebäudeverschneidung 4

  • Nochmals der Ausgangspunkt, die Angabe.

  • Alle Konstruktionslinien werden parallel zu den Kanten der linken Gebäudefläche gelegt.

  • Linke Turmkante

  • Dachknick der linken beiden Dachflächen

  • Mittlere Turmkanten

  • Dachfirst

  • Rechte Turmkante


Gebäudeverschneidung 4

  • Nochmals der Ausgangspunkt, die Angabe.

  • Alle Konstruktionslinien werden parallel zu den Kanten der linken Gebäudefläche gelegt.

  • Linke Turmkante

  • Dachknick der linken beiden Dachflächen

  • Mittlere Turmkanten

  • Dachfirst

  • Rechte Turmkante

  • Turmkanten verlängern


Gebäudeverschneidung 4

  • Nochmals der Ausgangspunkt, die Angabe.

  • Alle Konstruktionslinien werden parallel zu den Kanten der linken Gebäudefläche gelegt.

  • Linke Turmkante

  • Dachknick der linken beiden Dachflächen

  • Mittlere Turmkanten

  • Dachfirst

  • Rechte Turmkante

  • Turmkanten verlängern

  • Durchstoßpunkte verbinden und die Gebäudekanten fertig zeichnen.


Gebäudeverschneidung 4

  • Nochmals der Ausgangspunkt, die Angabe.

  • Alle Konstruktionslinien werden parallel zu den Kanten der linken Gebäudefläche gelegt.

  • Linke Turmkante

  • Dachknick der linken beiden Dachflächen

  • Mittlere Turmkanten

  • Dachfirst

  • Rechte Turmkante

  • Turmkanten verlängern

  • Durchstoßpunkte verbinden und die Gebäudekanten fertig zeichnen.

  • FERTIG (in 4 min)

Zum Anfang

Ende


Gebäudeverschneidung

Danke für´s Mitdenken!

Euer

[email protected]


ad